uiv="Content-Language" content="de"> uiv="content-type" content="text/html; charset=ISO-8859-1"> Le Farfadet von Adam

Le Farfadet (Der Kobold; François-Antoine-Eugène de Planard), opéra comiue 1 Akt (1851; 19. März 1852 Opéra-Comiue)
Musik von Adolphe Adam

Le Bailli (Der Amtmann) - Tenor
Laurette, eine Müllerin - Sopran
Marcelin, ihr Liebhaber - Bassbariton
Babet, Bediente des Amtmanns - Mezzo
Bastien, der Sohn des Amtmanns - Bariton
Landbevölkerung
Südfrankreich, an der Grenze zu Navarra, frühes 19. Jahrhundert

Coraline ist ebenso verliebt in Tracolin, den Flötenspieler, wie Belflor in eine gewisse Angelika. Die Pointe des Stückes beruht darauf, daß es dem lockeren Weibchen gar nicht unlieb ist, von dem Manne betrogen zu werden, da seine Untreue ihr ja ein Recht gibt, Gleiches mit Gleichem zu vergelten und Tracolins Liebeswerbung zu erhören. Dennoch gibt sie sich als tief Gekränkte, und als sie endgültig den Gemahl des Ehebruchs überführt (was sie ihm durch Kartenlgen sehr geschickt beweist), ruft sie Tracolin zum Schiedsrichter zwischen ihr und dem Gatten auf. Dieser ermahnt sie, dem Manne zu verzeihen, und stellt sich zum Bürgen für seine künftige Treue. Dafür kann er aber nur dann voll einstehen, wenn er mit dem Ehepaar den Hausstand teilen und als Wächter des Don Juans bei ihnen wohnen darf. Belflor muß ja und amen dazu sagen, und Coraline hat ihren Zweck erreicht, sie hat den Geliebten allzeit bei sich.

13 Musiknummern, die durch gesprochenen Dialog verbunden werden, keine Ouvertüre. Spieldauer etwa 2,5 Stunden

1970 Robert Benedetti; Orchestre Lyriue de l'ORTF
Laurette: Janine Capderou
Babet: Lina Dachary
Le Bailli: Joseph Peyron
Bastien: Bernard Plantey
Marcelin: Bernard Demigny;
Musidisc 201942 (1 CD)

operone