uiv="Content-Language" content="de"> uiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1"> Frol Skobejev von Chrennikow

Frol Skobejev (Der unerwünschte Schwiegersohn; Sergej Cenin, nach Motiven der Komödie vom russischen Adligen Frol Skobejew und Annuschka, der Tochter des Bojaren Nardyn-Naschtschokin von Dimitrij Averkiev), kom. Oper 4 Akte (1. Fassung: 24. Febr. 1950 Moskau, Nemirowitsch-Dantschenko-Theater; 2. Fassung: 12. Dez. 1966 Novosibrisk, als Bezrodnyi zjat' - Der Schwiegersohn ohne Angehörige)
Musik von Tichon Nikolaevič Chrennikow

Frol Skobejew, ein Adeliger - Bariton
Warwara, seine Schwester - Mezzosopran
Lawruschka, sein Bruder - Sopran
Bojar Tugia Rededin - Baß
Anna, seine Tochter - Sopran
Annas Amme - Mezzosopran
Bojar Ordyn-Naschtschokin- Baß
Sawwa, sein Sohn - Tenor
Ein betrunkener Strelize - Bariton
Drei Bauern - Tenor, Bariton, Baß
Der Amtsschreiber - Tenor
Ein Handlungsgehilfe - Tenor
Katjucha, ein Dienstmädchen - Sopran
Dienerschaft, Bettler, Volk
Moskau und Umgebung, zweite Hälfte des 17. Jahrhunderts

Kemal Abdullajew; Chor und Orchester des Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheaters Moskau
Jan Kratow - Frol Skobejew
Nina Isakowa - Warwara
Leonid Boldin - Bojar Tugai-Rededin
Walentina Kajewtschenko - Anna Tugai-Rededina
Eugene Maximenko - Bojar Ordin-Naschtschokin
Melodia

home