124 Wörterbuch altgriechisch - deutsch
κατα-νεύσιμος - κατ-αριστάω

  • κατα-νεύσιμος, was zu bewilligen ist
  • κατά-νευσις, ἡ, das Zunicken, Bewilligen
  • κατα-νεύω, zuwinken, um etwas zu verheißen u. zuzusichern, bestätigen, wie bes. Zeus sein Versprechen durch Kopfnicken bestätigt; κατένευεν αὐτῷ προϊέναι, er gab ihm ein Zeichen, vorzugehen. Sp. auch = nach unten kehren, hängen lassen, κεφαλήν, von müden Pferden
  • κατά-νεφος, bewölkt
  • κατα-νεφόω, bewölken, verdunkeln
  • κατα-νέω, ausspinnen
  • κατα-νήχομαι, herab-, stromab schwimmen
  • κατα-νήω oder κατανέω, aufhäufen
  • κατ-ανθίζω, mit Blumen ausschmücken, übh. schmücken
  • κατ-ανθρακίζω,
  • κατ-ανθρακόω, verkohlen; pass. verkohlen, verbrennen
  • κατα-νίζω, begießen, besprengen
  • κατα-νῑκάω, gänzlich besiegen
  • κατά-νιμμα, τό, das Wasser zum Abspülen, Abwaschen
  • κατα-νίπτης, ὁ, der Abwaschende
  • κατ-αν-ίσταμαι, gegen einen aufstehen, sich gegen ihn empören, Widerstand leisten
  • κατα-νίφω, herabschneien; verschneien, zuschneien
  • κατα-νοέω, bemerken, betrachten, einsehen; intrans., bei Sinnen, bei Verstande sein; τῆς περσίδος γλώσσης ὅσα ἠδύνατο κατενόησε, er lernte so viel er konnte; οὐ γάρ πω κατανοῶ τὸ νῦν ἐρωτώμενον, ich verstehe es noch nicht; περι τινος, überlegen
  • κατα-νόημα, τό, das Bemerkte, die Beobachtung, Wahrnehmung; das Ausgesonnene, Erfindung
  • κατα-νόησις, ἡ, das Bemerken, Wahrnehmen
  • κατα-νοητικός, ή, όν, zum Bemerken, Beobachten geschickt, scharfsinnig
  • κατ-αν-οίγω, eröffnen
  • κατ-άνομαι, fertig gemacht werden; τὰ δὲ πολλὰ κατάνεται, es wird verzehrt, geht darauf
  • κατα-νομή, ἡ, die Weide
  • κατα-νομιστεύω, zu Münze machen, in Geld verwandeln
  • κατα-νομο-θετέω, ein Gesetz (wogegen) geben
  • κατά-νομος, dem Gesetze gemäß, gesetzlich
  • κάτανος, ὁ, der Tiegel, catinus
  • κατα-νοστέω, aus der Verbannung zurückkehren
  • κατα-νοσφίζομαι, für sich bei Seite bringen, unterschlagen
  • κατα-νοτιαῖος, nach Mittag hin gelegen
  • κατα-νοτίζω, benetzen, anfeuchten
  • κατα-νου-θετέω, sehr ermahnen
  • κάτ-αντα, bergab
  • κατ-αντάω, hinabkommen, hinkommen zu einem bestimmten Ziel; εἰς ἑαυτοὺς κατήντησαν, sie wandten sich gegen einander; oft übtr. von der Rede; auch εἰς δοτικὴν κατήντησε, wurde mit dem Dativ verbunden, konstruiert. Übh. sich begeben
  • κατ-άντημα, τό, der Ausgang, das Begebnis
  • κατ-άντην, von oben herab, Ggstz von ἄντην
  • κατ-άντης, herabgehend, abschüssig. Übertr., geneigt, leicht
  • κατ-άντηστιν, gegenüber
  • κατ-αντία, ἡ, die Abschüssigkeit
  • κατ-αντι-βολέω, bitten
  • κατ-αντικρύ, gerade gegenüber; καταντικρὺ τέγεος πέσεν, Elpenor vergaß zurück die Treppe hinunter zu gehen, ging geradeaus u. stürzte vom Dach hinab
  • κατ-αντίος, gegenüber
  • κατ-αντι-πέρᾱς, u. κατ-αντί-περα, u. κατ-αντι-πέρην, gegenüber
  • κατ-αντι-πνέω, entgegenwehen
  • κατ-αντλέω, darauf-, darübergießen, -schütten; warme Umschläge, Bähungen auf etwas machen; γέλωτά τινος, einen oder etwas mit Lachen, mit Spott überhäufen
  • κατ-άντλημα, τό, das Daraufgeschüttete, bes. Bähung, warmer Umschlag
  • κατ-άντλησις, ἡ, das Daraufschütten, bes. einer warmen Flüssigkeit, das Bähen
  • κατ-αντυγ-ώδης, ες, von der Art eines ἄντυξ, gerundet
  • κατα-νυκτικός, ή, όν, zerstechend, zernagend
  • κατά-νυξις, ἡ, das Zerstechen, bes. geistig, das Verursachen inniger Betrübnis, oder der tiefe Schlag
  • κατα-νύσσω, zerstechen, übh. Schmerz verursachen, auch geistig: betrüben
  • κατα-νυστάζω, einnicken, einschlafen; einschläfern
  • κατ-ανύω, u. κατ-ανύτω, , vollenden, bes. einen Weg; intr., hingelangen; ausführen, αἷμα, Mord; δῶρον, verschaffen, geben; aber φίλης γὰρ προξένου κατήνυσαν, u. ergänzt δόμον, sie kamen in das Haus der Gastfreundin. Pass. in Erfüllung gehen (von Orakeln)
  • κατα-νωτιαῖος, auf, hinter dem Rücken
  • κατα-νωτίζομαι, auf den Rücken nehmen u. tragen. Hintenansetzen, verachten
  • κατα-νωτιστής, ὁ, der Hintenansetzende, der Verächter
  • κατα-ξαίνω, zerkrempeln, eigtl. von der Wolle. Gew. übertr., zerreißen, zerschlagen, aufreiben, verzehren; πέτροις καταξανϑείς, gesteinigt; τί φειδόμεσϑα τῶν λίϑων μὴ οὐ καταξαίνειν τὸν ἄνδρα τοῦτον εἰς φοινικίδα, zu einem Purpurkleide schlagen, steinigen, daß der ganze Leib blutig ist; κατεξάνϑην πόνοις, ich wurde aufgerieben; aber πέτρα κατεξαμμένη ist ein ausgehöhlter Fels, wie von den Bildhauern gesagt wird λίϑους καταξαίνειν
  • κατά-ξανσις, ἡ, das Zerreißen, Zerfleischen
  • κατα-ξενόω, gastlich aufnehmen
  • κατα-ξέω, zerkratzen, zerschaben, abschaben; übh. = καταξαίνω, zerreißen
  • κατα-ξηραίνω, ausdörren, austrocknen
  • κατά-ξηρος, sehr trocken, dürr
  • κατ-αξιο-πιστεύομαι, ἵνα δὲ μὴ δόξωμεν τῶν τηλικούτων ἀνδρῶν καταξιοπιστεύεσϑαι, μνησϑησόμεϑα μιᾶς παρατάξεως, entweder = Unglaubliches gegen sie vorbringen, oder = für uns mehr Glauben als für jene fordern, unsere Glaubwürdigkeit gegen jene geltend machen
  • κατ-άξιος, ganz würdig; τινός, im Ggstz von ἀνάξιος
  • κατ-αξιόω, für würdig halten, würdigen; übh. = in Ehren halten; Δίκη προςεῖπε καὶ κατηξιώσατο, hat ihn ihrer gewürdigt; befehlen, bestimmen; σύ τοι κατηξίωσας, du hast das Leid dir selbst bestimmt, zugezogen
  • κάτ-αξις, ἡ, das Zerbrechen
  • κατ-αξίωσις, ἡ, Würdigung, Schätzung, Hochachtung
  • κατά-ξυλος, mit Holz versehen
  • κατα-ξυράω, abscheeren
  • κατά-ξυσις, ἡ, das Zerritzen
  • κατα-ξυσμός, ὁ, das Zerritzen, Zerkratzen
  • κατα-ξύω, zerschaben, zerreißen, zerkratzen; auch = glätten
  • κατα-παγιδεύω, mit Fangnetzen umstellen, verstricken
  • κατα-παγίως, sehr fest, πόλιν κ. οἰκεῖν, eine Stadt als festen, beständigen Sitz bewohnen
  • κατα-παγκρατιάζω, im Pankration besiegen
  • κατα-παιγμός, ὁ, Verspottung
  • κατα-παιδ-εραστέω, mit Knabenliebe durchbringen
  • κατα-παίζω, darüber scherzen, spotten
  • κατα-παίω, darauf schlagen, zerschlagen
  • κατα-πακτός, ή, όν, unten eingefügt, ϑύρα, eine unten eingefügte Falltür
  • κατα-παλαίω, niederkämpfen, übh. überwinden
  • κατα-πάλλω, herabschütteln, -schwingen; sich herabschwingen
  • κατα-παν-νυχίζομαι, die ganze Nacht, bes. in nächtlicher Feier zubringen
  • κατα-πανο υργέω, an Schelmerei übertreffen, überlisten; listig, boshaft gegen einen handeln
  • κατα-πάομαι, besitzen
  • κατα-παρ-αλλήλως, parallel
  • κατά-παρσις, ἡ, das Durchstechen, Durchbohren
  • κατά-πασμα, τό, das Aufgestreute, das Streupulver
  • κατα-πάσσω, bestreuen, überstreuen; πάντα ταῦτα καταπάσω βουλευματίων, ich werde alles damit überstreuen; ἄλευρα καταπάσαντες, daraufstreuen; davon κατάπαστος, bestreut; στεφάνοις κατάπαστος, mit Kränzen bedeckt; von Kleidern: bunt durchwebt oder gestickt
  • κατα-πατέω, niedertreten, ein-, zertreten; τὰ ἄλφιτα καϑ' ἡμίεκτον μετρούμενοι καὶ καταπατούμενοι, indem ihr euch beim Einmessen so kleiner Getreideportionen niedertretet. Übtr., verachten
  • κατα-πάτημα, τό, das Zertreten
  • κατα-πάτησις, ἡ, das Nieder-, Zertreten, übtr., das Verachten
  • κατά-παυμα, τό, Beendigung, Ruhe, Erholung
  • κατα-παύσιμος, beruhigend, stillend
  • κατά-παυσις, ἡ, das Beruhigen, zur Ruhe Bringen, die Ruhe und Stille; τυράννων κατάπαυσις ἐγένετο, Absetzung
  • κατα-παυστήριον, τό, Besänftigungsmittel, Beruhigung
  • κατα-παυστικός, ή, όν, beruhigend, stillend
  • κατα-παύω, aufhören machen, beendigen, stillen, besänftigen; auch von Personen: hemmen, im Zaume halten, hindern; τάχα κέν σε ἔγχος ἐμὸν κατέπαυσε, hätte dich zur Ruhe gebracht; τινά τινος, machen, daß einer wovon abläßt, ihn wovon abbringen; τίς γὰρ ἂν κατέπαυσενἭρας νόσους ἐπιβούλους, wer hätte sie bewältigt; geradezu absetzen; τὸν λόγον, aufhören zu sprechen; aufhören, ausruhen, Ggstz ἄρχομαι; auch = act., πόϑους, stillen
  • κατα-πεδιλόω, mit Sohlen versehen
  • κατα-πεζεύω, zu Fuß sein, gehen
  • κατα-πεζο-μαχέω, zu Fuß oder in einer Landschlacht besiegen
  • κατα-πειθής, ές, gehorsam
  • κατα-πείθησις, ἡ, das Überreden
  • κατα-πείθω, überreden, überzeugen
  • κατ-απειλέω, dagegen drohen, bedrohen; ἔπη, Drohworte ausstoßen
  • κατά-πεινος, verhungert
  • κατά-πειρα, ἡ, Versuch, Probe
  • κατα-πειράζω, versuchen, auf die Probe stellen; τῆς πόλεως, vom Angriff, die Eroberung versuchen; pass., καταπειραϑεὶς ὑπ' ἀῤῥωστίας (von καταπειράω), geschwächt
  • κατα-πειρασμός, ὁ, Versuch, Angriff
  • κατα-πειρᾱτήρ, ῆρος, ὁ, u. κατα-πειρατηρία, ἡ, der Untersucher, so heißt das Senkblei, mit dem man die Meerestiefe untersucht
  • κατα-πείρω, durchbohren, aufspießen
  • κατά-πεισις, ἡ, das Überreden
  • κατα-πελεκάω, behauen mit dem Beile
  • κατα-πελματόω, besohlen
  • κατα-πελτάζω, mit Leichtbewaffneten überwinden, erstürmen; καταδραμοῦνται erkl., sie werden ganz Böotien niedertartschen
  • κατα-πελτ-αφ-έτης, ὁ, der das Geschoß aus der Katapulte abschießt
  • κατα-πέλτης, ὁ, die Katapulte, eine Wurfmaschine, die, mit Sehnen bespannt, Pfeile u. dgl. schleudert. Auch ein Marterwerkzeug
  • κατα-πελτικός, ή, όν, zur Katapulte gehörig; βέλος, das Geschoß der Katapulte
  • κατα-πέμπω, hinabschicken, hinablassen, -stoßen; in die Gegend am Meere aus Hochasien; vor-, hinschicken
  • κατα-πενθέω, betrauern, beklagen
  • κατα-πεπαίνω, reisen, zur Reise bringen
  • κατα-πεπυκασμένως, kluger-, listigerweise
  • κατα-περαιόω, endigen
  • κατα-περαίωσις, ἡ, das Endigen, das Ende
  • κατα-πέρδω, einem ins Gesicht furzen, oppedere, τινός, gemeiner Ausdruck für verachten
  • κατα-περί-ειμι, weit, ganz übertreffen
  • κατα-περί-ξυσις, ἡ, das Zerreißen, Zerkratzen
  • κατα-περονάω, mit einer περόνη anheften, übh. anheften
  • κατα-πέσσω, zerkochen, verdauen, im eigtl. Sinne von der Nahrung; übertr., εἴπερ γάρ τε χόλον καὶ αὐτῆμαρ καταπέψῃ, wenn er auch seinen Zorn in sich zurückhält, verbeißt; μέγαν ὄλβον καταπέψαι, verwalten
  • κατα-πετάννῡμι, darüber ausbreiten, behängen; καταπετάσαι ἱστίῳ πολλοὺς ἀνϑρώπ ους, damit bedecken, verhüllen
  • κατα-πέτασμα, τό, das Darübergebreitete, die Decke, der Vorhang
  • κατα-πέτομαι, herabfliegen
  • κατα-πετρο-κοπίω, am Felsen zerschlagen
  • κατα-πετρόω, mit Steinen bedecken, zu Tode steinigen
  • κατα-πεφρονηκότως, verächtlich
  • κατα-πεφρονημένως, verachtet
  • κατα-πήγνῡμι, 1) fest einstecken, einheften; ἔγχος μὲν κατέπηξεν ἐπὶ χϑονί, er steckte die Lanze in der Erde fest; ἰὸς ἐν γαίῃ κατέπηκτο, er blieb in der Erde stecken; στήλη καταπεπηγυῖα, feststehende Säule. 2) gerinnen, gefrieren lassen; act. gefrieren, gerinnen
  • κατα-πηδάω, herabspringen
  • κατα-πήδησις, ἡ, das Herabspringen
  • κατα-πημαίνω, beschädigen, verletzen
  • κατα-πήξ, ῆγος, ὁ, in die Erde eingeschlagener Pflock, Pfosten; das Pfropfreis
  • κατά-πηξις, ἡ, das Feststecken
  • κατά-πηρος, verstümmelt, gebrechlich
  • κατα-πῑαίνω, fett machen
  • κατα-πιέζω, herunter-, niederdrücken, zusammendrücken
  • κατα-πίεσις, ἡ, das Herunter-, Niederdrücken
  • κατα-πιθανεύω, durch Wahrscheinlichkeit überreden
  • κατα-πικραίνω, ganz bitter machen, verbittern
  • κατά-πικρος, sehr bitter, herb
  • κατα-πῑλέω, dicht einwickeln, einhüllen
  • κατα-πίμελος, u. κατα-πῑμελής, ές, sehr fett
  • κατα-πίμπλημι, ganz anfüllen; τινά τινος, einen womit
  • κατα-πίμπρημι, ganz verbrennen
  • κατα-πίνω, hinuntertrinken; übh. hinunter-, verschlingen; vom Erdbeben, wo Städte verschlungen werden. Εὐριπίδην, ihn verschlingen, eifrig lesen u. sich aneignen. Versaufen, mit Fressen u. Saufen durchbringen
  • κατα-πιπράσκω, verkaufen
  • κατα-πίπτω, herunterfallen, niederstürzen; hineingeraten, verfallen. Von der fallenden Sucht; οἱ καταπεπτωκότες, denen der Mut gesunken ist
  • κατα-πισσόω, verpichen, mit Pech bestreichen; mit Pech bestreichen und verbrennen. Übertr., κατεπίττου πᾶς ἀνὴρ Εὐριπίδην, anschwärzen
  • κατα-πιστεύω, anvertrauen, τινί τι,; trauen, τινί
  • κατα-πιστόω, sich verbürgen
  • κατα-πίστωσις, ἡ, Verbürgung, Versicherung
  • κατα-πίττωμα, τό, das mit Pech Überstrichene, das Pech selbst
  • κατα-πίττωσις, ἡ, das Verpichen
  • κατα-πλαγής, ές, erschrocken, furchtsam
  • κατα-πλαγία, ἡ, Furchtsamkeit
  • κατά-πλασις, ἡ, das Aufstreichen, Beschmieren
  • κατά-πλασμα, τό, das Aufgestrichene, bes. Salbe, Pflaster
  • κατα-πλάσσω, bestreichen, beschmieren; τοῦτο παχὺ ἐὸν καταπλάσσονται πᾶν τὸ σῶμα, sie bestreichen damit den ganzen Körper. Pass., καταπεπλασμένη ψιμυϑίῳ, geschminkt; bes. mit Salben, Pflastern bestreichen. Davon καταπλαστός, darauf gestrichen, φάρμακον, Pflaster; übertr., geschminkt, affektiert
  • κατα-πλάστης, ὁ, der bestreicht, ein Pflaster auflegt
  • κατά-πλατυς, υ, breit
  • κατα-πλέκω, verknüpfen, verflechten; ἔδοξε μὴ καταπλέξαι Τιμόξεινον προδοσίῃ, ihn in den Verdacht des Verrats verwickeln. Übertr., fertig flechten, vollenden, endigen; τὴν ῥῆσιν, die Rede schließen
  • κατα-πλεον-εκτέω, mehr haben, den Vorzug haben, übertreffen
  • κατά-πλεος, ganz angefüllt, τινός. Auch = voll, beschmutzt
  • κατα-πλέω, herabschiffen, zu Schiffe von der hohen See an die Küste fahren, anlanden, einlaufen; zurückschiffen, -fahren
  • κατα-πληκτικός, ή, όν, zum Niederschlagen, Erschrecken geeignet; in Furcht u. Staunen setzend; Bewunderung erregend
  • κατα-πλήξ, ῆγος, erschrocken, bestürzt, schüchtern, bes. im Übermaß; ὥςτε οὐδὲ τὰ δεινὰ ἔτι δεινὰ δοκεῖ εἶναι, ganz verblüfft, verdutzt
  • κατά-πληξις, ἡ, das Niederschlagen, in Furcht, Staunen, Verwunderung Setzen, die Niedergeschlagenheit
  • κατα-πληρόω, anfüllen, erfüllen
  • κατα-πλήσσω, niederschlagen, bes. in Furcht oder Staunen u. Bewunderung setzen. Pass. erschrecken, erstaunen, bestürzt werden oder sein; κατεπλήγη φίλον κῆρ, er ward erschüttert, erschreckt im Herzen; c. accus., vor einem oder etwas erschrecken; in Verwunderung geraten, erstaunen; τὸ καταπεπληγός, die Niedergeschlagenheit
  • κατα-πλίσσω, ein Ausdruck der Redner, den Fechter aus seinem Stande mit geschränkten Füßen bringen u. ihn zu Boden werfen
  • κατα-πλοκή, ἡ, das Verbinden, Verknüpfen. In der Tonkunst die Verbindung mehrerer Töne in abwärts laufender Folge
  • κατά-πλοος, ὁ, das Herabfahren zu Schiffe, das ans Land Fahren, die Landung; ἐκ κατάπλου πολιορκεῖν τὴν πόλιν, sogleich nach der Landung; τοῦ οἴκαδε κατάπλου, Rückfahrt; der Landungsplatz
  • κατα-πλούσιος, sehr reich
  • κατα-πλουτέω, sehr reich sein
  • κατα-πλουτίζω, sehr bereichern
  • κατα-πλουτο-μαχέω, durch Reichtum besiegen
  • κατά-πλυμα, τό, das Abspülen, Abwaschen
  • κατα-πλύνω, eigtl. von oben herabspülen, abwaschen. Übertr., τὸ πρᾶγμα καταπέπλυται, die Sache ist ausgewaschen, ist vergessen, abgetan
  • κατά-πλυσις, ἡ, das Abspülen, Abwaschen
  • κατα-πλώω, herabfahren; καταπλώοντες τὸν ποταμόν, den Strom hinab
  • κατά-πνευμα, τό, das Angehauchte, Angeblasene, καταπνεύματα λωτοῦ, die geblasene Flöte von Lotosholz
  • κατα-πνέω, anhauchen, an-, durchwehen; ϑεόϑεν καταπνέει Πειϑὼ μολπάν, einhauchen. Übh. wehen
  • κατα-πνίγω, ersticken, erwürgen; auch von Feuer u. Kohlen
  • κατά-πνιξις, ἡ, das Ersticken; der Flamme; das Unterdrücken; die Erwürgung
  • κατα-πνοή, ἡ, das Anhauchen
  • κατά-πνοος, angeweht, angehaucht
  • κατα-ποικίλλω, mannigfaltig, bunt machen, ausschmücken; vom Maler; ὀροφὴ ἀστέρας ἐν κυανῷ καταπεποικιλμένη, mit Sternen geschmückt
  • κατ-απο-λαύω, zu viel genießen, ausbrauchen
  • κατα-πολεμέω, niederkriegen, im Kriege besiegen; bekriegen; πόλιν καταπεπολεμῆσϑαι, durch den Krieg erschöpft sein
  • κατα-πολέμησις, ἡ, das Bekriegen, Überwinden im Kriege
  • κατα-πολεύω, sich drehen
  • κατα-πολῑτεύομαι, in der Staatsverwaltung überwinden, durch politische Maßregeln in seine Gewalt bringen, dämpfen, unterdrücken; übh. durch listige Staatsverwaltung täuschen
  • κατα-πολύ, in vielem, sehr
  • κατα-πομπεύω, großprahlen gegen einen
  • κατα-πομπή, ἡ, das Hingeleiten
  • κατα-πονέω, durch Arbeit, Anstrengung ermüden, überwältigen, übh. schwächen, bewältigen
  • κατα-πόνησις, ἡ, Ermattung, Entkräftung
  • κατά-πονος, ermüdet, geschwächt; mühselig, beschwerlich
  • κατα-ποντίζω, ins Meer stürzen, versenken, ertränken
  • κατα-ποντισμός, ὁ, Versenkung ins Meer
  • κατα-ποντιστής, ὁ, der ins Meer versenkt, ersäuft, bes. von Seeräubern
  • κατα-ποντιστικός, ή, όν, ins Meer versenkend
  • κατα-πορεύομαι, herabkommen, bes. wie κατέρχομαι, aus der Verbannung zurückkehren
  • κατ-α-πορέω, aus Unvermögen, Unwissenheit, Ungeschickteit versetzen
  • κατα-πορθέω, ganz zerstören, verwüsten
  • κατα-πορθμίας, ὁ, ein Wind in Sizilien, der von der Meerenge her weht
  • κατα-πόρνευσις, ἡ, das Verhuren
  • κατα-πορνεύω, verhuren; schänden, zur Hure machen; mit Hurerei durchbringen
  • κατα-πορνο-κοπέω, mit Huren vertun
  • κατα-πόρφυρος, purpurn
  • κατά-ποσις, ἡ, das Heruntertrinken, Verschlingen, Verschlucken der Speise. Auch der Schlund, die Kehle
  • κατα-πότης, ὁ, das Herunterschlucken, Schlemmen
  • κατά-ποτον, τό, u. κατα-πότιον, τό, was verschluckt wird, bes. Trank u. Pille; die Speisen
  • κατα-πότρα, ἡ, der untere Teil des Schlundes, der Wagenmund
  • κατα-πρᾱγματεύομαι, Mittel ausfindig machen, ergreifen gegen einen
  • κατα-πρᾱκτικός, ή, όν, geschickt etwas auszuführen, tatkräftig
  • κατά-πρᾱξις, ἡ, das Bewirken, Ausfuhren, die Vollendung
  • κατα-πράσσω, ausführen, vollbringen, durchsetzen; verrichten; sich verschaffen, erwerben
  • κατα-πράϋνσις, ἡ, Besänftigung
  • κατα-πρἄΰνω, besänftigen; Ggstz τραχύνω; τὴν ταραχήν, beilegen
  • κατά-πρεμνος, mit vielen Stämmen
  • κατα-πρεσβεύω, eine Gesandtschaft annehmen u. führen
  • κατα-πρηνής, ές, nach vorn niedergesenkt; Beiwort von χείρ, die flache, gesenkte Hand, mit der man zum Schlage ansholt; flach daran, darauf gelegt
  • κατα-πρηνίζω, (von einem abschüssigen Ort) hinunterstürzen
  • κατα-πρηνέω, hinunterstürzen, vom Meere: das Schiff hinabstürzen
  • κατα-πρίω, u. κατα-πρίζω, zersägen; zerbeißen, teilen
  • κατα-προ-βάλλω, vor-, hinwerfen
  • κατα-προ-δίδωμι, verraten
  • κατα-προ-ίημι, hinwerfen, verächtlich hinwerfen, preisgeben; außer Acht, vorbeilassen; τοὺς ἰδίους βίους, preisgeben
  • κατα-προΐξομαι u. καταπροίξομαι, umsonst, unbelohnt, unbestraft tun; ἐμεῦ δ' ἐκεῖνος οὐ καταπροΐξεται, er soll mich nicht ungestraft gehöhnt haben. Auch absolut, οὐ καταπροΐξεσϑαι ἔφη, er sagte, er solle es nicht ungestraft getan haben; οὐ λωβησάμενος ἐμὲ καταπροΐξεται, er soll mich nicht ungestraft verletzt haben
  • κατα-προ-λείπω, ganz verlassen
  • κατα-προ-τείνω, vorhalten, vorschützen
  • κατα-προτερέω, einem zuvorkommen, ihn übertreffen; pass., besiegt werden
  • κατα-προ-χέω, herabgießen, heraus- und herabfließen lassen
  • κατά-σρωκτος, der sich mit dem Hintern abgibt, ἰατρός, im obszönen Sinne, = κατάπτγος
  • κατα-πτακών, sich verbergend
  • κατά-κτερος, beflügelt
  • κατα-πτερόω, beflügeln
  • κατα-στήσσω, sich niederducken vor Furcht; sich verbergen, verkriechen; κατέπτηχε ταῦτα πάντα οὐκ ἔχοντα ἀποστροφήν, von Furcht erfüllt u. schmiegen sich. Auch = anstaunen
  • κατα-πτίσσω, zerstoßen, zermalmen
  • κατα-πτοέω, einschüchtern
  • κατά-πτυσμα, τό, das Angespuckte
  • κατά-πτυστος, zum Anspeien, verabscheuungswert
  • κατα-πτυχής, ές, faltenreich
  • κατα-πτύω, anspeien, gegen einen ausspucken u. dadurch seinen Abscheu ausdrücken, verabscheuen
  • κατά-πτωμα, τό, das Herabgefallene, der Einsturz. Von Kranken, das Heruntergekommensein, der elende Zustand
  • κατά-πτωσις, ἡ, das Herunterfallen, Einstürzen, Einfallen
  • κατα-πτώσσω, sich niederducken, fürchten
  • κατά-πτωτος, herabgefallen, herabfallend.
  • κατα-πτωχεύω, zum Bettler, bettelarm machen; pass. κατεπτωχευμένος, zum Bettler geworden; ἐν κατεπτωχευμέναις τραφέντα τύχαις, in dürftigen Umständen
  • κατα-πῡγίζω, u. κατα-πῡγέω, widernatürliche Unzucht treiben
  • κατα-πυγ-μαχέω, im Faustkampf überwinden
  • κατα-πύγων, ονος, u. κατἀ-σῠγος, widernatürliche Unzucht treibend, wollüstig, unzüchtig
  • κατα-πῡγοσὐνη, ἡ, widernatürliche Unzucht, Geilheit
  • κατα-πύθω, verfaulen lassen. Pass. verfaulen, vermodern
  • κατα-πυκάζω, dicht machen, bedecken; ἱστορίαν μύϑοις, ausschmücken
  • κατά-πτκνος, sehr dicht, fest
  • κατα-πυκνόω, ganz dicht machen; anfüllen; τρήμασι τὸ τεῖχος, viel durchlöchern; vermehren, aufhäufen
  • κατα-πύκνωσις, ἡ, Verstärkung, Verdichtung, Häufung
  • κατα-πυκτεύω, im Faustkampf überwinden
  • κατα-πυργόω, mit Türmen versehen
  • κατα-πυρίζω, anzünden
  • κατά-πυρος, angezündet, sehr feurig, heiß
  • κατα-πυρ-πολέω, ganz verbrennen
  • κατά-πυῤῥος, sehr rötlich, hochrot
  • κατα-πῡτίζω, verspritzen
  • κατα-πώγων, ωνος, langbärtig
  • κατα-πωλέω, verlaufen
  • κατα-πωμάζω, mit dem Deckel verschließen
  • κατ-άρα, ἡ, Verwünschung, Fluch
  • κατα-ρακτικός, ή, όν, anschlagend, mit heftigen Stößen
  • κατ-ᾱράομαι, einem etwas anwünschen, bes. Böses; πολλὰ κατηρᾶτο, wünschte viel Böses an, fluchte viel; c. inf., καταρῶνται δ' ἀπολέσϑαι, sie wünschten ihm, daß er umkomme; τινί, einen verfluchen, verwünschen
  • κατ-ᾱράσιμος, zu verfluchen, fluchwürdig
  • κατ-ᾱρᾱσις, ἡ, die Verwünschung
  • κατ-αράσσω, herunterreißen, schmettern. Intrans., mit Geräusch hinabfahren; vom Regen
  • κατ-ᾱρᾱτος, verwünscht, verflucht
  • κατ-άρβυλος, bis auf die Schuhe herabreichend
  • κατ-αργέω, 1) müßig lassen, ruhen lassen; unbenutzt lassen. 2) ungültig machen, außer Wirksamkeit setzen; κατηργήϑημεν ἀπὸ τοῦ νόμου, das Gesetz hat keine Wirksamkeit für uns, wir sind frei vom Gesetz
  • κατ-άργησις, ἡ, das außer Wirksamkeit Setzen, Abschaffen
  • κατ-αργίζω, zaudern oder zögern lassen
  • κάτ-αργμα, τό, das, womit das Opfer angefangen, das Opfertier geweiht wird. Die Erstlinge, die als Opfer dargebracht werden
  • κατ-άργυρος, mit Silber versehen, versilbert
  • κατ-αργυρόω, mit Silber versehen, versilbern; κατηργυρωμένος ein mit Geld Bestochener
  • κατ-άρδω, benetzen; vom Flusse, der ein Land bewässert; mit Lob überschütten
  • κατ-άρης, ein niederfahrender Sturmwind
  • κατ-αρθρόω, vergliedern
  • κατᾱ-ρῑγηλός, schauderhaft, verhaßt
  • κατ-αριθμέω, aufzählen, herzählen; τὴν πρᾶξιν ἐν ἀδικήματι, für eine Ungerechtigkeit halten
  • κατ-αρίθμησις, ἡ, das Aufzählen, Herzählen
  • κατ-αριστάω, verfrühstücken; übh. vertun

    <<< list operone >>>