Weisheiten 111

Auch einem Tauben predigt der Pfarrer nur einmal.

Auch einen alten Kuckuck kann man nicht mit dem Habicht verwechseln.

Auch einen fremden Esel soll man aus der Grube ziehen.

Auch einen großen Schmaus, wenn ich ihn zufällig erlange, lasse ich mir schmecken, und wiederum liege ich viele Tage da, ohne etwas zu essen.
Man bietet mir manchmal vortreffliche Nahrung an, manchmal mäßige, manchmal spärliche, und manchmal kommt es überhaupt nicht dazu.
Mahâbhârata

Auch einer guten Katze entgeht (o. entschlüpft) oft eine Maus.

Auch einer ungerechten Bitte muss man das Ohr nicht versagen.
it] A prieghi ingiusti la clemenza è sorda.

Auch eines Königs Gut kann man verzehren.
ho] Aan een konings goed is wel doorkomen.
ho] Zoo kan men wel konigs goed verteren.

Auch eines Zaren Schloss kann brennen.
Russland

Auch einst wurde gelebt, als man Weidenkätzchen aß, warum denn nicht jetzt, wo man Roggenbrot isst.

Auch Eisen verschleisst zuletzt.
Estland

Auch Eisen wird stumpf.

Auch Enthaltsamkeit hat ihre Grenzen.
fin] Raja se on raittiudellakin.

Auch er [Goethe] bewundert mehr das wollüstige Farbenspiel, als die Charakteristik Calderons, in der er weit unter Shakespeare stehe. In den Intrigenstücken sei er besonders Meister, und hier müsse der Deutsche noch recht bei ihm in die Schule gehn.
H. Voß, 25.9./9.10.1814

Auch er [Maler Hensel] steckt in dem seichten Dilettantismus der Zeit, der in Altertümlei und Vaterländelei einen falschen Grund, in Frömmelei ein schwächendes Element sucht, eine Atmosphäre, worin sich vornehme Weiber, halbkennende Gönner und unvermögende Versuchler so gerne begegnen; wo eine hohle Phrasensprache, die man sich gebildet, so süßlich klingt, ein Maximengewand, das man sich auf den kümmerlichen Leib zugeschnitten hat, so nobel kleidet, wo man täglich von der Auszehrung genagt an Unsicherheit kränkelt, um nur zu leben und fortzuwebeln, sich aufs schmählichste selbst belügen muß.
Goethe, An Zelter, 24.8.1823

Auch Erfolg wird bestraft. Die Strafe besteht darin, dass man mit Leuten zusammenkommen muss, die man früher meiden durfte.
John Updike

Auch erregen Gespenstererzählungen ein noch schauerlicheres Gefühl, wenn man sie auf Reisen liest, und zumal des Nachts, in einer Stadt, in einem Hause, in einem Zimmer, wo man noch nie gewesen.
Heine, Die Harzreise

Auch eure Haare auf dem Haupte sind alle gezählt.
Matth. 10, 30.
dä] Alle vore hoved-haar ere talte.

Auch fällt es dem Menschen durchaus nicht schwer, an Wunder einer früheren Zeit zu glauben; allein einem Wunder, das heute geschieht, eine Art von Realität zu geben und es, neben dem sichtbar Wirklichen, als eine höhere Wirklichkeit zu verehren, dieses scheint nicht mehr im Menschen zu liegen.
Eckermann, Gespräche mit Goethe, 15. 3. 1831

Auch Faulenzen hat seine Grenzen.

Auch Fehler sind lehrreich.
Maxim Gorki, Über die Wirklichkeit

Auch fehlt es Menschen, die Zeit genug haben, nie an Finten, Gesetze zu umgehen.
Spinoza, Politischer Traktat

Auch feines Gold schäumt im Tiegel.

Auch festes Eis macht die Sonne zu Wasser.

Auch Fliegen haben ihre Galle.
i] Man muss auch mit dem Zorn des Unbedeutenden rechnen.

Auch Fliegen werfen Schatten.

Auch Frauen vernehmen den göttlichen Ruf,
Der ihnen nach Weisheit zu streben befiehlt ... Der Weiber Geschlecht
Ist nicht von den Musen verlassen.
Euripides, Medea

Auch Freunde können zu Feinden werden.
Altgriechisch

Auch Frösche beteiligen sich am Gesang.

Auch für deine Person musst du niemandem Geld leihen, besonders nicht deinen Freunden; denn deine Anleihe wieder einzufordern, will mehr sagen, als sie nicht gegeben zu haben.
Buch des Kabus

Auch für einen starken Stier findet man Menschen, die ihm den Hals umdrehen.

Auch für Gold kann man nicht alles kaufen.
it] L'oro non compra tutto.

Auch für Völker bleibt die Gärtnerregel bewährt, dass man Bäume, wenn sie nicht blühen wollen, durch starke Verletzungen zum Blühen nötigen kann.
Jean Paul, Politische FastenPredigt

Auch Gefängnisbrot bekommt man nicht umsonst.
Estland

Auch Gefängniswärter verbringen einen Großteil ihres Lebens im Zuchthaus.
Alexander Eilers

Auch gefülltem Kuchen schadet die Butter nicht.

Auch gefundenes Geld will gezählt sein.

Auch geheilte Wunden lassen Narben zurück.

Auch Gelegenheit macht nicht Diebe allein, sie macht auch beliebte Leute, Menschenfreunde, Helden.
Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher

Auch Genialität ist eine Abnormalität.

Auch geringer Leute Rat ist nicht zu verachten.
la] Non contemnatur quisquis bene consiliatur.
la] Non sit neglecta servi sententia recta.

Auch gescheite Hähne frisst der Fuchs.

Auch geschickte Reiter werden zuweilen abgeworfen.

Auch Goethe bewundert mehr das wollüstige Farbenspiel, als die Charakteristik Calderons, in der er weit unter Shakespeare stehe. In den Intrigenstücken sei er besonders Meister, und hier müsse der Deutsche noch recht bei ihm in die Schule gehn.
H. Voß, 25.9./9.10.1814

Auch Gold kann man zu teuer kaufen.
ho] Man kann wel goud te duur koopen.

Auch Gott hat eine Frau, und mit ihr hat er die Welt erschaffen.
Teolinda Gersão, A Casa da Cabeça de Cavalo

Auch Gott hat gelernt. Man merkt das an den Verbesserungen bei der Erschaffung der Frau.

Auch Gott nimmt da nicht, wo nichts ist.

Auch Götter sterben, wenn niemand mehr an sie glaubt.
Jean-Paul Sartre

Auch Götter und Feen begehen Fehler.
China

Auch gottlose Eltern haben zuweilen fromme Kinder.

Auch Grabtücher macht man aus Linnen.
i] Nicht bloß Schleier.

Auch graue Federn können schön singen.

Auch große Köpfe haben zuweilen eine Platte.
i] Sie sind mangelhaft.

Auch große Kraft wird schwach unter dem Gegendruck von noch größerer Kraft, und dem Zwang des Unvermeidlichen muss alles erliegen.
Petrarca, an Francesco Nelli in Avignon

Auch großen Katzen geht das Haar aus.

Auch grün Holz brennt endlich, wenn man es mit dürrem ins Feuer legt.
i] Macht der Verführung.

Auch gut Bier macht böse Köpfe.
ho] Goed bier maakt ook kwaade lieden.

Auch gut mit, sagte der Junge, als er ein Stück Kuchen haben wollte und eine Ohrfeige bekam.

Auch gut, sagte der Bauer, da hatte er einen Floh gefangen, er war aber auf der Läusejagd (o. auf Läusefang aus).

Auch gute Hunde knurren, wenn man ihnen mit dem Stock kommt.
bm] Nepodávej psu vidliček.

Auch Güte platzt und hat ein Ende.
fr] Bonté change si on la point.

Auch gute Schwimmer ertrinken schließlich.
fr] Bons nageurs sont à la fin (o. souvent) noyés.

Auch gute Schwimmer verschlingt ein Strudel.

Auch guter Acker, ungebaut, trägt nichts als Disteln und Unkraut.

Auch gutes Bier macht böse Köpfe.

Auch hält es schwer, in jugendlichen Tagen über Stoffund Gehalt, Behandlung und Form deutlich zu werden.
Goethe, Schriften zur Literatur - Neueste deutsche Poesie

Auch harte Arbeit macht Gewöhnung leicht.
la] Durum etiam facilem facit assuetudo laborem.

Auch hat schon Franklin eine besondere Aversion gegen die Mathematiker, in Absicht auf geselligen Umgang, klar und deutlich ausgedrückt, wo er ihren Kleinigkeits- und Widerspruchsgeist unerträglich findet.
Goethe, An Zelter, 28.2.1811

Auch hätte Gott die Welt nicht geschaffen, wenn Geschaffen-Sein nicht wäre schaffen; darum also hat Gott die Welt geschaffen, dass er sie noch ohne Aufhören schafft.
Meister Eckhart, Buch der göttlichen Tröstung

Auch Helden siegen nicht immer.
dä] Kemper falde ofte seyerløse.

Auch herrscht unter den Römerinnen weit mehr Künstlergeschmack als in Deutschland, wozu freilich der frühe Anblick der unsterblichen Meisterstücke der Kunst in Tempeln und öffentlichen Gebäuden viel beitragen mag.
Goethe, J. D. Falk, 28.12.1794

Auch heute noch ist Wasser das Mittel gegen Schmutz.
Haussa, Afrika
i] Ironische Aufforderung, sich zu waschen.

Auch hiebei bewährt sich die alte Wahrheit: man soll wenig tun, aber Tüchtiges und es wirken lassen nach Zeit und Umständen.
Goethe, An S. Boisserée, 22.10.1826

Auch hier erinnert das Läuten der Glocken unaufhörlich an die katholische Religion, wie das Geklirr der Ketten den Gefangnen an seine Sklaverei. Mitten in einem geselligen Gespräche sinken bei dem Schall des Geläuts alle Knie, alle Häupter neigen, alle Hände falten sich, und wer auf seinen Füßen stehen bleibt, ist ein Ketzer.
Heinrich von Kleist, an Wilhelmine von Zenge, 13.-18. September 1800

Auch hinsichtlich der Besonnenheit, der Tapferkeit, der Hochsinnigkeit und aller anderen Tugenden, muss man zwischen dem Missratenen und dem Wohlgeratenen streng unterscheiden. Versteht sich jemand nicht auf diese Unterscheidungskunst, sei es ein einzelner Mensch oder ein Staat, so hat jener hinkende und verkrüppelte Freunde, dieser hinkende und verkrüppelte Herrscher.
Platon, Staat

Auch hinter Hecken darf man nichts entdecken.
i] Was geheim bleiben soll, jemandem mitteilen; man kann belauscht werden.
it] Le siepi non hanno occhi, ma orecchi.

Auch hohe Tugend ist vorm Fall nicht sicher.
sd] Höga dygder, storra feel.

Auch hundert Kürassiere können keinen Nackten berauben.

Auch hunderte gute Ratschläge vermögen ein Paar geschickte und erfahrene Hände nicht zu ersetzen.

Auch hüte dich vor Hohn und Spott gegen fremde Gäste;
Nicht immer sieht, der innen sitzt, den Wert seines Besuches.
Havamal

Auch ich bin ein Maler.
it] Anch'io sono pitore!
Correggio

Auch ich hab den Marschallstab im Tornister gehabt - leider hab ich den Tornister verloren.
Hans Rehfisch, Oberst Chabert, II, Brissac

Auch ich halte das fürs Beste,
Was dem wackern Mann gefällt,
Wenn im stillen warmen Neste
Sich ein Heiliges lebend hält.
Goethe, Faust II A II, Felsbuchten (Thales) Vs 8355

Auch ich in Arkadien!
Goethe, Italienische Reise - Motto zu Teil I
la] Et in Arcadia ego.

Auch ich lebte in Arkadien.

Auch ich muss gestehen, dass von allen den Gelehrten, die ich in meinem Leben habe kennengelernt und die ich eigentlich Genies nennen möchte kein einziger geraucht hat.
Lichtenberg, Aphorismen

Auch ich sah nie einen Esel, nämlich keinen vierfüßigen, der wie ein Mensch gesprochen hätte, während ich Menschen genug traf, die jedesmal, wenn sie den Mund auftaten, wie Esel sprachen.
Heine, Zur Geschichte der Religion, Vorrede zur 2. Auflage

Auch ich schreite einem ehrenvollen Tode aus diesem Kerker entgegen, ich sterbe für die Freiheit, für die ich lebte und focht und der ich mich jetzt leidend opfre.
Goethe, Egmont A V, Gefängnis (Egmont)

Auch ich soll gottgegebne Kraft
Nicht ungenützt verlieren
Und will in Kunst und Wissenschaft
Wie immer protestieren.
Goethe, Dem 31. Oktober 1817

Auch ich verharre meiner Pflicht,
Der Schatten weicht der Sonne nicht.
Goethe, Zahme Xenien VIII

Auch ich war ein Jüngling mit lockigem Haar,
An Mut und an Hoffnungen reich.
Lortzing, Der Waffenschmied, III, 13 (Stadinger)

Auch ich war in Arkadien geboren,
Doch Tränen gab der kurze Lenz mir nur.
i] Aus dem Schiller'schen Gedicht 'Resignation', das übrigens schon damals, als dies Gedicht verfasst wurde, sehr im Volke verbreitet war. Das letzte Stück des Kinderfreundes von Weisse schloss (1782) mit dem Schäferspiel: Das Denkmal in Arkadien.

Auch ich war in Arkadien!, ist die Grabschrift aller Lebendigen in der sich immer verwandelnden, wiedergebärenden Schöpfung.
Johann Gottfried Herder, Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit
la] Et in arcadia ego. (Maler Bartolomeo Schidone, 1559-1615, setzte diese Worte auf eines seiner Bilder)

Auch Ihnen, der so viel gelitten hat, gönne ich von Herzen diesen aus eigener Tätigkeit hervorquellenden Trost, den Ersatz für so vieles, was hinter uns blieb.
Goethe, An Krug v. Nidda, 1820

Auch im (Frauen)rock steckt ein Mensch.
Estland

Auch im Düngen kann man zu viel tun.
dä] Man kand og giøde sin ager for meget.

Auch im Gedicht hat das Aphoristische seinen Reiz, ebenso wie das Fragment, die Improvisation.
Johannes R. Becher, Das poetische Prinzip

Auch im Guten?
i] So fragt jemand, wenn man ihm sagt, dass seiner gedacht worden sei.

Auch im Hasse gibt es Eifersucht: wir wollen unseren Feind für uns allein haben.
Nietzsche, Nachlaß (Unschuld des Werdens)

Auch im hässlichen Körper ist eine schöne Seele liebenswürdig.
it] Beato il corpo che per l'anima lavora.

<<< operone >>>

DEUTSCH
001 002 003 004 005 006 007 008 009 010 011 012 013 014 015 016 017 018 019 020 021 022 023 024 025 026 027 028 029 030 031 032 033 034 035 036 037 038 039 040 041 042 043 044 045 046 047 048 049 050 051 052 053 054 055 056 057 058 059 060 061 062 063 064 065 066 067 068 069 070 071 072 073 074 075 076 077 078 079 080 081 082 083 084 085 086 087 088 089 090 091 092 093 094 095 096 097 098 099 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494 495 496 497 498 499 500 501 502 503 504 505 506 507 508 509 510 511 512 513 514 515 516 517 518 519 520 521 522 523 524 525 526 527 528 529 530 531 532 533 534 535 536 537 538 539 540 541 542 543 544 545 546 547 548 549 550 551 552 553 554 555 556 557 558 559 560 561 562 563 564 565 566 567 568 569 570 571 572 573 574 575 576 577 578 579 580 581 582 583 584 585 586 587 588 589 590 591 592 593 594 595 596 597 598 599
ENGLISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
FRANZÖSISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49
ITALIENISCH
1 2 3 4
LATEINISCH
1 2 3 4
PORTUGIESISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
SPANISCH
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10