206 Wörterbuch altgriechisch - deutsch
προς-επι-τραγ-ῳδέω - προς-κύρωσις

  • προς-επι-τραγ-ῳδέω, tragisch, mit pomphafter Übertreibung hinzusetzen
  • προς-επι-τρέπω, noch dazu anvertrauen, überlassen
  • προς-επι-τρίβω, noch dazu, noch mehr aufreiben, belästigen, bedrücken
  • προς-επι-τροπεύω, einen noch länger bevormunden
  • προς-επι-τυγχάνω, noch dazu erlangen, erreichen
  • προς-επι-φέρω, noch dazu tragen, bringen, noch dazu hervorbringen; noch daraufsetzen, hinzusetzen
  • προς-επι-φημίζω, noch dazu ins Gerede bringen, ein Gerücht verbreiten
  • προς-επι-φθέγγομαι, dazu stimmen, von Vögeln
  • προς-επι-φοιτάω, oft, gewöhnlich dazu hingehen, -kommen
  • προς-επι-φύομαι, noch dazu wachsen
  • προς-επι-φωνέω, noch dazu sagen, hinzusetzen
  • προς-επι-χαρίζομαι, aus Gefälligkeit noch dazugeben, willfahren
  • προς-επι-χειρέω, noch dazu angreifen
  • προς-επι-χέω, noch dazugießen
  • προς-επι-χώννῡμι, noch dazu daraufschütten
  • προς-επι-ψεύδομαι, noch dazu lügen
  • προς-επι-ψηφίζομαι, noch dazu abstimmen, Philo
  • προς-επ-όμνῡμι, noch dazu schwören
  • προς-επ-ονομάζω, noch dazu einen Beinamen geben
  • προς-επ-οφλισκάνω, noch dazu verschulden
  • προς-ερανίζω, noch dazu Beiträge einsammeln, zusammentreiben, anhäufen
  • προς-εργάζομαι, noch dazu arbeiten, tun; dazu erwerben od. gewinnen; ἀγαϑά τινι, einem Gutes dazu erzeigen; noch dazu umbringen
  • πρός-εργος, zur Arbeit gehörig
  • προς-ερεθίζω, noch dazu reizen
  • προς-ερείδω, dagegen anstemmen, anlehnen; mit Gewalt, Heftigkeit wogegen stoßen
  • προς-ερεύγομαι, eigtl. gegenanspeien, rülpsen; übertr. von Meereswellen: κύματα προςερεύγεται πέτρην, sie speien den Felsen an, oder branden gegen den Felsen
  • προς-ερέω, 1) ich werde anreden, begrüßen; von einem, der sich dem Tempel einer Gottheit nahet: ich werde anbeten; 2) ich werde dazu sagen, hinzusetzen, übh. benennen
  • προς-ερίζω, noch dazu, dabei streiten, gegen einen
  • προς-έρομαι, noch dazu fragen
  • προς-έρπω, hinzukriechen oder -schleichen, übh. hinzukommen, - gehen, herbei-, herankommen; wie φοβοῦμαι τὸ προςέρπον, die Zukunft
  • προς-έρχομαι, hinzu-, herankommen, -gehen. Übertr., vom Schmerz; προςῆλϑε πρὸς τὴν πολιτείαν, ging daran, befaßte sich damit; προςελϑεῖν τῷ δήμῳ, sich ans Volk wenden mit Bitten od. Klagen. Auch einkommen, von Einkünften. Zu einer Frau gehen, um sie zu beschlafen; übh. mit einem umgehen, ihn behandeln
  • προς-ερωτάω, noch dazu fragen
  • προς-εσπέριος, gegen Abend, abendlich, von der Tageszeit; gegen Abend gelegen, von der Himmelsgegend
  • προς-έσχατος, zunächst am letzten, dah. nahe angrenzend
  • προς-εταιρίζω, u. προς εταιρέομαι, einen als Gefährten, Freund beigeben, zugesellen; προςεταιρίζεσϑαί τινα, sich einen als Freund zugesellen, ihn sich zum Freunde machen; τινί, sich einem als Freund zugesellen, sich als Freund zu ihm halten
  • προς-εταιριστός, als Freund, Gehilfe zugesellt; ὁπλίτης, ein Krieger, der aus Freundschaft freiwillig mitzieht
  • προς-ετέος, zuzulassen
  • προς-έτι, noch dazu, obendrein, außerdem
  • πρός-ευγμα, τό, das Flehen zu einer Gottheit; insbesondere ein Weihgeschenk, das nach einem Gelübde der Bildsäule eines Gottes angehängt ist
  • προς-ευ-εργετέω, noch dazu Gutes tun, wohltun
  • προς-ευθύνω, noch dazu prüfen, untersuchen, zur Rechenschaft ziehen
  • προς-ευ-καιρέω, gute Zeit, Muße wozu haben, τινί, sich womit beschäftigen
  • προς-ευκτήριον, τό, Ort zum Beten
  • προς-ευ-πορέω, noch dazu verschaffen; pass., τὰ χρήματα οὗτός ἐσϑ' ὁ νόμος ὁ ποι-ῶν προςευπορεῖσϑαι, daß das Geld herbeigeschafft werde
  • προς-ευρίσκω, noch dazu finden
  • προς-ευ-σχολέω, seine Muße womit hinbringen, sich in Muße womit beschäftigen
  • προς-ευφραίνω, dazu erfreuen
  • προς-ευχή, ἡ, 1) Gebet, Bitte an eine Gottheit; 2) Ort zum Beten, Bethaus, bes. der Juden
  • προς-εύχομαι, zu einer Gottheit beten, bitten, flehen, geloben; auch νίκην, um Sieg; ohne einen solchen Zusatz: anbeten, verehren
  • προς-εφ-άλλομαι, nach dazu darausspringen
  • προς-εφ-απλόω, noch dazu erklären
  • προς-εφ-αρμόζω, noch dazu daran passen
  • προς-έχεια, ἡ, 1) Zusammenhang, Verbindung, Nachbarschaft; 2) Aufmerksamkeit
  • προς-εχής, ές, vom Raume: zusammen, daran hangend, womit verbunden, benachbart, nah angrenzend; ἔπλωον προςεχεῖς τῇ γῇ, sich ans Land haltend; διὰ τὸ προςεχεῖς εἶναι ἀκτὰς τοῖς ἐτησίαις, weil das Ufer dem Winde ausgesetzt ist. Von der Zeit: anhaltend. Seinen Geist auf etwas richtend, verständig; κατὰ τὸ προςεχὲς καὶ ἀκριβές, bei genauer Betrachtung
  • προς-εχόντως, mit Aufmerksamkeit
  • προς-έχω, dazu, außerdem haben; daran-, hinanhalten, -bringen, darreichen; annähern; τίς σε προςέσχε, τίς προςήγαγεν χρεία; welche Not trieb dich (mit dem Schiffe) hierher; bes. ναῠν, das Schiff einer Gegend nähern; προς-σχόντες τὰς νῆας, mit einem Schiffe anlanden; παῖδες προςέσχον ὄμμα, sie richteten ihr Auge darauf; so wird bes. νοῠν προςέχειν gesagt: seinen Geist, seine Aufmerksamkeit auf etwas richten; ἑαυτῷ, bei sich überlegen; auch = daran denken; sich woran festhalten, anhaften
  • προς-εψία, ἡ, Anrede, Umgang
  • προς-έψω, dazu kochen, mitkochen
  • προς-εῷος, gegen Morgen, von der Tageszeit und der Himmelsgegend
  • προς-ζεύγνῡμι, anjochen, -binden
  • προς-ζημιόω, noch dazu Schaden zufügen, noch dazu bestrafen
  • πρός-ηβος, dem reifen Jugendalter nahe
  • προς-ηγορέω, anreden, grüßen; bes. trösten
  • προς-ηγόρημα, τό, die Anrede, der Gruß
  • προς-ηγορία, ἡ, die Anrede, das Grüßen; bes. die Tröstung. Die Benennung, der Name. Bei den Grammatikern nomen appellativum im Ggstz des proprium
  • προς-ηγορικός, 1) anredend, begrüßend; 2) benennend, τὸ π. ὄνομα, Zunamen
  • προς-ήγορος, 1) anredend, begrüßend; προςήγοροι δρύες die Eichen Dodonas, welche Orakel geben; 2) pass., angeredet, begrüßt; dah. übh. jemandem willkommen, befreundet; übereinstimmend
  • προς-ήδομαι, sich dazu, dabei freuen, ergötzen, vergnügen
  • προς-ηκόντως, nach Gebühr, auf ziemende Weise, dem ὀρϑῶς entsprechend
  • προς-ήκω, bis irgendwohin kommen, reichen, sich bis irgendwohin erstrecken, herankommen. Gew. übertr., bes. impers., προςήκει πρός τινα, es geht einen an, hat Bezug auf ihn; εἰ δὲ τῷ ξένῳ τούτῳ προςήκει Λαΐῳ τι συγγενές, wenn irgend eine Verwandtschaft sich bis auf ihn erstreckt; προςήκει μοί τινος, mir kommt ein Anteil davon zu, ich habe Teil daran; οὐδέν μοι προςήκει τινός, ich habe keinen Teil daran, es geht mich nicht an; c. dat., es kommt einem zu, paßt oder schickt sich für ihn; τὸ προςῆκεν ἀντὶ τοῦ προςήκει λαμβανόμενον Ἀττικόν ἐστιν, wie wir sagen: es ziemte sich, du müßtest, für 'es ziemt sich, du mußt'; ὡς νῦν ὁ τυχὼν καὶ οὐδὲν προςήκων ἔρχεται ἐπ' αὐτό, der nichts damit zu tun hat, sich nicht dazu paßt; προςῆκον absolut: da es sich ziemt, paßt; οἱ προςήκοντες, die Verwandten; ὀνόματι μόνον προςήκοντας, nur dem Namen nach verwandt; τὸ προςῆκον, häufiger τὰ προςήκοντα, das Geziemende, Obliegende, die Pflicht; τὰς προςηκούσας ἀρετὰς μὴ αἰσχῦναι, domesticas virtutes
  • προς-ηλιάζω, sonnen, der Sonne aussetzen
  • προς-ήλιος, u. πρός-ηλος, gegen die Sonne gelegen, der Sonne ausgesetzt
  • προς-ηλόω, annageln, übertr., woran befestigen; vernageln
  • προς-ήλυσις, ἡ Zugang, Ankunft
  • προς-ηλύτευσις, ἡ, Fremdenwohnung
  • προς-ηλυτεύω, als Fremdling an einem Orte leben, wohnen
  • προς-ήλυτος, hinzugekommen, daher Ankömmling, Fremdling; in der Sprache des N. T. ein vom Heidentum zum Judentum Bekehrter; daher unser Proselyt
  • προς-ήλωσις, ἡ, das Annageln
  • πρός-ημαι, dabei, dagegen sitzen; liegen, benachbart sein; belagern, obsidere
  • προ-σημαίνω, 1) vorher ein Zeichen geben, anzeigen, Zukünftiges vorher verkünden; 2) verkünden, bekannt machen, befehlen; vom Herolde, von der Pythia
  • προ-σημαντικός, ή, όν, vorher bezeichnend, anzeigend
  • προ-σημασία, ἡ, Vorzeichen, Vorbedeutung
  • προ-σημειόω, vorher bezeichnen; sich etwas vorher bezeichnen, merken
  • προς-ήμερος, in einem Tage, in kurzer Zeit geschehend
  • πρό-σημον, τό, Vorzeichen
  • προς-ήνεια, ἡ, Milde, Sanftheit, Freundlichkeit
  • προς-ηνεύομαι, milde, freundlich sein
  • προς-ήνεμος, ον, dem Winde ausgesetzt
  • προς-ηνής, ές, mild, freundlich, wohlwollend; φάρμακα, erquickend; von Sachen: brauchbar, tauglich wozu; λύχνῳ προςηνές, gut für die Lampe, = tauglich zum Brennen
  • προ-σήπω, vorher verfaulen machen; intrans., vorher verfaulen
  • προς-ηχέω, dazu, damit, daran tönen, hallen
  • προς-ηχής, ές, dazu tönend
  • προς-ηῷος, als adv. τὸ ποτᾱῷον, gegen Morgen
  • προς-θᾱκέω, daneben, darauf sitzen
  • προς-θάλπω, dazu, dabei wärmen
  • προς-θαυμάζω, dazu bewundern
  • πρός-θεμα, τό, 1) das Zu-, Aufgelegte, Zusatz, Anhang; 2) = πόσϑη, männliches Glied; 3) Stuhlzapfen, pessarium
  • πρόσθεν, a) als praepos, c. genit., 1) vom Orte oder Raume: vor; bes. vor einem, zu seinem Schutze, zu seiner Verteidigung; ὅςτε ἑῆς πρόσϑεν πόλιος λαῶν τε πέσῃσιν, der für die Vaterstadt fällt; draußen, vor; übh. von der nächsten, unmittelbaren Nähe; 2) von der Zeit: vor, eher als; πρόσϑ' ἄλλων, eher als die anderen; b) adv. ohne Casus, 1) räumlich: vor, vorn; bei Verbis der Bewegung: nach vorn, vorwärts; ἵππους πρόσϑε βαλεῖν, die Pferde vorwärts treiben; auch πρόσϑε βαλεῖν = zuvorkommen, einholen; πρόσϑεν ἔχειν, zum Schutze vorhalten; c. dat., πρόσϑε δέ οἱ δόρυ τ' ἔσχε καὶ ἀσπίδα, ihm zum Schutz; ἡ εἰς τὸ πρόσϑεν κίνησις, Bewegung nach vorwärts; 2) von der Zeit: vormals, ehedem, zuvor; οὐ πρόσϑεν, nicht eher, nicht früher; οἱ πρόσϑεν ἄνδρες, die Männer der Vorzeit; bei subst., τῶν πρόσϑε πόνων μνασαμένα, der früheren Leiden; ἐν τῷ πρόσϑεν u. ἐν τοῖς πρόσϑεν, in dem Früheren, oft
  • πρός-θεσις, ἡ, das Zusetzen, Hinzusetzen; Anhang, Beitritt, Beistand, Beistimmung. Das Ansetzen; eine lange Reihe
  • προς-θετέος, hinzuzusetzen
  • προς-θετέω, einen Stuhlzapfen machen, geben
  • προς-θέτησις, ἡ, das Hinzusetzen, das Hinzugefügte
  • πρός-θετος, hinzu-, angesetzt, angefügt, angehängt; κόμαι, von falschem Haare; einem zugesprochen, z. B. als Sklave, addictus; τὸ πρόςϑετον ist auch wie πρόςϑεμα ein Stuhlzapfen
  • προς-θέω, hinzulaufen
  • προς-θήκη, ἡ, Zusatz, Zugabe, Anhang; εὖ γὰρ πρὸς εὖ φανεῖσι προςϑήκη πέλοι, möge der Schluß gut sein; ϑεοῠ, das Dazutun des Gottes, die Hilfe; Vermehrung; Einschiebsel in eine Erzählung; Beiwerk; Abschweifung von der Hauptsache; ἐν ὑπηρέτου καὶ προςϑήκης μέρει, wie wir auch 'Nebensache' brauchen. Bei den Gramm. die Partikel
  • προς-θιγγάνω, anrühren, berühren
  • πρόσθιος, der vordere, vorn; οἱ πρόσϑιοι πόδες, die Vorderfüße; πρόσϑια τραύματα, vulnera adversa
  • προς-θλίβω, andrücken, noch mehr drücken
  • πρός-θλιψις, ἡ, das Andrücken
  • προσθό-δομος, der vorher das Haus bewohnte, od. der das Haus schirmt, Hort des Hauses
  • προς-θροέω, anreden
  • προς-θύμιος, nach jemandes Sinn, gemütlich, angenehm
  • προς-ῑατρεύω, noch dazu heilen
  • προς-ιζάνω, dabei sitzen, dran hängen, haften; κείνῃ μῶμος οὐ προςιζάνει, an ihr haftet kein Tadel
  • προς-ίζω, dabei sitzen, übh. = προςιζάνω; πάγον, am Hügel
  • προς-ίημι, zuschicken, hinschicken, -senden, -werfen, -lassen; zu sich lassen, zulassen; προςίεμαί τινα ἐς ταὐτὸ ἐμαυτῷ, zum Umgange mit mir; dah. Eingang finden lassen, annehmlich finden, zugeben; φάρμακον, einnehmen wollen; gestatten, erlauben; οὐδὲν προςίετό μιν, nichts gefiel ihm; ἓν δ' οὐ προςίεταί με, eins gefällt mir nicht; οὐδὲν αἰσχρόν, sich nichts Schimpfliches zu Schulden kommen lassen
  • προς-ικνέομαι, hinzukommen, hingelangen; bes. als Schutzflehender
  • προς-ίκτωρ, ορος, ὁ, der flehend zu den Tempeln Kommende
  • προ-σίνομαι, vorher beschädigen, verletzen
  • προς-ιππεύω, u. προς-ιππάζομαι, hinzu-, hinanreiten
  • προς-ίπταμαι, hinzu- , hinanfliegen, schnell, unvermutet herbeikommen
  • προς-ίστημι, hinzu-, hinanstellen, -setzen; zuwägen; dabei, zur Seite stehen, herantreten; βωμὸν προςέστην, ich trat an den Altar; οὐδὲ ὄναρ πράττειν προςίσταται αὐτοῖς, es fällt ihnen ein; προςιστώμεϑα δὴ καϑάπερ ἀϑληταὶ πρὸς τοῠτον τὸν λόγον, wir wollen uns daran machen, sie angreifen; προςστῆναί τινα, einem in den Sinn kommen; Anstoß geben, anstoßen; κἂν ὑπερβάλῃ τῷ λέγειν καλῶς, προςέστη τοῖς ἀκούουσιν, widerstand er, war er den Hörern unangenehm; προςίσταταί μοι, es widersteht mir, wird mir zum Ekel
  • προς-ιστορέω, noch dazu forschen, erfahren, noch dazu, dabei erzählen
  • προς-ισχύω, noch dazu vermögen
  • προς-ίσχω, etwas wogegen halten; bes. in der scheinbar intr. Bdtg von Seefahrenden: hinanfahren, anlanden; sich woran halten, woran haften
  • προς-ιτέος, man muß hinzugehen
  • προς-ιτεύομαι, zugänglich sein
  • προς-ιτός, zugänglich
  • προς-καθ-αιρέω, noch dazu herunternehmen, -ziehen, -reißen
  • προς-καθ-έζομαι, dabei sitzen, sich dabei niederlassen; bes. vor einer Stadt lagern; übtr., sich mit etwas angelegentlich beschäftigen; τῇ πόλει, die Stadt belagern
  • προς-καθ-ελκύω, noch dazu, zugleich herunterziehen, bes. von Schiffen, die man zugleich ins Meer läßt, una deducere
  • προς-καθ-ήκω, dazu herunterkommen
  • προς-καθ-ηλόω, dazu, daran annageln
  • προς-κάθ-ημαι, dabei sitzen, häufig bei einem sitzen, viel mit einem verkehren; in krieger. Sinne: vor einer Stadt sitzen, sie belagern, obsidere
  • προς-καθ-ίζω, dabei, daneben niedersetzen; sich dabei, daneben niedersetzen, dabei sitzen
  • προς-κάθ-ισις, ἡ, das Dabeisitzen
  • προς-καθ-ίστημι, noch dazu einsetzen; auch = in seine Gewalt bringen
  • προς-καθ-οπλίζω, noch dazu ausrüsten, bewaffnen
  • προς-καθ-οράω, noch dazu, dabei ansehen
  • πρός-καιρος, 1) zur rechten Zeit, paßlich, glücklich angebracht; 2) eine Zeitlang, nur eine Zeitlang dauernd; Ggstz ἀϑάνατος, zeitlich, vergänglich
  • προς-καίω, noch dazu anbrennen, anzünden; übertr., παιδὶ ἰσχυρῶς προςεκαύϑη, in Liebe zu einem Knaben entbrennen
  • προς-κακο-παθέω, wobei leiden, Schmerz oder Kummer empfinden
  • προςκακουργέω, noch dazu, dabei schlecht gegen einen handeln, einem Schlimmes zufügen
  • προς-κακόω, noch dazu schlecht behandeln, schlimm machen, beschädigen
  • προς-καλέω, anrufen; hinzu-, herbeirufen, -holen; zu Hilfe für sich. Gew. bei den Attikern = vor Gericht laden, anklagen; bes. zum Zeugnis
  • προς-κάμνω, dabei, dazu, noch mehr arbeiten, sich bemühen
  • προς-κάρδιος, am Herzen
  • προς-καρτερέω, wobei beharren, ausdauern, emsig wobei sein, bleiben; auch von Personen: jemandem anhangen, bei ihm aushalten; τὸ πλῆϑος τοῦ προςκαρτερουμένου χρόνου die Länge der darauf mit anhaltendem Fleiße verwandten Zeit
  • προς-καρτέρησις, ἡ, Beharrlichkeit, Ausdauer bei etwas
  • προς-καρφόω, noch dazu dörren
  • προς-κατα-βαίνω, noch dazu herabgehen
  • προς-κατα-βάλλω, noch dazu zahlen, nachzahlen
  • προς-κατά-βλημα, τό, was nachgezahlt, zugeschossen wird, bes. was bei nicht ausreichenden öffentlichen Einkünften aus anderen Hilfsquellen zugeschossen wird
  • προς-κατα-βολή, ἡ, u. προς-κατα-βόλημα, τό, das Nachzahlen, Zuschießen; im Ggstz von προκαταβολή heißt so das, was der Pächter von Staatsgefällen später zu zahlen hat
  • προς-κατα-γέλαστος, noch dazu ausgelacht
  • προς-κατα-γελάω, noch dazu auslachen
  • προς-κατα-γιγνώσκω, 1) noch dazu, obendrein verurteilen; 2) zusprechen
  • προς-κατα-γράφω, noch dazu einschreiben, aufnehmen; βουλευτήν, als Ratsherrn
  • προς-κατα-δείδω, noch dazu befürchten
  • προς-κατα-δείκνῡμι, noch dazu anordnen, einsetzen
  • προς-κατα-δέω, noch dazu verbinden
  • προς-κατ-αίρω, τῷ στόλῳ, mit der Flotte aufbrechen
  • προς-κατ-αισχύνω, noch dazu beschämen
  • προς-κατα-κλαίομαι, noch dazu beweinen
  • προς-κατα-κλύζω, noch dazu überschwemmen, überfluten
  • προς-κατα-κτάομαι, noch dazu erwerben
  • προς-κατα-κυκάω, noch dazu vermischen, verwirren
  • προς-κατα-λαλέω, noch dazu durch Geschwätz übertäuben, niederschwatzen
  • προς-κατα-λαμβάνω, noch dazu einnehmen
  • προς-κατα-λέγω, 1) noch dazu wählen; 2) noch dazu zählen, rechnen
  • προς-κατα-λείπω, noch dazu, dabei zurück, übrig lassen
  • προς-κατ-αλλάσσω, noch dazu aussöhnen; sich noch dazu aussöhnen
  • προς-κατα-νέμω, zuteilen
  • προς-κατα-νοέω, noch dazu wahrnehmen, bemerken
  • προς-κατα-νόησις, ἡ, hinzukommende Bemerkung
  • προς-κατα-ξαίνω, noch dazu zerkratzen, zerschlagen, zerquetschen
  • προς-κατα-πήγνῡμι, noch dazu darin befestigen
  • προς-κατα-πίμπρημι, noch dazu verbrennen
  • προς-κατα-πλήσσω, noch dazu in Schrecken setzen
  • προς-κατα-ποντόω, u. προς-κατα-ποντίζω, noch dazu ins Meer versenken
  • προς-κατα-πράττομαι, noch dazu vollenden
  • προς-κατα-πυκνόω, noch dazu verdichten, fester machen
  • προς-κατ-αριθμέω, noch dazu zählen
  • προς-καταῤ-ῥήγνῡμι, davon ab-, herunterreißen
  • προς-κατα-σήπω, noch dazu in Fäulnis bringen; noch dazu in Fäulnis geraten
  • προς-κατα-σκάπτω, noch dazu untergraben u. von Grund aus zerstören
  • προς-κατα-σκευάζω, noch dazu ausrüsten, einrichten; einsetzen
  • προς-κατα-σπάω, noch dazu, zugleich herabziehen, bes. Schiffe zugleich ins Meer lassen
  • προς-κατα-στρέφω, noch dazu unterwerfen; sich noch dazu unterwürfig machen
  • προς-κατα-σύρω, noch dazu herunterziehen, niederreißen, zerstören
  • προς-κατα-τάσσω, noch dazu ordnen
  • προς-κατα-τείνω, noch dazu, zugleich ausstrecken, ausrecken
  • προς-κατα-τίθημι, noch dazu niederlegen, erlegen, bar bezahlen
  • προς-κατα-τρέχω, noch dazu durchlaufen, durchstreifen, durch Streifzüge verwüsten
  • προς-κατα-φεύγω, hinfliehen, flüchten zu einem
  • προς-κατα-φρονέω, noch dazu verachten
  • προς-κατα-χέω, nach dazugießen, zugießen
  • προς-κατα-χράομαι, noch dazu umbringen
  • προς-κατα-ψεύδομαι, noch dazu lügen, gegen einen
  • προς-κατ-εργάζομαι, noch dazu verrichten
  • προς-κατ-ερείπω, noch dazu niederwerfen, niederstürzen
  • προς-κατ-εσθίω, noch dazu mitessen
  • προς-κατ-εύχομαι, noch dazu, dabei verwünschen
  • προς-κατ-έχω, noch dazu, dabei festhalten, anhalten, zurückhalten
  • προς-κατ-ηγορέω, noch dazu verklagen
  • προς-κατ-οικίζω, noch dazu in eine Ansiedlung versetzen
  • προς-κατ-όμνῡμι, noch dazu beschwören
  • προς-κατ-ορθόω, dazu helfen
  • προς-καυλέω, dazu, daran einen Stiel, Stengel treiben
  • πρός-καυμα, τό, das Angebrannte, das Anbrennen
  • προς-καυστικός, ή, όν, der gern anbrennen läßt
  • πρός-κειμαι, dabei liegen; anliegen; οὔατα προςέκειτο, Henkel saßen daran; τῇ ϑύρᾳ, vor der Tür liegen, immer davor sein; εἴ τῳ πρόςκειμαι χρηστῷ, ᾡ σὺ πρόςκεισαι κακῷ, mit Glück, Unglück behaftet, verbunden sein. Im eigtl. Sinne: davorsitzen, -lagern. Als Gattin dabeiliegen, zur Gattin gegeben sein; übtr., sich auf etwas gelegt haben, eine Sache eifrig betreiben; dah. auch τινί = einem anhangen, ergeben sein; τῷ λεγομένῳ, einer Sage anhangen, ihr beistimmen; οἴνῳ, dem Weine ergeben sein; τῷ δήμῳ, der Demokratie. Aber auch = einem mit Bitten anliegen, mit Aufforderungen zusetzen; auch in feindlichem Sinne: einem feindlich zusetzen, ihn bedrängen, verfolgen; τὸ προςκείμενον, das feindliche Heer; προςκείμενον τῇ πόλει ὑπὸ τοῦ ϑεοῦ, passivisch: der Stadt von Gott auferlegt; τῇ πόλει, ihr hart zusetzen; auch: zukommen, obliegen, gebühren
  • προς-κέλλω, dazu treiben
  • προ-σκέπτομαι, vorher betrachten, überlegen; τινός, wofür
  • προς-κερδαίνω, noch dazu gewinnen
  • προς-κεφάλαιον, τό, Kopfkissen; Sitzkissen
  • προς-κηδής, ές, 1) verwandt, vertraut machend; vorsorglich, liebevoll; 2) verwandt, verschwägert
  • προς-κήδομαι, noch dazu sorgen
  • προ-σκήνιον, τό, 1) eigtl. Vorderzelt, Eingang ins Zelt; 2) gew. Vorderbühne, proscenium, der vordere Teil der Bühne, wo die Schauspieler auftreten; τὸ πρὸ τῆς σκηνῆς προπέτασμα, Kulisse; προσκήνια ϑεάτρων, mit künstlicher Arbeit verziert
  • προ-σκήνιος, vor dem Zelte, vor der Bühne befindlich
  • προ-σκήπτω, vorschützen
  • προς-κηρῡκεύομαι, einen Herold zu einem schicken
  • προς-κηρύσσω, durch einen Herold herbeirufen
  • προ-σκιᾱ-γραφέω, vorher im Schattenriß od. Umriß entwerfen
  • προ-σκίασμα, τό, Vorwand, etwas damit zu verdecken
  • προς-κιγκλίζω, dazu, dabei oft u. schnell hin- u. herbewegen, bes. den Schwanz od. Steiß; εὖ ποτεκιγκλίσδευ, du wackeltest tüchtig dazu mit deinem Steiß
  • προς-κινδῡνεύω, noch dazu in Gefahr sein, sich hineinbegeben
  • προς-κῑνέω, dazu, hinzu bewegen; sich heranbewegen
  • προ-σκιρτάω, vorspringen, vorhüpfen
  • προ-σκίρτησις, ἡ, das Vorspringen, Vorhüpfen
  • προς-κλαίω, dazu, dabei weinen, beweinen
  • πρός-κλαυσις, ἡ, das Weinen dabei
  • προς-κλάω, daran zerbrechen
  • προς-κληρόω, zulosen, durchs Los wozu wählen, nach dem Lose zuteilen; ὅτι τῷ βίῳ τούτῳ ἡ τύχη σε προςεκλήρωσε, das Schicksal hat dich diesem Leben, = hat dir dies Lebenslos zugeteilt
  • πρός-κλησις, ἡ, 1) das Hinzurufen; 2) die Vorforderung, Vorladung vor Gericht, die Anklage
  • προς-κλητικός, ή, όν, zurufend, anredend, nennend
  • προς-κλινής, ές, angelehnt, Geopon
  • πρός-κλιντρον, τό, das, woran man sich lehnen kann, Lehnstuhl
  • προς-κλίνω, daranlehnen, daranlegen; ϑρόνος προςκέκλιται αὐγῇ, der Sessel steht angelehnt am Scheine des Herdfeuers; machen, daß sich die Waagschale nach einer Seite hinneigt; intrans., sich wohin neigen, auf eine Partei, auf jemandes Seite treten
  • πρός-κλισις, ἡ, 1) das Anlehnen; 2) das Hinneigen der Waagschale nach einer von beiden Seiten, übertr., Zuneigung, Gewogenheit, Beistimmung, Beitreten zu einer Partei
  • προς-κλύζω, mit den Wellen anspülen, anschlagen
  • πρός-κλυσις, das Anspülen oder Anschlagen mit den Wellen
  • πρός-κλυσμα, τό, dasjenige, womit man ausspült, Spülwasser
  • προςκναίω, dazu, daran reiben, schaben, kratzen; sich woran, an einem reiben
  • προς-κνήθω, χειρί, mit der Hand reibend, kitzelnd
  • πρόςκνισμα, τό, Anreizung
  • προς-κνύζομαι, u. προς-κνυζάομαι, einem freundlich zuknurren, zuwinseln, τινί, bes. vom schmeichelnden Hunde
  • προς-κοιμίζομαι, sich dabei nieder, zur Ruhe legen
  • προς-κοινόω, einem etwas mitteilen, um ihn zu Rate zu ziehen
  • προς-κοινωνέω, 1) einem wovon mitteilen; 2) woran Teil haben
  • προς-κολλάω, daran leimen, ühh. daran befestigen, pass. daran fest sein, daran kleben; übertr., daran hängen, einem fest anhängen, ihm treu ergeben sein
  • προς-κόλλησις, ἡ, das Anleimen, u. übertr., Anhänglichkeit, Ergebenheit
  • προς-κολλητός, angeleimt
  • προς-κομιδή, ἡ, das Zuführen, Zubringen
  • προς-κομίζω, hinzuführen, -tragen, -bringen; für sich einführen
  • προς-κομιστής, ὁ, der Zuführer
  • προς-κομιστικός, ή, όν, zubringend
  • πρός-κομμα, τό, 1) Anstoß, Verstoß, Ärgernis; 2) das durch ein Anstoßen, Fehltreten Bewirkte, Verletzung, eigtl. am Fuß, woran man sich gestoßen hat; 3) übertr., Hemmung, Hindernis
  • προ-σκοπέω, u. προ-σκοπεύω, 1) vorhersehen, voraussehen, mit Vorsicht besorgen, verwalten; 2) ein πρόσκοπος sein, um im voraus zu erspähen, auszukundschaften
  • προ-σκοπή, ἡ, das Vorherspähen, Auskundschaften, die Recognoscierung
  • προς-κοπή, ἡ, Anstoß, Beleidigung, Unwille
  • προ-σκόπησις, ἡ, das Vorhersehen, die Vorsicht
  • προ-σκόπιον, τό, eine Art Schirm über Stirn u. Augen, ein Visier
  • πρό-σκοπος, vorschauend, vorsichtig; subst. der Kundschafter, auch der Vorposten vor dem Lager
  • προς-κόπτω, 1) anschlagen, anstoßen, bes. mit dem Fuße; einen Fehltritt tun, offendere; 2) übtr., anstoßen, fehlen, beleidigen; ein Ärgernis an einem od. etwas nehmen, unwillig sein, τινί, über etwas; τῷ ζῆν, des Lebens überdrüssig sein
  • προς-κορέννῡμι, noch dazu sättigen, Überdruß erregen
  • προς-κορής, ές, pass., gesättigt
  • προ-σκοροδο-φαγέω, vorher Knoblauch essen
  • πρός-κορος, sättigend, Überdruß, Ekel erregend, ekelhaft
  • προς-κοσμέω, noch dazu, noch mehr schmücken, putzen
  • προς-κόσμημα, τό, hinzugefügter Schmuck
  • προ-σκοτόω, vorher verdunkeln, verfinstern
  • πρός-κρᾱνος, am Kopfe
  • προς-κρεμάννῡμι, anhängen, dranhängen, pass. anhängen, dranhängen
  • προς-κρίνω, durch ein Urteil zusprechen, zuerkennen; pass. damit vereinigt, hinzugesetzt werden
  • πρός-κρισις, ἡ, 1) das Zuerkennen; 2) Pass., Vereinigung, Zuwachs
  • πρός-κρουμα, τό, Anstoß, eigtl. u. übtr., bes. das, wodurch man einem anderen Anlaß zur Unzufriedenheit, zur Feindschaft gibt, auch die Mißhelligkeit od. Feindschaft selbst
  • πρόςκρουσις, ἡ, das Anstoßen
  • προς-κρουστικός, ή, όν, anstößig, verfeindend
  • προς κρούω, anstoßen, a) einem aufstoßen, auf ihn stoßen, ihm zufällig begegnen, τινί, hineingeraten; b) bei einem anstoßen, ihn beleidigen, ihm verfeindet werden
  • προς-κτάομαι, noch dazu erwerben, erlangen, sich noch dazu verschaffen. Auch von Personen: προςκτᾶται τὸν Καλλίμαχον, er gewinnt den Kallimachus für sich, bringt ihn auf seine Seite
  • πρός-κτησις, ἡ, das Dazuerwerben, neuer Besitz, Zuwachs des Vermögens
  • πρός-κτητος, noch dazu erworben
  • προς-κτίζω, noch dazu bauen, gründen
  • προς-κῡδάνω, dazu rühmen
  • προς-κυλισμός, ὁ, das Hinzu-, Hinanwälzen
  • προς-κυλίω, hinzu-, hinanwälzen
  • προς-κῡμαίνω, anwogen, anschlagen, von Wellen
  • πρός-κυνες, οἱ, hündische Schmeichler, Speichellecker
  • προς-κυνέω, die Hand an den Mund legen, sie mit einem Kusse gegen einen anderen ausstrecken u. diesem dadurch seine Ehrfurcht bezeigen; verehren und zugleich begrüßen; von den Hilfeflehenden; bes. von der abgöttischen Verehrung der Perser gegen ihre Könige, vor denen sie sich niederwerfen u. die Erde küssen, fußfällig verehren, was die Griechen immer als eine nur den Göttern gebührende Ehre betrachteten
  • προς-κύνημα, τό, Verehrung, Anbetung
  • προς-κυνήσιμος, verehrungs-, anbetungswürdig
  • προς-κύνησις, ἡ, das Verehren, Anbeten
  • προς-κυνητής, ὁ, der Verehrer, Anbeter
  • προς-κυνητός, fußfällig verehrt, angebetet; zu verehren, anzubeten
  • προς-κύπτω, sich wohin bücken, neigen; πρὸς τὸ οὖς, um ins Ohr zu flüstern
  • προς-κυρέω, bis wohin reichen, gelangen, hinzukommen; widerfahren, bevorstehen; ὦ δεινότατον πάντων, ὅσ' ἐγὼ προςέκυρσ' ἤδη, von allem, was ich erfahren, was mich betroffen
  • προς-κύρησις, ἡ, das Hingelangen, Erlangen
  • προς-κῡρόω, noch dazu bestätigen
  • προς-κύρωσις, ἡ, Bestätigung, Genehmigung

    <<< list operone >>>