088 Wörterbuch altgriechisch - deutsch
ἐπι-δια-πρίω - ἐπί-κειμαι

  • ἐπι-δια-πρίω, dazu durchsägen
  • ἐπι-διαῤ-ῥέω, darauf durchfließen
  • ἐπι-διαῤ-ῥήγνῡμι, noch dazu, hinterher durchbrechen. Pass., ἐπιδιαῤῥαγῶ, darüber zerplatzen
  • ἐπι-δια-σαφέω, noch deutlicher machen. Pass. noch mehr einleuchten
  • ἐπι-δια-σκευάζω, noch einmal durchsehen u. verbessern, bes. von neu herauszugebenden Büchern
  • ἐπι-δια-σκεύασις, ἡ, zweite, verbesserte Ausgabe
  • ἐπι-δια-σκοπέω, dabei überlegen
  • ἐπι-δια-στρέφω, nachher verdrehen, verderben
  • ἐπι-δια-σύρω, wieder durchziehen
  • ἐπι-δια-τάσσομαι, noch dazu anordnen, befehlen
  • ἐπι-δια-τείνω, noch weiter ausdehnen; intr., sich erstrecken bis
  • ἐπι-δια-τίθημι, darauf anordnen; für sich als Pfand niederlegen. Auch beim Würfelspiel einsetzen
  • ἐπι-δια-τρίβω, dabei verweilen
  • ἐπι-δια-φέρω, noch dazu hindurchbringen
  • ἐπι-δια-φθείρω, noch dazu verderben
  • ἐπι-διδάσκω, noch dazu belehren
  • ἐπι-διδυμίς, ίδος, ἡ, die Haut, die die Hoden (δίδυμοι) umschließt
  • ἐπι-δίδωμι, außerdem geben, hinzufügen; von der Mitgift: als Aussteuer mitgeben; bes. außer dem, was man pflichtmäßig zu geben hat, als freiwillige Beisteuer, z. B. dem Staate in der Not geben, im Ggstz von εἰςφέρειν; τοῦ ἑαυτοῦ μέρους, von seinem eigenen Anteile; τὴν ἐπιστολήν τινι, übergeben; ψῆφον ἐπέδωκε τοῖς πολίταις, die Stimmsteinchen einhändigen, abstimmen lassen; ἑαυτόν, sich ergeben, überlassen; αὑτὸν τῇ τῆς βασιλείας ἐλπίδι, er gab sich der Hoffnung hin; mit ausgelassenem acc., scheinbar intr., εἰς τρυφήν, sich der Schwelgerei ergeben; intr., zunehmen, Fortschritte machen; ἐπεδίδοσαν ἐς τὸ ἀγριώτερον, immer erbitterter werden; absolut, πρὸς ἀρετήν, in der Tugend; ϑεοὺς ἐπιδώμεϑα, laß uns die Götter noch hinzufügen, d. i. als Zeugen anrufen
  • ἐπι-δι-έρχομαι, u. ἐπι-δι-έξ-ειμι, u. ἐπι-δι-εξ-έρχομαι, noch dazu, hinterher durchgehen, erklären
  • ἐπι-δίζημαι, u. ἐπι-δίζομαι, noch dazu suchen, forschen, verlangen
  • ἐπι-δι-ηγέομαι, noch dazu erzählen
  • ἐπι-δι-ήγησις, ἡ, Nacherzählung, nochmalige Erzählung
  • ἐπι-δικάζω, gerichtlich zusprechen (vom Richter, bes. eine Erbschaft); daher παρὰ τοῦ ἐπιδεδικασμένου καὶ ἔχοντος τὸν κλῆρον, dem die Erbschaft zugesprochen worden; ἐπιδικασϑεῖσα, die einem zugesprochene Erbin; eine Sache vor Gericht zum Spruche bringen; bes. sich eine Erbschaft zusprechen lassen; τῆς ἐπικλήρου, eine reiche Erbtochter. Übh. wonach trachten
  • ἐπι-δικασία, ἠ, der Rechtshandel um eine Erbschaft, die man in Anspruch nimmt
  • ἐπι-δικάσιμος, τινί, der j-s Sache vor Gericht führen kann, zur Unterstützung der Rechtsansprüche dienlich; τινί, von j-m beansprucht
  • ἐπι-δικεῖν, darauf werfen
  • ἐπί-δικος, worauf man ein Recht hat, vor Gericht Ansprüche machen kann, bes. von Erbschaften u. Erbtöchtern; ἡ ἐπὶ παντὶ τῷ κλήρῳ καταλελειμμένη ὀρφανή, μὴ ὄντος αὐτῇ ἀδελφοῦ, eine Erbinn, um welche die nächsten Verwandten vor Gericht streiten, wer den nächsten Anspruch auf ihre Hand u. ihr Vermögen hat. Übh. bestritten, νίκη, νίκημα, ein streitiger Sieg; δίδωμι ἐμαυτὸν ἐπίδικον δημόταις, ich übergebe mich dem Richterspruche der Bürger
  • ἐπι-δι-μερής, ές, u. ἐπι-δί-μοιρος, das Ganze u. zwei Drittel enthaltend
  • ἐπι-δῑνέω, u. ἐπι-δῑνεύω, im Kreise herumdrehen, zum Wurf umschwingen; pass., sich im Kreise herumdrehen (von Vögeln); übertr., ἐμοὶ τόδε ϑυμὸς ἐνὶ στήϑεσσι φίλοισι πόλλ' ἐπιδινεῖται, wie volvere animo, mein Geist überlegt es von allen Seiten
  • ἐπι-δι-ορθόω, hernach verbessern
  • ἐπι-δι-όρθωσις, ἡ, die hinterher gemachte Verbesserung
  • ἐπι-δι-ορθωτικός, ή, όν, hinterher verbessernd
  • ἐπι-δι-ορίζω, hinterher abgrenzen
  • ἐπι-δι-ουρέω, hinterher wegpissen
  • ἐπι-δι-πλασιάζω, noch dazu verdoppeln
  • ἐπι-δι-πλοΐζω, u. ἐπι-δι-πλόω, verdoppeln, wiederholen
  • ἐπι-δί-πλωσις, ἡ, Verdoppelung, Wiederholung
  • ἐπι-διστάζω, dabei, hinterher zweifeln
  • ἐπι-δίστασις, ἡ, das Zweifeln, die Ungewißheit
  • ἐπι-δί-τριτος, ein Ganzes u. zwei Drittel enthaltend, das Verhältniß 3 : 5
  • ἐπι-διφριάς, άδος, ἡ, der obere Rand des Wagensitzes
  • ἐπι-δίφριος, auf dem Wagensitze (δίφρος), z. B. δῶρα ἐπιδίφρια τιϑέναι, Geschenke auf den Wagensitz legen; τέχνη ἐπιδ., ein sitzendes Handwerk; ἄνϑρωπος, der ein solches Handwerk treibt. Aber τεχνίτης ἐπιδ. = der Stellmacher
  • ἐπι-διωγμός, ὁ, die weitere Verfolgung
  • ἐπι-διώκω, noch dazu, weiter verfolgen
  • ἐπι-δοιάζω, zweifelnd hin u. her bedenken
  • ἐπι-δοκέω, dazu scheinen
  • ἐπί-δομα, τό, Zugabe, Beisteuer
  • ἐπι-δονέω, darüber prasseln
  • ἐπι-δοξάζω, dazu meinen, denken
  • ἐπί-δοξος, 1) von dem man etwas meint, erwartet, im guten u. schlimmen Sinne; ἐπίδοξοι τωὐτὸ τοῦτο πείσεσϑαι, man befürchtet, daß ihnen dasselbe widerfahren werde; auch c. inf. aor., τίνες τῶν νέων ἐπίδ. γενέσϑαι ἐπιεικεῖς, von welchen Jünglingen läßt sich erwarten, daß sie. Auch von Sachen, τάδε ἐξ αὐτέων ἐπίδοξα γενέσϑαι, es stand zu erwarten, daß dies geschehe. 2) in Ansehen stehend, berühmt. Adv. ruhmvoll
  • ἐπι-δοξότης, ητος, ἡ, Berühmtheit
  • ἐπι-δορατίς, ίδος, ἡ, die obere Spitze an der Lanze
  • ἐπι-δορπέω, zum Nachtisch essen
  • ἐπι-δόρπιος, zum Nachtisch gehörig; ἐπιδόρπιαι τράπεζαι, der Nachtisch
  • ἐπι-δόρπισμα, τό, u. ἐπι-δορπισμός, ὁ, Nachtisch
  • ἐπι-δόσιμος, was man als Geschenk freiwillig beisteuert; ἐπιδόσιμα δεῖπνα, zu denen man freiwillig etwas hergibt
  • ἐπί-δοσις, ἠ, 1) Zugabe, Zulage; freiwilliges Geschenk, bes. an den Staat. 2) das Nachgeben, Nachlassen. 3) gew. Zunahme, Wachstum, Gedeihen; ἐπίδοσιν λαμβάνειν, gedeihen. 4) das Hingeben an eine Sache, das Bestreben
  • ἐπι-δότης, ὁ, der Schenkende, Beiw. des Zeus in Mantinea
  • ἐπι-δοτικός, ή, όν, gern schenkend, beisteuernd
  • ἐπι-δουλεύω, Knecht sein, dienen
  • ἐπι-δουπέω, dabei, dazu Geräusch machen, lärmen; τινός, auf etwas
  • ἐπι-δοχή, ἡ, das dazu Aufnehmen, spätere Annahme
  • ἐπι-δράσσομαι, angreifen, anfassen; παντὸς πολιτεύματος, sich aneignen. Auch übertr., mit dem Geiste ergreifen
  • ἐπι-δράω, an einem tun
  • ἐπι-δρέπομαι, für sich dazu pflücken, genießen
  • ἐπι-δρομάδην, laufend, eilig
  • ἐπι-δρομή, ἡ, der Anlauf, Angriff, τῷ τειχίσματι, auf die Befestigung; bes. von einem plötzlichen Angriff; ἁρπαγὴ ἐξ ἐπιδρομῆς, eine Plünderung auf einem Streifzuge, der Unterwerfung des Landes entgegengesetzt ist; σημαίνων ἐπιδρομήν, das Zeichen zum Angriff geben; ἐξ ἐπιδρομῆς, adverbial, durch Überfall, unerwartet; λέγειν, aus dem Stegreif; Λιβύης ἐρήμους ἀξένους τ' ἐπιδρομὰς πέπλευκα, Zugänge, Gestade
  • ἐπι-δρομία, ἡ, der Anfall
  • ἐπι-δρομικός, ή, όν, eilig, schnell
  • ἐπί-δρομος, angreifbar, einem Anlauf ausgesetzt, ἐπίδρομον ἔπλετο τεῖχος, die Mauer war zu erstürmen; ἐπίδρομον ζεφύροισιν, den Zephyren ausgesetzt; Βαβυλῶνος ἐπίδρομον ἅρμασι τεῖχος, worauf Wagen fahren können. Angreifend, anlaufend. Übertr., leichtsinnig, übereilt. Ὁ ἐπίδρομος ist sowohl der Strick oben am Netz, der von oben heruntergeht, als das Segel am Hinterteil des Schiffes; δι' ὀργάνων ἐπιδρόμων κατήγοντο, sie wurden an Seilen, die von oben gezogen wurden, mit Maschinen herabgelassen
  • ἐπι-δυναστεύω, danach herrschen
  • ἐπι-δυς-φημέω, tadeln
  • ἐπι-δύω, darüber untergehen; ἐπί τινι, über etwas
  • ἐπι-δωμάω, darauf bauen
  • ἐπι-δωρέομαι, noch dazu schenken
  • ἐπι-είκεια, ἡ, die Billigkeit; Milderung des strengen Rechtes mit Berücksichtigung der Umstände; εἰ δὲ δεῖ τὰς χάριτας καὶ τὰς ἐπιεικείας ἀνελόντας τὸν ἀκριβέστατον τῶν λόγων εἰπεῖν, ohne Rücksicht auf Dank oder Billigkeit. Allgemeiner: gute, anständige Lebensweise, der ἀκολασία entggstzt
  • ἐπι-εικής, ές, geziemend, passend, anständig; τύμβον οὐ μάλα πολλόν, ἀλλ' ἐπιεικέα τοῖον, nicht gar groß, aber wie sichs eben gebührt; τίσουσι βοῶν ἐπιεικέ' ἀμοιβήν, die angemessene Buße für die geraubten Stiere; neutrum allein, ὡς ἐπιεικές, wie sich's gehört, wie sich's schickt; mit dem infin., ὅν κ' ἐπιεικὲς ἀκούειν, den zu hören sich geziemt; οἷ' ἐπιεικὲς ἔργ' ἔμεν ἀϑανάτων, wie Werke der Götter beschaffen sein müssen; tüchtig (wie sich's gehört); ἐπιεικὴς λόγος, angemessene Rede. Bei den Attikern herrscht der Begriff des Billigen vor (vgl. ἐπιείκεια) es bildet oft den Gegensatz gegen das strenge Recht des Gesetzes; ἐπανόρϑωμα νομίμου δικαίου, nämlich durch Berücksichtigung der einzelnen Umstände u. Anpassung des allgemeinen Gesetzes auf den einzelnen Fall; τοὐπιεικές, die Billigkeit; τἀπιεικῆ συγχωρεῖν τινι, einräumen, was recht u. billig ist; bes. von Menschen: gute, vernünftige, ordentliche Menschen, die in den Schranken der Ordnung u. Mäßigkeit bleiben; πρόφασις, billig; ὁμολογία, glimpflich; πρὸς τὸ ἐπιεικές, mit Milde; ἡ τρίτη ὁδῶν πολλὸν ἐπιεικεστάτη οὖσα, hat die meiste Wahrscheinlichkeit für sich; ὁδὸς ἐπ., der gut aussieht. Adv. ἐπιεικῶς, geziemend; hinreichend, genügend; ἐπ. παραπλησία ἀλλήλοις ἐστίν, ziemlich, sehr ähnlich; ταῦτ' ἐπ. μέν ἐστιν ὑπό τι ἄτοπα, ist freilich einigermaßen sonderbar; ungefähr, fast; ἐπιεικῶς ἔχειν πρός τινα, mild sein
  • ἐπι-εικτός, nachgebend, nachgibig; μένος οὐκ ἐπιεικτόν, d. i. unbezwinglich; ἔργα γελαστὰ καὶ οὐκ ἐπιεικτά, arge, unerträgliche Dinge
  • ἐπι-εισάμενος, hinzugehen
  • ἐπι-έλδομαι, dazu begehren
  • ἐπι-ελίκτωρ, ορος, ὁ, der sich darüber Hinwindende
  • ἐπι-έλπομαι, darauf hoffen; ἐπίελπτος, erwartet
  • ἐπι-έννῡμι, dazu, darüber anziehen, χλαῖναν δ' ἐπιέσσαμεν, wir zogen oder breiteten eine Decke über ihn; γᾶν ἐπιεσσόμενος, sich in Erde hüllen, begraben werden; χαλκὸν ἐπίεσται, hat er angezogen, ist mit Erz bedeckt; übertr., μεγάλην ἐπιειμένον ἀλκήν, mit Stärke angetan, gerüstet, ἀναιδείην ἐπιειμένε, mit Frechheit angetan
  • ἐπι-έπομαι, u. ἐπι-έσπομαι, nachfolgen
  • ἐπι-ετής, ές, diesjährig
  • ἐπι-ζάφελος, heftig; adv. ἐπιζαφελῶς, sehr heftig
  • ἐπι-ζάω, darüber, länger leben, überleben
  • ἐπί-ζεμα, τό, der Aufguß
  • ἐπι-ζεύγνῡμι, anjochen, bespannen; übertr., μήτ' ἐπιζευχϑῇς στόμα φήμαις πονηραῖς, nimm nicht Worte böser Vorbedeutung in den Mund. Übh. verbinden; darüberspannen; hinzufügen; umgeben
  • ἐπι-ζευκτήρ, ῆρος, ὁ, Seil zum Zusammenbinden
  • ἐπι-ζευκτικός, ή, όν, verbindend
  • ἐπί-ζευξις, ἠ, Verbindung; Wiederholung
  • ἐπι-ζέφυρος, gegen Abend gelegen
  • ἐπι-ζέω, darauf, darüber kochen, sieden. Übertr., ἄμμιγά νιν αἰκίζει κέντρ' ἐπιζέσαντα, die durch das Gift veranlaßten brennenden Schmerzen; ἡ νεότης ἐπέζεσε, der jugendliche Mut brauste auf; ἡ χολὴ ἐπιζεῖ, die Galle läuft über. Activ. heiß machen, kochen lassen
  • ἐπί-ζηλος, beneidenswert, glücklich
  • ἐπι-ζηλόω, wonach trachten
  • ἐπι-ζήμιος, 1) schädlich, nachteilig. 2) der Strafe unterworfen; τὰ ἐπιζήμια, die Strafe
  • ἐπι-ζημιόω, bestrafen
  • ἐπι-ζημίωμα, τό, die Strafe
  • ἐπι-ζητέω, noch dazu suchen; bes. aufspüren (bei der Jagd); vermissen, verlangen; dabei fragen, eine Untersuchung anregen; c. inf., ἐπιζητοῦσι ἀκούειν, sie suchen zu hören; gradezu vermissen, verloren haben
  • ἐπι-ζήτημα, τό, das Gesuchte, die Frage
  • ἐπι-ζητήσιμος, was man zu verlangen pflegt
  • ἐπι-ζήτησις, ἡ, das Aufsuchen, Verlangen
  • ἐπι-ζητητικός, ή, όν, fragend
  • ἐπι-ζυγέω, zusammengebunden sein
  • ἐπι-ζυγίς, ίδος, ἡ, das Daraufgefügte, ein Teil an den Wurfmaschinen
  • ἐπι-ζυγόω, zuriegeln, zuschließen
  • ἐπι-ζωή, ἡ, das spätere Leben
  • ἐπι-ζώννῡμι, aufgürten; ἐπεζωσμέναι, die sich das Gewand unterhalb der Brust festgegürtet haben; μικρὸν ἐπεζωσμένος ἐγχειρίδιον, umgürtet mit
  • ἐπι-ζώστρα, ἡ, der Gürtel
  • ἐπί-ηρα φέρειν τινί, j-m gefällig sein
  • ἐπι-ήρανος, angenehm, behaglich; ὄφρα κεν εἰς Κόλχους Μινύαις ἐπιήρανος ἔλϑω, als Helfer den Minyern komme; ἐπ. Αἰϑιοπήων, geradezu = Herrscher der Aethiopen, wie ὅλης ἐπ. ἄγρης von der Artemis, der Herrinn der Jagd; ἡ πάρος ἀντιπάλων ἐπιήρανος ἀσπὶς ἀκόντων, gegen Pfeile schützend, sie abwehrend. Dah. καλῶν ἐπ. ἔργων, schöner Künste mächtig. Auch νεύρων ἐπ., stärkend
  • ἐπί-ηρος, angenehm, willkommen
  • ἐπι-θαλαμιο-γράφος, ὁ, der Epithalamien schreibt
  • ἐπι-θαλάμιος, zum Brautgemach gehörig, hochzeitlich; Hochzeitsrede, u. ὕμνος, Hochzeitslied, welches vor dem Schlafgemach der Neuvermählten gesungen wurde
  • ἐπι-θαλαμίτης, ὁ, Beiwort des Hermes
  • ἐπι-θαλάσσιος, u. ἐπι-θαλασσίδιος, u. ἐπι-θάλασσος, am Meere gelegen; von Menschen: am Meere wohnend
  • ἐπι-θαλπής, ές, erwärmend
  • ἐπι-θάλπω, erwärmen, bes. auf der Oberfläche
  • ἐπι-θαμβέω, anstaunen
  • ἐπι-θανάτιος, zum Tode verurteilt; tötlich. Adv. ἐπιϑανατίως, ἔχειν, totkrank sein
  • ἐπι-θάνατος, u. ἐπι-θανής, ές, 1) dem Tode nahe, totkrank. 2) dem Tode nahe bringend, tödlich
  • ἐπι-θάπτω, hernach, oder von neuem begraben
  • ἐπι-θαῤῥέω, darauf trauen, sich darauf verlassen; gegen einen Mut fassen, τοῖς ἐχϑροῖς, wider die Feinde; ähnl. ταῖς ὀρείοις ϑήραις, sich daran wagen; wie πελάγει, sich aufs Meer wagen
  • ἐπι-θαῤῥύνω od. -θαρσύνω, noch dazu Mut machen, ermutigen
  • ἐπι-θαυμάζω, bewundern; durch Geschenke ehren
  • ἐπι-θεάζω, die Götter gegen j-n anflehen, j-n verwünschen
  • ἐπι-θεάομαι, von oben beschauen, überschauen; betrachten
  • ἐπι-θειάζω, 1) die Götter anrufen, beschwören; ἐπιϑειαζόντων μὴ κατάγειν, bei den Göttern schwörend, daß sie ihn nicht zurückrufen würden. 2) göttliches Ansehen geben; οἱ δὲ ὡς ϑεοφιλεῖς εἶναι δοκοῖεν, mit göttlichem Glanze umgeben; τόπος ἐπιτεϑειασμένος, ein geweihter Ort. Auch = in göttlicher Begeisterung ausrufen, prophezeien
  • ἐπι-θείασις, ἡ, das Anrufen, Beschwören der Götter
  • ἐπι-θειασμός, ὁ, das Anrufen, Beschwören der Götter; Begeisterung
  • ἐπι-θέλγω, dazu bezaubern, besänftigen
  • ἐπί-θεμα, τό, das Daraufgestellte, -gelegte, der Deckel; ein Umschlag
  • ἐπι-θεραπεύω, dabei dienen, willfährig sein; dabei sorgen, darauf bedacht sein; hinterher heilen, eine Nachkur brauchen lassen
  • ἐπι-θερμαίνω, warm machen
  • ἐπί-θεσις, ἡ, 1) das Darauflegen; von Heilmitteln; der Zusatz, das Beiwort. 2) (ἐπιτίϑεσϑαι), der Angriff; übh. das Anfassen, Unternehmen
  • ἐπι-θεσπίζω, 1) darauf Orakel verkündigen, τῷ τρίποδι, auf dem Dreifuß sitzend. 2) von Orakeln od. Göttern: beistimmen, gutheißen
  • ἐπι-θεσπισμός, ὁ, Bestätigung durch ein Orakel
  • ἐπι-θέτης, ὁ, der Nachsteller, der Widersacher, auch der Betrüger
  • ἐπι-θετικός, ή, όν, gern angreifend, unternehmend; von Hunden; auch der leicht etwas anfängt, im Ggstz des τελεστικός; betrügerisch, hinterlistig; hinzugesetzt, τὸ ἐπιϑετικόν, das Adjectivum, Gramm. Adv. ἐπιϑετικῶς, zugesetzt
  • ἐπί-θετος, zugesetzt, hinzugefügt; ἐπιστολή, der einem mitgegeben wird; ἐξουσία, angemaßt; Ggstz des Einheimischen u. Natürlichen: fremd, ἑορταί, später eingeführte, im Ggstz der πάτριαι; vom Brutus ἐπίϑετον ἑαυτοῦ κατεψεύσατο μωρίαν; μωρία οὐκ ἀληϑινή, ἀλλ' ἐπίϑετος, verstellte; τὸ ἐπίϑετον, das Beiwort; ἐξ ἐπιϑέτου, als Zusatz. Adv. ἐπιϑέτως, adjectivisch
  • ἐπι-θέω, herbei-, herzulaufen; bes. feindlich; verfolgen (vom Jäger)
  • ἐπι-θεωρέω, noch dazu, ferner betrachten
  • ἐπι-θεώρησις, ἡ, u. ἐπι-θεωρία, ἡ, Betrachtung
  • ἐπι-θήγω, noch dazu, dagegen schärfen, wetzen
  • ἐπι-θήκη, ἡ, der Zusatz, die Vermehrung; Zulage; Deckel
  • ἐπί-θημα, τό, Deckel. Denkmal auf dem Grabe. Das Obenbefestigte, daher die Lanzenspitze
  • ἐπι-θηματ-ουργία, ἡ, Verfertigung von Deckeln
  • ἐπι-θηματόω, zudecken
  • ἐπι-θηρ-αρχία, ἡ, das Amt des Obertherarchen
  • ἐπι-θησαυρίζω, aufspeichern
  • ἐπι-θιγγάνω, anrühren, berühren, auf der Oberfläche
  • ἐπί-θλασις, ἡ, das Zerquetschen
  • ἐπι-θλίβω, daraufdrücken
  • ἐπί-θλιψις, ἡ, das Daraufdrücken
  • ἐπι-θοάζω, daraufsitzen, an den Altären als Schutzflehender sitzen, die Götter anrufen
  • ἐπι-θολόω, auf der Oberfläche schmutzig machen, trüben, verdunkeln; τὸ κάλλος, entstellen
  • ἐπι-θόρνυμαι, bespringen, sich begatten; gew. von Tieren
  • ἐπιθορόω, befruchten, schwängern
  • ἐπι-θορυβέω, dabei lärmen, durch lautes Getöse seinen Beifall zu erkennen geben; auch vom Mißfallen
  • ἐπι-θραύω, dazu zerbrechen
  • ἐπί-θρεπτος, wohlgenährt
  • ἐπι-θρηνέω, dazu, dabei klagen
  • ἐπι-θρήνησις, ἡ, das Weinen, Klagen dabei, darüber
  • ἐπι-θρομβόω, gerinnen lassen, pass. gerinnen
  • ἐπι-θρυλλέω, dabei murmeln
  • ἐπι-θρύπτω, verweichlichen
  • ἐπι-θρώσκω, daraufspringen, τῷ τύμβῳ, darauf herumspringen, mit dem Nebenbegriff der Verhöhnung. Aber τόσσον ἐπιϑρώσκουσι, soviel Raum überspringen sie. Auch intrans., heraus-, hervorspringen; emporsteigen
  • ἐπί-θυμα, τό, das Geopferte, Opfertier
  • ἐπί-θυμβρον, τό, eine Schmarotzerpflanze auf der ϑύμβρα
  • ἐπι-θῡμέω, seine Begier auf etwas richten, begehren, verlangen; τὸ ἐπιϑυμοῦν, die Begierde, das Verlangen; auch von Tieren
  • ἐπι-θύμημα, τό, das Begehrte; das Begehren, der Wunsch
  • ἐπι-θύμησις, ἡ, das Begehren, Verlangen
  • ἐπι-θῡμητής, ὁ, der Begehrende, Wünschende; Liebhaber, Anhänger
  • ἐπι-θῡμητικός, ή, όν, begehrend, verlangend, begierig, τινός, wonach; τὸ ἐπιϑυμητικόν, das Begehrungsvermögen; σίτων καὶ ποτῶν, Eßbegierde
  • ἐπι-θῡμητός, begehrt
  • ἐπι-θῡμία, ἡ, Begierde, Verlangen wonach, Liebe wozu; ἐν ἐπιϑυμίᾳ εἶναί τινος, Verlangen wonach haben; ἐπιϑυμίαν ἐμποιεῖν, Begierde einflößen. Luft, Genuß; das Vorhaben
  • ἐπι-θῡμίᾱμα, τό, das Räucherwerk
  • ἐπι-θῡμιατρός, ὁ, der das Räucherwerk auf dem Altar anzündet
  • ἐπι-θῡμιάω, dabei räuchern, darauf Räucherwerk anzünden; τινί, j-m zu Ehren
  • ἐπι-θῡμίς, ίδος, ἡ, 1) ein Blumenkranz, den man um den Hals wand, um seinen Wohlgeruch einzuatm. 2) Pflanze, Thymian
  • ἐπι-θῡμό-δειπνος, nach der Mahlzeit verlangend
  • ἐπί-θυμον, τό, eine auf dem ϑύμος wachsende Schmarotzerpflanze
  • ἐπι-θυσιάζω, wie von ἐπιϑυσιάω, dabei opfern, od. darauf Rauchwerk streuen
  • ἐπι-θύω, Weihrauch auf den Altar, ins Feuer werfen; übh. auf dem Altar opfern; hinterher, noch dazu opfern. Allgem., opfern
  • ἐπῑ-θύω, darauf losgehen mit Heftigkeit, anstürmen. Übh. heftig begehren, verlangen
  • ἐπι-θωρᾱκίδιον, τό, Kleid über dem Brustpanzer
  • ἐπι-θωρακίζομαι, sich den Panzer anlegen
  • ἐπι-θωρήσσομαί τινι, sich gegen einen rüsten
  • ἐπι-θωΰσσω, zurufen; ἐπιϑωΰξει κώπαις ὁ κάλαμος, dazu tönen; σκύλακας, anhetzen
  • ἐπι-ίστωρ, ορος, der um etwas weiß, kundig, erfahren; φῶϑ' Ἡρακλῆα, μεγάλων ἐπιίστορα ἔργων, den großer Taten kundigen, entweder = den Vollbringer großer, tapferer Taten, oder = den Mitwisser eines Verbrechens; mitwissend
  • ἐπι-καγχάζω, darüber laut lachen
  • ἐπι-καγχαλάω, darauf stolz sein
  • ἐπι-καθ-αιρέω, noch dazu niederreißen
  • ἐπι-καθαίρω, abwischen, reinigen
  • ἐπι-κάθαρσις, ἡ, Reinigung
  • ἐπι-καθ-έζομαι, sich niedersetzen
  • ἐπι-καθ-εύδω, darauf schlafen
  • ἐπι-καθ-ηλόω, darauf festnageln
  • ἐπι-κάθ-ημαι, darauf-, dabei sitzen; absol., auf den Eiern sitzen; ἐπὶ τῆς τραπέζης, vom Wechsler; λόφον ἐπικαϑημένη πόλις, die auf einem Hügel liegt. Davor liegen, belagern
  • ἐπι-καθ-ίζω, u. ἐπι-καθ-ιζάνω, daraufsetzen, stellen. Gew. sich darauf setzen, darauf sitzen; auch πόλει, belagern
  • ἐπι-καθ-ίημι, darauf niederlassen, darauf stützen; ἐκ τοῦ μηχανήματος ἐπικαϑῆκαν τὰς πύλας, das Fallgatter wieder niederlassen; ἐπικαϑιέντες, von den Hinkenden
  • ἐπι-κάθ-ισμα, τό, der Sitz darauf
  • ἐπι-καθ-ίστημι, darüber einsetzen; nach einem anderen, in dessen Stelle einsetzen; für sich einsetzen
  • ἐπι-καινίζω, u. ἐπι-καινο-τομέω, erneuern
  • ἐπι-καινο υργέω, immer etwas neues vornehmen
  • ἐπι-καινόω, Neuerungen vornehmen, νόμους, ändern
  • ἐπι-καίνυμαι, sich auszeichnen vor
  • ἐπι-καιρία, ἡ, schickliche Gelegenheit
  • ἐπι-καίριος, zur rechten, gelegenen Zeit, am rechten Orte; ἐς τόπως ἐπικαιρίως, gefährliche, tödliche Stellen am Körper, wie τρῶμα, lebensgefährliche Wunde; οἱ ἐπικαίριοι die Offiziere des Heeres vom λοχαγός aufwärts; τοὺς ἐπικαιριωτάτους ξυνελάμβανον, die Häupter des Aufstandes; οἱ ϑεραπεύεσϑαι ἐπικαίριοι, die der Heilung bedürfen, od. die, auf deren Genesung etwas ankommt; übh. zu etwas dienlich, nützlich. Adv. ἐπικαιρίως, gut gelegen, günstig
  • ἐπί-καιρος, zur rechten Zeit, am rechten Orte, gelegen; τρίποδ' ἀμφίπ υρον λουτρῶν ὁσίων ϑέσϑ' ἐπίκαιρον, zum Bade tauglich. Auch wie ἐπικαίριος, leicht verwundbar, gefährlich, von Teilen des Körpers. Zeitlich: vorübergehend, Ggstz ἀΐδιος
  • ἐπι-καίω, darauf anzünden; ὅς μοι πολλὰ βοῶν ἐπὶ μηρί' ἔκηεν, auf dem Altar verbrennen. Auf der Oberfläche u. übh. verbrennen; vom Blitz; mit glühendem Eisen
  • ἐπι-καλαμάομαι, Nachlese halten
  • ἐπι-κάλαμος, auf dem Halme
  • ἐπι-καλέω, 1) herbeirufen; ϑεόν, anrufen; τινί, für j-n; τινὰς συμμάχους, zu Bundesgenossen; wie τὸν Παιᾶνα μάρτυρα, zum Zeugen anrufen; ϑεοὺς ἐπικαλεῖσϑαι, die Götter anrufen. Auch = vorladen (von den Ephoren). An j-n appellieren, sich auf ihn berufen. 2) zurufen, bes. benennen, mit einem Beinamen versehen. Dah. τί τινι, einem etwas vorwerfen; τὰ ἐπικαλούμενα, die Vorwürfe; τὰ ἐπικαλεύμενα χρήματα, die Schätze, wegen deren einer angeklagt wird
  • ἐπι-καλλύνω, überschminken
  • ἐπι-κάλυμμα, τό, das Darübergedeckte, die Decke, Deckmantel; der Krebsschwanz
  • ἐπι-καλυπτήριον, τό, die Decke
  • ἐπι-καλύπτω, überdecken, bedecken; verdunkeln
  • ἐπι-κάλυψις, ἡ, das Verdeck
  • ἐπι-κάμνω, sich danach um etwas bekümmern, Sorge machen
  • ἐπι-κάμπειον, τό, Biegung, Krümmung
  • ἐπι-καμπή, ἡ, die Umbiegung; gebogene Aufstellung der Heerflügel in der Schlacht
  • ἐπι-καμπής, ές, eingebogen, gekrümmt, vom lituus
  • ἐ #960;ι-καμπία, ἡ, die Biegung
  • ἐπι-κάμπιος, die Schlachtordnung mit einwärts od. auswärts gebogenen Flügeln; ein solcher zurückgezogner Flügel heißt auch ἐπικάμπιον
  • ἐπι-κάμπτω, einbiegen, umbiegen, krümmen; bes. vom Heere: die Flügel einwärts od. auswärts krümmen, εἰς κύκλωσιν, um den Feind zu umzingeln
  • ἐπι-κάμπυλος, gekrümmt
  • ἐπί-καρ, auf dem Kopfe, kopfüber
  • ἐπι-καρπία, ἡ, der Ertrag der Feldfrüchte, u. von anderen Dingen; τὰς ἐπικαρπίας λαμβάνειν, den Nutzen haben; bes. auch von der Nutzung des Geldes, Zinsen, im Ggstz des Kapitals, ἀρχαῖον
  • ἐπι-καρπίδιος, auf der Frucht
  • ἐπι-καρπίζομαι, auszehren, aussaugen
  • ἐπι-κάρπιος, 1) fruchttragend; so heißt Zeus der Fruchtspender; τὰ ἐπικάρπια, Fruchtstiele, pediculi. 2) ὄφεις, schlangenförmige Armbänder
  • ἐπι-καρπο-λογέομαι, Nachlese halten
  • ἐπι-κάρσιος, α, ον, eigtl. kopfüber, νῆες ἐφέροντ' ἐπικάρσιαι, Schiffe, die vor dem Winde segeln u. von hinten gehoben fast kopfüber stürzen; in die Quere, schräg, ὁδοί, Ggstz von ἰϑεῖα; τὰ ἐπικ., im Ggstz von ὄρϑια; τοῦ Πόντου, schräg, gegen den P.; diagonal
  • ἐπι-κατα-βαίνω, 1) hinuntergehen zu. 2) hernach herabgehen
  • ἐπι-κατα-βάλλω, dazu herabwerfen; τὰ ὦτα, hangen lassen
  • ἐπι-κατα-γελάω, noch dazu auslachen
  • ἐπι-κατ-άγνῡμι, darüber, noch dazu zerbrechen
  • ἐπι-κατ-άγω, dazu herabführen, danach von der hohen See ans Ufer
  • ἐπι-κατα-δαρθάνω, dabei, darüber einschlafen
  • ἐπι-κατα-δέω, darüber verbinden; darauf binden
  • ἐπι-ατα-δύομαι, darüber, danach untertauchen; von den Sternen: untergehen
  • ἐπι-κατα-θέω, gegen einen herablaufen (im feindlichen Angriff)
  • ἐπι-κατα-θλάω, zerquetschen
  • ἐπι-κατ-αίρω, darüber herfallen
  • ἐπι-κατα-καίω, noch dazu verbrennen
  • ἐπι-κατα-κλίνω, darauf niederlegen
  • ἐπι-κατα-κλύζω, noch dazu überschwemmen
  • ἐπι-κατα-κοιμάομαι, darauf einschlafen
  • ἐπι-κατ-ακολουθέω, nachfolgen
  • ἐπι-κατα-λαμβάνω, nachgehen u. einholen, überraschen; τῆς νυκτὸς ἐπικαταλαβούσης, da die Nacht darüber hereinbrach
  • ἐπι-κατ-αλλαγή, ἡ, Aufgeld beim Geldwechseln
  • ἐπι-κατα-μένω, noch länger verweilen
  • ἐπι-κατα-πηδάω, danach herunterspringen
  • ἐπι-κατα-πίμπρημι, dazu, dabei verbrennen
  • ἐπι-κατα-πίπτω, darüber herfallen
  • ἐπι-κατα-πλάσσω, mit einem Pflaster belegen
  • ἐπι-κατα-πλέω, wider j-n lossegeln
  • ἐπι-κατα-πνέω, dagegen wehen (vom Winde)
  • ἐπι-κατ-ᾱράομαι, noch dazu verfluchen; ἐπικατάρᾱτος, verflucht
  • ἐπι-κατ-αράσσω, auf etwas herabschleudern
  • ἐπι-καταῤ-ῥέω, darüber herabfließen; νεκροῖς, darauf niedersinken
  • ἐπι-καταῤ-ῥήγνῡμι, darüber, darauf zerreißen, pass. zerplatzen; herabstürzen
  • ἐπι-καταῤ-ῥιπτέω, dazu hinunterstürzen
  • ἐπι-κατα-σείω, darüber zu Boden werfen
  • ἐπι-κατα-σκάπτω, durch Untergraben zusammenstürzen machen
  • ἐπι-κατα-σκευάζω, noch dazu zubereiten
  • ἐπι-κατα-σπάω, danach herunterziehen
  • ἐπι-κατα-σπένδω, noch dazu spenden (vom Opfer)
  • ἐπι-κατα-στρατο-πεδεύω, sich einem gegenüber lagern
  • ἐπι-κατα-στρέφω, darauf umwenden
  • ἐπι-κατα-σφάζω u. -σφάττω, dabei, darüber schlachten, töten
  • ἐπι-κατα-τέμνω, im Bergwerk mit der Arbeit über die Grenze hinausgehen
  • ἐπι-κατα-τρέχω, gegen j-n einen Ausfall machen
  • ἐπι-κατα-φέρω, dazu heruntertragen, -schleudern; pass., dazu heruntergehen
  • ἐπι-κατά-φορος, wohin geneigt, einen Hang wozu habend
  • ἐπι-κατα-χέω, noch dazu herabschütten
  • ἐπι-κατα-ψάω, auf der Oberfläche aufkratzen
  • ἐπι-κατα-ψεύδομαι, noch dazu lügen (zu j-s Nachteil)
  • ἐπι-κατα-ψήχω, hinterher streicheln, besänftigen
  • ἐπι-κατ-εῖδον, von oben her überschauen
  • ἐπι-κάτ-ειμι, auf etwas hinuntergehen
  • ἐπι-κατ-εράω, darüber ausgießen
  • ἐπι-κατ-έχω, daran, darüber festhalten
  • ἐπι-κατ-ηγορέω, noch dazu anklagen, beschuldigen; noch dazu aussagen
  • ἐπι-κατ-ηγορία, ἡ, u. ἐπι-κατ-ηγόρησις, ἡ, die hinzugefügte Bestimmung
  • ἐπι-κατ-οικέω, daneben bewohnen
  • ἐπι-κατ-ονομάζω, nach einem benennen
  • ἐπι-κατ-ορθόω, hinterher gerade machen, in die rechte Lage bringen
  • ἐπι-κατ-ορύσσω, noch dazu begraben
  • ἐπι-καττύω, an-, zuflicken
  • ἐπι-καυλό-φυλλος, mit Blättern an einem Stengel
  • ἐπί-καυμα, τό, das auf der Oberfläche Verbrannte; bes. von Entzündungen auf der Haut
  • ἐπί-καυσις, ἡ, das auf der Oberfläche Verbrannte; der Brand des Getreides
  • ἐπί-καυτος, an der Spitze angebrannt
  • ἐπι-καυχάομαι, sich gegen einen brüsten, τινί, womit
  • ἐπι-καύχησις, ἡ, das sich Brüsten gegen einen
  • ἐπι-καχλάζω, anplätschern, anschlagen
  • ἐπί-κειμαι, darauf, darüber gesetzt sein, liegen; ϑύραι δ' ἐπέκειντο φαειναί, Türen waren davor u. verschlossen; ϑύραι γλώσσῃ ἐπίκεινται , Türen hemmen gleichsam die Zunge; ὀφϑαλμὸς μετώπῳ, befindet sich an der Stirn; νῆσοι ἐπικείμεναι τῇ Θρηΐκῃ, die dabei liegen; auch übertr., ἐπικείμενα σκώμματα, nahe liegende Scherze; ἐπικείσεται ἀνάγκη, Zwang wird darauf lasten, wird obwalten; οἷς ἐπέκειτο φροντίζειν, denen oblag; κἀπικείσομαι βαρύς, ich werde hart bedrängen; feindlich zusetzen; mit Bitten zusetzen. Von Strafen: darauf gesetzt sein, darauf haften; τηλικούτων ἐπικειμένων τῷ μοιχεύοντι κακῶν, erwarten, drohen. Τοῖς πράγμασι τὰ ὀνόματα ἐπίκειται, der Name ist den Dingen beigelegt. Passivisch: anhaben, auf sich liegen haben; ἐπικείμενον κάρα κυνέας, mit einem Helme auf dem Haupte; ἡ πρύμνα χρυσοῠν χηνίσκον ἐπικειμένη, damit versehen; ϑεράποντος ἐπικείμενον πρόςωπον, mit der Maske; ἐπικείμενος κίνδυνον, einer Gefahr ausgesetzt

    <<< list operone >>>