Shakespeare
All's Well That Ends Well
Ende gut, alles gut

Act 4 - Scene 1

Without the Florentine camp.
Enter Second French Lord, with five or six other Soldiers in ambush

Im florentinischen Lager.
Ein französischer Edelmann tritt auf. Fünf oder sechs Soldaten im Hinterhalt.


Second Lord

He can come no other way but by this hedge-corner. When you sally upon him, speak what terrible language you will: though you understand it not yourselves, no matter; for we must not seem to understand him, unless some one among us whom we must produce for an interpreter.

Er kann nirgend anders herkommen, als an dieser Zaunecke. Wenn ihr auf ihn losstürzt, redet irgend eine fürchterliche Sprache, welche ihr wollt, wenn ihr sie auch selbst nicht versteht, gleichviel; denn wir müssen nicht tun, als verständen wir ihn, außer einem von uns, den wir für unsern Dolmetscher ausgeben müssen.

First Soldier

Good captain, let me be the interpreter.

Lieber Hauptmann, laßt mich den Dolmetscher sein!

Second Lord

Art not acquainted with him? knows he not thy voice?

Bist du nicht mit ihm bekannt? Kennt er deine Stimme nicht?

First Soldier

No, sir, I warrant you.

Nein, Herr, gewiß nicht.

Second Lord

But what linsey-woolsey hast thou to speak to us again?

Aber was für Kauderwelsch willst du uns erwidern?

First Soldier

E'en such as you speak to me.

Eben solches, als Ihr mir sagen werdet.

Second Lord

He must think us some band of strangers i' the adversary's entertainment. Now he hath a smack of all neighbouring languages; therefore we must every one be a man of his own fancy, not to know what we speak one to another; so we seem to know, is to know straight our purpose: choughs' language, gabble enough, and good enough. As for you, interpreter, you must seem very politic. But couch, ho! here he comes, to beguile two hours in a sleep, and then to return and swear the lies he forges.
Enter PAROLLES

Er muß uns für einen Haufen Fremder halten, die in feindlichem Solde stehn. Nun hat er von allen benachbarten Sprachen etwas aufgeschnappt, darum muß jeder so sprechen, wie es ihm in den Mund kommt, und nicht drauf achten, was einer dem andern sagt, wenn wir nur das im Auge behalten, was zu unsrer Absicht dient: töricht Gewäsch und Rotwelsch, alles ist gut genug. Ihr, Dolmetscher, müßt recht politisch tun. Aber sacht! Duckt euch; hier kommt er, um zwei Stunden zu verschlafen und dann zurück zu kommen, und auf die Lügen zu schwören, die er schmiedet.
Parolles tritt auf.

PAROLLES

Ten o'clock: within these three hours 'twill be time enough to go home. What shall I say I have done? It must be a very plausive invention that carries it: they begin to smoke me; and disgraces have of late knocked too often at my door. I find my tongue is too foolhardy; but my heart hath the fear of Mars before it and of his creatures, not daring the reports of my tongue.

Zehn Uhr! - Nach drei Stunden wird's zeitig genug sein, nach Haus zu gehn. Was soll ich sagen, das ich getan habe? Ich muß schon etwas recht Glaubliches erfinden, wenn mir's durchhelfen soll. Sie fangen an, mir in die Karten zu sehn, und das Unglück klopft seit kurzem zu oft an meine Tür. Ich finde, meine Zunge wird zu tolldreist, aber mein Herz hat die Furcht des Mars und seiner Kreaturen vor Augen, und wagt nicht, was meine Zunge prahlt.

Second Lord

This is the first truth that e'er thine own tongue was guilty of.

beiseit. Das ist die erste Wahrheit, deren sich deine Zunge je schuldig gemacht.

PAROLLES

What the devil should move me to undertake the recovery of this drum, being not ignorant of the impossibility, and knowing I had no such purpose? I must give myself some hurts, and say I got them in exploit: yet slight ones will not carry it; they will say, 'Came you off with so little?' and great ones I dare not give. Wherefore, what's the instance? Tongue, I must put you into a butter-woman's mouth and buy myself another of Bajazet's mule, if you prattle me into these perils.

Was in Teufels Namen hat mich nur dazu gebracht, das Wiederschaffen dieser Trommel zu unternehmen? Da ich doch klar einsehe, wie un möglich es ist, und weiß, daß ich niemals solche Absicht hatte! - Ich muß mir einige Wunden beibringen, und sagen, ich erhielt sie in der Aktion. Aber leichte Wunden werden's nicht tun; sie werden sagen: »Kamst du mit so wenigem davon?« Und große mag ich mir nicht geben. Was fang' ich nun an? Wie führ' ich den Beweis? Zunge, ich muß dich in eines Butterweibs Mund stecken und eine andre von Bajazets Maultiere kaufen, wenn du mich in solche Gefahren plauderst!

Second Lord

Is it possible he should know what he is, and be that he is?

beiseit. Ist's möglich, daß er weiß, wer er ist, und dennoch der ist, der er ist? -

PAROLLES

I would the cutting of my garments would serve the turn, or the breaking of my Spanish sword.

Ich wollte, ich käme damit ab, meine Montur zu zerschneiden, oder meine spanische Klinge zu zerbrechen!

Second Lord

We cannot afford you so.

beiseit. Damit können wir dich nicht absolvieren.

PAROLLES

Or the baring of my beard; and to say it was in stratagem.

Oder mir den Bart zu scheren, und zu sagen, es sei eine Kriegslist gewesen!

Second Lord

'Twould not do.

beiseit. Das würde dir nichts helfen!

PAROLLES

Or to drown my clothes, and say I was stripped.

Oder meine Kleider ins Wasser zu werfen, und zu sagen, man habe mich ausgezogen?

Second Lord

Hardly serve.

beiseit. Hilft schwerlich.

PAROLLES

Though I swore I leaped from the window of the citadel.

Wollt' ich etwa schwören, ich wäre aus dem Fenster der Zitadelle gesprungen -

Second Lord

How deep?

beiseit. Wie tief?

PAROLLES

Thirty fathom.

- Dreißig Klafter tief -

Second Lord

Three great oaths would scarce make that be believed.

beiseit. Das würden dir drei große Schwüre nicht glauben machen.

PAROLLES

I would I had any drum of the enemy's: I would swear I recovered it.

Hätte ich nur eine feindliche Trommel; ich wollte schwören, ich habe sie erobert.

Second Lord

You shall hear one anon.
Alarum within

beiseit. Gleich sollst du eine hören.
Trommeln und Geschrei hinter der Szene.

PAROLLES

A drum now of the enemy's, -

Eine feindliche Trommel!

Second Lord

Throca movousus, cargo, cargo, cargo.

Throcamovousus, cargo! Cargo! Cargo!

All

Cargo, cargo, cargo, villiando par corbo, cargo.
They seize and blindfold him

Cargo, cargo, vilianda par carbo!
Sie greifen ihn und verbinden ihm die Augen.

PAROLLES

O, ransom, ransom! do not hide mine eyes.

Oh, Pardon! Pardon! Bindet mir nicht die Augen zu! -

First Soldier

Boskos thromuldo boskos.

Barcos thromuldo boscos.

PAROLLES

I know you are the Muskos' regiment:
And I shall lose my life for want of language;
If there be here German, or Dane, low Dutch,
Italian, or French, let him speak to me; I'll
Discover that which shall undo the Florentine.

Ich weiß, ihr seid von Muscos Regiment,
Und 's ist mein Tod, daß mir die Sprache fremd.
Ist hier kein Deutscher, Niederländer, Däne,
Franzose, Italiener? Laßt ihn sprechen,
So sag' ich alles, was dem Florentiner
Verderben bringen kann.

First Soldier

Boskos vauvado: I understand thee, and can speak thy tongue. Kerely bonto, sir, betake thee to thy faith, for seventeen poniards are at thy bosom.

Boscos vouvado: Ich rede deine Sprache und versteh' dich: - Kerelybonto: - Freund, Schließ' deine Rechnung ab, denn siebzehn Dolche Stehn auf der Brust dir.

PAROLLE

O!

Oh!

First Soldier

O, pray, pray, pray! Manka revania dulche.

Oh, bete, bete! Mancha revania dulche.

Second Lord

Oscorbidulchos volivorco.

Oscoribi dulchos volivorco ...

First Soldier

The general is content to spare thee yet;
And, hoodwink'd as thou art, will lead thee on
To gather from thee: haply thou mayst inform
Something to save thy life.

Der Feldherr will, daß man dich noch verschone,
Und du verkappt, so wie du bist, ihm folgst
Und Rede stehst: vielleicht bericht'st du dann,
Was dir das Leben rettet.

PAROLLES

O, let me live!
And all the secrets of our camp I'll show,
Their force, their purposes; nay, I'll speak that
Which you will wonder at.

Laßt mich leben,
So sag' ich, was ich nur vom Heere weiß:
Der Truppen Zahl, den Kriegsplan - ja, ich meld' euch,
Was euch verwundern soll.

First Soldier

But wilt thou faithfully?

Und ohne Falsch?

PAROLLES

If I do not, damn me.

Ja, sonst will ich verdammt sein.

First Soldier

Acordo linta. Come on; thou art granted space.
Exit, with PAROLLES guarded. A short alarum within

Komm denn, man gönnt dir Aufschub.
Dolmetscher und Parolles ab. Trommeln hinter der Szene.

Second Lord

-
Go, tell the Count Rousillon, and my brother,
We have caught the woodcock, and will keep him muffled
Till we do hear from them.

zu einem der Soldaten.
Geh, sag Graf Roussillon und meinem Bruder,
Der Gimpel sei im Garn und fest vermummt,
Bis sie Bescheid gesendet.

Second Soldier

Captain, I will.

Gleich, Herr Hauptmann.

Second Lord

A' will betray us all unto ourselves:
Inform on that.

Und sag den Herrn, er woll' uns allzumal
Uns selbst verraten.

Second Soldier

So I will, sir.

Wohl!

Second Lord

Till then I'll keep him dark and safely lock'd.
Exeunt

Doch bis dahin soll er im Finstern sitzen, wohl verwahrt.
Alle gehn ab.

<<< list operone >>>