• Sprichwörter, Redensarten, Zitate

    Proverbs - Sayings - Quotes

  • A B C D E F G H I J K L

  • Da bückte sich Abraham vor dem Volk des Landes
    1Mose 23, 12

    Da burra que faz him e mulher que sabe latim, livra-te tu e a mim.

    Da burra que faz ?him? e da mulher que sabe latim, livra-me tu e a mim.

    Da carne faz o guisado; das peles guisa o engano.

    Da casa do gato não sai o rato farto.

    Da casta vem ao galgo ter uma longa cauda.

    Da cintura para baixo não há mulher feia.

    Da colher à boca se perde a sopa.

    Da costoro derivarono le nazioni disperse per le isole nei loro territori, ciascuno secondo la propria lingua e secondo le loro famiglie, nelle loro nazioni.
    Genesi 10, 5

    Da dacht ich: ehrlich sein
    Ist doch das beste,
    War es nur kümmerlich,
    So steht es feste.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Divan - Buch der Betrachtungen - Wie ich so ehrlich war ...

    Da dank ich Euch, denn mit den Toten
    Hab ich mich niemals gern befangen.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Faust, Prolog im Himmel
    Mephisto Vs 318

    Da danzt Bomholm hen.
    i] Als im Jahre 1312 die hanseatischen Seestädte den Übermut des dänischen Königs gezüchtigt und ihn durch einen Besuch in Kopenhagen zum Frieden gezwungen hatten, lud er zum Geburtstage der Königin die Hauptleute der hanseatischen Flotte zu sich aufs Schloss. Der Admiral, der Lübecksche Bürgermeister Johann Wittenberg, lud die Königin zum Tanz ein, welche die Einladung zwar anfänglich ablehnte, aber später unter der Bedingung annahm, dass ihr der Admiral die Insel Bornholm zusicherte. Sie tanzte darauf den ganzen Abend nur mit dem Bürgermeister, die Lübeckschen aber, die es sahen, sagten: 'Da danzt Bornholm hen.'

    Da darf auch kein Tipfelchen daran fehlen.
    i] Es darf nicht das Geringste, auch nicht ein Stäubchen davon abgehen. Zur Bezeichnung des Sorgfältigen und Pünktlichen, aber auch des Habgierigen, der nicht das Geringste nachlässt.

    Da darf man nicht lang zinkfeuerlen.
    Nürtingen.
    i] Keine Zeit mit Vorbereitungen verlieren.

    Da das Aaron sah, baute er einen Altar vor ihm und ließ ausrufen und sprach: Morgen ist des HERRN Fest.
    2Mose 32, 5

    Da das Abimelech hörte, daß sich alle Männer des Turms zu Sichem versammelt hatten,
    Richter 9, 47

    Da das angesagt ward dem Jotham, ging er hin und trat auf die Höhe des Berges Garizim und hob auf seine Stimme, rief und sprach zu ihnen: Hört mich, ihr Männer zu Sichem, daß euch Gott auch höre!
    Richter 9, 7

    Da das böse Wort für die Tyrannei bezeichnend ist, ist es das Bonmot für die Freiheit.

    Da das David hernach erfuhr, sprach er: Ich bin unschuldig und mein Königreich vor dem HERRN ewiglich an dem Blut Abners, des Sohnes Ners;
    2Samuel, 3, 28

    Da das David hörte, daß Nabal tot war, sprach er: Gelobt sei der HERR, der meine Schmach gerächt hat an Nabal und seinen Knecht abgehalten hat von dem Übel; und der HERR hat dem Nabal das Übel auf seinen Kopf vergolten. Und David sandte hin und ließ mit Abigail reden, daß er sie zum Weibe nähme.
    1Samuel 25, 39

    Da das David hörte, sandte er Joab mit dem ganzen Heer der Kriegsleute.
    2Samuel, 10, 7

    Da das David ward angesagt, sammelte er zuhauf das ganze Israel und zog über den Jordan und kam gen Helam. Und die Syrer stellten sich wider David, mit ihm zu streiten.
    2Samuel, 10, 17

    Da das David ward angesagt, sandte er ihnen entgegen; denn die Männer waren sehr geschändet. Und der König ließ ihnen sagen: Bleibt zu Jericho, bis euer Bart gewachsen; so kommt dann wieder.
    2Samuel, 10, 5

    Da das die Völker hörten, erbebten sie; Angst kam die Philister an;
    2Mose 15, 14

    Da das ein Mann sah, sagte er's Joab an und sprach: Siehe, ich sah Absalom an einer Eiche hangen.
    2Samuel, 18, 10

    Da das gerstenkorn sitzt, da kann das Rockenkorn nicht hinkommen.
    zit] Wenn der Magen voller biers ist, so will er kein essen einlassen.
    bm] Kde je pivovár, tam netreba pekare.
    bm] Kde jecne zrno lezí, tu nemûze lezeti zitné.
    lett] Kur meefchu grauds gull, tur rudfu ne warr gulleht.
    lit] Kur mezei gul, ruggei ne telpa.

    Da das Halten wilder Tiere gesetzlich verboten ist und die Haustiere mir kein Vergnügen machen, so bleibe ich lieber unverheiratet.
    Karl Kraus (1874-1936), Aphorismen

    Da das hörten alle Männer des Turms zu Sichem, gingen sie in die Festung des Hauses des Gottes Berith.
    Richter 9, 46

    Da das Jahr um war, kamen sie zu ihm im zweiten Jahr und sprachen zu ihm: Wir wollen unserm Herrn nicht verbergen, daß nicht allein das Geld sondern auch alles Vieh dahin ist zu unserm Herrn; und ist nichts mehr übrig vor unserm Herrn denn unsre Leiber und unser Feld.
    1Mose 47, 18

    Da das Kamel Hörner begehrte, verlor es auch seine Ohren.

    Da das Mose hörte, fiel er auf sein Angesicht
    4Mose 16, 4

    Da das Mose hörte, ließ er's sich gefallen.
    3Mose 10, 20

    Da das Mose hörte, ließ er's sich gefallen.
    la] quod cum audisset Moses recepit satisfactionem
    it] Quando Mosè udì questo, rimase soddisfatto.
    fr] Moïse entendit et approuva ces paroles.
    sp] Y cuando Moisés oyó esto, dióse por satisfecho.
    en] When Moses heard that, it was pleasing in his sight.

    Da das Pferd pflügt, lasst uns den Esel satteln.

    Da das Ruben hörte, wollte er ihn aus ihren Händen erretten, und sprach: Laßt uns ihn nicht töten.
    1Mose 37, 21

    Da das Ruben hörte, wollte er ihn aus ihren Händen erretten, und sprach: Laßt uns ihn nicht töten.
    la] audiens hoc Ruben nitebatur liberare eum de manibus eorum et dicebat
    it] Ma Ruben sentì e volle salvarlo dalle loro mani, dicendo: Non togliamogli la vita.
    fr] Ruben entendit cela, et il le délivra de leurs mains. Il dit: Ne lui ôtons pas la vie.
    sp] Y como Rubén oyó esto, librólo de sus manos y dijo: No lo matemos.
    en] Reuben heard it, and delivered him out of their hand, and said, Let's not take his life.

    Da das sah Pinehas, der Sohn Eleasars, des Sohnes Aarons, des Priesters, stand er auf aus der Gemeinde und nahm einen Spieß in seine Hand
    4Mose 25, 7

    Da das sahen die Männer Israels, daß sie in Nöten waren (denn dem Volk war bange), verkrochen sie sich in die Höhlen und Klüfte und Felsen und Löcher und Gruben.
    1Samuel 13, 6

    Da das Saul ward angesagt, sandte er andere Boten; die weissagten auch. Da sandte er die dritten Boten; die weissagten auch.
    1Samuel 19, 21

    Da das Theater immer nur ein gestoppeltes und gestückeltes Wesen bleibt.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Lehrjahre V,4

    Da das Volk diese böse Rede hörte, trugen sie Leid, und niemand trug seinen Schmuck an sich.
    2Mose 33, 4

    Da das Volk nach den Gesetzen zu leben wünscht, die Mächtigen aber den Gesetzen befehlen zu dürfen glauben, so können sie unmöglich miteinander auskommen.
    Niccolò Machiavelli (1469-1527), Geschichte von Florenz

    Da das Wohlwollen verschönt und sich jedermann mit Wohlwollen ins Spiegel besieht, so kann man behaupten, dass jeder sich auch mit Wohlgefallen erblicken müsse, selbst wenn er sich dagegen sträuben wollte.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Dichtung und Wahrheit II,6

    Dä dât kann, dä kann dat, har de Kärl saght, doa harre 'n Snîder üawer de Hûsdüar smieten.
    Halver in der Grafschaft Mark

    Da Date die Händ hat zugetan, ist Dabitur krumb und lamb worden.

    Dä daug vun Huck (Haut) un Hôr nit.
    Köln

    Da David gen Mahanaim gekommen war, da brachten Sobi, der Sohn Nahas von Rabba der Kinder Ammon, und Machir, der Sohn Ammiels von Lo-Dabar, und Barsillai, ein Gileaditer von Roglim,
    2Samuel, 17, 27

    Da deit de Hund wat in.
    Hamburg

    Da dellichte (dieser) Dienstbote watt bei ons kei Sammelmilch soppa.
    Schlesien.
    i] Nicht bis Weihnachten bleiben

    Da demanda te guarda em que fores parte.

  • A B C D E F G H I J K L

  • operone