083 Wörterbuch altgriechisch - deutsch
ἐξ-αρχῆς - ἐξ-οδιασμός

  • ἐξ-αρχῆς, von Anfang an
  • ἐξ-αρχία, ἡ, die Würde eines Exarchen
  • ἔξ-αρχος, den Anfang machend; παρὰ δ' εἷσαν ἀοιδούς, ϑρήνων ἐξάρχους, die die Klage anstimmten; ὁ δ' ἔξαρχος Βρόμιος, der den Reigen eröffnet, von dem Vortänzer beim bacchischen Reigen neben προηγεμών gebraucht; subst. der Urheber; der Erste, der Anführer
  • ἐξ-άρχω, anfangen, beginnen; mit dem acc., βουλάς τ' ἐξάρχων ἀγαϑάς, heilsamen Rat zuerst geben; εἰ δέ μ' ὧδ' ἀεὶ λόγοις ἐξῆρχες, wenn du mich zuerst anredetest; τινί, j-m vorangehen womit; πετροβολίας, mit Steinwerfen anfangen; δόγματος, angeben; den Anfang machen; κανᾶ, die Körbe zum Beginn des Opfers weihen; = ἄρχω, Anführer sein
  • ἑξᾶς, ᾶντος, ὁ, der röm. sextans
  • ἑξάς, άδος, ἡ, die Zahl Sechs
  • ἑξά-σημος, aus 6 Zeichen, sechs Moren bestehend
  • ἐξ-α-σθενέω, sehr kraftlos, schwach sein od. werden
  • ἐξ-ασκέω, 1) ausrüsten, ausschmücken, vollständig versehen. 2) genau, vollständig üben; von Pferden; bes. von militärischen Übungen
  • ἑξα-στάδιος, von sechs Stadien
  • ἔξαστις, ιος, ἡ, herausstehende Fäden am Gewebe, um Troddeln zu machen, auch die Fäden, die beim Zerzupfen der Leinwand zu Charpie entstehen
  • ἑξά-στιχος, aus sechs Reihen, Versen bestehend
  • ἑξά-στοιχος, aus sechs Reihen, Versen bestehend; κριϑή, sechszeilige Gerste
  • ἐξ-αστράπτω, hervorblitzen
  • ἑξά-στῡλος, mit sechs Säulen
  • ἑξα-στῷος, mit sechs Säulengängen
  • ἑξα-σύλ-λαβος, sechssilbig
  • ἐξ-ατμιάω, u. ἐξ-ατμιδόω, verdunsten lassen
  • ἐξ-ατμίζω, verdunsten lassen (von der Sonne). Pass., aus-, verdampfen
  • ἑξά-τονος, von sechs Tönen
  • ἐξ-αττάω, aus-, durchsieben
  • ἐξ-αυαίνω, u. ἐξ-αυάζω, ausdörren; von Bäumen: verdorren
  • ἐξ-αυγής, ές, hell glänzend
  • ἐξ-αυδάω, heraussprechen, gerade heraussagen
  • ἐξ-αυλακίζω, ausfurchen, austiefen
  • ἐξ-αυλέω, 1) ausblasen, durch Blasen unbrauchbar machen; vom Mundstück der Flöte. 2) vollpfeifen
  • ἐξ-αυλίζομαι, dep. pass., aus dem Quartier aufbrechen, ausrücken
  • ἔξ-αυλος, ausgeblasen
  • ἐξ-αύξω, sehr, allzusehr vergrößern; allzu sehr wachsen
  • ἐξ-αυστήρ, ῆρος, ὁ, eine Gabel, Fleisch aus dem Kochtopf zu langen
  • ἐξ-αυτῆς, sc. ὥρας, von Stunde an, sofort, gleich darauf
  • ἐξ-αῦτις, Bedeutung denuo, von neuem, so daß es das Wiederaufnehmen einer unterbrochenen Handlung bezeichnet; wiederum, dagegen, aber, ferner, sodann
  • ἐξ-αυχέω, sich sehr rühmen; c. partic., τρίμοιρον χλαῖναν ἐξηύχει λαβών, daß er genommen. Übh. mit Zuversicht glauben
  • ἐξ-αυχμόω, austrocknen, verbrennen
  • ἐξ-αύω, anzünden, braten
  • ἐξ-αΰω, aufschreien
  • ἐξ-αφ-αιρέω, daraus wegnehmen; für sich; ψυχήν τινος ἐξαφελέσϑαι, j-s Leben entreißen; ταῠτ' ὁ δυςτυχὴς δαίμων ἐξαφείλετο, er entriß es uns; εἰς ἐλευϑερίαν τινά , in libertatem vindicare
  • ἐξ-α-φάνισις, ἡ, ἐξ-αφανισμός, ὁ, die Vernichtung
  • ἐξ-αφ-ιδρόω, ausschwitzen
  • ἐξ-αφ-ίημι, herauslassen, τί τινος, befreien von etwas
  • ἐξ-αφ-ίστημι, heraus- u. abtreten, sich enthalten
  • ἑξά-φοροι, οἱ, sechs Träger, die etwas gemeinschaftlich tragen
  • ἑξά-φορον, τό, eine von sechs Menschen getragene Sänfte
  • ἐξ-αφρίζω, abschäumen; übertr., μένος, abbrausen lassen
  • ἐξ-αφρισμός, ὁ, das in Schaum Verwandeln
  • ἐξ-αφρόω, in Schaum verwandeln
  • ἐξ-αφύσσω, u. ἐξ-αφύω, ausschöpfen
  • ἑξά-χειρ, ειρος, sechshändig
  • ἑξαχῆ, sechsmal, sechsfach
  • ἑξα-χοίνικος, sechs Chöniken haltend
  • ἑξά-χοος, sechs Maß enthaltend
  • ἑξά-χορδος, sechssaitig
  • ἐξ-αχυριόω od. εξ-αχυρόω, von Spreu reinigen
  • ἑξαχῶς, auf sechsfache Weise
  • ἔξ-αψις, ἡ, 1) das Anzünden, die Entzündung. 2) das Anknüpfen
  • ἕξ-γυιος, sechsgliedrig
  • ἑξ-δάκτυλα σχοινία, sechszöllige Taue
  • ἐξ-εγγυάω, einen durch Bürgschaft befreien, sich für einen, der in Hast kommen soll, verbürgen; ἐφ' οἷς ἐξηγγυήϑη, die Bürgschaft, daß sich einer zum Termin stellen, in demselben aber als ein Freier reklamiert werden werde
  • ἐξ-εγγύησις, ἡ, u. ἐξ-εγγύη, ἡ, die Bürgschaft, bes. um einen von der Hast zu befreien
  • ἐξ-εγείρω, aufwecken, erwecken; auch übertr., ἄνϑρακα, anfachen. Pass., aufgeweckt werden, aufwachen; τὸ κακὸν οὐ φαῦλον ἐξεγρήγορεν, hat sich erhoben
  • ἐξ-έγερσις, ἡ, das Aufwachen, Aufstehen
  • ἐξ-εδαφίζω, vom Boden vertilgen
  • ἐξ-έδρα, ἡ, ein Sitz draußen, bes. ein bedeckter Gang vor dem Hause, mit Sitzen versehen. Bei den Römern ist exedra bes. ein Gesellschastszimmer; Gemach übh., die Halle am Theater des Pompejus, wo sich oft der Senat versammelte
  • ἐξ-εδρο-ποιός, aus dem Sitze vertreibend
  • ἔξ-εδρος, außerhalb seines Sitzes, fern von seinem Wohnsitz; ἔξεδροι φρενῶν λόγοι, wahnsinnige Reden; übertr., unpassend, nicht an seinem Orte
  • ἐξ-εικάδιοι, οἱ, die außer der Zwanzigzahl
  • ἐξ-εικάζω, ganz ähnlich machen, genau nachbilden
  • ἐξ-είκασμα, τό, genaue Nachbildung
  • ἐξ-εικονίζω, genau ab-, nachbilden, durch ein Bild ausdrücken und darstellen; von der Rede: in Gleichnissen
  • ἐξ-εικόνισμα, τό, die Abbildung
  • ἐξ-ειλέω, herauswickeln, -winden; βίβλον, librum evolvere; entfliehen, davonkommen
  • ἐξ-είλησις, ἡ, das Herauswickeln, χειρῶν, beim Ringen
  • ἐξ-ειλύω, herauswälzen, -winden
  • ἔξ-ειμι, herausgehen; aus dem Hause; ἔξεισϑα ϑύραζε, du wirst herausgehen; εἰς ἔλεγχον ἐξιών, zur Prüfung ausgehend; ἔξει, geh heraus. Bes. ins Feld rücken, ausrücken; τὴν ἀμφίαλον, auf der Landenge ausrücken; οὑξιὼν πρώ-τιστα, der zuerst Auftretende im Drama; ἐξόδους λαμπρὰς ἐξιέναι, mit Pomp ausgehen auf die Straße; ὑστάτην ὁδόν, den letzten Weg gehen; πολλοὺς ἀγῶνας ἐξιών, auf Kämpfe ausziehen; ὁ χρόνος ἐξήϊε, ging aus, ging vorüber; ὅποι ἔξεισι τὰ ἴχνη, wo sie zu Ende gehen, aufhören
  • ἔξ-ειμι, nur impers., ἔξεστι, es steht frei, ist erlaubt
  • ἐξ-εῖπον, gerade heraussagen; etwas aussagen, es bekannt machen (oft mit dem Nebenbegriff verraten)
  • ἐξ-ειργασμένως, ausgearbeitet, genau
  • ἐξ-είργω, ausschließen; ἐξ ἀγορᾶς, den Zutritt dazu verwehren; übh. verhindern, verbieten; ἢν ἐξείργωνται πάντων, falls sie von allem abgeschnitten werden sollten; ὑπὸ τοῦ νόμου ἐξεργόμενος, vom Gesetz eingeschlossen, gezwungen
  • ἔξ-ειρξις, ἡ, das Ausschließen
  • ἐξ-είρω, heraus-, ausstrecken
  • ἐξ-ειρωνεύομαι, sich verstellen u. so verspotten
  • ἐξ-ελαιόομαι, pass., zu Öl, ölig werden
  • ἐξ-έλασις, ἡ, u. ἐξ-ελασία, ἡ, das Heraus-, Vertreiben. Intr., der Auszug, das Ausgehen, das Ausreiten
  • ἐξ-ελαύνω, heraustreiben, -jagen; ἵππους ἐξέλασε Τρώων μετ' Ἀχαιούς, er trieb die Rosse aus der Reihe der Troer heraus; πάντας ὀδόντας γναϑμῶν ἐξελάσαιμι, ich möchte ihm alle Zähne aus den Kinnbacken schlagen; Πολυνείκη ἐξελήλακε πάτρας, verbannen; ἐξελῶ σ' ἐς κόρακας ἐκ τῆς οἰκίας, ich werde dich aus dem Hause jagen; bes. vertreiben aus Stadt u. Land. Im Pomp heraustragen. Mit ausgelassenem acc., scheinbar intr., herausfahren, -reiten, ausrücken; bes. vom Heere; einen Aufzug halten. Von Metallarbeiten: durch Hämmern heraustreiben, treiben; eigtl. aus seinem Lande vertreiben; für sich wegtreiben; ἵππους ἐξελάσασϑαι, seine Rosse forttreiben
  • ἐξ-ελέγχω, überführen, widerlegen, durch eine Untersuchung ausforschen, an den Tag bringen; ἃ ἡ φύσις ἀεὶ ἐβούλετο ἐξηλέγχϑη εἰς τὸ ἀληϑές, ist der Wahrheit gemäß ans Licht gebracht; mit dem partic., τινὰ ἀδύνατον ὄντα, daß er nicht im Stande sei; οὐ δὴ τοῠτό γε ἐξελέγχομαι, in dieser Hinsicht wenigstens hat man mir nichts vorzuwerfen; τύχην u. ä., versuchen, erproben
  • ἐξ-ελευθερικός, ή, όν, den Freigelassenen betreffend; als subst. der Sohn od. Nachkomme eines Freigelassenen, libertinus
  • ἐξ-ελεύθερος, freigelassen
  • ἐξ-ελευθερο-στομέω, freimütig heraussagen
  • ἐξ-ελευθερόω, freilassen
  • ἐξ-έλευσις, ἡ, der Ausgang
  • ἐξ-ελιγμός, ὁ, Entwicklung, bes. einer Schlachtreihe
  • ἐξ-ελίκτρα, ἡ, u. ἐξ-έλικτρον, τό, eine Winde, um die sich das Seil auf- und abwickelt
  • ἐξ-ελίσσω, 1) auseinander-, entwickeln, entfalten; übertr., deuten; λόγον, erzählen; bes. vom Heere, τὴν φάλαγγα, entwickeln, die hinteren Treffen vorrücken und in die Front der Schlachtordnung einrücken lassen; von der Flotte. 2) schnell bewegen; ἴχνος ποδός, vom Reigentanz; τὸν αὑτῆς κύκλον ἐξελίσσει, vollendet seinen Kreislauf; ἑαυτόν, entwischen. Dah. τὴν τάφρον, um den Graben schwenken; ἐπὶ δεξιὰ ἐξ., sich rechtshin wenden; sich zurückziehen
  • ἐξ-ελκόω, Wunden oder Geschwüre verursachen; τὸ σῶμα ἐξελκοῠται, bricht auf, bekommt Geschwüre
  • ἐξ-ελκυσμός, ὁ, das Herausziehen
  • ἐξ-έλκω, herausziehen; ϑαλάμης, aus dem Schlupfwinkel; übertr., Έλλάδα δουλίας, aus der Knechtschaft erretten; πόδα πρός τι, den Fuß fortschleppen
  • ἐξ-έλκωσις, ἡ, das Verursachen von Geschwüren
  • ἐξ-ελλεβορίζω, durch Nieswurz heilen, reinigen
  • ἐξ-ελληνίζω, ganz griechisch machen; ins Griechische übersetzen
  • ἐξ-εμέω, ausspeien; ἐξεμέσειε, von der Charybdis; absolut: sich erbrechen
  • ἐξ-εμ-πεδόω, treu beobachten, halten; auch = entfesseln
  • ἐξ-εμπολάω, verkaufen, verhandeln, durch den Handel gewinnen; ἐξημπόλημαι κἀκπεφόρτισμαι, ich bin verraten u. verkauft; πάντων ἐξημπολημένων, nachdem alles ganz verkauft war
  • ἐξ-εναίρω, ganz vernichten, töten
  • ἐξ-εναρίζω, eigentlich nur = dem im Kampfe getöteten Feinde die Rüstung abnehmen, sodann katachrestisch (allgemeiner) = töten
  • ἐξ-ενέπω, aus-, heraussagen
  • ἐξ-έννῡμι, ausziehen
  • ἐξ-εντερίζω, ausweiden, das Innere (ἔντερον) herausnehmen
  • ἐξ-επ-ᾴδω, durch Zaubergesänge beschwichtigen, heilen. Pass., sich beschwichtigen lassen
  • ἐξ-επ-αίρω, erregen, antreiben
  • ἐξ-επ-εύχομαι, sich dabei rühmen
  • ἑξ-επι-και-δέκατος, der sechszehnte
  • ἐξ-επίσταμαι, genau wissen, verstehen; ἐξεπιστάμενος τὸν λόγον, auswendig wissen
  • ἐξ-επι-σφρᾱγίζω, fest besiegeln
  • ἐξ-επίτηδες, ganz absichtlich, mit allem Fleiße
  • ἐξ-επ-ομβρέω, stark beregnen
  • ἐξ-έρἄμα, τό, das Ausgespieene
  • ἐξ-έρᾱσις, ἡ, das Ausspeien
  • ἐξ-εραστής, ὁ, der Ausspeiende
  • ἐξ-εράω, durch Erbrechen von sich geben, ausspeien. Überhaupt heraus-, wegwerfen, λίϑους χαμᾶζε ἐξεράσατε, schüttet die Steine aus (die ihr zum Werfen gesammelt habt); vom Ausschütten der Stimmsteinchen; ἐξέρα τὸ ὕδωρ bezieht sich auf die Wasseruhr, am Schlusse der Rede; herausnehmen
  • ἐξ-εργάζομαι, ausarbeiten, vollenden; ἐάνπερ ἐξεργάζωνται ἐπὶ ὃ ἕκαστος ὥρμηκε, wenn sie ausführen; τοιοῦτόν τινα, zu einem solchen machen; ἐξειργάσατο βασιλεὺς προςαγορευϑῆναι, er setzte es durch, daß er König genannt wurde; zu Stande bringen; τέχνην, eine Kunst ausüben, betreiben. Dah. übh. ausbilden. Vom Lande: es bebauen, ἀγροὺς εὖ ἐξειργασμένους, gut bestellte. Aber auch = zerarbeiten, zu Grunde richten, conficere. Daher ἐξειργάσμεϑα = es ist um uns geschehen
  • ἐξ-εργασία, ἡ, Ausarbeitung, Vollendung; Behandlung in der Rede; γῆς, Bestellung des Landes
  • ἐξ-εργαστικός, ή, όν, zum Ausarbeiten, Vollenden geschickt
  • ἐξ-ερεείνω, ausfragen, ausforschen, auskundschaften; κιϑάραν, der Cither Töne entlocken
  • ἐξ-ερείδω, stützen
  • ἐξ-ερείπω, zu Boden werfen, niederhauen; ἐξήριπον, intr., zu Boden stürzen, niederfallen; χαίτη ζεύγλης ἐξεριποῦσα, die aus dem Joch herabfallende Mähne; κάπροι αὐχέ-νας ἐξεριπόντες, mit gesenktem Nacken
  • ἐξ-έρεισις, ἡ, das Aufstützen, -stemmen
  • ἐξ-έρεισμα, τό, die Stütze
  • ἐξ-ερέομαι, ausfragen
  • ἐξ-έρευγμα, τό, das Ausgespieene
  • ἐξ-ερεύγω, ausspeien. Von Flüssen: hervorsprudeln; sich ergießen
  • ἐξ-ερευνάω, ausforschen, auskundschaften
  • ἐξ-ερεύνησις, ἡ, das Ausforschen
  • ἐξ-ερευνητής, ὁ, der Ausforscher
  • ἐξ-ερευνητικός, ή, όν, gut ausspürend
  • ἐξ-έρευξις, ἡ, das Ausspeien
  • ἐξ-ερέω, ausfragen, ausforschen
  • ἐξ-ερημόω, ganz verwüsten, veröden; bes. von einem Hause, das ausstirbt; κἀξερημῶσαι γένος, das Geschlecht vernichten; οἴκους, leer lassen, daraus weggehen; δράκοντος ἐξερημώσας γένυν, d. i. der Zähne berauben
  • ἐξ-ερίζω, beim Streite beharren
  • ἐξ-ερῑθεύομαι τοὺς νέους, durch Umtriebe u. Bestechungen die Jugend für sich gewinnen
  • ἐξ-ερῑνάζω, ἐρινὸς ἀχρεῖος ὢν ἄλλους ἐξερινάζεις λόγῳ, d. i. selbst unklug, willst du durch Reden andere klug machen
  • ἐξ-εριστής, ὁ, hartnäckiger Streiter
  • ἐξ-εριστικός, ή, όν, zum hartnäckigen Streite gehörig, geneigt; πληγή, heftiger Pulsschlag
  • ἐξ-ερμηνεύω, 1) auslegen, ἐς γλῶσσάν τινα, übersetzen. 2) genau beschreiben
  • ἐξ-έρομαι, ausfragen, ausforschen; τινός, über einen oder nach einem
  • ἐξ-ερπύζω, herauskriechen
  • ἐξ-έρπω, herauskriechen, hervorkriechen, herausschleichen (vom hinkenden Philoktet); ἐκ τοῦ σκίμποδος, von den Wanzen; vom Heere, οὐ ταχὺ ἐξέρπει, es rückt langsam aus, schleicht nur so. Übh. hervorkommen; trans., hervorbringen
  • ἐξ-έῤῥω, sich hinauspacken, sich fortmachen u. (zum Henker) ins Unglück gehen
  • ἐξ-ερυθριάω, sehr rot sein
  • ἐξ-ερυθρο-ειδής, sehr rötlich
  • ἐξ-έρυθρος, sehr rot
  • ἐξ-ερύκω, abhalten
  • ἐξ-ερύω, herausziehen; μήδεα, ganz ausreißen
  • ἐξ-έρχομαι, 1) aus-, herausgehen; absolut: fortgehen, ausziehen; εἰς ἔλεγχον, geprüft werden; ἐς χερῶν ἅμιλλάν τινι, ins Handgemenge geraten; vom Heere; ἄεϑλα, den Kampf bestehen; ἐξῆλϑον τὴν Περσίδα χώραν, aus dem Lande; οὐκ ἂν ἔφασκεν ἐκ τῆς πόλεως ἐξελϑεῖν οὐδὲ τὸν ἕτερον πόδα, auch nicht mit einem Fuße. Von Krankheiten, die den Menschen verlassen. Von der Zeit: vergehen, verstreichen; ἐλέγοντο αἱ σπονδαὶ ἐξεληλυϑέναι, abgelaufen. Das Maß überschreiten; τὰ νόμιμα, übertreten. 2) ausgehen, in Erfüllung gehen; von Träumen u. Orakeln; τὰ δύςφορα εἰ τύχοι κατ' ὀρϑὸν ἐξελϑόντα, wenn es gut ausschlägt; τοιόςδε δ' ἐκ-φὺς οὐκ ἂν ἐξέλϑοιμ' ἔτι ποτ' ἄλλος, ich möchte wohl nicht anders werden; ἀριϑμὸς καὶ ἄλλοϑεν οὐκ ἐλάσσων ἐξέλϑοι, wo auch wir »her-»auskommen« sagen
  • ἐξ-ερωέω, aus der Bahn weichen, von scheuen Pferden: durchgehen; ἐξηρώησε κελεύϑου, er wich aus dem Wege
  • ἐξ-ερωτάω, ausfragen
  • ἐξ-εσθίω, u. ἐξ-έσθω, herausessen, verzehren
  • ἐξ-εσία, ἡ, die Aussendung, Gesandtschaft; ἐξεσίην ἐλϑεῖν, (auf Gesandtschaft gehen,) als Gesandter kommen; δέπας, ὅ οἱ Θρῇκες πόρον ἄνδρες ἐξεσίην ἐλϑόντι, da er als Gesandter zu ihnen gekommen war
  • ἔξ-εσις, ἡ, die Aussendung, Gesandtschaft, γυναικός, Ehescheidung
  • ἐξ-εστραμμένως, heraus-, umgekehrt, verdreht
  • ἐξ-ετάζω, ausforschen, prüfen, ob etwas wahr, gut, echt sei, erproben; vom Mustern eines Heeres; gerichtlich einen verhören, selbst von der Folter; τινὰ περί τινος, einen worüber befragen; τινὰ πρός τινα, im Vergleich mit einem andern j-n beurteilen, abschätzen; aufzählen; pass., zu einer Zahl gerechnet werden, als einer erfunden werden; ἐὰν μὴ παρὼν ἐξετάζηται τοῖς ξυλλόγοις, falls es sich zeigt, daß er nicht dabei war; λέγων καὶ γράφων ἐξηταζόμην τὰ δέοντα, ich zeigte mich als einen, der immer das Rechte sagte; μετὰ τῶν μηδὲν ἠδικηκότων ἐξετάζεσϑαι, unter den, d. h. als einer, der niemandem Unrecht getan hat; μετὰ τοῦ Καίσαρος, von Cäsars Partei sein; vom Census: sich zu einer Klasse rechnen lassen
  • ἐξ-έτασις, ἡ, u. ἐξ-ετασμός, ὁ, die Prüfung, Untersuchung (von Personen u. Sachen); bes. Musterung; ἐξέτασιν λαμβάνειν, die Untersuchung vornehmen; πρός τι, Vergleichung womit; βίων, census der Römer; auch von gerichtlicher Untersuchung
  • ἐξ-εταστήριον, τό, Prüfung, Probe
  • ἐξ-εταστής, ὁ, der Prüfende, Untersucher, a) in Athen eine Behörde, die die Vollzähligkeit der Söldnerheere untersuchen mußte. b) eine Behörde zur Abnahme der Rechenschaft der Beamten
  • ἐξ-εταστικός, ή, όν, zum Prüfen, Untersuchen gehörig, geschickt; τὸ ἐξεταστικόν, der Richtersold für eine gerichtliche Untersuchung
  • ἐξ-έτεροι, αι, α, einige andere
  • ἑξ-έτης, ες, sechsjährig
  • ἐξ-έτι, noch bis jetzt, von der Zeit an bis jetzt; ἐξέτι πατρῶν, von den Vätern her; ἐξέτι κείνου, seitdem
  • ἐξ-ευθύνω, Rechenschaft fordern, τινά, von j-m
  • ἐξ-ευ-κρινέω, genau untersuchen
  • ἐξ-ευ-λαβέομαι, sich sorgfältig in Acht nehmen
  • ἐξ-ευ-μαρίζω, 1) leicht machen. 2) leicht beschaffen
  • ἐξ-ευ-μενίζω, geneigt machen
  • ἐξ-ευ-πορέω, ausmitteln, verschaffen; Mittel u. Wege haben
  • ἐξ-εύρεσις, ἡ, das Ausfinden, die Erfindung
  • ἐξ-ευρετικός, ή, όν, erfinderisch
  • ἐξ-εύρημα, τό, das Ausgefundene, Erfindung
  • ἐξ-ευρίσκω, ausfindig machen, ausfinden, erfinden; durch wissenschaftliche Untersuchung finden; aussuchen; ἁλὸς ϑέναρ, durchsuchen
  • ἐξ-ευ-τελισμός, ὁ, Verachtung
  • ἐξ-ευ-τονἑω, hinlängliche Kräfte haben
  • ἐξ-εύχομαι, 1) sich laut rühmen, rühmend erzählen. 2) heftig verlangen, wünschen
  • ἐξ-έφ-ηβος, ὁ, der über das Alter des ἔφηβος hinaus ist, Censorin
  • ἐξ-εφ-ίημι, auftragen, befehlen
  • ἐξ-εχέ-βρογχος, mit hervorstehendem Kehlkopfe od. Adamsapfel
  • ἐξ-εχέ-γλουτος, mit hervorstehenden Hinterbacken
  • ἐξ-εχής, ές, hervorragend
  • ἐξ-έχω, hervorragen, herausstehen; aufgehen (von der Sonne); ἐξέχεσϑαί τινος, an etwas hangen
  • ἐξ-έψω, auskochen, garkochen; τὸ ὕδωρ οὐκ ἐξέψεται ὑπὸ πυρός, wird verzehrt
  • ἔξ-ηβος, aus den Jünglingsjahren herausgewachsen
  • ἐξ-ηγέομαι, 1) ausführen, Anführer sein; absolut: vorangehen; ποιήσουσι τοῦτο, τὸ ἄν κεῖνος ἐξηγέηται, was man auch »befehlen« übersetzt; Anführer sein, die Hegemonie haben; οὕτως ἐξηγεῖτο τῆς πράξεως, im Handeln mit seinem Beispiel vorangehen; ὁ μάντις ἐξηγεῖτό σοι μητροκτονεῖν, riet dazu, war der Urheber des Mordes; χῶρον ἐξηγήσομαι, ich werde vorangehen und dir den Ort zeigen. Oft von Gesetzen, ᾗ ὁ νόμος ἐξηγεῖται, wie das Gesetz vorschreibt; εἰς τὴν Ἑλλάδα, nach Griechenland hinführen. 2) als Redner ausführen; übh. auseinandersetzen, erzählen; τὸν ποιητήν, erklären; der eigentliche Ausdruck von den Gesetzverständigen. Bes. von Priestern: lehren, andeuten; von den Göttern selbst. Ähnl. ἐξηγησαμένη τοῖς ἐχϑροῖς τῆς πατρίδος ἅλωσιν, die den Feinden gezeigt hatte, wie sie einnehmen könnten
  • ἐξ-ήγημα, τό, das Erzählte, die Erzählung, Erklärung
  • ἐξ-ήγησις, ἡ, das Erzählen, Auseinandersetzen; das Erklären der Gesetze durch den ; ἐνυπνίων, Auslegung
  • ἐξ-ηγητής, ὁ, der anführt, anleitet zu etwas; Λάκριτος ἁπάντων ἦν τούτων ὁ ἐξ., er war der Anstifter von allem. . In Athen sind die ἐξηγηταί die Ausleger des heiligen Rechtes, welche die Reinigung der Blutbefleckten besorgten, die Aufsicht über das Bestatten der Toten u. dgl. hatten; ursprünglich verwalteten das Amt Eupatriden, später drei vom delphischen Orakel bestätigte Männer. Apollo selbst heißt πάτριος ἐξ. Auch Führer, welche den Fremden die Sehenswürdigkeiten eines Ortes, bes. die Tempel zeigten u. erklärten
  • ἐξ-ηγητικός, ή, όν, erklärend, auslegend; τὰ ἐξηγητικά, Bücher um Erklären der Wunderzeichen
  • ἐξ-ηγορία, ἡ, das Erzählen, bes. Loben
  • ἐξ- ηθέω, durchseihen
  • ἑξήκοντα, οἱ, αἱ, τά, sechzig
  • ἑξηκοντά-βιβλος, ἡ, Schrift, aus 60 Büchern bestehend
  • ἑξηκοντα-ετής, ές, sechzigjährig
  • ἑξηκοντα-ετία, ἡ, Zeitraum von 60 Jahren
  • ἐξηκοντάκις, sechzigmal
  • ἑξηκοντά-κλῑνος, mit Raum für 60 Tischlager
  • ἑξηκοντά-μοιρος, aus 60 Teilen bestehend
  • ἑξηκοντα-οκτώ, achtundsechzig
  • ἑξηκοντά-πηχυς, von sechzig Ellen
  • ἑξηκοντάς, άδος, ἡ, die Zahl Sechzig; der sechzigste Teil
  • ἑξηκοντα-στάδιος, von sechzig Stadien
  • ἑξηκοντα-ταλαντία, ἡ, Summe von 60 Talenten; eine Anzahl von Männern, welche zusammen diese Summe zahlen
  • ἑξηκοσταῖος, am sechzigsten Tage
  • ἑξηκοστός, der sechzigste
  • ἐξηκοστο-τέταρτος, der vierundsechzigste
  • ἐξ-ηκρῑβωμένως, sehr sorgfältig
  • ἐξ-ήκω, auskommen, bis zu Ende gehen; sich bis wohin erstrecken; οὐκ ἐξῆκον ἑκεῖσε ἀεί; οἷ πάντα δεῖ ἀφήκειν, sich worauf beziehen; wohin gelangen; ἅλις, ἵν' ἐξήκεις δακρύων, du hast genug geweint. Von der Zeit: vergangen sein, vorbei sein; ἡ προϑεσμία ἐξήκει, im Gesetz; ὅταν το κακὸν ἐξήκῃ τόδε, wenn es vorübergegangen; τὰ πάντ' ἂν ἐξήκοι σαφῆ, in Erfüllung gehen, wie auch sonst von Orakeln u. Träumen
  • ἐξ-ήλατος, durch Hämmer getrieben
  • ἐξ-ηλιάζω, der Sonne aussetzen, aussonnen
  • ἐξ-ηλιόομαι, sonnenhell werden
  • ἐξ-ηλλαγμένως, auf veränderte, fremde Weise
  • ἐξ-ήλυσις, ἡ, der Ausgang
  • ἐξ-ῆμαρ, sechs Tage lang
  • ἐξ-ημαρτημένως, fehlerhaft, schlecht
  • ἐξ-ημερόω, χῶρον, Land urbar machen; γαῖαν, von Herakles: der die Erde von Ungeheuern reinigte; kultivieren
  • ἐξ-ημέρωσις, ἡ, die Entwilderung, γῆς, das Urbarmachen
  • ἐξ-ημοιβός, umgewechselt, εἵματα, Kleider zum Wechseln
  • ἐξ-ήνιος, ον, zügellos
  • ἐξ-ηπεροπεύω, betrügen, äffen
  • ἐξ-ηπιαλέω, heftiges Fieber haben
  • ἐξ-ηπιαλόω, in ein Fieber verwandeln
  • ἑξ-ήρετμος, sechsrudrig
  • ἐξ-ῃρημένως, ausnahmsweise
  • ἑξ-ήρης, ες, u. ἑξηρικόν, sechsrudrig, mit sechs Reihen von Ruderbänken
  • ἑξῆς, der Reihe nach, in einer Reihe hinter oder neben einander; von der Zeit: darauf; τινί, ὅτι τούτοις ἑξῆς ἐστι, was sich zunächst daran reiht; ἑξῆς τοῦ Πλούτωνος ϑρόνον λαμβάνειν, dem Pluto zunächst seinen Sitz einnehmen; τὸ ἑξῆς, die grammatische Aufeinanderfolge der Wörter
  • ἐξ-ητασμένως, geprüft, sorgfältig
  • ἐξ-ητριάζω, durch ein seines Tuch durchseihen
  • ἐξ-ηχέω, aus-, heraustönen, -schallen; τὸ κύκνειον ἐξηχεῖν, den Schwanengesang anstimmen, sprichwörtlich = kläglich tun, sich aufs Bitten legen; mißtönend, abgeschmackt sein
  • ἐξ-ήχησις, ἡ, das Mißtönen
  • ἔξ-ηχος, mißtönend, abgeschmackt
  • ἐξ-ῑάομαι, aus-, d. i. gänzlich heilen; πόλεως ἅλωσιν, verhüten; πείνην, δίψαν, φόβους, stillen; τὴν βλάβην, wieder gut machen
  • ἐξ-ιδιάζομαι, sich zueignen, anmaßen
  • ἐξ-ιδιασμός, ὁ, Aneignung
  • ἐξ-ῑδίω, u. ἐξ-ιδρόω, ausschwitzen
  • ἐξ-ιδρύω, niedersetzen u. ausruhen lassen; τηλοῦ γὰρ οἰκῶν βίοτον ἐξιδρυσάμην, habe mich abgesondert niedergelassen
  • ἐξ-ίδρωσις, ἡ, das Ausschwitzen
  • ἐξ-ιερόω, weihen
  • ἐξ-ίημι, herausschicken, entsenden, entlassen; ἐπὰν γόου ἐξ ἔρον εἵην, wenn ich die Luft zur Klage von mir getan, sie gestillt; φάρυγγος αἰϑέρ' ἐξιεὶς βαρύν, den Atem herausstoßen. Von Flüssen, mit u. ohne ῥεῠμα, also scheinbar intr.: sich ergießen; von sich entlassen, fortschicken
  • ἐξ-ίθ#952;μη, ἡ, der Ausgang
  • ἐξ-ῑθύνω, ganz gerade machen; πηδάλια, lenken
  • ἐξ-ικμάζω, 1) eine Feuchtigkeit von sich geben, ausschwitzen; verdunsten, verdampfen. 2) austrocknen, verzehren
  • ἐξ-ίκμασις, ἡ, das Austrocknen
  • ἐξ-ικμαστικός, ή, όν, austrocknend
  • ἐξ-ικνέομαι, u. ἐξ-ίκω, 1) wohin gelangen, einen Ort erreichen; insofern hingelangen auch = erreichen, erlangen ist; so bes. von Geschossen, πρὶν τόξευμα ἐξικνεῖσϑαι, ehe die Geschosse trafen, in weiter Entfernung; ὅσον δυνατός εἰμι μακρότατον ἐξικέσϑαι ἀκοῇ, soweit ich nur mit dem Gehör reichen kann, d. h. soviel ich habe erforschen können; von den Augen; von der Stimme. 2) hinreichen, ausreichen; οὐχ οἵους τε γενομένους ἐξικέσϑαι πρὸς τὸν γενόμενον ἄεϑλον, den Kampf zu bestehen; ὑμεῖς ἔργῳ οὐδὲ τἀναγκαῖα ἐξικέσϑαι ὀξεῖς, die erste Bdtg noch zu erkennen, zu dem Notwendigen hinkommen, das Notwendige durchführen; ἂν ἐξικνῆται τὰ ἡμέτερα χρήματα, wenn unser Geld ausreicht; τεϑνηκόσιν οὐδὲ τρὶς λέγοντες ἐξικνούμεϑα, wir kommen nicht zu den Toten mit der Stimme, werden nicht von ihnen gehört
  • ἐξ-ιλαρόω, erheitern
  • ἐξ-ίλασις, ἡ, die Versöhnung
  • ἐξ-ιλάσκομαι, mit sich aussöhnen, versöhnen
  • ἐξ-ίλασμα, τό, das Aussöhnungsmittel, Sühnopfer; Lösegeld
  • ἐξ-ιλασμός, ὁ, das Auslösen, Sühnen
  • ἐξ-ιλαστήριος, u. ἐξ-ιλαστικός, ή, όν, zum Aussöhnen gehörig oder geschickt
  • ἐξ-ῑλεόω, aussöhnen, geneigt machen
  • ἐξ-ίλλω, aufsuchen, aufspüren
  • ἐξ-ιμάω, am Riemen herausziehen
  • ἐξ-ινάω od. ἐξινόω, ausleeren; töten
  • ἐξ-ῑνιάζω u. ἐξ-ῑνίζω, die Sehnen herausnehmen
  • ἐξ-ιονθίζω, hervorbringen
  • ἐξ-ῑόω, von Rost reinigen
  • ἐξ-ῑπόω, ausdrücken, auspressen, bes. durch Ausdrücken reinigen
  • ἐξ-ιππάζομαι, u. ἐξ-ιππεύω, aus-, wegreiten
  • ἕξ-ιππος, mit sechs Pferden, τό, das Sechsgespann
  • ἐξ-ίπταμαι, ausfliegen
  • ἐξ-ῑπωτικός, ή, όν, zum Ausdrücken, Reinigen gehörig
  • ἕξις, ἡ, 1) das Haben, Besitzen. 2) Gew. der Zustand, die Beschaffenheit; bes. gute, kräftige Körperkonstitution; oft auf das Geistige übertr.; bes. im Ggstz gegen πρᾶξις u. ἐνέργεια, ein passiver Zustand der Seele. Geschicklichkeit, Erfahrung
  • ἐξ-ισάζω, gleich sein; gleich machen
  • ἐξ-ισασμός, ὁ, die Ausgleichung, das Gleichmachen
  • ἐξ-ισόω, ausgleichen, gleichmachen; pass., τὰ δὲ πρὸς τέκνων διπλῆ φύλοπις οὐκέτ' ἐξισοῦται φιλοτασίῳ διαίτᾳ, sie gleicht sich nicht aus; μήτηρ καλεῖται, μητρὶ δ' οὐδὲν ἐξισοῖ ist intrans., gleicht ihr nicht; ἐξισώσαντες τοῖς ἄλλοις, sie tut nichts der Mutter Gleiches, es den andern gleich machen; pass., gleich kommen, sein; τοῖς βαρβάροις ἐξισούμενοι τὸ πλῆϑος, an Menge ihnen gleichkommend
  • ἐξ-ίστημι, herausstellen, -bringen, bes. aus dem gewöhnlichen Zustande in einen andern versetzen; ἔκστησον φρενῶν, von Sinnen bringen; ταῦτα κινεῖ, ταῠτα ἐξίστησιν ἀνϑρώπους ἑαυτῶν, sie außer sich bringen; τὸν λογισμόν, τὴν διάνοιαν, verwirren; ἀρετὴν πρὸς τὸ ἐναντίον, in das Gegenteil verwandeln; geradezu verderben, verschlechtern. Häufiger im wegbegeben, weggehen; bes. τινί, vor j-m weichen, ihm Platz machen; σοί γ' ἑκὼν ἐκστήσομαι, dir weiche ich gern; φεύγετε, ἐξίστασϑε, fliehet, macht euch fort; ἐξίστασϑαι ὁδοῦ, aus dem Wege gehen; τοῦ ἄϑλου τινί, ihm abtreten; ohne Zusatz: ausweichen; τρόπων τῶν αὑτῶν εἰς τοὺς εὐσεβεῖς, sich verändern in seinem Charakter; μηδὲν ἐξιστάμενος τῆς αὑτοῠ ἰδέας, sich nicht von seinem Begriffe entfernen; ἀρχῆς, die Herrschaft aufgeben; ἁπάντων τῶν ὄντων, sein ganzes Vermögen abtreten; ἐξειστήκει τῶν ἑαυτοῠ, Bankrott machen; τῆς φιλίας, sie aufgeben; τῶν πεπραγμένων, sich davon lossagen, es leugnen; κρεῖττον ἐκστῆναι τὸ παράπαν τοῦ πατρὸς μᾶλλον ἢ ναυμαχεῖν, es ist besser, keinen Vater haben; τῶν μαϑημάτων, das Erlernte vergessen. Übertr., ἐξέστην φρενῶν, γνώμας, von Sinnen geraten, um seinen Verstand kommen; von einem Pferde: scheu werden. Allgemeiner, ἐγὼ μὲν ὁ αὐτός εἰμι καὶ οὐκ ἐξίσταμαι, ὑμεῖς δὲ μεταβάλλετε, ich ändere meine Ansicht nicht; μόλις μὲν καρδίας δ' ἐξίσταμαι τὸ δρᾶν, ich gebe nach, ich lasse mich bewegen zu tun. Auch = ausarten; verderben, bes. οἶνος ἐξεστηκώς, abgestandener, umgeschlagener Wein; πρόσωπα ἐξεστηκότα, entstellte Gesichter; mit einem acc. verbunden: etwas vermeiden, von etwas sich zurückziehen; ἐξέστηκα hervorstechen, -ragen
  • ἐξ-ιστορέω, ausfragen, ausforschen; auch = betrachten, besehen
  • ἐξ-ίσχιος, mit hervortretender Hüfte
  • ἐξ-ισχύω, sehr stark, kräftig, wirksam sein; ἡ ἐπιμέλεια ἐξίσχυσεν ὥστε τοσαύτην ποτισϑῆναι χώραν, war so wirksam, daß; seine Kraft an etwas zeigen, auslassen, τὸ δαιμόνιον ἐκτρῖβον τοὺς τυράννους, πίτυος δίκην, ἢ παίδων ἐξισχῦον, es zeigt seine Gewalt noch an den Kindern, indem es sie vertilgt
  • ἐξ-ίσχω, = ἐξέχω, z. B. ἐξίσχει κεφαλὰς δεινοῖο βερέϑρου, sie hält die Köpfe heraus aus dem Schlunde. Aber ἐξίσχοντες ὀφϑαλμοί, hervorstehende
  • ἐξ-ίσωσις, ἡ, Ausgleichung
  • ἐξ-ισωτής, ὁ, der Ausgleicher; eine obrigkeitliche Person der Kaiserzeit, der die Steuern bestimmt, gleich verteilt, vielleicht auch Maß u. Gewicht gleich macht
  • ἐξ-ίτηλος, leicht ausgehend, bes. von der Farbe: verschießend, verblassend, πορφυρίδες, von unechten Purpurkleidern, im Ggstz von ἀληϑινός; übh. verschwindend, vergänglich, τροφή, nicht kräftige Nahrung; σπέρμα, der seine Natur u. Kraft verliert; ἐξίτηλον γίγνεσϑαι, vergehen, verschwinden; ὥστε μηδέπω νῦν ἐξιτήλους εἶναι τὰς συμφοράς, das Unglück ist noch nicht vergessen; ἐξίτηλον ποιεῖν, vernichten, vertilgen
  • ἐξ-ιτήριος, zum Ausgehen, Weggehen gehörig, λόγος, Abschiedsrede
  • ἑξίτης, ὁ, der Würfel mit der Zahl sechs
  • ἐξ-ιτός, u. ἐξ-ιτητός, adj. verb., wo man herausgehen kann
  • ἐξ-ίχνευσις, ἡ, das Ausspüren
  • ἐξ-ιχνευτής, ὁ, der Ausspürer
  • ἐξ-ιχνεύω, u. ἐξ-ιχνιάζω, ausspüren, ausspähen; eigtl., von Hunden; τοῖς ὀνείρασιν, durch Träume
  • ἐξ-ιχνιασμός, ὁ, das Ausspüren
  • ἐξ-ιχνο-σκοπέω, ausspüren, ausspähen
  • ἐξ-χωρίζω, den Eiter ausdrücken
  • ἑξ-και-πεντηκοντα-πλάσιος, sechsundfünfzigfach
  • ἑξ-μέδιμνος, von sechs Medimnen
  • ἐξ-ογκέω, darüber hinausragen
  • ἐξ-ογκόω, auf-, anschwellen, μητέρα τάφῳ, d. i. der Mutter einen Grabhügel erhöhen u. sie dadurch ehren. Pass., anschwellen, übervoll werden, τραπέζαις, sich mit Speisen überladen; übertr., sich aufblähen, sich brüsten. Τὰ ἐξωγκωμένα, das Glück (vom Segel hergenommen, welches durch günstigen Wind geschwellt wird); ἐξογκώσασϑαί τι, sich prahlend äußern
  • ἐξ-όγκωμα, τό, das Erhöhte, Angeschwellte, λάϊνα, Grabhügel
  • ἐξ-όγκωσις, ἡ, das Erhöhen, Anschwellen
  • ἐξ-οδάω, veräußern, verlaufen
  • ἐξ-οδεύω, herausgehen, ausrücken, ausmarschieren
  • ἐξ-οδία, ἡ, der Ausgang, bes. des Heeres, Ausmarsch
  • ἐξ-οδιάζω, ausgeben, verwenden
  • ἐξ-οδίασις, ἡ, das Ausgeben, Verwenden
  • ἐξ-οδιασμός, ὁ, das Ausgeben, Verwenden, der Aufwand; Belegung mit Abgaben

    <<< list operone >>>