187 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • κατ-αριστεύω
    sich tapfer beweisen, auszeichnen
  • κατ-αρκτικός
    ή, όν, zum Anfang gehörig, anfangend
  • κατ-αρνέομαι
    leugnen
  • κατ-αρόω
    beackern, bestellen
  • καταῤ-ῥαγή
    ἡ, der Riß
  • καταῤ-ῥᾳ-θῡμέω
    durch Leichtsinn, Fahrlässigkeit verabsäumen, verlieren; fahrlässig sein; τὰ κατεῤῥᾳϑυμημένα πάλιν ἀναλήψεσϑε, das leichtsinnig Verabsäumte, Verschleuderte
  • καταῤ-ῥαΐζω
    erleichtern (den Schmerz)
  • καταῤ-ῥαίνω
    besprengen, benetzen
  • καταῤ-ῥακόω
    zerlumpen, zerreißen, ἄναρϑρος καὶ κατεῤῥακωμένος, vom Herakles, dem das Fleisch abgerissen ist
  • καταῤ-ῥακτήρ
    ῆρος, ὁ, der Herabreißende
  • καταῤ-ῥάκτης
    ὁ, 1) der Herabreißende, Herabstürzende; a) Wasserfall, Wasserstrudel; ἐπεὶ δ' ἀφῖκτο τὸν καταῤῥάκτην ὀδόν, die abschüssige Schwelle, die zum Hades hinabführt; b) Falltür, Fallgatter; eine Fall-, Zugbrücke, mit der man auf ein Schiff gehen kann. 2) ein sich schnell herabstürzender Wasservogel; die Harpyien
  • καταῤ-ῥάπτω
    zusammennähen, einnähen; übertr., einfädeln, anzetteln
  • καταῤ-ῥαφή
    ἡ, das Zusammennähen, die Naht
  • κατάῤ-ῥαφος
    zusammengenäht, geflickt
  • καταῤ-ῥαψ-ῳδέω
    hersagen, wie ein Rhapsode, herplappern
  • καταῤ-ῥέζω
    heruntermachen, streicheln, u. dadurch liebkosen od. besänftigen
  • καταῤ-ῥεμβεύω
    in der Irre herumführen
  • καταῤ-ῥεπής
    ές, sich abwärts, auf eine Seite neigend
  • καταῤ-ῥέπω
    sich auf eine Seite neigen, sich herabsenken. Trans., herabreißen, -stürzen
  • καταῤ-ῥέω
    herab-, herunterfließen; von Flüssen; von feuerspeienden Bergen; von anderen Dingen: herabfallen, bes. von vertrockneten Blumen u. Laub; auch von Menschen: herunterfallen; καταῤῥεῖν ταῖς ἀνοδίαις εἰς τοὺς ὁμαλοὺς τόπους, hinabeilen. Übertr., περὶ αὑτὰ καταῤῥεῖ, fällt in sich zusammen; εἴς τινα, einem zu Teil werden; pass., ἱδρῶτι κατεῤῥεόμην, ich wurde mit Schweiß überströmt, übergossen
  • καταῤ-ῥήγνῡμι
    herunterreißen, zerbrechen, niederwerfen, zerstören; sich die Kleider zerreißen. Durchbrechen, zum Ausbruch bringen, ἡ ἀναρχία σὺν μάχῃ δορὸς τροπὰς καταῤῥήγνυσι, stürzt sie nieder, so daß die Flucht zum Ausbruch kommt; τὴν γαστέρα, den verstopften Leib durch Abführungsmittel öffnen; aber καταῤῥήγνυσϑαι τὰς γαστέρας ist = an der Dysenterie leiden; πολλοὺς ἡμῶν κατέῤῥηξεν γέλωτας, Lachen zum Ausbrechen bringen, hervorrufen. Pass. mit perf. κατέῤῥωγα, zerplatzen, bersten, (mit Geräusch) herabstürzen, aus-, hervorbrechen; χειμῶνα καταῤῥαγῆναι, der Sturm brach aus; κατεῤῥάγη πόλεμος, Krieg brach aus. Bei den Ärzten: vom Aufbrechen der Geschwüre
  • καταῤ-ῥηκτικός
    ή, όν, den Durchbruch, das Ausbrechen befördernd
  • κατάῤ-ῥηξις
    ἡ, das Herunterreißen, Zerreißen; Medic., κοιλίης, gewaltsame Leibesöffnung, heftiger Durchfall
  • κατάῤ-ῥησις
    ἡ, Anklage
  • καταῤ-ῥητορεύω
    einen durch Reden besiegen, niederreden. Gegen einen reden, declamieren
  • καταῤ-ῥῑγέω
    zusammenschaudern;
  • κατάῤ-ῥιζος
    mit Wurzeln versehen, eingewurzelt
  • καταῤ-ῥιζόω
    einwurzeln, (mit Wurzeln) befestigen
  • καταῤ-ῥίζωμα
    τό, das Eingewurzelte
  • καταῤ-ῥικνόω
    zusammenkrümmen, einschrumpfen lassen
  • καταῤ-ῥῑνέω
    u. καταῤ-ῥῑνάω
    u. καταῤ-ῥῑνίζω
    aus-, zerfeilen, übertr. wie bei uns von der Rede, ἀστεῖόν τι καὶ κατεῤῥινημένον λέγειν, geistreich u. sein ausgefeilt
  • καταῤ-ῥῑνόω
    mit Fell od. Leder (ῥινός) überziehen
  • καταῤ-ῥῑπίζομαι
    durch Winde hinab-, fortgerissen werden
  • καταῤ-ῥίπτω
    u. καταῤ-ῥιπτάζω
    u. καταῤ-ῥιπτέω
    herunterwerfen, zerstören, vernichten; verachten
  • κατάῤ-ῥῑς
    mit abwärts gebogener Nase
  • κατάῤ-ῥιψις
    ἡ, das Hinunterwerfen
  • καταῤ-ῥοή
    ἡ, das Herabfließen
  • καταῤ-ῥοιζέω
    herabschmettern
  • καταῤ-ῥοΐζομαι
    einen Katarrh haben
  • καταῤ-ῥοϊκός
    ή, όν, zum Katarrh gehörig, katarrhalisch
  • κατάῤ-ῥοος
    ουν, herabfließend. Gew. subst., der Herabfluß, das Herabfließen. Bei den Medic. bes. das Herabziehen des Krankheitsstoffes nach einem Teile hin, bes. in den Mund hinein
  • καταῤ-ῤοπία
    ἡ, abschüssige Richtung, Neigung nach unten
  • κατάῤ-ῥοπος
    Medic. von Krankheiten, sich herunter-, auf etwas hinziehend
  • καταῤ-ῥοφέω
    u. καταῤ-ῥοφάνω
    u. καταῤ-ῤοφἀω
    herunterschlucken
  • καταῤ-ῤοώδης ες
    am Katarrh leidend
  • καταῤ-ῤυής
    ές, herabfließend, -fallend
  • καταῤ-ῤυθμίζω
    in ein richtiges Verhältnis oder Gleichmaß der Teile bringen, in Ebenmaß, Wohlklang bringen
  • κατάῤ-ῥτθμος
    im Gleichmaß, Ebenmaß, Wohlklang; von übertriebener Künstelei in der Rede
  • καταῤ-ῥυπαίνω
    u. καταῤ-ῥυπόω
    beschmutzen, beflecken
  • καταῤ-ῥῡσόω
    ganz runzlig machen
  • κατάῤ-ῥυτος
    von obenher begossen, bewässert. Auch = abschüssig; angespült, angeschlämmt (vom Nildelta)
  • κατ-αῤῥωδέω
    sich fürchten
  • καταῤ-ῥώξ
    ῶγος, abgerissen, jäh, schroff
  • κάτ-αρσις
    ἡ, Ankunft, Landung der Schiffe, Landungsplatz
  • κατ-αρτάω
    darüber-, darauf-, anhängen; ἄμπελοι πυκνοῖς κατήρτηντο βότρυσιν, mit Trauben behangen; χρῆμα κατηρτημένον eine wohleingerichtete, zweckmäßige Sache, also = κατηρτυμένον; οὐδὲν λέγουσι κατηρτημένον, Zweckmäßiges, Verständiges sagen
  • κατ-άρτησις
    ἡ, das Aufhängen
  • κατ-αρτίζω
    einrichten, in Ordnung bringen, ein Glied wieder einrenken; wiederherstellen; ναῦς, στόλον, ausrüsten; aussöhnen; leiten, regieren
  • κατ-άρτιος
    ἡ, der Mastbaum
  • κατ-άρτισις
    ἡ, das Einrichten, Zurechtmachen, Wiederherstellen
  • κατ-άρτισμα
    τό, die Ausrüstung
  • κατ-αρτισμός
    Einrenkung der Glieder, Medic. Aussöhnung
  • κατ-αρτιστήρ
    ῆρος, ὁ, der Ordner, Aussöhner, Schiedsrichter
  • κατ-άρτῡσις
    ἡ, Zubereitung, Einrichtung, Anordnung, Erziehung; von Pferden: Dressur
  • κατ-αρτύω
    zubereiten, zurichten, eigtl. von Speisen, bes. = stark mit Gewürzen versehen. Übh. einrichten, in Ordnung bringen; ὡς πρὸς τί λέξων ἢ καταρτύσων μολεῖν, veranlassen; ἵππους καταρτυϑέντας, gebändigte, gezähmte Pferde; οὐ νέας φρενὸς ἀλλ' εὖ μάλα βεβηκυίας καὶ κατηρτυμένης, erziehen. Intrans., κατηρτυκώς, heißen Pferde u. Esel, wenn sie geschichtet u. alle Milchzähne gewechselt haben, also vollständig ausgewachsen sind. Übertr. von Menschen; κατηρτυκὼς κακῶν, gewöhnt an Unglück, durch Unglück gebildet
  • κατ-αρχ-αιρεσιάζω
    einen bei der Mahl zu einem Amte übergehen, od. bei der Bewerbung überwinden
  • κατ-αρχάς
    anfangs, von Anfang an
  • κατ-αρχή
    ἡ, Anfang, Beginn. Auch = Opfer von Erstlingen
  • κατ-άρχω
    anfangen, beginnen, zuerst etwas tun; ὁδοῦ κάταρχε, gehe des Wegs voran; Herr sein, beherrschen. Med. κατάρχομαι, anfangen, anheben. Bes. gottesdienstlicher Ausdruck, von den Gebräuchen, mit denen beim Opfer der Anfang gemacht wurde, Νέστωρ χέρνιβά τ' οὐλοχύτας τε κατήρχετο, Nestor begann das Opfer mit Händewaschen und Aufstreuen der heiligen Gerste auf das Haupt des Opfertieres; das Opfertier weihen, um es zu schlachten. Dah. schlagen, töten. Übertr., ϑανόντα δεσπόταν γόοις κατάρξομαι, beklagen
  • κατ-αρωματίζω
    mit Wohlgerüchen erfreuen
  • κατα-σαλπίζω
    mit Trompetenschall erfüllen
  • κατά-σαρκος
    mit Fleisch versehen, fleischig
  • κατα-σαρκόω
    fleischig machen, mästen; auch = incarnieren
  • κατα-σάρκωσις
    ἡ, das Fleischigsein
  • κατα-σαρόω
    ausfegen
  • κατα-σάττω
    feststopfen, feststampfen
  • κατασβέννῡμι
    auslöschen; erschöpfen, austrocknen; perf. intrans., κλαυμάτων ἐπίσσυτοι πηγαὶ κατεσβήκασι, sind versiegt. Übertr., χειμὼν κατασβέσειε τὴν πολλὴν βοήν, das Geschrei stillen
  • κατά-σβεσις
    ἡ, das Auslöschen
  • κατ-ασβολόω
    mit Ruß, Asche bedecken
  • κατά-σεισις
    ἡ, das Erschüttern, Durchschütteln
  • κατα-σείω
    herabschütteln, herunterwerfen; τὴν μεταφορὰν λαμβάνοντες ἀπὸ τῶν τοὺς καρπ οὺς κατασειόντων, zu Boden trinken, einem zutrinken, bis er berauscht ist; erschüttern; κατασείειν τῇ χειρί, mit der Hand schütteln, ein Zeichen machen, daß die anderen schweigen sollen; absol, τῷ Γαδάτᾳ κατέσειον, sie gaben ihm ein Zeichen mit der Hand
  • κατα-σεμνύνω
    verherrlichen
  • κατα-σεύομαι
    herab-, zurückstürzen, eilen; κῦμα κατέσσυτο καλὰ ῥέεϑρα, floß wieder hinab in das Flußbett
  • κατα-σήθω
    durchsieben
  • κατα-σημαίνω
    bezeichnen, besiegeln, versiegeln
  • κατα-σημαντικός
    ή, όν, deutlich bezeichnend
  • κατα-σήπω
    verfaulen lassen. Pass. verfaulen
  • κατ-α-σθενέω
    schwächen
  • κατ-ασθμαίνω
    wogegen anschnauben, vom Pferde, χαλινῶν, gegen den Zügel
  • κατα-σῑγάζω
    u. κατα-σῑγαίνω
    zum Schweigen bringen, beschwichtigen
  • κατα-σῑγαστικός
    ή, όν, zum Schweigen bringend
  • κατα-σῑγάω
    verschweigen
  • κατα-σιδηρόω
    mit Eisen versehen, beschlagen
  • κατα-σικελίζω τυρόν
    sizilischen Käse essen
  • κατα-σιλλαίνω
    verspotten
  • κατα-σῑτέομαι
    verzehren
  • κατά-σῑτος
    verzehrend
  • κατα-σιωπάω
    verschweigen; absol., schweigen. Zum Schweigen bringen. Auch med., Stillschweigen gebieten; κατασιωπήσασϑαι τὸν ϑόρυβον, den Lärmen beschwichtigen
  • κατα-σιώπη
    ἡ, Stillschweigen
  • κατα-σκαίρω
    herabhüpfen
  • κατα-σκάπτω
    untergraben; gew. eine Mauer untergraben, zerstören, von Grund aus niederreißen
  • κατα-σκαρῑφάω
    zerritzen, zerkratzen
  • κατα-σκαφή
    ἡ, das Untergraben, Begraben; ζῶσ' εἰς ϑανόντων ἔρχομαι κατασκαφάς, die Gräber. Gew. das Niederreißen, Zerstören
  • κατα-σκαφής
    ές, eingegraben, οἴκησις, das Grab
  • κατα-σκεδάννῡμι
    darauf, darüber ausstreuen, ausgießen, ausschütten; φήμην κατασκεδάσαι, das Gerücht ausbreiten; ὕβριν τινός, Schmähungen über einen ausschütten; auch = widerlegen, zunicht machen, ein Gerücht od. eine Anklage
  • κατα-σκελετεύω
    u. κατα-σκελετέω
    ganz austrocknen, ausdörren, zum Skelett machen
  • κατασκελής
    ές, ausgetrocknet, dürr, mager, bes. vom Stil
  • κατα-σκέλλω
    ganz ausdörren, auszehren. Perf. ganz ausgedörrt, dürr, mager sein
  • κατα-σκεπάζω
    bedecken; ὅπλοις κατεσκεπάσϑαι, schützen
  • κατά-σκεπος
    bedeckt
  • κατα-σκέπτομαι
    genau betrachten
  • κατα-σκευάζω
    bereiten, zurecht machen, anordnen, ausrüsten; ὄνους, die Esel bepacken; ἱρὸν πλούσιον ϑησαυροῖσί τε καὶ ἀναϑήμασι πολλοῖσι κατεσκευασμένον, damit versehen; γυμνάσια, πόλιν, einrichten; κατεσκευασμένη οἰκία, ein wohlversehenes Haus; συμπόσιον, συνέδριον, anordnen; πᾶσι κατασκευάσας τὸ πλοῖον ἀφ' ὧν ὑπελάμβανε σωϑήσεσϑαι, das Schiff mit allem Nötigen versehen; χώραν, in guten Stand setzen; von listigen Plänen: anlegen, anstiften; dah. κατεσκευασμένοι δανεισταί, untergeschobene, falsche; für sich ausrüsten, einrichten; κατασκευάζεσϑαι ὡς αὐτοῦ που οἰκήσοντας, sich so einrichten, als wolle man sich niederlassen; sich häuslich einrichten, wohnen; bauen. Bei den Rhetoren im Ggstz von ἀνασκευάζειν, ἀναιρέω, das aufgestellte Thema beweisen, bekräftigen. Aber κατασκευάζειν πρὸς ἑαυτὸν τὸν ἀκροατήν heißt »sich den Zuhörer geneigt machen«. Ἡγεμόνα, einen Führer einsetzen
  • κατα-σκευασείω
    ich möchte gern einrichten
  • κατα-σκευασία
    ἡ, u. κατα-σκεύασις
    das Vollenden
  • κατα-σκεύασμα
    τό, das Eingerichtete, Zubereitete; τὰ κατασκευάσματα, Kriegsmaschinen; übh. Gefäß, Gerät; χαλκοῦς πίναξ τῶν Κορινϑίων κατασκευασμάτων, von korinthischer Arbeit; Gebäude; τὰ κατὰ μέρος κ., die Zimmer; Hilfsmittel, Erfindung
  • κατα-σκευασμάτιον
    τό, kleines Gerät
  • κατα-σκευασμός
    ὁ, Mittel, Erfindung; ἐκ κατασκευασμοῦ, nach Verabredung
  • κατα-σκευαστής
    ὁ, der Einrichtende, Zubereitende
  • κατα-σκευαστικός
    ή, όν, zum Einrichten, Anordnen gehörig, geschickt
  • κατα-σκευαστός
    eingerichtet, durch Kunst gemacht, vorbereitet
  • κατα-σκευή
    ἡ, Zubereitung, Einrichtung, Anordnung, Bau; von Schiffen, oft auch vom Bau der Häuser, der Schanzen, Maschinen u. dgl.. Das Gebäude, die Anlage; τοῦ σώματος, Einrichtung. Was zur Ausrüstung des Hauses gehört, Hausgerät, auch Heergerät, Gepäck; Kunstgriff, Mittel wozu
  • κατά-σκεψις
    ἡ, genaue Betrachtung
  • κατα-σκηνόω
    u. κατα-σκηνάω
    u. κατα-σκηνέω
    sein Zelt od. Lager aufschlagen, sich lagern, sich niederlassen, um auszuruhen
  • κατα-σκήνωμα
    τό, Decke, Vorhang
  • κατα-σκήνωσις
    ἡ, das Lagern, das Lager, das Zelt. Auch das Nest der Vögel
  • κατα-σκήπτω
    sich worauf werfen, wogegen losbrechen; eigtl. vom Einschlagen des Blitzes; pass., χωρία κατασκηφϑέντα Hesych., wo der Blitz eingeschlagen hat. Häufig vom Unglück, das über einen einbricht, vom Ausbrechen des Krieges u. ä.; vom Zorn; c. acc., οὐδὲ παύσεται χόλου πρὶν κατασκῆψαί τινα, ehe er einen getroffen od. niedergeschmettert hat. Von der Krankheit, κατέσκηψε εἰς χεῖρας καὶ πόδας, sie warf sich auf Hände und Füße. Λιταῖς ϑεάς, mit Bitten anliegen, bestürmen. Vom Gerücht: sich wohin verbreiten. Sich wohin entscheiden, ausschlagen
  • κατά-σκηψις
    ἡ, das Ein-, Herunterschlagen; der Anfall, Ausbruch einer Krankheit
  • κατα-σκιάζω
    u. κατα-σκιάω
    beschatten, bedecken
  • κατα-σκίδναμαι
    sich verbreiten
  • κατά-σκιος
    beschattet, schattig; übh. bedeckt. Auch akt., τρεῖς κατασκίους λόφους σείει, vom Helmbusch, schattig, Schatten werfend
  • κατα-σκιῤῥόω
    verhärten, pass. hart werden
  • κατα-σκιρτάω
    darauf springen, τινός; verhöhnen, verspotten
  • κατα-σκίρτημα
    τό, der Sprung hinab
  • κατα-σκληραίνω
    verhärten
  • κατά-σκληρος
    hart
  • κατα-σκόπευσις
    ἡ, das Auskundschaften, Untersuchen
  • κατα-σκοπεύω
    u. κατα-σκοπέω
    auskundschaften, erforschen; τὰς πανοπλίας, mustern
  • κατα-σκοπή
    ἡ, u. κατα-σκόπησις
    ἡ, das Beschauen, Auskundschaften, Erforschen
  • κατα-σκοπία
    ἡ, die Späherin, Beiname der Aphrodite
  • κατα-σκοπικός
    ή, όν, zum Auskundschaften, Untersuchen geschickt
  • κατα-σκόπιον
    τό, das Wachtschiff
  • κατά-σκοπος
    betrachtend, erspähend, erforschend, bes. subst., der Späher, Kundschafter
  • κατα-σκορπίζω
    auseinanderwerfen, zerstören
  • κατα-σκοτίζω
    verfinstern
  • κατά-σκοτος
    dunkel
  • κατα-σκυθρ-ωπάζω
    u. κατα-σκυθρ-ωπάω
    sich mürrisch gegen einen zeigen
  • κατα-σκῡλεύω
    erbeuten
  • κατα-σκύλλω
    zerzausen, zerreißen
  • κατα-σκώπτω
    verspotten, τινά
  • κατ-ασμενίζω
    befreunden
  • κατα-σμικρο-λογέω
    der Kargheit anklagen
  • κατα-σμικρύνω
    kleiner, geringer machen, verkleinern, herabsetzen. Pass. schwächer, kleiner werden
  • κατά-σμυρνος
    nach Myrrhen riechend
  • κατα-σμύχω
    (am langsam schmauchenden Feuer) verbrennen, verschwelen, verzehren; von der Liebe; μὴ μάστιξ με κατασμύξῃ; κατεσμυγμένον ὑποβλέψασα, mit schmachtendem Blick
  • κατα-σμώχω
    zerreiben
  • κατα-σοβαρεύομαι
    sich stolz, hoffährtig betragen gegen j-n
  • κατα-σοβέω
    hinab-, verscheuchen
  • κατα-σοφίζω
    durch sophistische Trugschlüsse überwinden, überlisten
  • κατα-σοφισμός
    ὁ, Betrug durch sophistische Ränke
  • κατα-σοφιστεύω
    mit sophistischen Künsten gegen einen streiten
  • κατα-σοφιστής
    ὁ, der mit sophistischen Künsten gegen etwas kämpft
  • κατ-ασπάζομαι
    umarmen, küssen, liebevoll aufnehmen
  • κατα-σπαθάω
    verschwenden, verprassen
  • κατα-σπαράσσω
    zerreißen, zerfleischen
  • κατα-σπαργανόω
    in Windeln einwickeln
  • κατά-σπασις
    ἡ, das Herabziehen
  • κατά-σπασμα
    τό, das Herabgezogene
  • κατα-σπαστικός
    ή, όν, herabziehend
  • κατα-σπάω
    herab-, herunterziehen; τῶν τριχῶν τινα, an den Haaren; νῆας, Schiffe ins Meer ziehen, sie flott machen; ὁ κατεσπακὼς τὰς ὀφρῦς, mit heruntergezogenen, finsteren Augenbrauen; herunterziehen, -leiten, Medic.; herunterschlingen, verschlucken; zerreißen, zersprengen
  • κατα-σπειράω
    zusammenwickeln, -winden
  • κατα-σπείρω
    bestreuen, überstreuen; ausstreuen, verbreiten; aussäen; übertr., erzeugen, τὸν κατασπείραντά σε, deinen Vater; bereiten
  • κατά-σπεισις
    ἡ, das Besprengen, Begießen mit Weihwasser. Die Weihung, von Soldaten, die sich ihrem Feldherrn zum Dienst auf Leben und Tod weiheten
  • κατα-σπένδω
    spenden, als Trankopfer ausgießen; κατὰ τῆς κεφαλῆς ἀμβροσίαν κατὰ σοῦ, über deinen Kopf her; durch Besprengungen mit Weihwasser zum Opfer weihen; πρόβατα κατεσπεισμένα, zum Opfer geweihte Schafe; τινά τινι, einen mit Opfergaben beschenken, ehren; sich einem auf Leben u. Tod weihen; übh. weihen
  • κατα-σπέρχω
    beschleunigen, antreiben
  • κατα-σπεύδω
    betreiben, beschleunigen
  • κατά-σπευσις
    ἡ, das Beschleunigen, Beeilen
  • κατα-σπιλάζω
    beflecken. Unvermutet überfallen
  • κατά-σπιλος
    befleckt
  • κατα-σπιλόω
    beflecken
  • κατα-σπινθηρίζω
    Funken sprühen gegen einen
  • κατα-σποδέω
    u. κατα-σποδόω
    in den Staub hinabwerfen, niederwerfen, töten
  • κατα-σπορά
    ἡ, das Besäen
  • κατα-σπορεύς
    ὁ, der Aussäende, Sp.
  • κατα-σπουδαζόντως
    eilend, eifrig
  • κατα-σπουδάζω
    eifrig, mit Ernst, mit Sorgfalt betreiben. Gew. im med. u. pass. absol., ernstlich, tätig beschäftigt sein; κατεσπουδασμένος ἀνήρ, ein ernstlich beschäftigter Mann. Auch τινός, sich um etwas große Mühe geben
  • κατα-σπουδασμός
    ὁ, die Beschleunigung
  • κατάσ-συτος
    angetrieben
  • κατα-σταγμός
    ὁ, das Herabtröpfeln (bei den Ärzten)
  • κατα-στάζω
    herabträufeln, herabtriefen; ἱδρώς γέ τοί νιν πᾶν καταστάζει δέμας, Schweiß trieft ihm vom ganzen Leibe herab; transit., herabträufeln lassen
  • κατα-σταθμεύω
    einquartieren, in den Stall bringen. Mit Einquartierung belegen, durch Einquartierung drücken
  • κατα-στάθμησις
    ἡ, astronomische Beobachtung
  • κατα-σταθμίζω
    zuwägen, abwägen
  • κατα-σταθμισμός
    ὁ, das Zu-, Abwägen
  • κατά-σταλσις
    ἡ, das Zurückhalten, Hemmen, Unterdrücken
  • κατα-σταλτικός
    ή, όν, geeignet zurückzuhalten, zu hemmen, hemmend
  • κατα-σταμνίζω
    den Wein auf ein kleineres irdenes Gefäß, στάμνος, abziehen; κατεσταμνισμένος οἶνος, abgezogener Wein; κατεσταμνισμένας λαγύνας, Flaschen abgezogenes Weins
  • κατά-σταξις
    ἡ, das Herabtröpfeln
  • κατα-στασιάζω
    einen Aufruhr gegen einen machen, durch einen Aufstand überwältigen, unterdrücken; Λυσανδρίδαν Ἀγησίλαος καταστασιάσας φυγαδευϑῆναι ἐποίησεν ὑπὸ Λακεδαιμονίων, er brachte es durch einen Aufstand dahin. Pass. durch einen Aufstand, durch die Gegenpartei überwältigt werden
  • κατα-στασιαστικός
    ή, όν, aufrührerisch
  • κατά-στασις
    ἡ, 1) trans., das Hinstellen, Festsetzen, anordnen; Einsetzung, Bestallung zu einem Amte; absol., μετὰ τὴν κατάστασιν ϑύσας τοῖς ϑεοῖς, nach Antritt des Amtes. In Athen noch bes. die Wahl eines Bürgers zum Reiterdienst, und das ihm aus der Staatskasse zur Ausrüstung gegebene Geld, κατάστασιν ἀναπράττεσϑαι; Sold der Ritter in Friedenszeit. Einführung fremder Gesandten in die Volksversammlung; ἐγγυητῶν, das Bürgenstellen; das An-, Auf-, Zurückhalten, Unterdrücken, Hemmen, Stillen. Bei den Rednern constitutio causae. 2) intrans., Zustand, Beschaffenheit, Stand u. Lage der Dinge; νυκτὸς ἐν καταστάσει, zur Nachtzeit; τὴν ὑπάρχουσαν περὶ Μακεδόνας τότε καὶ τοὺς Ἕλληνας κατάστασιν, die Lage u. Verhältnisse der Macedonier u. Griechen; Staatsverfassung. Von Krankheitszuständen, Medic.
  • κατα-στατέον
    man muß einsetzen
  • <<< list operone >>>