Shakespeare
All's Well That Ends Well
Ende gut, alles gut

Act 3 - Scene 3

Florence. Before the DUKE's palace.
Flourish. Enter the DUKE of Florence, BERTRAM, PAROLLES, Soldiers, Drum, and Trumpets

Florenz.
Trompetenstoß. Es treten auf der Herzog von Florenz, Bertram, Parolles, Soldaten mit Trommeln und kriegerischer Musik.


DUKE

The general of our horse thou art; and we,
Great in our hope, lay our best love and credence
Upon thy promising fortune.

Sei du Anführer unsrer Reiter; wir,
An Hoffnung reich, vertraun mit gläub'ger Liebe
Auf dein verheißend Glück.

BERTRAM

Sir, it is
A charge too heavy for my strength, but yet
We'll strive to bear it for your worthy sake
To the extreme edge of hazard.

Mein Fürst, es ist
'ne Last, zu schwer für meine Kraft; doch streb' ich,
Für Eure würd'ge Sache sie zu tragen
Bis an der Wagnis fernste Grenze.

DUKE

Then go thou forth;
And fortune play upon thy prosperous helm,
As thy auspicious mistress!

Geh dann,
Und Glück umflattre deinen Siegerhelm
Als schützende Gebiet'rin!

BERTRAM

This very day,
Great Mars, I put myself into thy file:
Make me but like my thoughts, and I shall prove
A lover of thy drum, hater of love.
Exeunt

Großer Mars!
Noch heut tret' ich in deine Kriegerreih'n;
Laß stark mich werden, wie mein Sinn: dann fass' ich
Das Schlachtschwert liebend, und die Liebe hass' ich.
Alle gehn ab.

<<< list operone >>>