299 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • προ-απ-αγγέλλω
    vorher verkünden
  • προ-απ-αγορεύω
    sich vorher lossagen, vorher müde werden; vorher absagen, aufkündigen
  • προ-απ-άγχομαι
    sich vorher erwürgen, aufhängen
  • προ-απ-αίρω
    sich vorher erheben, aufbrechen
  • προ-απ-αλείφω
    vorher auswischen
  • προ-απ-αλλάσσω
    vorher entlassen; sc. τοῦ βίου, einen töten; pass. ohne βίου, aus dem Leben fortgehen, sterben; intrans., fortgehen
  • προ-απ-αντάω
    zuvor- od. entgegenkommen
  • προ-απ-άντησις
    ἡ, das Zuvor- oder Entgegenkommen
  • προ-απ-αριθμέω
    vorher abzählen
  • προ-απειλέω
    vorher drohen
  • προ-άπ-ειμι
    vorher weggehen
  • προ-απ-εῖπον
    vorher müde werden, ablassen; προαπειπάμην φιλίαν, vorher absagen
  • προ-απ-έρχομαι
    vorher weggehen; vorher sterben, τινός, für einen
  • προ-απ-εχθάνομαι
    sich vorher verfeinden
  • προ-απιστέομαι
    vorher nicht geglaubt werden
  • προ-απο-βάλλω
    vorher wegwerfen
  • προ-απο-βρέχω
    vorher durch Anfeuchten erweichen
  • προ-απο-βύω
    vorher verstopfen
  • προ-απο-γεύομαι
    vorkosten, vorher davon kosten
  • προ-απο-δείκνῡμι
    vorher beweisen
  • προ-από-δειξις
    ἡ, vorläufiger Beweis
  • προ-απο-δημέω
    vorher in die Fremde gehen
  • προ-απο-δίδωμι
    vorher wieder- od. zurückgeben; τὴν βάσιν, den vorgeschriebenen Schritt vorher tun
  • προ-απο-δύομαι
    sich vorher ausziehen
  • προ-απο-ζέννῡμι
    vorher abkochen
  • προ-απο-θνήσκω
    vorher sterben; τῆς γηραιοῠ τελευτῆς, vor dem Ende im hohen Alter
  • προ-απο-θρηνέω
    vorher beklagen
  • προ-απ-οικίζω
    vorher auswanderen lassen
  • προ-απο-καθαίρω
    vorher reinigen
  • προ-απο-καλύπτω
    vorher aufdecken
  • προ-απο-κάμνω
    vorher müde werden u. abstehen von etwas
  • προ-από-κειμαι
    vorher niedergelegt sein
  • προ-απο-κείρω
    vorher abscheren
  • προ-απο-κινδῡνεύω
    vorher versuchen, ein Treffen wagen
  • προ-απο-κλείω
    vorher abschließen
  • προ-απο-κληρόω
    vorher verlosen, durchs Los an die Richter verteilen
  • προ-απο-κόπτω
    vorn abhauen
  • προ-απο-κρούομαι
    vorn, vorher abschlagen
  • προ-απο-κτείνω
    u. προ-απο-κτίννυμι u. -κτιννύω
    vorher töten
  • προ-απο-λαμβάνω
    vorher wegnehmen
  • προ-απο-λαύω
    vorher genießen
  • προ-απο-λείπω
    vorher verlassen; sc. βίον, vorher sterben
  • προ-απο-λεπίζω
    vorher abrinden
  • προ-απο-λήγω
    vorher ablassen
  • προ-απ-όλλῡμι
    vorher vernichten, vorher untergehen, sterben
  • προ-απο-λύω
    vorher lösen, befreien
  • προ-απο-ξηραίνω
    vorher austrocknen
  • προ-απο-πέμπω
    vorher wegschicken
  • προ-αποπεραίνω
    vorher zu Ende führen
  • προ-απο-πίπτω
    vorher abfallen
  • προ-απο πλύνω
    vorher abwaschen
  • προ-από-πτωτος
    vorher abgefallen
  • προ-α-πορέω
    vorher zweifeln, u. Untersuchung anstellen
  • προ-αποῤ-ῥέω
    vorher ab- oder wegfließen
  • προ-αποῤ-ῥίπτω
    vorher ab- od. wegwerfen
  • προ-απο-σαρκόω
    vorher Fleisch werden lassen
  • προ-απο-σβέννῡμι
    vorher auslöschen, intrans. vorher erlöschen; vorher sterben
  • προ-απο-σημαίνω
    vorher anzeigen
  • προ-απο-σμήχω
    vorher abwischen
  • προ-απο-σπάω
    vorher abziehen, abstreifen
  • προ-απο-σταυρόω
    vorher verpfählen, durch Pallisaden befestigen
  • προ-απο-στέλλω
    vorher wegschicken
  • προ-απο-στερέω
    vorher berauben
  • προ-απο-σφάζω
    vorher abschlachten
  • προ-απο-τάσσω
    vorher ab- oder wegstellen
  • προ-απο-τέμνω
    vorn oder vorher abschneiden
  • προ-απο-τίθημι
    vorher weg oder bei Seite setzen
  • προ-απο-τίκτω
    vorher gebären; ὠά, vorher Eier legen
  • προ-απο-τρέπω
    vorher- ab- od. wegwenden, sich vorher abwenden, umkehren
  • προ-απο-φαίνω
    vorher erklären
  • προ-από-φημι
    vorher verneinen
  • προ-απο-φθέγγομαι
    vorher aussprechen
  • προ-απο-φοιτάω
    vorher weggehen, sterben
  • προ-απο-χράομαι
    vorher töten
  • προ-απο-χωρέω
    vorher ab- od. weggehen
  • προ-άπτω
    vorher anzünden
  • προ-αρδεύω
    vorher bewässern
  • προ-αριθμέω
    vorher zählen
  • προ-αρίθμησις
    ἡ, das Vorherzählen, -zahlen
  • προ-ᾱριστάω
    vorher frühstücken
  • προ-ᾱριστίδιος
    vor dem Frühstück; πλοῠς, die Dauer der Fahrt vor dem ἄριστον
  • πρό-αρον
    τό, Weinschöpfer
  • προ-αροτριόω
    vorher pflügen
  • προ-αρπαγή
    ἡ, Vorwegnahme
  • προ-αρπάζω
    vorwegnehmen, -reißen
  • προ-αῤῥαβωνίζω
    im voraus auf die Hand geben
  • προ-άρχω
    vorher herrschen; vorher od. zuerst anfangen
  • προ-ασκέω
    vorher üben
  • πρό-ᾳσμα
    τό, das Vorhergesungene
  • προ-ασπίζω
    mit vorgehaltenem Schilde vor einem stehen und ihn schützen
  • προ-ασπιστήρ
    ῆρος, ὁ, u. προ-ασπιστής
    ὁ, Vorfechter
  • προ-άστειον
    τό, die Gegend od. das Feld vor der Stadt, die Vorstadt; ἐν αὐτῷ τῷ τῆς πόλεως περιβόλῳ καὶ προαστείῳ, ein Grundstück, Gut vor der Stadt
  • προ-άστειος
    vor der Stadt gelegen
  • προ-ασφαλίζω
    vorher fest od. sicher machen
  • προ-αυδάω
    vorher sagen, vorher ansagen
  • προ-αυλέω
    vorflöten, auf der Flöte präludieren
  • προ-αύλημα
    τό, Vorspiel auf der Flöte
  • προ-αυλίζομαι
    sich wo vorlagern
  • προ-αύλιον
    τό, 1) (αὐλή) Platz vor dem Hofe; 2) (αὐλός) Vorspiel auf der Flöte. Τὰ προαύλια, der Tag vor der Hochzeit
  • προ-αυξάνω
    vorher od. im voraus mehren
  • προ-αυξής
    ές, zunehmend an Größe
  • προ-αύξησις
    ἡ, das Zunehmen, Wachsen
  • προ-αφ-αιρέω
    voraus, zuvor, ab- oder wegnehmen
  • προ-α-φανίζω
    vorher verschwinden machen
  • προ-αφ-αυαίνω
    vorher austrocknen
  • προ-αφ-έψω
    vorher abkochen
  • προ-αφ-ηγέομαι
    vorher erzählen
  • προ-αφ-ίημι
    vorwegschicken, vorher weglassen
  • προ-αφ-ικνέομαι
    vorher ankommen
  • προ-αφ-ίστημι
    intrans., vorher abstehen, abfallen; προαποστάντες τῶν εἰς ἡμᾶς δεινῶν, vor dem Unglück
  • προ-αφρίζω
    vorher abschäumen
  • προ-βάδην
    vorwärts gehend, im Vorwärtsgehen; vorausgehend; allmählich fortschreitend, nach und nach
  • προ-βαδίζω
    voran-, vorausgehen
  • προ-βαθύς
    ύ, sehr tief
  • προ-βαίνω
    1) vorschreiten, vorwärtsgehen; übertr. προβήσομαι ἐς τὸ πρόσω τοῠ λόγου, ich werde in der Erzählung weiter gehen; auch von der Zeit; 2) vorangehen, übertreffen, überlegen sein; δυνάμει τε καὶ αἰδοῖ Τρηχῖνος προβέβηκε, durch Macht und Ehrfurcht, die er einflößt, ist er Trechis überlegen, = herrscht er über Trechis. Auch = überschreiten; 3) Fortgang haben, von Statten gehen, gelingen; προέβαινε τὸ ἔϑνος ἄρχον, das Volk machte Fortschritte in Befehlen, dehnte seine Macht aus. Trans. τίς τρόπος ἄνδρα προβάσει, vorwärts bewegen, bringen; προβὰς κῶλον δεξιόν, eigtl. mit dem rechten Fuße vorgehen, den rechten Fuß vorsetzen
  • προ-βακχήϊος
    Beiname des Bacchus, etwa der Anführer der Bacchantinnen
  • προ-βαλάνειον
    τό, das Vorbad
  • προ-βάλλω
    vorwerfen, hinwerfen, τινί τι; übertr., ἱππῆες πεζοί τε κακὴν ἔριδα προβαλόντες, den Wettkampf hinwerfend, anfangend; ohne Zusatz, sich jeder Gefahr preisgeben, sein Leben in die Schanze schlagen; sich selbst wegwerfen, den Mut verlieren, verzweifeln; preisgeben. Eine Frage vorlegen, aufgeben, eine Aufgabe stellen. Med., a) vor sich hinwerfen, -schütten; ϑεμείλιά τε προβάλοντο ἀμφὶ πυρήν, sie legten vorweg, zuerst den Grund; sich vorlegen, vornehmen; hinwerfen, preisgeben; vor sich hinhalten; bes. Waffen zum Schutz; ἐκέλευσε προβαλέσϑαι τὰ ὅπλα καὶ ἐπιχωρῆσαι ὅλην τὴν φάλαγγα, sich zum Angriff fertig machen, wobei man den Schild vornimmt und die Lanze fällt; προβεβλημένοι τοὺς ϑωρακοφόρους, die vor sich die Geharnischten haben; προβάλλεσϑαι δ' ἢ βλέπειν ἐναντίον οὔτ' οἶδεν οὔτ' ἐϑέλει, sich schützen, verteidigen. Daher auch als Vorwand brauchen: vorschützen, einem vorhalten; b) vorschlagen, zur Wahl; c) für sich anführen; ἔϑνος, ein Volk als Beispiel anführen, erwähnen; als Zeugen; d) im Werfen u. übh. übertreffen; ἐγὼ δέ κε σεῖο νοήματί γε προβαλοίμην πολλόν, am Verstande mag ich dich wohl übertreffen; e) beschuldigen, anklagen
  • πρό-βαλος
    ὁ, was man zum Schutze sich vorhält
  • προ-βαπτίζω
    vorher eintauchen, taufen
  • προ-βασανίζω
    vorher foltern
  • προ-βασιλεύω
    vorher König sein, herrschen
  • πρό-βασις
    ἡ, das Vorwärtsgehen, der Fortgang, das Gedeihen; Ggstz von κειμήλια, der Besitz an Viehherden
  • προ-βασκάνιον
    τό, Mittel gegen das Beschreien, Behexen, Amulet. Auch ein Popanz, um Tiere, bes. Vögel zu verscheuchen, Vogelscheuche, wozu man bes. hölzerne Priapusbilder nahm
  • προβατεία
    ἡ, das Viehhalten; Besitz von Vieh, bes. Schafherden
  • προβάτειος
    vom Schafe, zum Schafe gehörig; προβάτεια χωρία, Land zur Schafweide geschickt
  • προβάτερος
    schafiger
  • προ-βάτευσις
    ἡ, das Vieh Halten, bes. das Schafe Halten
  • προβατεύσιμος
    zur Vieh- oder Schafzucht geeignet
  • προβατευτής
    ὁ, der Vieh, besonders der Schafe hält
  • προβατευτικός
    zur Viehzucht gehörig; κύων, Schäferhund; ἡ προβατευτική, die Viehzucht
  • προβατεύω
    Vieh, bes. Schafe halten; γῆ ἀνεπιτήδειος προβατεύεσϑαι, zur Viehzucht untauglich
  • προβατικός
    zum Vieh, bes. zum kleinen Vieh, zu den Schafen gehörig
  • προβάτιον
    τό, Schäfchen
  • προβατο-βοσκός
    ὁ, Schafhirt
  • προβατο-γνώμων
    ον, die Herde beurteilend, kennend; übertr., ὅςτις δ' ἀγαϑὸς προβατογνώμων, οὐκ ἔστι λαϑεῖν ὄμματα φωτός, wer ein guter Hirte des Volks ist und es kennt
  • προβατο-δόρος
    Schafe schindend
  • προβατο-κάπηλος
    mit Vieh, bes. mit Schafen handelnd
  • πρόβατον
    τό, bezeichnet meistens das Schaf, eigtl. aber und ursprünglich alle vierfüßigen Tiere, weil sie vor den ihnen mit Menschen und Vögeln gemeinsamen Hinterbeinen noch Vorderbeine haben; bes. die zahmen. vierfüßigen Tiere, Haustiere, Vieh, Viehherde; πολλὰ δέ οἱ πρόβατ' ἔσκε, als Besitz des Reichen; ὑμέας ἐσϑέμεναι κειμήλιά τε πρόβασίν τε, die Kleinodien und die Herden; πρόβατα, alle vierfüßigen Tiere, alles vierfüßige Schlachtvieh, alle vierfüßigen Haustiere. Auch wie bei uns 'Schaf' als Schimpfwort = dummer Mensch; ein Seefisch
  • προβατό-νους
    mit Schafes-, Lammessinne
  • προβατο-πώλης
    ὁ, Viehhändler, bes. Schafhändler
  • προβατο-τρόφος
    Schafe nährend
  • προβατο-φθόρος
    Schafe vernichtend
  • προβατό-φρουρος
    Schafe hütend
  • προβατ-ώδης
    ες, schafartig, wie ein Schaf
  • προ-βεβαιόω
    vorher bestätigen
  • προ-βέβουλα
    lieber wollen, vorziehen; τινά τινος, einen einem anderen
  • προ-βεβουλευμένως
    vorher bedacht
  • πρό-βημα
    τό, Vorschritt, Fortschritt
  • προ-βιάζομαι
    vorher Gewalt antun, erzwingen
  • προ-βιβάζω
    weiter fortführen, -bringen, befördern; ποῖ προβιβᾷς ἡμᾶς ποτε, wohin wirst du uns doch noch bringen?; τὴν πατρίδα, es größer, mächtiger machen; intrans., Fortschritte machen
  • προ-βίβασις
    ἡ, u. προ-βιβασμός
    ὁ, das Weiterbringen
  • προ-βιβρώσκω
    vorher essen
  • προ-βιότης
    ητος, ἡ, voriges Leben
  • προ-βιόω
    vorher leben; πράττειν ἄξιόν τι τῶν προβεβιωμένων, des früheren Lebens
  • προ-βλαστάνω
    vorkeimen
  • προ-βλάστημα
    τό, vorgängiger Trieb des Baumes
  • πρό-βλαστος
    vorkeimend
  • προ-βλεπτικός
    ή, όν, vorher sehend
  • προ-βλέπω
    vorsehen, vorhersehen
  • προ-βλεψία
    ἡ, das Vorhersehen
  • πρό-βλημα
    τό, 1) das Vorgehende, Vorspringende, der Vorsprung; ὑλᾶεν ἔπεστι πόντου πρόβλημα, der ins Meer hervorragt; 2) gew. das zum Schutz Vorgehaltene; φέρ' ὡς τάχος κνημῖδας, αἰχμὴν καὶ πέτρων προβλήματα, Steine, mit denen man sich schützt, indem man sie zum Wurfe braucht; κακῶν, Schutz gegen das Unglück; προβλήματα ἵππων χαλκᾶ, der schützende Pferdepanzer von Erz. Auch was man vorschützt, was zum Bemänteln dient. Ὄψεως, Hindernis des Gesichts, was das Licht benimmt; 3) das Vorgelegte, die Aufgabe, bes. Streitfrage; auch Schwierigkeit
  • προ-βληματικός
    ή, όν, zur Aufgabe gehörig
  • προ-βληματ-ουργός
    Geräte zum Schutz od. zur Bedeckung machend
  • προ-βληματ-ώδης
    ες, von der Art einer Aufgabe
  • προ-βλής
    ῆτος, vorgeworfen, vorspringend, hervorragend; στήλας τε προβλῆτας ἐμόχλεον, vorn vorgesetzte Pfähle, Pallisaden; ὦ λιμένες, ὦ προβλῆτες, steile Ufer
  • προ-βλητικός
    ή, όν, vor- od. herauswerfend, -bringend
  • πρό-βλητος
    vorgeworfen
  • προ-βλώσκω
    hervorgehen, herausgehen
  • προ-βοάω
    vor od. vorn rufen, lauter als die anderen schreien
  • προ-βοηθέω
    vorher zur Hilfe eilen
  • προ-βόλαιον τό
    bes. vorgehaltene Waffe, Schild oder Speer
  • προ-βόλαιος
    vorgehaltener, vorgestreckter Speer
  • προ-βολεύς
    ὁ, der Hervorbringer
  • προ-βολή
    ἡ, 1) das Vor- od. Hervorwerfen, Hervorbringen; τοῦ βλαστοῦ, das Treiben des Keimes, der Knospe; 2) das Hervortretende, Hervorragende, vorspringender Felsen; κτύπος πόντου προβολῆς, das Rauschen des an die Felsufer schlagenden Meeres; ἀναύρων προβολαί, Ufer der Flüsse; προβοσκίς, der Elephantenrüssel; 3) alles zum Schutze, zur Verteidigung Vorgehaltene, Schutzwehr; ϑανάτου, Schutzwehr gegen den Tod; καυμάτων, gegen die Hitze; προβολῆς ἕνεκα, zum Schutz; ἑστάναι ἐν προβολῇ, mit gefälltem Speer ausliegen; ϑηκτὸν ἐν προβολᾷ ϑεμένα ξίφος, sich mit geschärftem Schwerte auslegend; das Ausfallen oder Ausschlagen mit der bloßen Hand, um den Gegner im Faustkampfe zu treffen; 4) der Vorschlag zur Wahl; 5) bei den Attikern öffentliche Anklage wegen eines Vergehens wider den Staat und die Verfassung nach einer vorläufigen Entscheidung des Volks; παραδιδόναι προβολήν, ποιεῖν πρ. κατά τινος, im Gesetz, welche Rede ein Beispiel solcher Klage ist; es beschließt das Volk über die Ankläger des Sokrates προβολὰς αὐτῶν εἶναι, daß man sie als Verleumder anklagen und verurteilen lassen möge
  • προ-βόλιον
    τό, Waffe, die man zum Schutz vorhält, bes. ein Jagdspieß, um wilde Schweine abzufangen; ein Gewand
  • πρό-βολος
    alles, was vorsteht od. vorgehalten wird, substant.; a) ein vorspringender, vorragender Ort; b) zum Schutz vorgehaltene Waffe, Schild, Speer, bes. Jagdspieß; übh. Schutz; τοῦ πολέμου, heißt eine feste Burg; Wehr, um Wasser abzuhalten
  • προ-βοσκίς
    ίδος, ἡ, der Rüssel, bes. des Elephanten; die längeren Fänger des Tintenfisches
  • πρό-βοσκος
    ὁ, der die Herde hinaus auf die Weide Treibende
  • προ-βούλευμα
    τό, Vorbeschluß; bes. in Athen ein vorläufiger Beschluß des Rates, der erst durch Zustimmung des Volks zu einem βούλευμα wird u. Gültigkeit erhält, also ein Gesetzentwurf, der dem Volke zur Genehmigung vorgetragen werden soll
  • προ-βουλεύω
    voraus beraten; gew. vom Rat zu Athen, einen vorläufigen Beschluß, προβούλευμα fassen, der nachher dem Volke zur Genehmigung vorgelegt wird; τινός, beratschlagen für einen
  • προ-βουλή
    ἡ, Vorberatung, Überlegung
  • προ-βούλιον
    τό, die Beratschlagung der Könige vor der Volksversammlung
  • προ-βουλό-παις
    ἡ, vorgängiger Überlegung Tochter
  • πρό-βουλος
    vorher ratschlagend, für andere ratschlagend, ihnen ratend, was sie tun sollen, der an der Spitze des Volkes die gemeinsamen Angelegenheiten beratende Rat; eine Obrigkeit der Megarenser; die Abgesandten der Ionier zum Πανιώνιον. In Athen hießen so bes. die Zehnmänner, welche vor dem Rat der Vierhundert die ganze gesetzgebende Gewalt in Athen hatten
  • προ-βραχής
    ές, sehr flach
  • προ-βρέχω
    vorher benetzen
  • πρό-βροτος
    ὁ, einer, der vorher Mensch war
  • προ-βύω
    λύχνον, den Docht vorstoßen, um die Lampe zu putzen; προβῠσαι φορτικὸν γέλωτα, = προβαλεῖν, von solchen, die immer nur Gelächter erregen wollen
  • προ-βώμιος
    vor dem Altar; ἐκ προβωμίων, der Raum vor dem Altar
  • προ-γαμέω
    vorher heiraten, beschlafen
  • προ-γάμιος
    u. προ-γαμιαῖος
    vor der Hochzeit; προτέλεια, Opfer vor der Hochzeit
  • πρό-γαμος
    vorher heiratend oder verheiratet; οἱ πρόγαμοι, Titel einer Komödie des Menander
  • προ-γαργαλίζω
    vorher kitzeln
  • προ-γαστρίδιος
    was man vor den Bauch hängt od. legt; τὸ πρ., ein Kissen, mit dem sich die Schauspieler einen dicken Bauch machen
  • προ-γάστωρ
    ορος, ὁ, ἡ, mit vorstehendem Bauche, Hängebauch
  • προ-γένεθλος
    vorher geboren
  • προ-γένειος
    mit vorstehendem Kinn
  • προ-γενεσία
    ἡ, die frühere Schöpfung
  • προ-γένεσις
    ἡ, die frühere Geburt
  • <<< list operone >>>