Weisheiten 112

Auf der Narrenstraße ist's der erste Schritt, sich für weise halten.

Auf der Natur wächst kein schimmel noch rost.

Auf der Neige ist nicht gut sparen.
i] Es ist schwer sparen, wenn etwas zu Ende geht.
ndt] Up de Nêge is ne guot spoaren.
en] Better spare at the brim, than at the bottom.
en] Too late, to spare when the bottom is bare.
fr] C'est bien tard d'épargner, quand tout est dissipé.
fr] Il n'est plus tems d'épargner quand on voit le fond.
la] Sera in fundo parsimonia. Seneca
pl] Nie w czas oszczędzamy, gdy dna dobieramy.
un] Késő a' takarékosság, mikor üres a' szekr ény.

Auf der Nussschale geigen.

Auf der Parille, da man mit dem Gesäß durchguckt.

Auf der Prager Brücke begegnet man entweder einem Mönche, einer Hure oder einem weißen Pferde.
en] London bridge was made for wise men to go over, and fools to go under.

Auf der recht- und linken Seite,
Auf dem Berg und in der Mitten
Sitzen, stehen sie zum Streite,
All einander ungelitten.
Wenn du dich ans Ganze wendest
Und votierest, wie du sinnest,
Merke, welchen du entfremdest,
Fühle, wen du dir gewinnest.
Goethe, National-Versammlung

Auf der rechten Schulter unsern Herrgott und auf der linken den Teufel tragen.

Auf der redlichen Hand geht ma leichter durch Land als auf gschwinde Füaß.

Auf der Reichenstraße zu Füßen, wo sich die Bettelleute aus den Fenstern grüßen.

Auf der Reis' ein guter Gefährt ist so gut wie ein Pferd.

Auf der Reise lernt man seine Gefährten kennen.
ho] Als men met iemand veertien dagen op reis is, kan men hem leeren kennen.

Auf der Reise rafft man auf, was man kann, jeder Tag bringt etwas, und man eilt auch, darüber zu denken und zu urteilen.
Goethe, An Charlotte v. Stein, 7.11.1786

Auf der Rezitation ruht alle Deklamation und Mimik. Da nun beim Vorlesen jene ganz allein zu beachten und zu üben ist, so bleibt offenbar, dass Vorlesungen die Schule des Wahren und Natürlichen bleiben müssen, wenn Männer, die ein solches Geschäft übernehmen, von dem Wert, von der Würde ihres Berufs durchdrungen sind.
Goethe, Maximen und Reflexionen 737

Auf der Rückseite
la] in dorso

Auf der Schaukel und Waage sitzen.
i] Unsicher, keinen festen Fuß noch Raum haben.
ho] Hij zit op een' schopstoel.

Auf der Schlachtbank sind alle Kühe Ochsen und in der Lohgruben sind alle Ochsen Kühe.
i] Der Fleischer verkauft das Kuhfleisch für Ochsenfleisch und der Gerber bezahlt die Ochsenhäute für Kuhhäute oder behandelt sie in der Grube wie diese.

Auf der Schneckenpost kommen (reisen).
i] Um eine sehr langsame, träge Bewegung zu bezeichnen.

Auf der schwächsten Schulter ruht oft die schwerste Last.
ho] Die de zwakste schouders heeft, moet het zwaarste pak dragen.

Auf der Schwelle
i] gleich zu Beginn
la] in limine

Auf der See lernt man beten.

Auf der See soll man sich vor dem Priester doppelt neigen.
i] Man soll den Priestern alle Ehre erweisen, weil sie nach altem Volksglauben das Wetter, wenn auch nur das schlechte, machen, womit Seegefahren verbunden sind.

Auf der Seite liegend ist die Maus flinker.
Estland

Auf der Seite, zur Seite
la] a latere.

Auf der Spitze des Schwertes gedeiht des Landes Wohlfahrt nicht.
dä] Det er farligt at sætte et lands velværd paa sverdits spidse.

Auf der Stelle

Auf der Stirn den Heraklit und im Herzen den Demokrit.

Auf der Stirn ist die Haut am dicksten, antwortete Klaus einem alten Manne, der eine junge schöne Frau hatte und ihn darum fragte, sonst kämen die Hörner zu leicht durch.
z] Ein Alter, so eine schöne Frau hatt, fragte einen, wo die Haut am dicksten were, der antwortet, an der Stirn, sonsten wären auch die Hörner längst durchgewachsen.

Auf der Stirn und im Auge kann man die Briefe des Herzens lesen.
it] In fronte si legge quel che nel cor si porta.

Auf der Stör arbeiten.
i] In einem fremden Hause arbeiten, wo dann der Hausvater die Beköstigung übernimmt, oft auch die nötigen Materialen zur Arbeit anschafft. Stören = herumziehen, wandern. Ein Störer ist ein Mensch, der ein Handwerk, eine Handtierung unbefugt betreibt; auch wohl ein Mann, der mit Frauenzimmern in wilder Ehe lebt.

Auf der Straße (o. auf dem Pflaster) sitzen
i] stellenlos sein
en] to be (out) an the streets (o. on the dole)
fr] être sur le sable
it] essere in mezzo alla strada

Auf der Straße des geringsten Widerstandes versagen die stärksten Bremsen.

Auf der Straße ein Bettler, hinter dem Hag ein Dieb.

Auf der Straße ein Engel, daheim ein Teufel.
la] Intus Hecuba, foris Helena.
la] Intus Herodes, foris Johannes.

Auf der Straße gehört und in der nächsten Gasse schon ausgeplaudert - ein Verschleudern der Gesittung ist das.
Konfuzius, Gespräche

Auf der Straße hoch her und daheim der Brotschrank (Keller) leer.
dä] Paa gaden bæres guldet rød, men hiemme ledes efter brød.
dä] Stolt i stræde og lidet i pynge, det er folskt.

Auf der Straße mähen wollen.
fr] A voye publique aguyser faulx.
la] Ad publicum viam acuere falcem.

Auf der Straße nach dem Maul, treibt Hansmichel schnell den Gaul.

Auf der Straße sittig, in der Kirche andächtig, im Hause heiter und nett, nur freundlich im Bett.
ho] Zedig ter strate aandachtig in de kerk, blijde in huis vriendelijk te bed.

Auf der Straße soll man nicht auf seine Feinde schelten.
sp] Quando fueres por camino, no digas mal de ta enemigo.

Auf der Straße wächst nichts.
Oberösterreich
i] Spricht die Absicht aus, dass die Anlegung neuer oder die Erweiterung bisheriges Straßen kein Gewinn sei, weil der Boden dem Anbau entzogen werde; eine, Ansicht, die einer Widerlegung nicht bedarf, da gute Verkehrstraßen den Wohlstand nicht hemmen, sondern fördern.

Auf der Straße wie ein Gaul und zu Hause stinkend faul.
Köthen

Auf der Straße wo niemand ist, kann man niemand finden.
i] In dem Sinne: Wo nichts ist u.s.w.
dä] Der gribes ingen paa de veye man ikke kommer.

Auf der Straße zu gehen, wird niemand gehindert.
Altrömisch
i] Allgemeine Dinge stehen auch zu allgemeinem Gebrauch.

Auf der Streu ein Leu, auf der Straß' ein Has'.

Auf der Stufe, auf der man weiß, was Menschsein heisst, beginnt das Trauerspiel, denn man muss weiter Mensch bleiben.
Wilhelm von Scholz

Auf der Stute reitest du, und die Stute suchst du.
Litauen

Auf der Taktik des Feldherrn basiert die Tapferkeit der Soldaten.
la] Ducis in consilio posita est virtus militum.

Auf der Tracht des Richters und Geistlichen beruht ein guter Teil ihrer Wirksamkeit. Der Geistliche im Oberrock vor dem Altar; der Richter in dem selben Kostüm, in dem er soeben die Weinschenke oder die Bierbank verlassen, würde des Eindrucks verfehlen, er würde die Erinnerungen und Vorstellungen, die daran haften, nicht zu überwinden vermögen. Indem die Tracht ihn derselben entkleidet, leistet sie seiner Wirksamkeit Vorschub, fördert sie den Zweck des Amtes selber.
Ihering, Der Zweck im Recht, ?, 9

Auf der Trift wächst kein Gras.

Auf der Tür zum Erfolg ist angeschrieben: Stoß und zieh!
Jiddisch

Auf der Waage des Goldschmieds prüfen

Auf der Walstatt zeigt sich der Tapfere.

Auf der Weinbrüder Commendation gehen ist nicht gut.

Auf der weiten Welt sich freuen, das sind Sprünge zum Bereuen.

Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist als Wasser. Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich. Dass das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt, jeder weiß es, doch keiner handelt darnach.
Laotse

Auf der Welt gibt es nur drei schmutzige Gewerbe: Hure, Schauspieler und Musikant.
China

Auf der Welt groß auftrumpfen, heisst vor dem Himmel oft klein beigeben.

Auf der Welt ist alles eitel.

Auf der Welt ist nichts elender als eine reiche Frau zu haben.
Russland

Auf der Welt ist niemand unedler als der, der ein Anliegen nicht gewährt, um das er angesprochen worden und das zu gewähren er imstande ist.
Buch des Kabus, 8, Nuschirewans letzte Lehren

Auf der Welt sei der Vater dem Sohn, die Mutter der Tochter ein Vorbild.

Auf der Werfte kann (soll) man das Schiff nicht loben.
it] Non giudicar la nave, stando in terra.

Auf der Wiese der Hoffnung weiden viele Narren.
Russland

Auf der Wurst herumfahren (reisen, reiten).
i] Nacheinander auf mehreren Höfen einen Besuch abstatten, auch in der Gesellschaft mehrerer Personen umherschmausen.
z] Die Venus merkte das bei zeiten; sie schalt: Du kleiner Bösewicht, dass du willst auf der Wurst rumreiten, gefällt mir keinesweges nicht.

Auf der Wurzel ruht der Baum.

Auf der Zunge Honig, unter der Zunge Essig.

Auf derselben Waage
i] mit dem gleichen Maßstab gemessen werden
la] eadem trutina pensari

Auf derselben Weide sucht der Ochse Gras, der Storch Frösche und der Jagdhund Hasen.
ho] In dezelfde weide zoekt de os gras, de windhond een' haas en de ooijevaar een' kikvorsch.

Auf des anderen Buckel ist es gut zu reiten.
Estland

Auf des andern Seel' und Beutel kann keiner votieren.
i] Mit Bezug auf solche Fälle, in denen persönliche Haftung gilt und kein Bürge zulässig ist.
la] Nemo voto suo alterius animae aut marsupio praejudicare potest.

Auf des Bäckers Tisch kommt selten Weißbrot.
Russland

Auf des Diebes Kopf brennt sogar die Mütze.
Estland

Auf des Fischers Tisch kommen die schlechtesten Karpfen.
Russland

Auf des Fleischers Tisch kommt selten ein saftiger Braten.

Auf des Geizigen gefülltem Kasten sitzt der Teufel, um zu rasten.
it] Nell' arca dell' avaro il diavolo sta coricato.

Auf des Glückes großer Waage
Steht die Zunge selten ein.
Du musst steigen oder sinken,
Du musst herrschen und gewinnen,
Oder dienen und verlieren,
Leiden oder triumphieren,
Amboß oder Hammer sein.
Goethe, Gesellige Lieder: Kophtisches Lied (ein anderes)

Auf des Glückes großer Waage
Steht die Zunge selten ein;
Du musst steigen oder sinken,
Du musst herrschen und gewinnen,
Oder dienen und verlieren,
Leiden oder triumphieren,
Amboß oder Hammer sein.
Goethe, Kophtisches Lied (Ein anderes)

Auf des heiligen Peters (27.4.) Fest
sucht sich das Storchenpaar sein Nest.

Auf des Hundes Biss Hundshaar nit vergiss, und auf viel Wein lass Wein das beste Pflaster sein.

Auf des Kahlen Haupt fallen die größten Schlossen.

Auf des Kahlen Haupt regnet es die größten Schlossen.
Russland

Auf des Meisters Worte schwören.
fr] Jurer sur la parole du maître.
ho] Op's meesters woord zweren.
la] In verba magistri jurare. Horaz

Auf des Nachbars Felde steht der Flachs immer am schönsten.
z] Ein jeden dunckt, seines nachbarn flachss viel besser denn der sein aufwachss.
mhd] Frömder acker stuont ie baz dan eigensât; daz machet haz.
bm] Hojnĕjsí vzdy obilí na sousední roli.
pl] Lepsze zboze na cudzém.

Auf des Narren Rücken gehört eine Rute.
Sprüche Sal. 10, 13

Auf des Reichen Brot ist Feuer, auf des Reichen Habe eine Schlange.
Estland

Auf des Reichen Herde gefriert kein Wasser.

Auf des Richters Tisch ein Stück Papier, zu seinen Füßen ein Paar Lippen.
China

Auf des Schusters Rappen reiten.
ndt] Met Schausters Rappen föhren.
i] Zu Fuß gehen.
fr] Aller sur la haquenée des cordeliers.
la] Per pedes apostolorum.

Auf des Teufels Eis ist nicht gut gehen.

Auf des Teufels Rücken gewonnen, unter seinem Bauch zerronnen.

Auf des Toten Mund hin darf man nicht verurteilen: Sünder sind wir alle.
Estland

Auf des Zaren Tafel kommt nicht aller Wein.
Russland

Auf dessen Wagen man fährt, des Melodie man singt.

Auf di hab i lang scho gwart, hat der Adam zu der Eva im Paradies gsagt.

Auf dicke Wolken folgt großes (schweres) Wetter.
mhd] Wenn es sich wolket, so will es regnen.
la] Inclusa odia pariunt grandes tempestates.

Auf dicke Wolken folgt schweres Wetter.

Auf dicken Hintern ist gut sitzen.

Auf die (gute) Bahn kommen.
ho] Op de baan komen.

Auf die abgebrannte Zündpfanne gehört frisch Kraut.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10