Fortner, Wolfgang
* 12. Okt. 1907 in Leipzig
+ 5. Sept. 1987 in Heidelberg
Komponist

Bühnenwerk

I. Opern

  • Bluthochzeit (Wolfgang Fortner nach dem Drama Bodas se sangre von Federico García Lorca (1933) in der deutschen Übertragung von Enrique Beck), lyrische Tragödie 2 Akte in 7 Bildern (8. Juni 1957 Theater Köln, Dirigent Günter Wand; Regisseur Eric Bormann)
  • Corinna (nach einer Komödie von Gérard de Nerval, deutsch von H. Schmidt), opera buffa 1 Akt (3. Okt. 1958 Berliln)
  • In seinem Garten liebt Don Perlimplín Belisa (García Lorca, deutsch von Beck), 4 Bilder eines erotischen Bilderbogens in der Art eines Kammerspiels (10. Mai 1962 Festspiele Schwetzingen, Ensemble des Opernhauses Köln)
  • Elisabeth Tudor (Matthias Braun, bearbeitet von W. Fortner), Oper 3 Akte (1968-1971; 23. Okt. 1972 Berlin, Deutsche Oper)
  • That Time (Damals) (Samuel Beckett), szenische Kantate (24. April 1977 Baden-Baden)

    II. Ballettmusik

  • Die weiße Rose (nach dem Märchen The Birthday of the Infanta von O. Wilde), Ballett in 2 Teilen (1951)
  • Die Witwe von Ephesus (G. Weill, nach einer Erzählung des Petronius), Pantomime (1953)
  • Carmen. Bizet-Collagen Ballett von John Cranko, Musik von W. Fortner in Zusammenarbeit mit W. Steinbrenner (1971)

    III. Bühnenmusik

  • Lysistrata Bühnenmusik zu der Komödie von Aristophanes, Bühnenbearbeitung von Karl Heinz Stroux (1945)

    IV. Schulspiel

  • Cress ertrinkt (A. Zeitler), Schulspiel mit Musik 3 Akte (1930)

    operone