312 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • προ-συμ-πλέκω
    vorher zusammenflechten, anknüpfen
  • προ-συμ-φαίνω
    vorher deutlich machen, erklären
  • προ-συμ-φύομαι
    vorher zusammenwachsen
  • προ-συμ-φωνέω
    vorher zusammen- od. übereinstimmen
  • προ-συν-αθροίζω
    vorher versammeln
  • προ-συν-άπτω
    vorher verbinden oder vereinigen
  • προ-συν-δέω
    vorher mit verbinden
  • προ-συν-δια-φθείρω
    vorher mit verderben
  • προ-συν-εδρεύω
    Vorsitzer in der Versammlung sein
  • προ-συν-ίημι
    vorher einsehen
  • προ-συν-ίστημι
    vorher empfehlen
  • προ-συν-οικέω
    vorher zusammenwohnen, bes. von der Ehe, mit einem zusammenleben
  • προ-συν-οικίζω
    vorher zusammen in eine Wohnung bringen, vorher verheiraten, τινί, mit einem
  • προ-συν-τελέω
    vorher zusammen vollenden
  • προ-συν-τίθεμαι
    vorher verabreden, einen Vertrag machen
  • προ-συν-τρίβω
    vorher zerreiben, zerbrechen
  • προς-υπ-ακούω
    dazu vernehmen, verstehen; in Gedanken hinzusetzen, subaudire
  • προς-υπ-αντάω
    entgegengehen, begegnen
  • προς-υπ-άρχω
    noch dazu vorhanden sein; οὐδε ταφῆναι προςυπῆρχεν ἐμοί, dazu würde ich nicht einmal haben begraben werden können
  • προς-υπ-εμ-φαίνω
    noch dazu unvermerkt andeuten
  • προς-υπερ-βάλλω
    noch dazu übertreffen
  • προς-υπ-εργάζομαι
    unvermerkt wozu einrichten
  • προς-υπ-έχω
    sc. λόγον, noch dazu wofür einstehen, Bürgschaft leisten
  • προς-υπ-ισχνέομαι
    noch dazu versprechen
  • προς-υπο-βάλλω
    noch dazu unterwerfen
  • προς-υπο-γράφω
    noch dazu oder mit darunter schreiben, einen Umriß entwerfen
  • προς-υπο-δείκνῡμι
    noch dazu zeigen
  • προς-υπο-θήγω
    etwas woran reiben
  • προς-υπο-λαμβάνω
    noch dazu annehmen
  • προς-υπο μιμνήσκω
    u. προς-υπομνηματίζω
    noch dazu woran erinnern. Noch dazu in einer Denkschrift anmerken, hinzufügen
  • προς-υπο-νοέω
    dazu verstehen
  • προς-υπ-οπτεύω
    noch dazu argwöhnen
  • προς-υπο-τάσσω
    noch dazu unterordnen
  • προς-υπο-τέμνω
    noch dazu einschneiden
  • προς-υπο-τίθεμαι
    dazu, zugleich voraussetzen
  • προς-υπο-τοπέω
    noch dazu vermuten
  • προς-υπ-ουργέω
    wozu behilflich sein
  • προ-σῡριγγόω
    vorher zur Röhre machen
  • προ-σῡρίσσω
    vorher zischen
  • προς-υφαίνω
    dazu od. zusammen weben
  • προς-υφ-ίσταμαι
    daneben, dabei bestehen; τὰ προςυφεστῶτα, Dinge, die von außen auf die Seele wirken
  • προς-υψόω
    noch dazu, noch mehr erhöhen
  • προς-φάγιον
    τό, u. προς-φάγημα
    τό, Zuessen
  • πρό-σφαγμα
    τό, das vorher Geschlachtete, das Opfer
  • προς-φαίνομαι
    dabei, daneben erscheinen, herbei kommen u. sich zeigen
  • πρό-σφατος
    kurz zuvor, frisch geschlachtet, getötet; übh. frisch, von der Zeit: neuerlich, jüngst; προσφάτως, neulich
  • προ-σφάττω
    vorher schlachten
  • προς-φερής
    ές, hinzu, nahe gebracht, nahe kommend, ähnlich; προςφερέστατος, = προςφορώτατος, zuträglich
  • προς-φέρω
    hin-, hinzu-, hinantragen, -bringen, anbringen, anlegen; χέρα οἱ προςενεγκεῖν, Hand an einen legen, Gewalt brauchen; προςφέρειν ἀνάγκην τινί, Zwang gegen einen brauchen; λόγον τινί, eine Rede brauchen gegen einen, = ihn anreden, ihm einen Antrag machen; dah. προςφέρειν τινί τι, einem etwas vortragen, vorbringen; τὰ προςφερόμενα πρήγματα, die aufgetragenen Geschäfte; von Speisen: vorsetzen; eintragen, einbringen; τέλη, Abgaben bringen; dah. τὰ προςφέροντα = das Einträgliche, Nutzen Bringende. Pass. προςφέρεσϑαί τινι, sich auf einen losbewegen, ihn anfallen, angreifen; ἐκ τοῠ Ἰκαρίου πελάγεος προςφερόμενοι, losbrechen aus dem Ikarischen Meere; doch auch in freundlichem Sinne: sich einem nähern; sich mit ihm unterhalten; mit einem umgehen, ihn behandeln, ihm gut oder schlecht begegnen. Auch προςφέρεσϑαι πρὸς λόγον, antworten. Dah. προςφέρεσϑαί τινι, einem nahe kommen = ihm ähnlich sein; προςφέρεσϑαί τι, etwas zu sich nehmen, genießen; dah. τὰ προςφερόμενα, das, was man zu sich nimmt, Nahrung, Kost
  • προς-φεύγω
    hinzufliehen, seine Zuflucht wozu nehmen. Aber οὐκ εἶναι δίκην προςφευκτέον = er muß nicht einer Klage ausgesetzt sein
  • πρός-φημι
    zu einem sprechen, ihn anreden
  • προς-φθέγγομαι
    anreden, begrüßen. Benennen
  • προς-φθεγκτήριος
    anredend, begrüßend; δῶρα, Gaben, welche der Braut bei der ersten Anrede dargebracht werden
  • προς-φθεγκτικός
    ή, όν, anredend, begrüßend
  • προς-φθεγκτός
    angeredet
  • πρός-φθεγμα
    τό, die Anrede, der Gruß
  • πρός-φθεγξις
    ἡ, das Anreden, Begrüßen
  • προς-φθείρομαι
    pass., zu seinem Schaden oder Verderben hin-, hinzugehen; ἤν σοι λοιδορῆται προςφϑαρείς, wenn er dich lästerte und zu deinem Unglück auf dich stieße; auch γυναικί, πόρνῃ προςφϑείρεσϑαι, sich zu seinem Unglück an eine Frau u. s. w. hängen
  • πρός-φθογγος
    anredend, begrüßend
  • προς-φθονέω
    noch dazu beneiden
  • προ-σφίγγω
    vorher binden
  • προς-φίλεια
    ἡ, Freundlichkeit, Freundschaft
  • προς-φιλής
    ές, lieb, befreundet; liebreich, wohlwollend gegen einen; προςφιλῶς ἔχειν τινί, wohlwollend sein gegen einen
  • προς-φιλο-καλέω
    aus Prachtliebe hinzufügen
  • προς-φιλο-νεικέω
    einer Sache mit Eifer od. Wetteifer zugetan sein; mit Eifer betreiben
  • προς-φιλο-σοφέω
    noch dazu, dabei philosophieren; mit einem Philosophie treiben
  • προς-φιλο-τεχνέω
    Kunst oder Eifer wobei brauchen, durch Kunst hinzusetzen
  • προς-φιλο-τῑμέομαι
    sich noch dazu eine Ehre woraus machen, sich einer Sache rühmen
  • προς-φοιτάω
    häufig zu einem gehen; gew. von Schülern
  • προς-φορά
    ἡ, das Darbringen, Darreichen, auch die Gabe; Vergrößerung, Vermehrung; κλιμάκων, das Ansetzen; Anwendung, Gebrauch; das was man zu sich nimmt, das Essen; vom Weine bedeutet es den Geruch
  • πρός-φορος
    zuträglich, nützlich; angemessen, entsprechend. Auch wie προςφερής, nahe kommend, ähnlich
  • προ-σφρᾱγίζω
    vorher besiegeln
  • προς-φυγή
    ἡ, u. προς-φύγιον
    τό, Zuflucht
  • πρός-φυγος
    zu einem od. wohin fliehend
  • προς-φυής
    ές, daran gewachsen, fest daran hängend, anschließend, befestigt; ϑρῆνυν προςφυέ' ἐκ κλισίης, die am Sessel befestigte Fußbank; von Natur dazu gehörig, damit verbunden, angemessen. Adv. προςφυῶς, z. B. λέγειν, auf eine geschickte Weise sprechen
  • πρός-φυμα
    τό, das Angewachsene, der Anhang
  • πρός-φυξ
    υγος, ὁ, Flüchtling, auch Schützling, Klient
  • προς-φῡσάω
    noch dazu blasen, anfachen
  • πρός-φυσις
    ἡ, das Anwachsen, auch der Ort der Vereinigung; das Festdaranhaften
  • προς-φυτεύω
    dazu, dabei pflanzen
  • προς-φύω
    daran wachsen lassen, fest daran fügen, verbinden; τοῠτό γέ τοι τῷ νυνὶ λόγῳ εὖ προςέφυσας, durch das Wort befestigen, bestätigen; daran wachsen; sich fest daran halten; τῷ προςφὺς ἐχόμην, daran festhängend hielt ich mich; προςφῠσα, fest daran haltend
  • προς-φωνέω
    zutönen, zurufen, zu einem reden, anreden; τοῖσιν δ' Εὐρύμαχος προςεφώνεε, er redete sie an; bes. anreden als, nennen; τινί, sc. βιβλίον, dedicieren
  • προς-φωνήεις
    εσσα, εν, anredend, anzureden fähig
  • προς-φώνημα
    τό, Gegenstand der Anrede, auch Anrede, Benennung
  • προς-φωνηματικός
    ή, όν, zurufend, bei einer Anrede schicklich
  • προς-φώνησις
    ἡ, das Zurufen, Anreden, Benennen
  • προς-φωνητικός
    ή, όν, zurufend, bei der Anrede gebräuchlich, schicklich
  • προς-χαίνω
    angähnen, mit weit geöffnetem Munde angaffen, anstaunen; παντὶ τῷ λεγομένῳ προςκεχηνέναι παιδικῶς, anstaunen. Begierig wonach sein
  • προς-χαίρω
    sich bei, über etwas freuen
  • προς-χαλκεύω
    anschmieden, mit Eisen daran befestigen
  • προς-χαρίζομαι
    zu Gefallen tun, willfahren
  • προ-σχέθω
    vorhalten; von sich abhalten
  • πρός-χειρος
    u. πρός-χερος
    zur Hand liegend
  • πρό-σχεσις
    ἡ, das Vorhalten
  • προς-χέω
    dazu-, daran-, dabeigießen; sich womit begießen
  • πρό-σχημα
    τό, das, was man vorhält, das Vorgehaltene; a) das zum Schmuck Dienende, Zierde, Pracht; die pythischen Kampfspiele πρόσχημα; b) Vorwand, Beschönigung, Deckmantel; auch πρόσχημα ποιεύμενος ὡς ἐπ' Ἀϑήνας ἐλαύνει, indem er sich stellte, als wollte er gegen Athen ziehen, zum Vorwand, um einen Vorwand zu haben; Einleitung
  • προ-σχηματισμός
    ὁ, Verlängerung durch eine Silbe
  • προ-σχίζω
    vorher spalten, aufschneiden
  • πρό-σχισμα
    τό, der Spalt, Schlitz; ein Teil vom Schuhe, od. eine Art Schuhe mit einem Schlitz
  • προς-χλευάζω
    noch dazu verspotten
  • πρός-χορδος
    zu den Saiten gestimmt, übh. im Einklange womit, übereinstimmend
  • πρός-χορος
    zum Chore gehörig od. passend
  • προς-χράομαι
    noch dazu brauchen
  • προς-χρεμετίζω
    dazu wiehern
  • προς-χρῄζω
    noch dazu oder obendrein bedürfen, begehren, verlangen; προςχρηΐζω ὑμέων πείϑεσϑαι Μαρδονίῳ, ich bitte euch noch dazu, dem M. zu gehorchen
  • πρός-χρησις
    ἡ, der Gebrauch wozu
  • προς-χρηστέος
    noch dazu zu brauchen
  • προς-χρίμπτω
    daran streifen, annähern
  • προς-χρίω
    anschmieren, salben, auflegen
  • προς-χρώννῡμι
    anfärben, anstreichen
  • προςχρῶτα
    adv., Leib an Leib
  • πρός-χυσις
    ἡ, das Zugießen, Anspülen
  • προς-χύτης
    ὁ, der Zugießende
  • πρός-χωμα
    τό, der vom Wasser, bes. von Flüssen abgesetzte Schlamm, das Angeschwemmte
  • προς-χώννῡμι
    zuschütten, bes. vom Wasser, anspülen, anschlemmen, Land neu ansetzen; auch durch Erde, Schutt zudämmen, verschütten
  • προς-χωρέω
    hinzugehen, hinzutreten; von der Sonne: sich nähern. Gew. übtr., beitreten, der Partei oder der Meinung eines anderen, = sie billigen, einwilligen. Sich für überwunden erklären, sich ergeben. Auch = nahe kommen, übereinkommen, ähnlich sein
  • προς-χώρησις
    ἡ, das Hinzu- od. Hinantreten
  • πρός-χωρος
    daran liegend, benachbart; der Nachbar
  • πρός-χωσις
    ἡ, das Hinzuschütten, bes. Anschwemmung, durch den angesetzten Schlamm eines Flusses
  • πρός-ψαυσις
    ἡ, das Anrühren, die Berührung
  • προς-ψαύω
    daranrühren
  • προς-ψελλίζω
    dabei stammeln
  • προς-ψεύδομαι
    dazulügen
  • προς-ψηφίζομαι
    durch Stimmenmehrheit dazu beschließen
  • προς-ψιθυρίζω
    zuflüstern, zuzischeln
  • προς-ψύχω
    noch dazu oder noch mehr erkälten; anstaunen. Begierig wonach sein
  • προς-ωπο-ποιέω
    zur Person machen, personifizieren; bes. erdichtete, abstrakte und leblose Dinge auf menschliche Weise redend und handelnd einführen, in menschlicher Gestalt auftreten lassen; διάλογον προςωποποιεῖν, ein Gespräch selbstgewählten Personen dramatisch in den Mund legen
  • προς-ωπο-ποιΐα
    ἡ, die Personifikation, das Einkleiden abstrakter Begriffe od. lebloser Dinge in menschliche Persönlichkeiten
  • προς-ωπο-ποιός
    1) zur Person machend, abstrakte Begriffe od. leblose Dinge in menschliche Sprache und Handlungsweise einkleidend, dramatisierend; 2) Masken, Larven machend
  • προς-ωποῦττα
    ἡ, ein Gefäß mit einem Gesichte
  • προ-σωρεύω
    vorn, voran, vorher häufen
  • προσώτατος
    am weitesten, so fern wie möglich
  • προσώτερος
    weiter
  • προς-ωφελέω
    dazu, dabei, mit helfen, beistehen; bes. im Kriege Beistand leisten
  • προς-ωφέλημα
    τό, Hilfe, Beistand
  • προς-ωφέλησις
    ἡ, Hilfe, Nutzen
  • πρό-ταγμα
    τό, die vordere Ordnung, das Vordertreffen
  • προταινί
    adv., vorn
  • προταίνιος
    frisch
  • προ-τακτικός
    ή, όν, vorausstellend, voranzusetzen; ἄρϑρον προτακτικόν, bei den Gramm., articulus praepositivus, ὁ, ἡ, τό
  • πρό-τακτος
    vorn geordnet, voran od. in die erste Reihe eines Vordertreffens gestellt; vorher angeordnet, bestimmt
  • προ-ταλαιπωρέω
    vorher leiden
  • προ-ταμιεῖον
    τό, Gemach vor dem Magazin
  • προ-ταμιεύω
    auch als vorher einsammeln, in Bereitschaft halten
  • πρό-ταξις
    ἡ, das Voranordnen, -stellen; das erste Glied eines Treffens, Vordertreffen
  • προ-τάρασσω
    vorher in Unordnung bringen
  • προ-ταρβέω
    vorher fürchten; μή μου προτάρβει, fürchte nicht für mich
  • προ-ταρῑχεύω
    vorher einsalzen, einbalsamieren
  • πρό-τασις
    ἡ, vorgelegte Frage od. Aufgabe. Der Vordersatz in der Logik u. Rhetorik; auch λῆμμα, Ggstz ἐπίτασις. Auch ein Teil des dramatischen Gedichtes, Ggstz ἐπίτασις
  • προ-τάσσω
    vorn od. voran ordnen, in das erste Glied stellen; zum Schutz vorstellen; sich vorstellen zum Schutz, schützen; sich vorsetzen; εἴ τις ἐκ τούτου τὸ ζῆν προὐτάξατο, sich eine Lebensart vor anderen wählen; vorher festsetzen, bestimmen
  • προ-τατικός
    ή, όν, zur πρότασις gehörig; ὁ προτ., der Propositionen machen kann; adv., προτατικῶς ἐρωτᾶν, die Frage in Form einer Proposition einrichten
  • προ-τέγγω
    vorher benetzen
  • προ-τέγισμα
    τό, u. προ-τέγιον
    τό, das Vordach
  • προ-τείνω
    1) wovor ausspannen, ausbreiten, vorhalten; darreichen; μισϑὸν προτείνεσϑαι, sich Sold reichen lassen, Sold für sich fordern; von weitem zeigen, versprechen, vorspiegeln; τὴν ἡλικίαν αὐτοῖς προὐτεινόμην, ich schützte mein Alter gegen sie vor; übh. vorzeigen; προτεινόμενον διαλύσεις, anbietend; φιλίαν προτενεῖται, er wird seine Freundschaft anbieten. Intrans., sich erstrecken; 2) gew. vorlegen, aufgeben, bes. eine Aufgabe zu lösen vorlegen; πρότασιν, πρότασις, eine Protasis machen; ἔστι δὲ τὸ προτείνεσϑαι ἓν ποιεῖν τὰ πλείω, aus mehreren Dingen eins machen
  • προ-τειχίζω
    vormauern, durch eine Vormauer od. Brustwehr befestigen
  • προ-τείχισμα
    τό, Vormauer, Befestigung vor der eigentlichen Mauer; auch beim Lager
  • προ-τέλειος
    vor der Einweihung; τὰ προτέλεια, sc. ἱερά, das vorhergehende Einweihungsopfer, bes. Sühnopfer, ϑύειν, vorher ein Einweihungsopfer darbringen; πολέμων ἀρωγὰν καὶ προτέλεια ναῶν, das Opfer, welches Agamemnon in seiner Tochter für die Schiffe der Griechen darbrachte; übh. der Anfang. Auch die Anfangsgründe der Wissenschaften
  • προ-τελευτάω
    vorher enden, sterben; τινός, vor etwas
  • προ-τελέω
    vorher zollen, zahlen; vorher einweihen, einrichten. Überh. anfangen, bes. den Unterricht, den Grund dazu legen
  • προ-τελής
    ές, bes. vom Opfertiere gebräuchlich, das vor der Hochzeit geschlachtet wurde
  • προ-τελίζω
    vor der Hochzeit einweihen
  • προ-τεμένισμα
    τό, Vorraum, bes. Vorraum im Tempel, wo man sich mit Weihwasser wusch
  • προ-τέμνω
    vorher zerschneiden, vorschneiden; abschneiden; κορμὸν δ' ἐκ ῥίζης προταμών, dicht an der Wurzel weggeschnitten habend; εἰ ὦλκα διηνεκέα προταμοίμην, wenn ich die Furche lang vor mir hinschnitte od. -zöge. Übh. von etwas abschneiden, vorn aufschneiden
  • προ-τενής
    ές, vorgestreckt, vorgehalten
  • προ-τενθεύομαι
    vorher benaschen, aus Leckerei vorwegkosten, überh. vorausnehmen
  • προ-τένθης
    ὁ, ein Leckermaul, der vorher etwas benascht oder kostet
  • προτεραῖος
    am Tage vorher; ἡ προτεραία, sc. ἡμέρα, der Tag vorher; τῇ προτεραίᾳ ὅτε ταῠτ' ἔλεγε, am Tage vor dem, an welchem er dies sagte
  • προτεραίτερος
    um dieses zu überbieten, gleichsam eher
  • προτερέω
    vor oder vorn sein, voran sein; von der Zeit: früher da sein, kommen; vom Range, den Vorzug vor einem haben, auch die Oberhand über einen anderen behalten; einen Vorteil haben, gewinnen
  • προτερη-γενής
    ές, eher geboren
  • προτέρημα
    τό, der Vorzug, das Voransein im Raume und in der Zeit, der Vorsprung; bes. der Vorrang, höhere Wert, Vorteil, die Überlegenheit; bes. Sieg; τὸ κατὰ τοὺς Ἰλλυριοὺς προτέρημα, der Sieg
  • προτέρησις
    ἡ, das Voransein, der Vorsprung auf dem Wege
  • προτερικός
    συκῆ, eine Feigenart, die vor anderen reif wird
  • πρότερος
    der vor anderen od. anderen voran ist (compar. von πρό, superl.: πρῶτος), 1) von der Zeit: früher, eher, älter; mit dem Zusatz πρότερος γενεῇ, älter von Geburt; παῖδες, Kinder aus der frühern Ehe; τῇ προτέρῃ, sc. ἡμέρᾳ, am vorigen Tage; ἐμέο πρότερος, früher als ich; 2) vom Orte, weiter nach vorn, voran, weiter vorwärts; πρότεροι πόδες, Vorderfüße; 3) vom Range, von der Würde: vorangehend, vorzüglicher; πρότεροι ἡμῶν πρὸς τὰ τοῠ πολέμου, vorzüglicher als wir in Beziehung auf das Kriegswesen; neutr. πρότερον als adv.: früher, eher, vorher; πρότερον ἢ βασιλεῠσαι, vorher, ehe er König war
  • προτέρω
    weiter vor, vorwärts, weiterhin; ἔρις προτέρω γένετο, der Streit ging weiter, wurde heftiger; von der Zeit: früher, vormals
  • προτέρωθε
    von früher her
  • προτέρωσε
    nach vorn hin
  • προ-τεταμένως
    ausgespannt
  • προ-τεύχω
    vorher verfertigen
  • προ-τεχνο-λογέω
    in eine Kunst od. Wissenschaft oder in die Vorträge darüber einführen, die nötigen Vorkenntnisse geben
  • προ-τεχνο-λόγημα
    τό, Einleitung in eine Kunst od. Wissenschaft
  • προ-τήθη
    ἡ, Urgroßmutter
  • πρό-τηθυς
    ἡ, komisches Wort zur Bezeichnung eines sehr alten Weibes, die noch älter als Tethys ist
  • προ-τήκω
    vorher schmelzen
  • πρό-τηξις
    ἡ. das Vorherschmelzen
  • προ-τίθημι
    1) vorstellen, vorlegen, vorsetzen, z. B. Essen, zum Verzehren; τραπέζας προτίϑεντο, sie stellten Tische vor sich hin; τὴν ἀσπίδα τοῦ κειμένου προϑέμενος, seinen Schild zum Schutz vorsetzend; ein Ziel vorsetzen, vorstecken; Strafe, Belohnung wofür aussetzen; übh. festsetzen, bestimmen; παραδείγματα προϑεὶς ταῠτα, als Beispiel aufstellend; sich vorsetzen; ὅπερ τὸ ὕστερον προὐϑέμεϑα σκέψασϑαι, was wir uns zu betrachten vornahmen; 2) öffentlich aussetzen, ausstellen; πένϑος μέγα προεϑήκαντο, sie trugen große Trauer zu Schau; u. so eine Leiche zur Schau stellen; Waren ausstellen zum Verkauf. Überh. öffentlich bekannt machen, auch eine Sache zum Beraten od. Abstimmen vortragen, eine Ansicht darlegen; νεωτέρῳ τῳ τοῠτο βαστάζειν πρόϑες, lege es einem Jüngern zu tragen auf; ὅτι σύγκλητον τήνδε γερόντων προὔϑετο λέσχην, daß er öffentlich die Versammlung einsetzte od. berief; προτίϑεσϑαί τινι ἔχϑραν, μῆνιν, πόλεμον, einem Feindschaft, Haß, Krieg erklären; 3) voransetzen, voranstellen; vorziehen
  • προ-τίκτω
    vorher, voraus gebären
  • προ-τίλλω
    vorher od. vorn rupfen
  • προ-τῑμάω
    vor anderen ehren, mehr als andere ehren, vorziehen; προτιμῶντες καϑαροὶ εἶναι ἢ εὐπρεπέστεροι, die lieber rein als zierlich sein wollen; πολλοῠ προτιμᾶν, weit vorziehen; τῶν ἄλλων πλέον προτιμήσεσϑε (pass.), ihr werdet mehr als die anderen geehrt werden
  • προ-τίμησις
    ἡ, das Ehren oder Schätzen vor anderen
  • προ-τῑμητικός
    ή, όν, zum Vorzuge od. Vorrange gehörig
  • προ-τῑμία
    ἡ, größere Ehre
  • προ-τίμιον
    τό, Handgeld
  • πρό-τῑμος
    vor anderen geehrt, vorzüglich
  • προ-τῑμωρέω
    vorher oder zuerst beistehen; sich vorher rächen, τινά, an jem.
  • προτι-όσσομαι
    hinsehen, hinblicken; τινά, auf einen, ihn anblicken; ἦ σ' εὖ γιγνώσκων προτιόσσομαι, wohl kennend sehe ich dich an, = ganz so wie ich dich immer erkannt habe, wo andere übersetzen 'ich vermutete es, sah es voraus, weil ich dich wohl kenne'; mit dem Geiste auf etwas hinsehen, = voraussehen, ahnen, bes. etwas Schlimmes; κραδίη, ϑυμὸς προτιόσσετό μοι ϑάνατον, ὄλεϑρον, das Herz ahnete oder weissagte mir Verderben
  • προ-τίω
    vor anderen od. mehr ehren, vorziehen
  • πρό-τμησις
    ἡ, der Abschnitt oder Einschnitt in der Gestalt des Menschen über den Hüften, die Weichen, die Taille, die Gegend um den Nabel
  • προ-τολμάω
    u. προ-τολμίζομαι
    vor anderen oder mehr als andere wagen
  • προ-τομή
    ἡ, der vordere oder obere Teil eines Tieres, bei den Tieren dasselbe, was πρόςωπον bei den Menschen ist; bes. Brustbild, ein Bild, das nur den Oberteil des Menschen bis zum Nabel zeigt; wie es an Schiffen angebracht war oder der Vorderteil des Schiffes selbst
  • <<< list operone >>>