294 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • πολύ-ξεστος
    viel oder sorgfältig gehobelt, geglättet
  • πολύ-ξηρος
    sehr trocken
  • πολύ-ξυλος
    holzreich
  • πολύ-ογκος
    von großer Masse
  • πολυ-οδία
    ἡ, langer Weg
  • πολύ-οδμος
    von vielem od. starkem Geruch
  • πολυ-όδους
    ὁ, ἡ, mit vielen Zähnen
  • πολυ-οζία
    ἡ, Vielzweigigkeit
  • πολύ-οζος
    vielzweigig
  • πολυ-οινέω
    reich sein an Wein
  • πολυ-οινία
    ἡ, Reichtum od. Überfluß an Wein
  • πολύ-οινος
    weinreich
  • πολύ-οκνος
    sehr zögernd, langsam
  • πολύ-ολβος
    sehr glücklich, reich; act., sehr beglückend
  • πολυ-ομβρία
    ἡ, viel Regen
  • πολύ-ομβρος
    sehr regnig
  • πολυ-ομίλητος
    viel Umgang od. Verkehr habend
  • πολυ-όμματος
    vieläugig
  • πολυ-όμφαλος
    mit vielen Nabeln od. Erhabenheiten
  • πολυ-όνειρος
    mit vielen Träumen
  • πολύ-οπος
    viellöcherig
  • πολύ-οπος
    mit vielem Safte
  • πολύ-οπτος
    viel od. von vielen gesehen
  • πολυ-όργιος
    von vielen Orgien, dem viele Orgien gefeiert werden
  • πολυ-ορίγανον
    τό, Pflanze
  • πολύ-ορκος
    viel schwörend
  • πολυ-όρμητος
    sehr ungestüm
  • πολυ-όρνιθος
    u. πολύ-ορνις
    ὁ, ἡ, reich an Vögeln
  • πολυ-οσμία
    ἡ, Fülle, Verschiedenartigkeit des Geruchs
  • πολυ-όστεος
    mit vielen Knochen
  • πολυ-ούσιος
    von od. mit vielem Vermögen
  • πολυ-όφθαλμος
    vieläugig; von Pflanzen
  • πολυ-οχλέω
    volkreich sein; πολυοχλοῠσαι δυνάμεις, zahlreiche Armeen; πόλις πολυοχλουμένη, volkreiche Stadt
  • πολυ-οχλία
    ἡ, viel Volk
  • πολύ-οχλος
    volkreich
  • πολύ-οχος
    viel habend, haltend
  • πολυ-οψία
    ἡ, Menge von Zubrot; Leckerei
  • πολύ-οψος
    reich an Zubrot, lecker; viel ὄψα essend
  • πολυ-πάθεια
    ἡ, vieles od. vielfaches Leiden, vielfach verschiedene Art, wie einer durch äußere Eindrücke berührt, bewegt wird
  • πολυ-παθής
    ές, von vielen Leiden, der viel zu leiden hat, vielen Leidenschaften ausgesetzt ist
  • πολυ-παιδία
    ἡ, Menge von Knaben
  • πολυ-παίπαλος
    sehr verschlagen, listig; von den Phöniciern
  • πολύ-παις
    ὁ, ἡ, viele Knaben, Diener, Sklaven habend
  • πολυ-πάμ-φαος
    sehr hell leuchtend
  • πολυ-πάμων
    ον, viel besitzend, sehr begütert
  • πολυ-πάν-σοφος
    sehr weise
  • πολυ-παρθένευτος
    lange Jungfrau geblieben
  • πολυ-πάρθενος
    viele Jungfrauen habend
  • πολυ-πάταγος
    viel Lärm erregend
  • πολύ-παταξ
    αγος, viel geschlagen, gestampft; πολυπάταγα ϑυμέλαν, wo viel getanzt wird, oder viel Beifall geklatscht wird
  • πολυ-πάτητος
    viel od. oft betreten; übertr., abgenutzt, abgedroschen, gemein
  • πολύ-πατρις
    ὁ, ἡ, mehr als ein Vaterland habend
  • πολυ-πειρία
    ἡ, viele oder große Erfahrung
  • πολύ-πειρος
    vielerfahren, der viel Erfahrungen gemacht hat, sehr klug
  • πολυ-πείρων
    ον, eigtl. viel begrenzt, aus vielen Grenzen, Gegenden; übh. mannigfaltig
  • πολυ-πέλαστος
    dem man sich sehr nähert
  • πολυ-πενθής
    ές, viel od. sehr trauernd; leiden-, trauerreich; sehr betrauert
  • πολυ-πένθιμος
    sehr betrauert
  • πολυ-πευθής
    ές, viel fragend; ἡμέρα, ein Tag, an dem viel gefragt wird
  • πολυ-πήμων
    ον, sehr schädlich
  • πολύ-πηνος
    viel durchwebt
  • πολύ-πηχυς
    vielarmig
  • πολυ-πῖδαξ
    ακος, mit vielen Quellen
  • πολυπικὸν σπαϑίον, τό
    Messer zum Wegschneiden der Polypen
  • πολύ-πικρος
    sehr bitter, sehr schmerzhaft
  • πολυ-πινής
    ές, sehr schmutzig
  • πολύ-πιστος
    viel trauend, od. sehr treu
  • πολύ-πλαγκτος
    1) viel od. weit umher getrieben, -irrend; 2) act., viel in die Irre treibend, weit verschlagend
  • πολυ-πλαγκτοσύνη
    ἡ, das viel od. weit Umherirren
  • πολυ-πλανής
    ές, viel od. weit umherirrend; rankend; act., viel verwirrend, in Irrtümer führend
  • πολύ-πλεθρος
    viele πλέϑρα besitzend
  • πολύ-πλεκτος
    viel geflochten
  • πολύ-πλευρος
    vielseitig
  • πολυ-πλήθεια
    ἡ, große Menge
  • πολυ-πληθέω
    viel od. groß sein
  • πολυ-πληθής
    ές, viel an Menge od. Zahl
  • πολυ-πλόκαμος
    mit vielen Locken
  • πολυ-πλοκία
    ἡ, Verschlagenheit
  • πολύ-πλοκος
    viel od. sehr verflochten; Τυφῶνος πολυπλοκώτερον, ränkevoll, verschlagen; πολυπλοκωτάτη τάξις, = sehr schwierig
  • πολύ-πλοος
    viel schiffend oder beschifft
  • πολυ-πλοίσιος
    u. πολύ-πλουτος
    sehr reich
  • πολύ-πνοια
    ἡ, vieles Wehen od. Stürmen
  • πολύ-πνοος
    viel oder sehr hauchend, duftend
  • πολυ-πόδειος
    vom Polypen
  • πολυ-ποδία
    ἡ, Vielfüßigkeit
  • πολυ-ποδίνη
    eine kleine Polypenart
  • πολυ-πόδιον
    τό, Farrenkraut, polypodium
  • πολυ-ποδίτης
    ὁ, οἶνος, mit Farrenkraut angemachter Wein
  • πολυ-ποδ-ώδης
    ες, polypenartig
  • πολυ-πόθητος
    viel oder sehr gewünscht; τῆς δίψης οὐδὲν πολυποϑητότερον, begehrlicher
  • πολυ-ποίκιλος
    sehr bunt, sehr mannigfaltig
  • πολύ-ποινος
    viel strafend
  • πολυ-πόλεμος
    der viel Kriege mitgemacht hat
  • πολύ-πολις
    ὁ, ἡ, mit vielen Städten
  • πολυ-πόνηρος
    sehr schlecht
  • πολυ-πονία
    ἡ, viele Arbeit od. Anstrengung
  • πολύ-πονος
    viel Arbeit, Mühe verursachend; viel Mühe, Arbeit habend
  • πολυπο-ξύστης
    Werkzeug den Polypen wegzunehmen
  • πολυ-πόρευτος
    viel gegangen
  • πολύ-πορος
    viel Öffnungen, Gänge, Poren habend
  • πολυ-ποσία
    ἡ, das Vieltrinken
  • πολυ-πόταμος
    mit vielen Flüssen
  • πολυ-ποτέω
    viel trinken
  • πολυ-πότης
    ὁ, der Vieltrinker
  • πολύ-ποτμος
    von vielen Schicksalen
  • πολυ-πότνια
    ἡ, das verstärkte πότνια, die Hochehrwürdige
  • πολύ-ποτος
    viel trinkend
  • πολύ-πους
    ὁ, ἡ, vielfüßig, mit vielen Füßen; subst. der Vielfuß; a) der Meerpolyp; daraus das lat. Pōlypus; b) der Kellerwurm, Kellerassel; c) Auswuchs von erweiterten Gefäßen, bes. in der Nase, Nasenpolyp, Herzpolyp; d) auch, wie πολυπόδιον, ein Kraut
  • πολυ-πρᾱγμονέω
    ein πολυπράγμων sein, vielerlei Sachen treiben, viel Händel neben einander haben, vielerlei unternehmen, sehr geschäftig sein; gew. im tadelnden Sinne, sich in vielerlei Angelegenheiten mengen, die einen nichts angehen, sich mit anderer Leute Angelegenheiten zu schaffen machen; daher: vorwitzig sein. Bes. Neuerungen im Staate vorhaben, mit staatsgefährlichen Unternehmungen umgehen; übh. ausforschen, ausspüren; τὰ κατὰ τὸν Ἀντίοχον, ausspionieren; seltener im guten Sinne: wißbegierig sein, genau wonach forschen
  • πολυ-πρᾱγμοσύνη
    ἡ, das Wesen und Tun des πολυπράγμων; das sich in die Angelegenheiten anderer Mengen, Neugier, Vorwitz; Neuerungssucht; kleinliche Weitläuftigkeit und Umständlichkeit; seltener in gutem Sinne: genaue, gründliche Erforschung
  • πολυ-πράγμων
    ον, mit vielen Sachen, Angelegenheiten, Händeln beschäftigt; bes. tadelnd, der sich in vielerlei Dinge mischt, die ihn nichts angehen; aus Vorwitz, Neugier, zänkischer Geschäftigkeit oder Gewinnsucht sich in die Angelegenheiten anderer mengend, der im Staate Neuerungen anfängt; kleinlich weitläuftig und umständlich; selten lobend: genau, sorgfältig forschend, durch viele Tätigkeit in Geschäften geübt
  • πολύ-πρᾳος
    sehr milde
  • πολύ-πρεμνος
    mit vielen Baumstämmen
  • πολυ-πρήων
    ωνος, mit vielen Hügeln
  • πολυ-πρόβατος
    reich an Schafen, Herden oder Zuchtvieh
  • πολύ-προικος
    reichlich ausgestattet
  • πολυ-πρός-ωπος
    mit vielen Gesichtern, vielgestaltig, so nannte Lycophr. trag. den Himmel; von der Tragödie oder Comödie, mit vielen Masken, vielen darin auftretenden Personen
  • πολύ-πτερος
    vielfederig
  • πολυ-πτόητος
    sehr erschrocken, schüchtern, übh. voll unruhiger Bewegung, voll Leidenschaft
  • πολύ-πτορθος
    von oder mit vielen Sprößlingen
  • πολύ-πτυχος
    mit vielen Falten, mit vielen Krümmungen, Schluchten, Tälern; mit vielen Tafeln, Blättern, vielfach zusammengefaltet
  • πολυ-πτώξ
    ῶκος, mit vielen Hafen
  • πολύ-πτωτος
    mit oder in vielen Fällen, Casus, Gramm.; τὸ πολ., eine rhetorische Figur
  • πολύ-πυλος
    vieltorig
  • πολύ-πυργος
    mit vielen Türmen, wohlbefestigt
  • πολύ-πῡρος
    weizenreich; Beiwort fruchtbarer Länder
  • πολύ-πυρος
    feuerreich
  • πολύ-πυστος
    wovon man viel erfahren od. gehört hat
  • πολυ-πώγων
    ωνος, starkbärtig
  • πολύῤ-ῥαβδος
    mit vielen Stäben, Streifen
  • πολυῤ-ῥαγής
    ές, mit vielen Rissen
  • πολυῤ-ῥάθαγος
    viel, sehr od. weit tosend
  • πολυῤ-ῥαθάμιγξ
    ιγγος, von oder mit vielen Tropfen
  • πολυῤ-ῥαίστης
    ὁ, der viel Zerstörende
  • πολυῤ-ῥάντιστος
    viel besprengt
  • πολυῤ-ῥαφής
    ές, u. πολύῤ-ῥαφος
    vielfach zusammengenäht
  • πολυῤ-ῥημονέω
    viel reden
  • πολυῤ-ῥήμων
    ον, viel redend
  • πολύῤ-ῥην
    ηνος, mit vielen Schafen, schaf-, herdenreich
  • πολύῤ-ῥητος
    viel gesagt
  • πολυῤ-ῥιζία
    ἡ, Menge von Wurzeln
  • πολύῤ-ῥιζος
    mit vielen Wurzeln
  • πολύῤ-ῥῑνος
    von od. mit vielen abgezogenen Häuten
  • πολύῤ-ῥοδος
    mit vielen Rosen, rosenreich
  • πολυῤ-ῥόθιος
    viel oder sehr rauschend; übertr., ἄνϑρωποι, von den Fluten des Unglücks umhergetrieben
  • πολύῤ-ῥοθος
    viel, sehr rauschend
  • πολυῤ-ῥοίβδητος
    viel, oft od. sehr unter Geräusch umgedreht
  • πολύῤ-ῥοιζος
    viel oder sehr rauschend
  • πολύῤ-ῥοος
    u. πολύῤ-ῥυτος
    viel, sehr, stark od. reichlich fließend
  • πολύῤ-ῥῡμος
    mit vielen Deichseln
  • πολύς
    πολλή, πολύ; 1) viel; a) von der Menge: zahlreich, häufig; πολλὸς λέγων, λισσόμενος, der oft spricht, fleht; πολλοὶ Τρώων, ein großer Teil der Troer; b) von räumlicher Ausdehnung: groß; πολλὸς γάρ τις ἔκειτο, lang hingestreckt; πολλὴ ὁδός, ein langer Weg; λίμνη μεγάλη τε καὶ πολλή, reiche Wasserfülle; c) von der Zeit: lang; οὐ πολὺν χρόνον, nicht lange; ἐκ πολλοῠ, seit langer Zeit; διὰ πολλοῦ, in, nach langer Zeit; d) allgemeiner: von intensiver Fülle, Kraft u. Nachdruck, groß, gewaltig, mächtig; ὑμέναιος, lauttönender Hochzeitsreigen; νιφετός, ὑετός, starkes Schneegestöber, heftiger Regen; ὕπνος, tiefer, fester Schlaf; von einzelnen Personen: μέγας καὶ πολλός groß u. gewaltig, mächtig; πολλὴ ἐλπίς, viele, starke Hoffnung; πολλὴ σιγή , tiefes Schweigen; πολλὴ ἀμέλεια, große Nachlässigkeit; πολλὸς λόγος, ein weit verbreitetes Gerede; πολὺν λόγον ποιεῖσϑαι περί τινος, viel über etwas sprechen; πολλὴ σπουδή, großer Eifer; πολὺ ἔργον προςτάττεις, eine große Arbeit; πολὺς ἦν ἐν τῇ φιλοσοφίᾳ, er lebte ganz in der Philosophie; πολὺς ὁ Φίλιππος ἔσται, er wird mächtig sein; πολὺς γάρ, πολὺς καὶ τολμηρός ἐστιν ἄνϑρωπος, er ist ein gewaltiger, gefährlicher Mensch; Πολύς τις, manch einer; πολύ τι, mancherlei; e) auch vom Werte od. von der Schätzung einer Sache: vielwert; πολλοῠ ἐστιν, es ist viel wert, teuer: περὶ πολλοῠ ποιεῖσϑαι, hochschätzen, hohen Wert darauf legen; auch πολύ ἐστί τι, es hat viel Wert, kommt viel darauf an, es gehört viel dazu; 2) durch καί verbunden: πολέες τε καὶ ἐσϑλοί, viele Wackere, viele und auch Wackere; πολλοὶ καὶ καλοὶ χιτῶνες, viel schöne Kleider; 3) Mit dem Artikel: οἱ πολλοί, die vielen, die Menge, der große Hause, die Mehrzahl, die Meisten, weil darin der Begriff der absoluten Vielheit liegt; οἱ πολλοί die gemeinen Soldaten im Ggstz des Heerführers, das Volk im Ggstz des Senats; τὸ πολύ, der größere Teil, die Mehrzahl; τὸ πολὺ μέρος, der größere Teil; πολὺ τοῦ στρατεύματος nur ein großer Teil; τὸ πολλόν, die große Menge, das Volk; τὰ πολλά, das Meiste; 4) neutr. πολύ: viel, sehr; verstärkt μάλα πολλά, sowohl von der Menge, Anzahl, als der Größe u. innern Kraft, auch die mehrmalige Wiederholung derselben Handlung ausdrückend: vielmals, oft, häufig; πολλὰ κάμπτονται, πολλὰ ζημιοῠνται, mit vielfachen Krümmungen, mit vielen Strafen; ὅς τοι πόλλ' ὄφελος ἐγένετο, in vielen Fällen; vom Raume: groß, weit; von der Zeit, lange; bei weitem, um vieles, gar sehr; πολλοῠ, gar sehr; πολλοῠ πολύς, πολλή, viel zu viel; πολὺ μᾶλλον, viel mehr; πολλὸν ἀμείνων, weit, viel besser; πολλὸν ἄριστος Ἀχαιῶν, bei weitem der Beste; οἱ πολύ oder πολλὰ δυςτυχεῖς, die in vielem, die sehr Unglücklichen. Ἐπὶπολύ, weit; ἐπὶ πολλόν, weit entfernt; ὡς ἐπὶ τὸ πολύ, meistenteils, gewöhnlich, in den allermeisten Dingen, zumeist; ὡς τὰ πολλά, meistenteils; οἷα δὴ τὰ πολλὰ ἀεὶ μετ' ἐμοῠ ξένοι τινὲς ἕπονται, wie gewöhnlich folgen mir immer; παρὰ πολύ, um vieles; ἐπὶ πολλῷ, z. B. ῥᾳϑυμεῖν, um einen teuren Preis, seine Trägheit teuer büßen müssen
  • πολύ-σαθρος
    sehr morsch
  • πολύ-σαλος
    sehr unruhig
  • πολυ-σαρκέω
    sehr fleischig oder wohlbeleibt sein
  • πολυ-σαρκία
    ἡ, Fleischigkeit, Wohlbeleibtheit
  • πολύ-σαρκος
    sehr fleischig, wohlbeleibt
  • πολυ-σέβαστος
    sehr ehrwürdig, das lat. augustissimus
  • πολύ-σεμνος
    sehr ehrwürdig
  • πολύ-σεπτος
    viel od. hoch verehrt
  • πολυ-σήμαντος
    vieles bezeichnend, viel bedeutend
  • πολυ-σημάντωρ
    ορος, ὁ, der Vielen Zeichen od. Befehle Erteilende, Vielen Gebietende, Beiwort des Hades
  • πολυ-σθενής
    ές, viel vermögend
  • πολύ-σῑνος
    viel schadend
  • πολυ-σῑτία
    ἡ, 1) Fruchtbarkeit an Getreide; 2) das Vielessen
  • πολύ-σῑτος
    1) viel Getreide habend, fruchtbar; 2) viel essend
  • πολύ-σκαλμος
    vielruderig
  • πολύ-σκαρθμος
    u. πολυ-σκάριστος
    viel, stark od. weit springend; die mit schnellen Rossen fährt od. reitet; vom Esel
  • πολυ-σκελής
    ές, vielschenklig
  • πολυ-σκεπής
    ές, sehr deckend, schützend
  • πολύ-σκεπτος
    viel od. weit gesehen
  • πολύ-σκηπτρος
    viel od. weit herrschend
  • πολύ-σκιος
    mit vielem Schatten, sehr schattig
  • πολυ-σκόπελος
    mit vielen Klippen
  • πολύ-σκοπος
    viel od. weit schauend
  • πολύ-σκυλαξ
    ακος, mit vielen Hunden
  • πολυ-σκώμμων
    ωνος, viel scherzend
  • πολυ-σμάραγος
    viel od. sehr rauschend, tönend
  • πολύ-σοφος
    sehr klug, sehr weise
  • πολυ-σπαθής
    ές, viel durchwebt, dicht gewebt
  • πολύ-σπαστος
    von mehreren Seiten od. an mehreren Fäden gezogen; μηχάνημα, ein Flaschenzug
  • πολύ-σπειρος
    viel od. sehr gewunden
  • πολυ-σπέρεια
    ἡ, weite Verbreitung, eines Volkes
  • πολυ-σπερής
    ές, weit ausgesäet, weit ausgebreitet; Ὠκεανῖναι, zahlreich; act., weit umher zerstreuend, verbreitend
  • πολυ-σπερμία
    ἡ, Überfluß an Samen
  • πολύ-σπερμος
    vielsamig
  • πολυ-σπερχής
    ές, sehr eilend, eifrig
  • πολυ-σπιλάς
    άδος, ἡ, mit vielen Felsenspitzen
  • πολυ-σπλαγχνία
    ἡ, großes Mitleid
  • πολύ-σπλαγχνος
    sehr mitleidig
  • πολύ-σπορος
    samenreich, fruchtbar
  • πολυ-σπούδαστος
    sehr eilig
  • πολυ-σταγής
    ές, u. πολυ-στακτί
    adv., viel od. stark träufelnd
  • πολυ-στασίαστος
    viel od. oft aufgewiegelt
  • πολύ-στατος
    viel, häufig gestellt
  • πολυ-στάφυλος
    vieltraubig; Beiname einer Stadt
  • πολύ-σταχυς
    υ, vielährig, ährenreich
  • πολύ-στεγος
    u. πολυ-στεγής
    ές, mit vielen Decken, Stockwerken
  • πολύ-στειβος
    viel betreten od. begangen
  • πολυ-στέλεχος
    u. πολυ-στελέχης
    ες, von od. mit vielen Stämmen
  • πολυ-στένακτος
    seufzerreich
  • <<< list operone >>>