Clivia
(Charles Amberg (eigentlich Karl Amberg)/Franz Maregg), Operette 3 Akte
(23. Dez. 1933 Berlin, Theater am Nollendorfplatz)
Musik von Nico Dostal

E. W. Potterton, Finanzmann aus Chicago
Clivia Gray, Filmschausielerin - Sopran
Juan Damigo - Tenor
Jola, seine Base - Soubrette
Lelio Down, Reporter der "Chicago Times" - Buffo
Caudillo, Besitzer einer Estancia
Diaz, Hauptmann
Valdivio, Kriminalinspektor
Herren und Damen einer Filmgesellschaft, Girls, Gauchos, Herren und Damen aus Boliguay, Offiziere, Ordonnanzen, Soldaten, Bediente
Die imaginäre südamerikanische Republik Boliguay in der Gegenwart

Orchester : 2 Flöten (auch Piccolo), Oboe, 2 Klarinetten, Bassklarinette, Fagott, 2 Hörner, 2 Trompeten, 2 Posaunen, Pauken, Schlagzeug (2 Spieler: Glockenspiel, Xylophon, Vibraphon, großer Gong, große Trommel, kleine Trommel, diverse Becken, Triangel, Tomtom, Kastagnetten, Knarre, Holztrommel), Klavier (auch Celesta), Harfe, Streicher
Bühnenmusik hinter der Szene: Trommeln

Ausgaben : Klavierauszug (Nr. 19), Regiebuch: Thalia 1934; revidierter Text: Thalia 1962
Material: Thalia, Wiesbaden

1971 Nico Dostal; Berliner Symphoniker
Clivia: Margit Schramm
Juan d'Amigo: Rudolf Schock
Eurodisc GD 69067 (CD)

1979 Franz Marszalek; Kölner Rundfunkorchester
Clivia: Renate Holm
Juan d'Amigo: Peter Minich
Yola: Friedel Blasius
RCA VL 30364 (LP)

operone