200 Wörterbuch altgriechisch - deutsch
προ-αύξησις - προ-εις-πέμπω

  • προ-αύξησις, ἡ, das Zunehmen, Wachsen
  • προ-αφ-αιρέω, voraus, zuvor, ab- oder wegnehmen
  • προ-α-φανίζω, vorher verschwinden machen
  • προ-αφ-αυαίνω, vorher austrocknen
  • προ-αφ-έψω, vorher abkochen
  • προ-αφ-ηγέομαι, vorher erzählen
  • προ-αφ-ίημι, vorwegschicken, vorher weglassen
  • προ-αφ-ικνέομαι, vorher ankommen
  • προ-αφ-ίστημι, intrans., vorher abstehen, abfallen; προαποστάντες τῶν εἰς ἡμᾶς δεινῶν, vor dem Unglück
  • προ-αφρίζω, vorher abschäumen
  • προ-βάδην, vorwärts gehend, im Vorwärtsgehen; vorausgehend; allmählich fortschreitend, nach und nach
  • προ-βαδίζω, voran-, vorausgehen
  • προ-βαθύς, ύ, sehr tief
  • προ-βαίνω, 1) vorschreiten, vorwärtsgehen; übertr. προβήσομαι ἐς τὸ πρόσω τοῠ λόγου, ich werde in der Erzählung weiter gehen; auch von der Zeit; 2) vorangehen, übertreffen, überlegen sein; δυνάμει τε καὶ αἰδοῖ Τρηχῖνος προβέβηκε, durch Macht und Ehrfurcht, die er einflößt, ist er Trechis überlegen, = herrscht er über Trechis. Auch = überschreiten; 3) Fortgang haben, von Statten gehen, gelingen; προέβαινε τὸ ἔϑνος ἄρχον, das Volk machte Fortschritte in Befehlen, dehnte seine Macht aus. Trans. τίς τρόπος ἄνδρα προβάσει, vorwärts bewegen, bringen; προβὰς κῶλον δεξιόν, eigtl. mit dem rechten Fuße vorgehen, den rechten Fuß vorsetzen
  • προ-βακχήϊος, Beiname des Bacchus, etwa der Anführer der Bacchantinnen
  • προ-βαλάνειον, τό, das Vorbad
  • προ-βάλλω, vorwerfen, hinwerfen, τινί τι; übertr., ἱππῆες πεζοί τε κακὴν ἔριδα προβαλόντες, den Wettkampf hinwerfend, anfangend; ohne Zusatz, sich jeder Gefahr preisgeben, sein Leben in die Schanze schlagen; sich selbst wegwerfen, den Mut verlieren, verzweifeln; preisgeben. Eine Frage vorlegen, aufgeben, eine Aufgabe stellen. Med., a) vor sich hinwerfen, -schütten; ϑεμείλιά τε προβάλοντο ἀμφὶ πυρήν, sie legten vorweg, zuerst den Grund; sich vorlegen, vornehmen; hinwerfen, preisgeben; vor sich hinhalten; bes. Waffen zum Schutz; ἐκέλευσε προβαλέσϑαι τὰ ὅπλα καὶ ἐπιχωρῆσαι ὅλην τὴν φάλαγγα, sich zum Angriff fertig machen, wobei man den Schild vornimmt und die Lanze fällt; προβεβλημένοι τοὺς ϑωρακοφόρους, die vor sich die Geharnischten haben; προβάλλεσϑαι δ' ἢ βλέπειν ἐναντίον οὔτ' οἶδεν οὔτ' ἐϑέλει, sich schützen, verteidigen. Daher auch als Vorwand brauchen: vorschützen, einem vorhalten; b) vorschlagen, zur Wahl; c) für sich anführen; ἔϑνος, ein Volk als Beispiel anführen, erwähnen; als Zeugen; d) im Werfen u. übh. übertreffen; ἐγὼ δέ κε σεῖο νοήματί γε προβαλοίμην πολλόν, am Verstande mag ich dich wohl übertreffen; e) beschuldigen, anklagen
  • πρό-βαλος, ὁ, was man zum Schutze sich vorhält
  • προ-βαπτίζω, vorher eintauchen, taufen
  • προ-βασανίζω, vorher foltern
  • προ-βασιλεύω, vorher König sein, herrschen
  • πρό-βασις, ἡ, das Vorwärtsgehen, der Fortgang, das Gedeihen; Ggstz von κειμήλια, der Besitz an Viehherden
  • προ-βασκάνιον, τό, Mittel gegen das Beschreien, Behexen, Amulet. Auch ein Popanz, um Tiere, bes. Vögel zu verscheuchen, Vogelscheuche, wozu man bes. hölzerne Priapusbilder nahm
  • προβατεία, ἡ, das Viehhalten; Besitz von Vieh, bes. Schafherden
  • προβάτειος, vom Schafe, zum Schafe gehörig; προβάτεια χωρία, Land zur Schafweide geschickt
  • προβάτερος, schafiger
  • προ-βάτευσις, ἡ, das Vieh Halten, bes. das Schafe Halten
  • προβατεύσιμος, zur Vieh- oder Schafzucht geeignet
  • προβατευτής, ὁ, der Vieh, besonders der Schafe hält
  • προβατευτικός, zur Viehzucht gehörig; κύων, Schäferhund; ἡ προβατευτική, die Viehzucht
  • προβατεύω, Vieh, bes. Schafe halten; γῆ ἀνεπιτήδειος προβατεύεσϑαι, zur Viehzucht untauglich
  • προβατικός, zum Vieh, bes. zum kleinen Vieh, zu den Schafen gehörig
  • προβάτιον, τό, Schäfchen
  • προβατο-βοσκός, ὁ, Schafhirt
  • προβατο-γνώμων, ον, die Herde beurteilend, kennend; übertr., ὅςτις δ' ἀγαϑὸς προβατογνώμων, οὐκ ἔστι λαϑεῖν ὄμματα φωτός, wer ein guter Hirte des Volks ist und es kennt
  • προβατο-δόρος, Schafe schindend
  • προβατο-κάπηλος, mit Vieh, bes. mit Schafen handelnd
  • πρόβατον, τό, bezeichnet meistens das Schaf, eigtl. aber und ursprünglich alle vierfüßigen Tiere, weil sie vor den ihnen mit Menschen und Vögeln gemeinsamen Hinterbeinen noch Vorderbeine haben; bes. die zahmen. vierfüßigen Tiere, Haustiere, Vieh, Viehherde; πολλὰ δέ οἱ πρόβατ' ἔσκε, als Besitz des Reichen; ὑμέας ἐσϑέμεναι κειμήλιά τε πρόβασίν τε, die Kleinodien und die Herden; πρόβατα, alle vierfüßigen Tiere, alles vierfüßige Schlachtvieh, alle vierfüßigen Haustiere. Auch wie bei uns 'Schaf' als Schimpfwort = dummer Mensch; ein Seefisch
  • προβατό-νους, mit Schafes-, Lammessinne
  • προβατο-πώλης, ὁ, Viehhändler, bes. Schafhändler
  • προβατο-τρόφος, Schafe nährend
  • προβατο-φθόρος, Schafe vernichtend
  • προβατό-φρουρος, Schafe hütend
  • προβατ-ώδης, ες, schafartig, wie ein Schaf
  • προ-βεβαιόω, vorher bestätigen
  • προ-βέβουλα, lieber wollen, vorziehen; τινά τινος, einen einem anderen
  • προ-βεβουλευμένως, vorher bedacht
  • πρό-βημα, τό, Vorschritt, Fortschritt
  • προ-βιάζομαι, vorher Gewalt antun, erzwingen
  • προ-βιβάζω, weiter fortführen, -bringen, befördern; ποῖ προβιβᾷς ἡμᾶς ποτε, wohin wirst du uns doch noch bringen?; τὴν πατρίδα, es größer, mächtiger machen; intrans., Fortschritte machen
  • προ-βίβασις, ἡ, u. προ-βιβασμός, ὁ, das Weiterbringen
  • προ-βιβρώσκω, vorher essen
  • προ-βιότης, ητος, ἡ, voriges Leben
  • προ-βιόω, vorher leben; πράττειν ἄξιόν τι τῶν προβεβιωμένων, des früheren Lebens
  • προ-βλαστάνω, vorkeimen
  • προ-βλάστημα, τό, vorgängiger Trieb des Baumes
  • πρό-βλαστος, vorkeimend
  • προ-βλεπτικός, ή, όν, vorher sehend
  • προ-βλέπω, vorsehen, vorhersehen
  • προ-βλεψία, ἡ, das Vorhersehen
  • πρό-βλημα, τό, 1) das Vorgehende, Vorspringende, der Vorsprung; ὑλᾶεν ἔπεστι πόντου πρόβλημα, der ins Meer hervorragt; 2) gew. das zum Schutz Vorgehaltene; φέρ' ὡς τάχος κνημῖδας, αἰχμὴν καὶ πέτρων προβλήματα, Steine, mit denen man sich schützt, indem man sie zum Wurfe braucht; κακῶν, Schutz gegen das Unglück; προβλήματα ἵππων χαλκᾶ, der schützende Pferdepanzer von Erz. Auch was man vorschützt, was zum Bemänteln dient. Ὄψεως, Hindernis des Gesichts, was das Licht benimmt; 3) das Vorgelegte, die Aufgabe, bes. Streitfrage; auch Schwierigkeit
  • προ-βληματικός, ή, όν, zur Aufgabe gehörig
  • προ-βληματ-ουργός, Geräte zum Schutz od. zur Bedeckung machend
  • προ-βληματ-ώδης, ες, von der Art einer Aufgabe
  • προ-βλής, ῆτος, vorgeworfen, vorspringend, hervorragend; στήλας τε προβλῆτας ἐμόχλεον, vorn vorgesetzte Pfähle, Pallisaden; ὦ λιμένες, ὦ προβλῆτες, steile Ufer
  • προ-βλητικός, ή, όν, vor- od. herauswerfend, -bringend
  • πρό-βλητος, vorgeworfen
  • προ-βλώσκω, hervorgehen, herausgehen
  • προ-βοάω, vor od. vorn rufen, lauter als die anderen schreien
  • προ-βοηθέω, vorher zur Hilfe eilen
  • προ-βόλαιον τό, bes. vorgehaltene Waffe, Schild oder Speer
  • προ-βόλαιος, vorgehaltener, vorgestreckter Speer
  • προ-βολεύς, ὁ, der Hervorbringer
  • προ-βολή, ἡ, 1) das Vor- od. Hervorwerfen, Hervorbringen; τοῦ βλαστοῦ, das Treiben des Keimes, der Knospe; 2) das Hervortretende, Hervorragende, vorspringender Felsen; κτύπος πόντου προβολῆς, das Rauschen des an die Felsufer schlagenden Meeres; ἀναύρων προβολαί, Ufer der Flüsse; προβοσκίς, der Elephantenrüssel; 3) alles zum Schutze, zur Verteidigung Vorgehaltene, Schutzwehr; ϑανάτου, Schutzwehr gegen den Tod; καυμάτων, gegen die Hitze; προβολῆς ἕνεκα, zum Schutz; ἑστάναι ἐν προβολῇ, mit gefälltem Speer ausliegen; ϑηκτὸν ἐν προβολᾷ ϑεμένα ξίφος, sich mit geschärftem Schwerte auslegend; das Ausfallen oder Ausschlagen mit der bloßen Hand, um den Gegner im Faustkampfe zu treffen; 4) der Vorschlag zur Wahl; 5) bei den Attikern öffentliche Anklage wegen eines Vergehens wider den Staat und die Verfassung nach einer vorläufigen Entscheidung des Volks; παραδιδόναι προβολήν, ποιεῖν πρ. κατά τινος, im Gesetz, welche Rede ein Beispiel solcher Klage ist; es beschließt das Volk über die Ankläger des Sokrates προβολὰς αὐτῶν εἶναι, daß man sie als Verleumder anklagen und verurteilen lassen möge
  • προ-βόλιον, τό, Waffe, die man zum Schutz vorhält, bes. ein Jagdspieß, um wilde Schweine abzufangen; ein Gewand
  • πρό-βολος, alles, was vorsteht od. vorgehalten wird, substant.; a) ein vorspringender, vorragender Ort; b) zum Schutz vorgehaltene Waffe, Schild, Speer, bes. Jagdspieß; übh. Schutz; τοῦ πολέμου, heißt eine feste Burg; Wehr, um Wasser abzuhalten
  • προ-βοσκίς, ίδος, ἡ, der Rüssel, bes. des Elephanten; die längeren Fänger des Tintenfisches
  • πρό-βοσκος, ὁ, der die Herde hinaus auf die Weide Treibende
  • προ-βούλευμα, τό, Vorbeschluß; bes. in Athen ein vorläufiger Beschluß des Rates, der erst durch Zustimmung des Volks zu einem βούλευμα wird u. Gültigkeit erhält, also ein Gesetzentwurf, der dem Volke zur Genehmigung vorgetragen werden soll
  • προ-βουλεύω, voraus beraten; gew. vom Rat zu Athen, einen vorläufigen Beschluß, προβούλευμα fassen, der nachher dem Volke zur Genehmigung vorgelegt wird; τινός, beratschlagen für einen
  • προ-βουλή, ἡ, Vorberatung, Überlegung
  • προ-βούλιον, τό, die Beratschlagung der Könige vor der Volksversammlung
  • προ-βουλό-παις, ἡ, vorgängiger Überlegung Tochter
  • πρό-βουλος, vorher ratschlagend, für andere ratschlagend, ihnen ratend, was sie tun sollen, der an der Spitze des Volkes die gemeinsamen Angelegenheiten beratende Rat; eine Obrigkeit der Megarenser; die Abgesandten der Ionier zum Πανιώνιον. In Athen hießen so bes. die Zehnmänner, welche vor dem Rat der Vierhundert die ganze gesetzgebende Gewalt in Athen hatten
  • προ-βραχής, ές, sehr flach
  • προ-βρέχω, vorher benetzen
  • πρό-βροτος, ὁ, einer, der vorher Mensch war
  • προ-βύω, λύχνον, den Docht vorstoßen, um die Lampe zu putzen; προβῠσαι φορτικὸν γέλωτα, = προβαλεῖν, von solchen, die immer nur Gelächter erregen wollen
  • προ-βώμιος, vor dem Altar; ἐκ προβωμίων, der Raum vor dem Altar
  • προ-γαμέω, vorher heiraten, beschlafen
  • προ-γάμιος, u. προ-γαμιαῖος, vor der Hochzeit; προτέλεια, Opfer vor der Hochzeit
  • πρό-γαμος, vorher heiratend oder verheiratet; οἱ πρόγαμοι, Titel einer Komödie des Menander
  • προ-γαργαλίζω, vorher kitzeln
  • προ-γαστρίδιος, was man vor den Bauch hängt od. legt; τὸ πρ., ein Kissen, mit dem sich die Schauspieler einen dicken Bauch machen
  • προ-γάστωρ, ορος, ὁ, ἡ, mit vorstehendem Bauche, Hängebauch
  • προ-γένεθλος, vorher geboren
  • προ-γένειος, mit vorstehendem Kinn
  • προ-γενεσία, ἡ, die frühere Schöpfung
  • προ-γένεσις, ἡ, die frühere Geburt
  • προ-γενής, ές, alt
  • προ-γεννάω, vorher erzeugen
  • προ-γεννήτειρα, ἡ, Urmutter
  • προ-γεννητήρ, ῆρος, ὁ, u. προ-γεννήτωρ, ορος, ὁ, Urvater
  • πρό-γευμα, τό, das Vorhergekostete, das Essen vor der Mahlzeit, Vorkost
  • προ-γευματίζω, vorher zu kosten geben, vorher kosten
  • προ-γεύστης, ὁ, der Vorkoster; βασιλικοί, königlicher Mundschenk
  • προ-γεύω, einen vorkosten od. vor der eigentlichen Mahlzeit kosten lassen; vorher kosten
  • προ-γεωργία, ἡ, das vorherige Bestellen des Ackers
  • προ-γηθέω, sich vorher freuen
  • προ-γηράσκω, vorher altern
  • προ-γήρως, vor der Zeit alt
  • προ-γίγνομα ι, vor, voran werden, = vorwärts gehen od. kommen; οἱ δὲ τάχα προγένοντο, sie kamen schnell hervor, zum Vorschein; ἄμυδις προγένοντο, sie gingen zusammen vorwärts; vorher, früher geschehen, früher sein, stattfinden, von der Zeit; οἱ προγεγονότες, die Vorfahren; auch = vorgehen, höher stehen; οἱ προγενόμενοι, die Früheren, im Ggstz von ὑπάρχοντες; κόπρον ἔπι προγένοιντο, zum Stall zurückkommen
  • προ-γιγνώσκ ω, vorher wissen od. einsehen; προεγνωσμένος ἀδικεῖν παρὰ τῷ διαιτητῇ, über den vorher erkannt worden
  • προ-γλωσσεύω, vorschnell sein mit der Zunge
  • προ-γλωσσίς, ἡ, die Zungenspitze
  • πρό-γλωσσος, vorschnell mit der Zunge, geschwätzig
  • προ-γνωρίζω, vorher erkennen
  • πρό-γνωσις, ἡ, das Vorherwissen
  • προ-γνώστης, ὁ, der Vorherwisser
  • προ-γνωστικός, ή, όν, zum Vorherwissen, zum Voraussagen gehörig; τὸ προγνωστικόν, Vorzeichen, Wahrzeichen der Zukunft
  • προ-γόνη, ἡ, Stieftochter
  • προ-γονικός, ή, όν, u. προ-γονητικός, die Vorfahren betreffend
  • πρό-γονος, vorher geboren, also älter; οἱ πρόγονοι, die Voreltern, Vorfahren
  • πρό-γονος, ὁ, der vor der Ehe, in einer frühern Ehe geborne, der Stiefsohn
  • πρό-γραμμα, τό, öffentlich und schriftlich bekannt gemachte Nachricht, Anschlag, Befehl
  • προ-γραμματεύς, ὁ, der Stellvertreter des γραμματεύς
  • προ-γραφή, ἡ, öffentliche und schriftliche Bekanntmachung, Edikt; bes. die römische proscriptio, Achterklärung und Beschlagnahme der Güter des Geächteten
  • προ-γράφω, voraus oder vorher schreiben; durch einen öffentlichen Anschlag im voraus verkündigen, bekannt machen; ἐξήλϑομεν εἰς Πάνακτον φρουρᾶς προγραφείσης, indem das Hinausgehen durch öffentlichen Anschlag befohlen war; bes. das römische proscribere, in die Acht erklären und das Vermögen des Geächteten öffentlich verlaufen; auch vom Censor, προγράφειν τινὰ τῆς βουλῆς, einen in der Liste des Senats obenansetzen, zum princeps senatus machen
  • προ-γρηγορέω, vorher od. vor der Zeit wachen
  • προ-γυμνάζω, vorher üben
  • προ-γυμνασία, ἡ, Vorübung
  • προ-γύμνασμα, τό, Vorübung
  • προ-γυμναστής, ὁ, der vorher Übende; ein Diener des γυμναστής
  • προ-δακρύω, vorher weinen
  • προ-δανείζω, vorher leihen
  • προ-δαπανάω, vorher verwenden
  • πρό-δειγμα, τό, das Vorgezeigte
  • προ-δείελος, vor Abend geschehend
  • προ-δείκνῡμι u. προδεικνύω, vorher zeigen; σκήπτρῳ προδεικνὺς ἐμπορεύσεται, von einem Blinden, der den Weg mit dem Stabe vorfühlt; aufzeigen; vorher anzeigen, ankündigen; vorbedeuten, vorher befehlen. In der Kriegssprache = eine Demonstration oder einen falschen Angriff machen; χερσὶ προδεικνύναι, mit den Händen den Angriff vormachen, praeludere; προδεικνύναι κατὰ τόπον τινά, sich stellen, als wolle man gegen einen Ort etwas unternehmen, um die Aufmerksamkeit des Feindes von einem anderen Punkte abzuwenden; überhaupt sich anstellen, Miene wozu machen
  • προ-δείκτης, ὁ, eine Art Schauspieler
  • προ-δειμαίνω, vorher, im voraus fürchten
  • προ-δειπνέω, vorher essen
  • πρό-δειπνος, vor dem Abendessen
  • προ-δέκτωρ, ορος, ὁ, Voranzeiger, der die Zukunft vorbedeutet
  • προ-δέρκομαι, pass., vorher-, voraussehen
  • προ-δεσμέω, vorbinden
  • προ-δεύω, vorher anfeuchten
  • προ-δηλέομαι, vorher verletzen
  • πρό-δηλος, ganz deutlich od. offenbar, ganz bekannt, klar vor Augen liegend; πράξεις, wozu, Zeugen nötig sind
  • προ-δηλόω, vorher deutlich od. offenbar machen
  • προ-δήλωσις, ἡ, das Vorherbekanntmachen
  • προ-δηλωτικός, ή, όν, vorheranzeigend
  • προ-δημ-αγωγέω, das Volk vor anderen leiten, anlocken
  • προ-δια-βαίνω, vorher durch- od. hinübergehen
  • προ-δια-βάλλω, vorher verleumden; anklagen
  • προ-δια-βεβαιόω, vorher ganz bestätigen
  • προ-δια-γιγνώσκω, vorher durchdenken
  • προ-διά-γνωσις, ἡ, genaues Vorherwissen
  • προ-δι-αγόρευσις, ἡ, genaue Vorhersagung
  • προ-δια-γράφω, vorher im Umrisse bezeichnen
  • προ-δι-αγωγή, ἡ, vorheriges Durchführen, Leiten
  • προ-δι-αγωνίζομαι, vorher durchkämpfen
  • προ-δι-αγωνιστής, ὁ, der vorher etwas durchkämpft
  • προ-δια-δίδωμι, vorher verbreiten
  • προ-διά-θεσις, ἡ, vorherige Lage, Beschaffenheit
  • προ-δι-αιρέομαι, vorher od. vorläufig auseinander trennen
  • προ-δι-αίρεσις, ἡ, vorläufige Trennung
  • προ-διαίτησις, ἡ, Vorbereitung durch Diät
  • προ-διά-κειμαι, vorher in eine Lage, Stimmung versetzt sein
  • προ-δια-κῑνέω, vorher durch u. durch aufregen
  • προ-διᾱκονέω, vorher dienen
  • προ-δια-κρίνω, vorher unterscheiden
  • προ-δια-λαμβάνω, vorher, voraus urteilen
  • προ-δια-λέγομαι, vorher mit einem sprechen
  • προ-διά-λεξις, ἡ, vorheriges od. vorläufiges Sprechen mit einem
  • προ-διά-ληψις, ἡ, das Vorausurteilen
  • προ-δια-λύω, vorher auflösen
  • προ-δια-μαρτύρομαι, vorher zu Zeugen anrufen
  • προ-δια-μορφόω, vorher gestalten
  • προ-δια-μόρφωσις, ἡ, das Vorhergestalten
  • προ-δια-νοέομαι, vorher durchdenken
  • προ-δι-αν-οίγνῡμι, vorher öffnen
  • προ-δι-αντλέω, vorher ganz ausschöpfen
  • προ-δια-νυκτερεύω, vorher durchnachten, die Nacht zubringen; τινί, mit etwas
  • προ-δι-ανύω, vorher vollenden
  • προ-δια-πέμπω, vorher durch- od. hinüber schicken
  • προ-δια-πλάσσω, vorher bilden
  • προ-δια-πλέω, vorher durch od. hinüber schiffen
  • προ-δι-αρθρόω, vorher deutlich erklären
  • προ-δι-αρπάζω, vorher durchplündern
  • προ-δια-σαφέω, vorher od. vorläufig bekannt machen
  • προ-δια-σάφησις, ἡ, vorläufige Bekanntmachung
  • προ-δια-σβέννῡμι, vorher auslöschen
  • προ-δια-σκέπτομαι, u. προ-δια-σκοπέω, vorher genau untersuchen
  • προ-δια-στέλλομαι, sich vorher bestimmt worüber erklären; προδιεστειλάμην τῷ πορϑμεῖ, ich habe vorher mit dem Fährmann verabredet
  • προ-δια-στροφή, ἡ, vorhergegangene Verkehrung, Verderbung
  • προ-δια-συν-ίστημι, vorher zusammenstellen
  • προ-δια-σύρω, vorher durchziehen; auch = den Vertrag übertreten
  • προ-δια-σχίζω, vorher trennen
  • προ-δια-τάσσω, vorher in gewissen Entfernungen aus einander stellen
  • προ-δια-τέμνω, vorher durchschneiden
  • προ-δια-τίθημι, vorher aus einander stellen; in eine Stimmung od. Lage setzen
  • προ-δι-αττάω, vorher durchsieben
  • προ-δια-τυπόω, vorher entwerfen
  • προ-δια-τύπωσις, ἡ, vorläufiger Entwurf
  • προ-δια-φθείρω, vorher gänzlich verderben, vernichten; τοὺς κριτὰς τῷ ἀγῶνι, bestechen
  • προ-δια-χρίω, vorher durchaus beschmieren
  • προ-δια-χωρέω, vorher auseinandergehen
  • προ-διδάσκω, vorher lehren, belehren; pass. vorher lernen
  • προ-δίδωμι, 1) vorher od. vorausgeben, vorausbezahlen; 2) bes. herausgeben, dem Feinde ausliefern, verraten; in der Not verlassen, im Stiche lassen, bes. in der Schlacht; aufgeben. Auch scheinbar intr., wie deficere, abnehmen, ausgehen, z. B. von einem Flusse, der austrocknet und nicht mehr für das Bedürfnis der Trinkenden hinreicht, sie gleichsam verrät oder im Stiche läßt; von einem Walle, der nachgibt, seine Dienste versagt; ἐπεὶ ᾔσϑετο τὸν ὀφϑαλμὸν αὐτὸν προδιδόντα, daß seine Augen ihn verließen
  • προ-δι-εξ-άγω, vorher durch- und ausführen
  • προ-δι-εξ-έρχομαι, u. προ-δι-έξ-ειμι, u. προ-δι-εξ-οδεύω, vorher hindurch u. wieder heraus gehen
  • προ-δι-εορτάζω, vorher ein Fest feiern
  • προ-δι-έπω, vorher verwalten
  • προ-δι-εργάζομαι, vorher vollenden
  • προ-δι-ερευνάω, vorher durchsuchen
  • προ-δι-ερευνητής, ὁ, vorausgeschickter Kundschafter
  • προ-δι-έρχομαι, vorher durchgehen
  • προ-δι-ευκρινέω, vorher genau prüfen
  • προ-δι-ηγέομαι, vorher od. vorläufig erzählen
  • προ-δι-ήγησις, ἡ, vorläufige Erzählung
  • προ-δι-ηθέω, vorher durchseihen
  • προ-δι-ίστημι, vorher aus einander stellen, trennen, intr., vorher aus einander treten, sich trennen
  • προ-δικάζω, vorher richten
  • προ-δικασία, ἡ, im attischen Recht die vorläufige Einleitung, um Prozess wegen eines Mordes
  • προ-δικαστής, ὁ, der vorher od. an eines anderen Statt richtet
  • προ-δικέω, ein πρόδικος sein
  • προ-δικία, ἡ, Geschäft od. Amt des πρόδικος
  • πρό-δικος, vorher gerichtet; δίκη, ein Rechtshandel, der einem Schiedsrichter vorgelegt und entschieden ist, bevor man sich an ein Gericht wendet; auch der vor allen anderen zuerst vorgenommene Rechtshandel; ὁ πρόδ., der Schiedsrichter; übh. Rechtsprecher, Herrscher; Vormund; bes. in Sparta, Vormund der unmündigen Könige
  • προ-δι-οικέω, vorher anordnen, einrichten, anstiften
  • προ-δι-οίκησις, ἡ, vorläufige Anordnung
  • προ-δι-οικητικός, ή, όν, vorher anordnend
  • προ-δι-ομο-λογέω, vorher zugestehen, übereinkommen
  • προ-δι-ορθόω, vorher, voraus bessern
  • προ-δι-όρθωσις, ἡ, vorläufige Verbesserung
  • προ-δι-ορίζω, vorher begrenzen
  • προ-δι-υλίζω, vorher durchseihen, durchschlagen
  • προ-διώκω, weiter oder in die Ferne verfolgen
  • προ-δίωξις, ἡ, weitere Verfolgung
  • προ-δοκάζω, aufpassen
  • προ-δοκέω, ὅτι καὶ αὐτῷ μοι ταῦτα προὐδέδοκτο, es war von mir vorher beschlossen worden
  • προ-δοκή, ἡ, Ort, wo man einem auflauert, bes. dem Wilde
  • προ-δοκιμάζω, vorher prüfen
  • πρό-δομα, τό, das Vorhergegebene
  • προ-δομέω, vorher bauen
  • πρό-δομος, ὁ, Vorhaus, Vorsaal, das Zimmer des Hauses, in welches man, von dem Hofe kommend, zuerst eintritt; ἐν προδόμῳ δόμου αὐτόϑι κοιμήσαντο, als Ort zum Schlafen, wie die Halle benutzt
  • πρό-δομος, vor dem Hause befindlich
  • προ-δοξάζω, vorher urteilen
  • πρό-δοξος, urteilend, bevor man Einsicht erlangt hat
  • προ-δοσ-έταιρος, die Gefährten od. Freunde verratend
  • προ-δοσία, ἡ, das Verraten, der Verrat
  • προ-δοσί-κομπος, großprahlend u. seine Versprechungen nicht haltend
  • πρό-δοσις, ἡ, 1) das Vorausbezahlen, Handgeld, welches angeworbene Soldaten, Matrosen bekamen; 2) = προδοσία, Verrat
  • προ-δότης, ὁ, u. προ-δοτήρ, ῆρος, ὁ, der Verräter
  • προ-δοτικός, ή, όν, verräterisch
  • προ-δότις, ιδος, ἡ, Verräterin
  • πρό-δοτος, verraten, verlassen
  • πρό-δουλος, an Sklaven Statt, sklavisch
  • προ-δουλόω, vorher zum Sklaven machen
  • προ-δουπέω, vorher dumpf tönen, dumpftönend widerhallen
  • προ-δρομή, ἡ, das Vorlaufen
  • πρό-δρομος, vorlaufend, vorauslaufend; übh. eilend; Vorläufer, bes. der als Kundschafter od. zum Recognoscieren vorauseilt; auch von Reitern. Übh. anderen zuvorkommend, voraneilend; auch von Früchten: frühreif, frühzeitig. Von einem bestimmten Winde; der süße mitylenäische Wein, der unausgepreßt aus den Trauben floß, wie unser Strohwein, Ausbruch
  • προ-δυς-τυχέω, vorher unglücklich sein
  • προ-δυς-ωπέω, im Voraus zurückhalten
  • προ-δωμάτιον, τό, Vorhäuschen
  • προ-δωρέομαι, vorher schenken
  • προ-δωσείω, ich habe Luft zu verraten
  • προ-εγ-γράφω, vorher einschreiben
  • προ-εγείρω, vorher erwecken
  • προ-εγ-κάθ-ημαι, vorher darin niedersitzen
  • προ-έγ-κειμαι, vorher darin liegen
  • προ-εγ-κλείω, vorher einschließen
  • πρό-εγμα, τό, Vorhalt
  • προ-εγ-χειρέω, vorher Hand anlegen, angreifen
  • προ-εγ-χρί&##969;, vorher einsalben
  • προ-εδρεία, ἡ, das Amt od. Geschäft, die Ehre des πρόεδρος
  • προ-εδρεύω, Vorsitzer sein
  • προ-εδρία, ἡ, Sitz od. Würde des πρόεδρος, der Vorsitz im Rate, bei Versammlungen; bes. das Recht, auf den vordersten Bänken im Theater zu sitzen, eine Ehre, die in Athen um das Vaterland wohl verdienten Männern, zuweilen auch ihren Nachkommen erteilt wurde; auch der vorderste Sitz selbst
  • πρό-εδρος, vorsitzend, der Vorsitzer im Gericht, in Volks- u. anderen Versammlungen. Bes. in Athen der Präsident der Prytanen
  • προ-εέργω, vorher abhalten, hindern
  • προ-εθίζω, vorher gewöhnen
  • προ-εῖδον, inf. προειδέναι, ich weiß vorher
  • προ-ειδωλο-ποιέω, vorher ein Bild, eine Abbildung od. Vorstellung machen
  • προ-εικάζω, vorher vermuten
  • πρό-ειμι, vorgehen, weiter-, vorausgehen, vorrücken; προϊόντος τοῠ χρόνου, im Verlaufe der Zeit; προϊόντος τοῠ λόγου, im Fortgange oder Verlaufe der Rede; εἰς ἄπειρον πρόεισιν, es geht ins Unendliche; τὸν ἐξ οἰκέτου δεσπότην προϊόντα, der aus einem Sklaven zum Herrn vorgerückt, ein Herr geworden ist; οἱ προϊόντες πρὸς τὴν ἀρχήν, die Bewerber um das Amt, die Candidaten
  • πρό-ειμι, vorher sein
  • προ-εῖπον, voraussagen; heraussagen, bekannt machen; πόλεμον, Krieg ankündigen; προεῖπεν αὐτῷ ἐπὶ Παλλαδίῳ φόνου, anklagen; bevorworten
  • προ-ειρηνεύω, vorher in Frieden bringen
  • προ-εις-άγω, vorher hineinführen; von Schauspielern: auftreten lassen; für sich, zum eigenen Gebrauche vorher einführen; vom Lande in die Stadt, προειςάξαντο σιτία
  • προ-εις-αγωγή, ἡ, vorheriges od. vorläufiges Hineinführen
  • προ-εις-βάλλω, vorher hineinwerfen
  • προ-εις-βολή, ἡ, vorhergegangener Einfall
  • προ-εις-δέω, vorher hineinbinden; προειςδεδεμένοι, die schon früher in ein Bündnis aufgenommen worden
  • προ-εις-ελαύνω, vorher hineintreiben, u. intrans. hineinziehen
  • προ-εις-έρχομαι, vorher hineinkommen
  • προ-εις-κλείω, vorher einschließen
  • προ-εις-κρίνομαι, pass., sich vorher hineinbegeben
  • προ-εις-όδιον, τό, Eingang
  • προ-εις-παίω, vorher hineinstürmen
  • προ-εις-πέμπω, vorher hineinschicken

    <<< list operone >>>