DICTUM

Sprichwort, adage, proverb, saw, saying, byword, proverbe, proverbio, refrán, frase proverbial, ditado, provérbio, przysłowie, Redensart, colloqualism, idiom, expression, phrase, tournure, poncif, dicton, expresión, frase hecha, locución, frase fatta, modo di dire, expressão idiomática, powiedzenie, powiedzonko, Zitat, quotation, citation, excerpt, quote, cita, citazione, detto, sentenza, passo, citação, Sentenz, sententia, proverbium, adagio, adagium, locutio, dictum, Spruch, carmen, elogium, pronuntatio, Redensart, phrase, collocation, locution

  • Abundar en un sentido elevado.
  • Abundar na opinião de alguém.
  • Abundat dulcibus vitiis.
    nl] Hij is rijk aan vriendelijke tekortkomingen, Quintilianus, Institutiones oratoriae.
  • Abur, Peralta. El que se va, no hace falta.
  • Aburrir a las paredes.
  • Aburrirse alguien como una ostra.
  • Aburrirse, es besar a la muerte.
  • Abusar es mal usar.
  • Abusar no es usar, si no mal usar.
  • Abuso de confiança.
  • Abuso de confianza neutro.
  • Abuso no quita uso.
  • Abusu vechju, neru abusu.
  • Abusus digitorum.
    de] Missbrauch der Finger
  • Abusus non tollit usum.
    de] Mißbrauch hebt den Gebrauch/Nutzen nicht auf.
    Marcus Tullius Cicero
  • Abusus optimi pessimus.
    de] Der schlimmste Missbrauch ist der Missbrauch des Besten.
    Schopenhauer
  • Abventia enemiga de amor, quan lexos del ojo tan lexos del coracon.
  • Abwarten bringt schöne Tage.
  • Abwarten schlägt den Eilenberg.
  • Abwarten und Tee trinken (o. Teetrinken).
    Sei nicht so ungeduldig
    en] (Let's) wait and see.
    fr] Patience, on verra bien ce qui arrivera.
    it] Se son rose fioriranno.
  • Abwarten, sagt der Amtmann, bis der Teufel ein Loch schlägt.
  • Abwarten, sagt der Schulmeister, bis der Teufel den Pfaffen holt.
  • Abwarten, wie der Hase läuft
  • Abwärts tritt er, aufwärts beugt er sich.
    hu] Lefelé tapos és felfelé hajlong.
  • Abwärts Tyrann, nach oben ein Knecht; Verleumder des Menschen,
    Speichellecker des Herrn - voilà des Glaubens Porträt.
    Ludwig Andreas Feuerbach (1804-1872), Gedanken über Tod und Unsterblichkeit
  • Abwaschen kann man nur den Körper, aber nicht die Seele.
  • Abwechs'lung mot sön, seggt de Diewel on frett de Bottermelk möt e Mestgawel.
  • Abwechselung in der Rede liebt der Türke und der Schwede.
  • Abwechselung mot sin, seggt de Dîwel, on frett de Bottermelk mött de Müstgawel.
  • Abwechselung stärkt den Appetit.
  • Abwechslung erfreut (o. ergötzt).
    la] Varietas (o. Variatio) delectat.
    Phaedrus
  • Abwechslung ergötzt (o. ist angenehm).
    la] Iucunda vicissitudo rerum.
    la] Varietas (variatio) delectat.
  • Abwechslung in den Speisen mehrt den Appetit.
    Pietro Aretino (1492-1556), Die Gespräche des Pietro Pietro Aretino (1492-1556)
  • Abwechslung in der Rede liebt der Türke und der Schwede.
    fr] Changement de propos réjouit l'homme.
  • Abwechslung ist des Lebens Reiz, was freilich jede glückliche Ehe zu widerlegen scheint.
    Theodor Fontane (1819-1898)
  • Abwechslung ist die Würze des Lebens.
    en] Variety is the spice of life.
  • Abwechslung ist immer angenehm (o. süß).
    Euripides (480-406 v. Chr.)
  • Abwechslung ist mein Wahlspruch.
    fr] Diversité, c'est ma devise.
    Jean de La Fontaine (1621-1695), le Pâté d'Anguille 4
  • Abwechslung ist von allem das Süßeste, wie der Dichter sagt.
  • Abwechslung muss sein, sagte der Hanswurst und fraß die Buttermilch mit der Mistgabel.
    ndt] Abwechselung mot sin, seggt de Dîwel, on frett de Bottermelk mött de Müstgawel.
    Ostpreußen
  • Abwechslung nimmt den Überdruss.
    en] Variety takes away satiety.
  • Abwechslung ohne Zerstreuung wäre für Lehre und Leben der schönste Wahlspruch, wenn dieses löbliche Gleichgewicht nur so leicht zu erhalten wäre!
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Wahlverwandtschaften II, 7
  • Abwechslung verschafft (o. stärkt den, macht) Appetit.
    i] Sie lockt zu neuen Abenteuern.
    fr] Changement de corbillon donne appetit de pain benit.
    fr] Changment de viande met en appetit.
    Pl] Odmiana rzeczy slodzi.
  • Abwechslung von Weide macht fette Kälber.
    en] Change of pasture makes fat calves.
  • Abweichung ist Regel.
    Multatuli, Millionen-Studien
  • Abwesend ist kein Freund zu achten,
    Der immer für uns denkt und strebt
    Und, wie es auch die Zeiten brachten,
    Für uns in gleichem Sinne lebt.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Inschriften, Denk- und Sendeblätter - 70 - Toast zum akademischen Mittagsmahl am 22. 4. 1820
  • Abwesend! Nach Florenz abkommandiert, um König von Italien zu sein.
    i] So hieß es beim Appell des 1. franz. Zuavenregiments, in welchem Viktor Emanuel bis 1870 als Ehrenkorporal geführt wurde
  • Abwesende sind immer im Unrecht.
    Destouche, 1680-1754
  • Abwesenheit des Vaters ehrt ein guter Sohn.
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), Pandora
    Prometheus Vs 430
  • Abwesenheit dessen, der in staatlichem Auftrag unterwegs ist, darf weder ihm noch einem anderen schaden.
    Rechtssprichwort
    la] Absentia eius, qui rei publicae causa abest, neque ei neque alii damnosa esse debet.
  • Abwesenheit ist der Feind der Liebe; wie die Entfernung von den Augen ist, so ist sie vom Herzen.
  • Abwesenheit ist der Mörtel in der Mauer der Liebe.
  • Abwesenheit ist der Wind, der das kleine Feuer auslöscht und das große anfacht.
    Spanien
  • Abwesenheit ist die Mutter der Enttäuschung.
    Spanien
  • Abwesenheit ist eine Feindin der Liebe.
    Spanien
  • Abwesenheit lässt ein Kind nicht gedeihen.
  • Abwesenheit macht das Herz zärtlicher.
    i] Zu Abwesenden ist die Leidenschaft immer hitziger.
    en] Absence makes the heart grow fonder.
    la] Semper in absentes felicior aestus amantes.
  • Abwesenheit macht die Liebe schärfer, Gegenwart macht sie stärker.
  • Abwesenheit mindert mäßige Liebe und mehrt die starke, wie der Wind das Licht ausbläst und das Feuer anfacht.
    François de La Rochefoucauld (1613-1680), Maximen u. Reflexionen Nr 272 (Jörlek)
  • Abwesenheit muss man durch Erinnerung ergänzen. Das Gedächtnis ist der Spiegel, in dem wir die Abwesenden erblicken.
    Joseph Joubert (1754-1824), Gedanken, Versuche und Maximen
  • Abwesenheit tötet den Liebenden oder die Liebe.
    Pierre Marie Quitard (1792-1882), Proverbes sur les femmes, 1861, p. 211
  • Abwesenheit vervollkommnet Leidenschaft, Gegenwart verstärkt es.
  • Aby se vlk na?ral a koza zůstala celá.
  • Abyssus abyssum invocat.
    Psalm 42, 8
    de] Ein Fehler zieht den anderen nach sich.
    fr] L'abîme appelle l'abîme.
  • Abzug blasen
    i] vom Streit abmahnen
  • Aç ay? oynamaz.
  • Aç esner, tok ge?irir.
  • Ac etiam.
  • Aç köpek kasap duvar?n? deler.
  • Aç kurt aslana sald?r?r.
  • Ac mihi quidem videntur hoc omnia esse referenda iis, qui praesunt aliis, ut ii, qui erunt in eorum imperio, sint quam beatissimi.
    de] Mir jedenfalls scheint, daß diejenigen, die anderen vorgesetzt sind, alles tun müßten, damit die, die unter ihrer Herrschaft sein werden, möglichst glücklich seien.
  • Aç tavuk rüyasında kendini buĝday ambarında sanırmış.
  • AC.
  • Ac?kan doyman, susayan kanmam san?r.
  • Ac?kan ne olursa yer, ac?yan ne olursa söyler.
  • Acá como allá, y allá como acá.
  • Acá lo ha marta con sus pollos.
  • Acá no me vean pasar mal, que en el infierno no me verán pernear.
  • Acá o allá mira siempre con quien vas.
  • Acá y allá malas hadas ha.
  • Acá y allá mira siempre con quien vas.
  • Aca y alla, Dios dira.
  • Aca y alla, mira siempre con quien vas.
  • Acá, que hay olla.
  • Acaba tuerta, que san Bartolome (22 de agosto) esta cerca.
  • Acaba-se a amizade, quando começa a familiaridade.
  • Acaba-se a prudência, quando acaba a paciência.
  • Acaba-se o dia, acaba-se a romaria.
  • Acaba-se o haver, fica o saber.
  • Acabada a festa, desarma-se o trono.
  • Acabada a vindima, lavam-se os cestos.
  • Acabada la misa, se parten las obladas.
  • Acabado de passar, acabado de esquecer.
  • Acabado e concluído.
  • Acabado o vinho, fogem os amigos.
  • Acabados los higos, los pájaros idos.
  • Acabados los higos, pajaros idos.
  • Acabados son cuentos.
  • Acabamos de alquilar una magnífica casa; ya que no hemos de pagar, ¡vivamos anchos, Tomasa!
  • Acabándose cristo, pasión fuera.
  • 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130

    B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
  • operone