223 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • μεγάλ-αρτος
    mit großen Broten, ein Heros in Böotien
  • μεγαλ-άρχης
    ες, hochgebietend
  • μεγάλ-ᾱτοι κόραι
    sehr unglücklich, nennen sich die Eumeniden
  • μεγαλ-αυχέω
    großprahlen, sich rühmen
  • μεγαλ-αύχημα
    τό, der Gegenstand des Prahlens
  • μεγαλ-αύχην
    ενος, mit großem Nacken
  • μεγαλ-αυχής
    ές, ruhmvoll
  • μεγαλ-αύχησις
    ἡ, das Großprahlen
  • μεγαλ-αύχητος
    sehr ruhmvoll
  • μεγαλ-αυχία
    ἡ, Prahlerei, Hoffahrt
  • μεγάλ-αυχος
    großprahlend, hoffährtig, stolz
  • μεγαλ-εγκωμίαστος
    hoch gelobt
  • μεγαλεῖος
    groß, ansehnlich, prächtig; von Menschen: großartig
  • μεγαλειότης
    ητος, ἡ, u. μεγαλείωμα
    τό, Großartigkeit
  • μεγαλ-έμ-πορος
    ὁ, der Großhändler
  • μεγαλ-επί-βολος
    u. μεγαλ-επίβουλος
    der nach großen Dingen trachtet, Großes unternimmt u. ausführt; von Herakles
  • μεγαλ-επι-φανής
    ές, von großer Oberfläche
  • μεγαλ-ηγορέω
    großsprechen, sowohl durch Reden groß machen, loben, als von großen Dingen sprechen; gew. großprahlen, sich rühmen
  • μεγαλ-ηγορία
    ἡ, das Großsprechen, die Prahlerei; auch Lob, Preis
  • μεγαλ-ηγόρος
    großprahlend; vom Stil: erhaben
  • μεγαλ-ηνορία
    ἡ, große Mannhaftigkeit, hoher Mut, gew. tadelnd: Hochmut
  • μεγαλ-ήνωρ
    ορος, ὁ, männlich groß, von hohem Mute (vom Löwen); auch tadelnd: hochmütig; den Frieden ἡσυχία μ., der die Männer groß macht, oder große Männer hervorbringt
  • μεγαλ-ήτωρ
    ορος, großherzig, bes. von hohem Mute; von einzelnen Helden, z. B. Patroklos u. ganzen Völkern; auch ϑυμός, das mutige Herz
  • μεγαλήφατος
    hochpreisend
  • μεγαλίζω
    groß machen, erheben; sich überheben, stolz sein
  • μεγαλικός
    großartig, groß
  • μεγά-λιστος
    sehr flehend
  • μεγαλ-ίστωρ
    ορος, Großes, viel wissend
  • μεγάλλιον
    τό, μύρον, ein wohlriechendes Salböl
  • μεγαλό-βιος
    ὁ, ein großes, berühmtes Leben
  • μεγαλο-βλαβής
    ές, sehr schadend
  • μεγαλο-βόας
    ὁ, laut schreiend
  • μεγαλό-βομβος
    mit lautem Geräusch
  • μεγαλό-βουλος
    großsinnig
  • μεγαλο-βραχίων
    ονος, großarmig
  • μεγαλο-βρεμέτης
    ὁ, u. μεγαλό-βρομος
    der laut Tosende
  • μεγαλό-βρυχος
    laut brüllend
  • μεγαλό-βωλος
    großschollig
  • μεγαλο-γάστωρ
    ορος, großbäuchig
  • μεγαλ-ογκίη
    ἡ, großer Umfang, große Masse eines Körpers
  • μεγαλο-γνωμέω
    große, edle Gesinnung haben
  • μεγαλο-γνωμοσύνη
    ἡ, große, edle Gesinnung
  • μεγαλο-γνώμων
    ον, von hoher, erhabener Gesinnung
  • μεγαλο-γραφέω
    groß, mit großen Buchstaben, mit ω schreiben
  • μεγαλο-γραφία
    ἡ, Malerei großer Gegenstände
  • μεγαλο-δαίμων
    ονος, ὁ, der große Dämon, Gott
  • μεγαλο-δάπανος
    großen Aufwand machend
  • μεγαλό-δενδρος
    mit großen, hohen Bäumen
  • μεγαλό-δηλος
    ganz offenbar, ganz deutlich
  • μεγαλο-δοξία
    ἡ, großer Ruhm; auch Ruhmredigkeit, od. große Meinung von sich
  • μεγαλό-δοξος
    von großem Ruhme, sehr ruhmvoll
  • μεγαλό-δουλος
    ὁ, der Großsklave, Großknecht, im Ggstz von μικρόδουλος
  • μεγαλό-δουπος
    mit großem Geräusche
  • μεγαλ-όδους
    οντος, großzahnig
  • μεγαλο-δύναμος
    viel vermögend
  • μεγαλο-δωρεά
    großes Geschenk
  • μεγαλο-δωρία
    ἡ, das große Geschenke Machen, Freigebigkeit mit großen Geschenken
  • μεγαλό-δωρος
    große, prächtige Geschenke machend
  • μεγαλο-είμων
    ον, mit großem Kleide
  • μεγαλό-ζωνος
    mit großem Gürtel
  • μεγαλό-ηχος
    laut-, starktönend
  • μεγαλό-θριξ
    τριχος, groß-, starkhaarig
  • μεγαλό-θυτον
    τό, großes Opfer
  • μεγάλ-οιτος
    sehr unglücklich
  • μεγαλο-καμπής
    ές, sehr gekrümmt
  • μεγαλό-καρπος
    mit großen Früchten
  • μεγαλό-καυλος
    großstengelig, -stielig
  • μεγαλό-κερως
    großkörnig
  • μεγαλο-κευθής
    ές, viel bergend, geräumig
  • μεγαλο-κέφαλος
    großköpfig
  • μεγαλο-κήρυξ
    υκος, ὁ, der große Herold
  • μεγαλο-κίνδῡνος
    sich in große Gefahren begebend, große u. gefährliche Dinge unternehmend, Ggstz von μικροκίνδυνος
  • μεγαλό-κλονος
    großes Geräusch machend
  • μεγαλο-κοίλιος
    mit großer Höhlung, großem Bauche
  • μεγαλό-κοιλος
    mit großer Höhlung
  • μεγαλό-κολπος
    mit großem Busen
  • μεγαλό-κορος
    mit großer Pupille, vom Auge
  • μεγαλο-κόρυφος
    großwipselig, großgipselig
  • μεγαλό-κοτος
    sehr zürnend
  • μεγαλο-κράκτης
    ὁ, oder -κρακτος, laut schreiend
  • μεγαλο-κρατής
    ές, u. μεγαλο-κράτωρ
    ορος, großmächtig, Ῥώμη, heißt Konstantinopel
  • μεγαλο-κύμων
    ον, großwogig, stark wogend
  • μεγαλό-κωλος
    mit großen Gliedern, auch von einem Satze
  • μεγαλό-λαλος
    großprahlerisch
  • μεγαλό-μαζος
    mit großen Gerstenbroten
  • μεγαλο-μανής
    ές, sehr rasend
  • μεγαλο-μάρτυρ
    υρος, ὁ, der große Zeuge
  • μεγαλό-μασθος
    mit großen Brüsten, Euter
  • μεγαλο-μέρεια
    ἡ, das Bestehen aus großen Teilen, d. i. die Größe
  • μεγαλο-μερής
    ές, aus großen Teilen, Massen bestehend; übh. groß, großartig; μεγαλομερέστατα καὶ τεχνικώτατα ἔργα, von Statuen
  • μεγαλο-μήτηρ
    τρος, ἡ, die Großmutter
  • μεγαλό-μητις
    von hohen Plänen, tadelnd
  • μεγαλό-μικρος
    groß u. klein
  • μεγαλό-μισθος
    für großen Lohn gedungen
  • μεγαλ-όμματος
    großäugig
  • μεγαλο-μῡκητής
    ὁ, der laut, stark Brüllende, vom Esel
  • μεγαλο-ναύτης
    ὁ, Großschiffer
  • μεγαλό-νῑκος
    groß siegend
  • μεγαλό-νοια
    ἡ, großer Verstand; Großherzigkeit
  • μεγαλό-νοος
    zsgzgn -νους, von großem Verstande, hohem Sinne
  • μεγαλο-πάθεια
    ἡ, große Geduld, Langmut
  • μεγαλό-πετρος
    groß-, starkfelsig
  • μεγαλό-πλατος
    sehr breit
  • μεγαλό-πλευρος
    großseitig
  • μεγαλο-πληθής
    ές, in großer Menge
  • μεγαλό-πλουτος
    u. μεγαλο-πλούσιος
    sehr reich
  • μεγαλό-πνους
    lang atmend, heftig wehend
  • μεγαλο-ποιέω
    groß machen, vergrößern
  • μεγαλο-πόλεμος
    groß im Kriege
  • μεγαλό-πολις
    eine große Stadt bildend
  • μεγαλο-πολίτης
    ὁ, Bürger einer großen Stadt
  • μεγαλο-πόνηρος
    im Großen schlecht, sehr boshaft, Ggstz von μικροπόνηρος
  • μεγαλό-πους
    πουν, großfüßig
  • μεγαλο-πρᾱγία
    ἡ, große Tat
  • μεγαλο-πραγμοσύνη
    ἡ, Neigung, Geschick zu großen Taten
  • μεγαλο-πράγμων
    ον, große Taten tuend, Großes unternehmend
  • μεγαλο-πρέπεια
    ἡ, u. μεγαλο-πρεπείη
    ἡ, das Wesen u. Betragen des μεγαλοπρεπής, Prachtliebe, großer Aufwand in großen u. anständigen Dingen, nur lobend
  • μεγαλο-πρεπεύομαι
    ein μεγαλοπρεπής sein, wie ein solcher handeln
  • μεγαλο-πρεπής
    ές, ein großer Mann, anständig, von großen u. edlen Gesinnungen, bes. in Verwendung seines Vermögens anständigen Aufwand machend, freigebig u. prachtliebend; auch von Sachen: prächtig, großartig
  • μεγαλο-πτέρυγος
    u. μεγαλο-πτέρυξ
    υγος, großflügelig
  • μεγαλό-πτωχος
    ein großer Armer, sehr arm
  • μεγαλο-πύρηνος
    großkernig, -steinig
  • μεγαλο-πώγων
    ωνος, mit großem Barte
  • μεγαλόῤ-ῥαξ
    ᾱγος, großbeerig
  • μεγαλοῤ-ῥημονέω
    ein Großsprecher sein
  • μεγαλοῤ-ῥημονία
    u. μεγαλοῤ-ῥημοσύνη
    ἡ, Großsprecherei
  • μεγαλοῤ-ῥήμων
    ον, großsprecherisch
  • μεγαλόῤ-ῥιζος
    großwurzelig
  • μεγαλόῤ-ῥῑνος
    starkhäutig
  • μεγαλό-σαρκος
    sehr fleischig
  • μεγαλο-σθενής
    ές, u. μεγαλο-σθενέτης
    ὁ, von großer Stärke
  • μεγαλο-σμάραγος
    stark tosend
  • μεγαλο-σοφιστής
    ὁ, großer Sophist
  • μεγαλό-σπλαγχνος
    eigtl. mit großen Eingeweiden, namentlich vom entzündeten Zustande derselben; übertr., groß-, hochmütig
  • μεγαλο-στάφυλος
    großtraubig
  • μεγαλό-σταχυς
    υος, großährig
  • μεγαλο-στένακτος
    sehr beseufzt
  • μεγαλό-στερνος
    mit großer Brust
  • μεγαλό-στομος
    großmündig, großmäulig
  • μεγαλό-στονος
    von großen Seufzern, sehr zu beseufzen
  • μεγαλό-σφυκτος
    mit heftigem Pulse
  • μεγαλό-σχημος
    u. μεγαλο-σχήμων
    ον, von großer Gestalt
  • μεγαλο-σώματος
    u. μεγαλό-σωμος
    von großem Körper, großleibig
  • μεγαλό-τεχνος
    von großer Kunst; τὸ μεγαλότεχνον καὶ ἀξιωματικόν, das Große in der Kunst
  • μεγαλό-τῑμος
    von großem Preise, Werte, hochgeehrt
  • μεγαλό-τολμος
    Großes wagend, kühn
  • μεγαλό-τοξος
    mit großem Bogen
  • μεγαλο-τράχηλος
    groß-, starkhalsig
  • μεγαλο υργέω
    große Taten Tun
  • μεγαλο ύργημα
    τό, die Großtat
  • μεγαλο υργής
    ές, Großes verrichtend
  • μεγαλο υργία
    ἡ, magnificentia, Pracht
  • μεγαλ-όφθαλμος
    großäugig
  • μεγαλό-φιλος
    große Freunde habend
  • μεγαλό-φλεβος
    mit großen, starken Adern
  • μεγαλό-φορτος
    mit großer Last
  • μεγαλο-φρονέω
    groß gesinnt sein, hohen Sinn haben, gew. tadelnd, stolz, übermütig sein
  • μεγαλο-φροσύνη
    ἡ, hoher Sinn, Großmut; aber auch tadelnd: Hochmut
  • μεγαλό-φρων
    ον, von großem, hohem Sinn, großmütig. Adv. μεγαλοφρόνως, im tadelnden Sinne: hochmütig, prahlend
  • μεγαλο-φυής
    ές, großer, edler Natur, von großen natürlichen Anlagen
  • μεγαλο-φυΐα
    ἡ, große, edle Natur; auch = Erhabenheit im Ausdruck
  • μεγαλό-φυλλος
    großblätterig
  • μεγαλο-φωνέω
    stark, laut sprechen
  • μεγαλο-φωνία
    ἡ, große, d. i. starke, laute Sprache
  • μεγαλό-φωνος
    mit großer, starker, lauter Stimme; καὶ ἀναιδεῖς, Schreier; im guten Sinne: vom erhabenen Ausdruck
  • μεγαλο-χάσμων
    ον, weit gähnend, aufklaffend
  • μεγαλο-ψόφητος
    u. μεγαλό-ψοφος
    stark rauschend
  • μεγαλο-ψῡχία
    ἡ, Großmut, Seelengröße, edle Gesinnung; bes. Freigebigkeit. Übh. Großartigkeit
  • μεγαλό-ψῡχος
    von hoher, edler Gesinnung und Seelengröße; bes. den Freigebigen bezeichnend; auch ein milderer Ausdruck für ἄφρων, hochfahrig, überspannt
  • μεγαλύνω
    groß machen, erheben
  • μεγαλυσμός
    ὁ, das Großmachen, Erheben
  • μεγαλ-ώνυμος
    großnamig, mit großem Namen, Ruhm
  • μεγαλ-ωπός
    großäugig
  • μεγαλωστί
    großartig, groß; την προαίρεσιν ἀποδέχεσϑαι, eifrig
  • μεγαλωσύνη
    ἡ, Größe, Großartigkeit
  • μεγαλ-ωφελής
    ές, sehr nützend
  • μεγ-άνωρ
    ορος, den Mann verherrlichend
  • μεγα-πενθής
    ές, sehr trauervoll
  • μεγαρίζω
    1) es mit den Megarern halten, wie ein Einwohner von Megara handeln, κλάων μεγαριεῖς, komisch für λιμώξεις, mit Beziehung auf die Hafensperre durch Perikles. 2) Wohnungen bauen, bes. an dem Thesmophorienfest, um Schweine hineinzulassen
  • μέγαρον
    τό, 1) Gemach, Saal; der große Versammlungs- und Speisesaal der Männer, welcher das Hauptzimmer des Hauses war, aber auch der Arbeitssaal der Mägde; das Schlafgemach; übh. Zimmer, u. bes. im plur. das ganze Haus, bes. das größere der Fürsten, Schloß, Palast; ἐν μεγάροις, im Hause, daheim, mit dem Nebenbegriff friedlicher Ruhe im Ggstz des Krieges. 2) τὰ μέγαρα oder μάγαρα waren in Athen unterirdische Wohnungen, welche man an einem Tage des Thesmophorienfestes der Demeter u. Persephone zu Ehren baute, u. in welche die jungen Ferkel hineingelassen wurden. Im Tempel zu Delphi hieß μέγαρον, auch μάγαρον, der heilige Raum, in welchem die Fragenden die Antwort des Orakels empfingen. Auch bei anderen Tempeln der innerste Raum, das Allerheiligste
  • μέγαρόνδε
    nach Hause, zur Wohnung hin, ins Zimmer
  • μέγαρσις
    ἡ, die Mißgunst
  • μέγας
    μεγάλη, μέγα (magnus, mächtig), groß; a) von körperlicher Größe belebter Wesen u. anderer Dinge, häufig von der Leibesgröße des Mannes, seltener von Frauen; νῦν δ' ὅτε δὴ μέγας ἐσσὶ καὶ ἥβης μέτρον ἱκάνεις, wie unser 'da du groß geworden', als Ausdruck des Erwachsenseins; von Waffen; μεγέϑεϊ μέγας, μέγιστος, an Größe groß; b) von allen Ausdehnungen nach den verschiedenen Richtungen; hoch; von der Ausdehnung in die Länge; weit, geräumig. Übertr. groß, gewaltig, mächtig, von den Göttern u. Königen, bes. Ζεύς; βασιλεύς, sehr gewöhnliche Bezeichnung des Perserkönigs, der Großkönig; μεγάλαι ϑεαί sind besonders Demeter u. Persephone; Ἀρδιαῖος ὁ μέγας, der mächtige; τὰ μεγάλα, große, wichtige Dinge. So von Naturkräften, ἄνεμος, λαῖλαψ, ζέφυρος, heftiger, großer Sturm; ὁ ποταμὸς μέγας ἐῤῥύη, ging hoch mit Wasser; übertr. von menschlichen Verhältnissen und Gemütszuständen; von allen starken Eindrücken, auch des Gehörs: laut; τῇ φωνῇ μέγα λέγων, laut sprechend. Es enthält auch einen tadelnden Nebenbegriff des zu Großen, Übermäßigen; μήποτε πάμπαν εἴκων ἀφραδίῃς μέγα εἰπεῖν ἀλλὰ ϑεοῖσιν μῠϑ ον ἐπιτρέψαι, etwas sagen, das über die Schranken der Sterblichen hinausgeht u. womit man sich gegen die Götter versündigt; μεγάλοι λόγοι, stolze, übermütige Reden; εἴς τινα, gegen einen stolz sein; τὰ τῶν βαρβάρων μεγάλα ποιεῖν, groß machen, preisen; μέγα ποιεύμενος ταῠτα, es hoch anschlagend; μέγα ἐσ τί τι εἴς τι, πρός τι, es ist wichtig, von Bedeutung für etwas; μεγάλα, sehr, stark, gewaltig, μέγα χαῖρε, sei sehr gegrüßt; μέγα κρατεῖν, ἀνάσσειν, δύνασϑαι, stark, gewaltig herrschen, viel vermögend sein; bei den Verbis, die das Hervorbringen eines Lautes bezeichnen; vom Raume: weit; μέγα ἄνευϑε, weit entfernt; bei adj., sehr; σοφὸς τὰ μεγάλα, in großen Dingen; μειζονότερος, größer; μείζω ἐκτενῶ λόγον, die Rede ausdehnen; ἐνέχει τύχᾳ τᾷδ' ἀπὸ μείζονος, von einem Größeren, Mächtigern, d. i. von einem Gotte; auch zu groß, größer oder mehr als billig; οὔτε μεῖζον οὔτε ἔλαττον ist eine starke Verneinung; τὸ μέγιστον, was das wichtigste, die Hauptsache ist
  • μεγα-σχιδής
    ές, sehr gespalten
  • μεγεθο-ποιέω
    groß machen, vergrößern
  • μεγεθο-ποιός
    groß machend, vergrößernd
  • μέγεθος
    τό die Größe, körperlich u. geistig; von hohem Wuchs der Männer u. Frauen, stattliche Leibesgröße; μ. λαμβάνειν, heranwachsen; absolut, was die Größe anbetrifft, an Größe
  • μεγεθο υργία
    ἡ, das Unternehmen u. Ausführen großer Dinge
  • μεγεθύνω
    u. μεγεθόω
    groß machen, vergrößern. Pass. groß werden
  • μεγ-ήρατος
    sehr liebenswürdig
  • μεγιστᾶνες
    οἱ, die Hohen, Vornehmen, die Häuptlinge
  • μεγιστεύω
    der Größte sein oder werden
  • μεγιστό-πολις
    die Städte oder Staaten am größten machend; Δίκας μεγιστόπολι ϑύγατερ, heißt die Ruhe, der Friede
  • μεγιστό-σωμος
    mit sehr großem Körper
  • μεγιστότης
    ητος, ἡ, die höchste Größe
  • μιγιστό-τῑμος
    am höchsten geehrt
  • μεγιστό-φωνος
    am stärksten, lautesten schreiend
  • μεδέων
    οντος, ὁ, der Obwalter, Beherrscher; vom Zeus, Ζεὺς Ἴδηϑεν μεδέων, der Herrscher des Ida; auch Δωδώνης μ., denn in Dodona wurde Zeus besonders verehrt; Poseidon heißt ὦ δελφίνων μεδέων. Auch das fem. ἡ μεδέουσα, die Oberwaltende, Schützende, ist stets Beiname von Göttinnen; Aphrodite heißt Σαλαμῖνος μεδέουσα; Mnemosyne Ἐλευϑῆρος μεδέουσα
  • μεδιμναῖος
    so groß wie ein μέδιμνος
  • μέδιμνος
    ὁ, das gewöhnliche attische Getreidemaß, das 6 ἑκτεῖς od. 48 χοίνικες od. 192 κοτύλαι enthielt, ungefähr 2 röm. Amphoren, 2602 Pariser Kubikzoll, 15/16 des Berliner Scheffels. So wie bei uns sagte man μεδίμνῳ ἀπομετρεῖν παρὰ πατρὸς ἀργύριον, das Geld mit Scheffeln messen. In Unteritalien hieß die Brunnenröhre, κρουνός, so
  • <<< list operone >>>