185 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • κατ-αμβλακεύω
    vernachlässigen
  • κατ-αμβλύνω
    u. κατ-αμβλυόω
    abstumpfen
  • κατα-μεγαλο-φρονέω
    hochmütig sein gegen einen, ihn verachten
  • κατα-μεγαλύνομαι
    sich brüsten, τινός, gegen einen
  • κατα-μεθύσκω
    berauschen, trunken machen
  • κατα-μεθύω
    trunken sein
  • κατ-αμείβομαι
    antworten
  • κατα-μειδιάω
    verlachen
  • κατα-μειλίσσομαι
    besänftigen
  • κατα-μελαίνω
    schwärzen
  • κατα-μελεϊστί
    gliederweis, Stück für Stück
  • κατα-μελετάω
    üben
  • κατ-α-μελέω
    ganz vernachlässigen; ὀλιγωρέω; achtlos sein
  • κατα-μελιτόω
    eigtl. mit Honig versüßen; übertr., οἷον κατεμελίτωσε τὴν λόχμην ὅλην, mit honigsüßem Gesange das Gebüsch erfüllen
  • κατα-μέλλω
    verzögern, aufschieben, zaudern, bes. im Kriege den Feind nicht angreifen wollen
  • κατά-μεμπτος
    tadelhaft, getadelt, Vorwürfen ausgesetzt; adverbial, οὔ τοι κατάμεμπτ' ἔβητον, ihr kamt nicht auf eine Weise, über die ihr euch beklagen könnt
  • κατα-μέμφομαι
    tadeln, schelten, beschuldigen; τινὰ ταῖς ξυμφοραῖς, um des Unglücks willen
  • κατά-μεμψις
    ἡ, Tadel, Vorwurf, Anklage; κατάμ. σφῶν αὐτῶν ἦν, sie klagten sich selbst an
  • κατα-μένω
    verweilen, verbleiben; bei etwas beharren
  • κατ-αμέργω
    abpflücken
  • κατα-μερίζω
    zerteilen, zerstückeln; verteilen
  • κατα-μέρισις
    ἡ, u. κατα-μερισμός
    ὁ, die Verteilung
  • κατα-μέρος
    teilweise, abwechselnd
  • κατά-μεστος
    u. κατα-μέστιος
    ganz voll
  • κατα-μεστόω
    ganz anfüllen
  • κατα-μετρέω
    vermessen, zumessen. Ein Maß sein von etwas
  • κατα-μέτρημα
    τό, das Vermessene, die Vermessung
  • κατα-μέτρησις
    ἡ, das Vermessen, die Ausmessung, des Lagers
  • κατα-μετρητικός
    ή, όν, zum Ausmessen geschickt, ausmessend
  • κατα-μήκης
    ες, sehr lang
  • κατα-μηκύνω
    lang machen, ausdehnen
  • κατα-μηλόω
    die Sonde hineinstecken. um damit zu untersuchen; übh. etwas wie eine Sonde hineinstecken, z. B. die Finger in den Mund, um zu speien, ἔπειτ' ἀναγκάζω πάλιν ἐξεμεῖν κημὸν καταμηλῶν, durch den Stimmtopf der Richter, durch richterlichen Spruch nötigen, das Gestohlene herauszugeben; auch vom Färben der Wolle
  • κατα-μήνιος
    monatlich, τὰ καταμήνια, die monatliche Reinigung bei den Frauen
  • κατα-μηνι-ώδης
    ες, zur monatlichen Reinigung gehörig
  • κατα-μήνῡμα
    τό, die Anzeige
  • κατα-μήνῡσις
    ἡ, Anzeige, Anklage
  • κατα-μηνύω
    anzeigen; eine Anzeige gegen j-n machen, anklagen
  • κατα-μηχανάομαι
    ersinnen, bewerkstelligen
  • κατα-μιαίνω
    beflecken, verunreinigen; beim Tode eines Königs in Sparta ἀνάγκη ἐξ οἰκίης ἑκάστης ἐλευϑέρους δύο καταμιαίνεσϑαι, ἄνδρα τε καὶ γυναῖκα, entweder zum Zeichen der Trauer dunkle Kleider anlegen, oder sich mit Staub beschmutzen
  • κατα-μίγνῡμι
    vermischen, untermischen; ζῆλόν τινι, beibringen
  • κατα-μικρόν
    u. κατα-μικρά
    im Kleinen, stückweis; von der Zeit: nach und nach, allmälich
  • κατα-μῑμέομαι
    nachahmen, bes. um etwas lächerlich zu machen
  • κατά-μιξις
    ἡ, Vermischung
  • κατα-μισθο-δοτέω
    u. κατα-μισθο-φορέω
    auf Lohn verwenden, damit vertun, besolden
  • κατα-μνηστεύομαι
    verloben, freien
  • κατα-μολύνω
    besudeln, beflecken
  • κατά-μομφος
    dem Tadel unterworfen, tadelhaft
  • κατα-μονή
    ἡ, u. κατα-μονίη
    ἡ, das Verweilen, Zögern
  • κατα-μονο-μαχέω
    im Zweikampfe besiegen
  • κατά-μονος
    bleibend, dauernd, fortwährend
  • κατα-μορφόω
    gestalten, ausdrücken
  • κατα-μόσχευσις
    ἡ, Fortpflanzung durch Ableger
  • κατα-μοσχεύω
    durch Ableger fortpflanzen
  • κατα-μουσόω
    durch Musenkünste verschönern
  • κατ-άμπελος
    reich mit Weinstöcken versehen
  • κατ-αμπ-έχω
    umtun, umgeben, bedecken
  • κατα-μυέω
    einweihen
  • κατα-μῡθο-λογέω
    Märchen erzählen u. damit ergötzen
  • κατα-μῡκάομαι
    dagegen brüllen (vom Esel)
  • κατα-μυκτηρίζω
    die Nase über einen rümpfen
  • κατ-αμύνομαι
    sich wehren u. rächen
  • κατα-μυρίζω
    besalben
  • κατα-μυσάττομαι
    verabscheuen
  • κατά-μυσις
    ἡ, das Schließen der Augen
  • κατ-αμύσσω
    ritzen, aufritzen, ritzend verwunden; πρὸς χρυσῇ περόνῃ καταμύξατο χεῖρα, sie ritzte sich die Hand
  • κατα-μυττωτεύω
    ganz zu Brei quetschen
  • κατα-μύω
    die Augen schließen, bes. um zu schlafen, einnicken; von sich Fürchtenden; von Sterbenden: entschlafen
  • κατ-αμφι-έννῡμι
    umkleiden, umgeben
  • κατα-μωκάομαι
    u. κατα-μωκεύω
    verspotten, verlachen
  • κατα-μώκημα
    τό, Verspottung
  • κατα-μώκησις
    ἡ, das Verspotten, Verlachen
  • κατα-μωλύνω
    vermindern, lindern
  • κατα-μωλωπίζω
    ganz mit Schwielen bedecken
  • κατα-μωμάομαι
    sehr tadeln
  • κατα-μωραίνω
    durch Torheit, Leidenschaft verbringen
  • κατ-ανα-γιγνώσκω
    durchlesen
  • κατ-ναγκάζω
    einzwängen, verrenkte Glieder mit Gewalt einrenken. Übh. erzwingen, zwingen; δεσμοῖς ἦν κατηναγκασμένος, er war in Fesseln eingezwängt. Aber καταναγκάζειν τὸ σῶμα ist = peinigen, quälen
  • κατ-ανάγκασις
    ἡ, das gewaltsame Einrenken
  • κατ-αναγκαστικός
    ή, όν, zwingend, nötigend
  • κατ-ανάγκη
    ἡ, Zwang, Zwangsmittel
  • φιλτρα
    Liebestränke. Auch eine Pflanze, aus der diese Tränke bereitet wurden
  • κατ-ανά-θεμα
    τό, Verwünschung gegen einen
  • κατ-ανα-θεματίζω
    verwünschen
  • κατ-αν-αιδεύομαι
    u. κατ-αν-αιδίζομαι
    sich unverschämt gegen einen betragen
  • κατ-αναισιμόω
    ganz verbrauchen
  • κατα-ναίω
    Bewohner wohinsetzen, ansiedeln; ἐν δὲ Κέῳ κατενάσσατο, sich ansiedeln, wohnen
  • κατ-ανᾱλίσκω
    verwenden, vertun, verbrauchen. Vom Verdauen der Speisen
  • κατ-ανάλωσις
    ἡ, das Aufwenden, Verwenden
  • κατα-ναρκάω
    eigtl. erstarren machen; durch häufiges Fordern lästig fallen. Pass. ganz erstarren
  • κατ-ανα-σκύλλω
    belästigen
  • κατα-νάσσω
    hineinstopfen, feststampfen
  • κατα-ναυ-μαχέω
    in einer Seeschlacht, zur See besiegen
  • κατ-ανδρίζομαι
    sich als Mann zeigen, gegen einen, ihn übermannen
  • κατ-ανδρο-λογία
    ἡ, Anwerbung Mann für Mann
  • κατα-νεᾱνιεύομαι
    τινός, verhöhnen
  • κατα-νεκρόω
    ertöten
  • κατ-ανεμόω
    durchwehen
  • κατα-νέμω
    1) verteilen, austeilen; τὴν νῆσον δέκα μέρη κατανείμας, in zehn Teile verteilend; auch med., κατενείμαντο γῆν πᾶσαν, sie verteilten unter sich; zurechnen, zuschreiben. 2) abweiden
  • κατα-νέομαι
    herabkommen, τινός, von etwas
  • κατά-νευρος
    nervig, voll Nerven
  • κατα-νεύσιμος
    was zu bewilligen ist
  • κατά-νευσις
    ἡ, das Zunicken, Bewilligen
  • κατα-νεύω
    zuwinken, um etwas zu verheißen u. zuzusichern, bestätigen, wie bes. Zeus sein Versprechen durch Kopfnicken bestätigt; κατένευεν αὐτῷ προϊέναι, er gab ihm ein Zeichen, vorzugehen. Sp. auch = nach unten kehren, hängen lassen, κεφαλήν, von müden Pferden
  • κατά-νεφος
    bewölkt
  • κατα-νεφόω
    bewölken, verdunkeln
  • κατα-νέω
    ausspinnen
  • κατα-νήχομαι
    herab-, stromab schwimmen
  • κατα-νήω oder κατανέω
    aufhäufen
  • κατ-ανθίζω
    mit Blumen ausschmücken, übh. schmücken
  • κατ-ανθρακίζω

  • κατ-ανθρακόω
    verkohlen; pass. verkohlen, verbrennen
  • κατα-νίζω
    begießen, besprengen
  • κατα-νῑκάω
    gänzlich besiegen
  • κατά-νιμμα
    τό, das Wasser zum Abspülen, Abwaschen
  • κατα-νίπτης
    ὁ, der Abwaschende
  • κατ-αν-ίσταμαι
    gegen einen aufstehen, sich gegen ihn empören, Widerstand leisten
  • κατα-νίφω
    herabschneien; verschneien, zuschneien
  • κατα-νοέω
    bemerken, betrachten, einsehen; intrans., bei Sinnen, bei Verstande sein; τῆς περσίδος γλώσσης ὅσα ἠδύνατο κατενόησε, er lernte so viel er konnte; οὐ γάρ πω κατανοῶ τὸ νῦν ἐρωτώμενον, ich verstehe es noch nicht; περι τινος, überlegen
  • κατα-νόημα
    τό, das Bemerkte, die Beobachtung, Wahrnehmung; das Ausgesonnene, Erfindung
  • κατα-νόησις
    ἡ, das Bemerken, Wahrnehmen
  • κατα-νοητικός
    ή, όν, zum Bemerken, Beobachten geschickt, scharfsinnig
  • κατ-αν-οίγω
    eröffnen
  • κατ-άνομαι
    fertig gemacht werden; τὰ δὲ πολλὰ κατάνεται, es wird verzehrt, geht darauf
  • κατα-νομή
    ἡ, die Weide
  • κατα-νομιστεύω
    zu Münze machen, in Geld verwandeln
  • κατα-νομο-θετέω
    ein Gesetz (wogegen) geben
  • κατά-νομος
    dem Gesetze gemäß, gesetzlich
  • κάτανος
    ὁ, der Tiegel, catinus
  • κατα-νοστέω
    aus der Verbannung zurückkehren
  • κατα-νοσφίζομαι
    für sich bei Seite bringen, unterschlagen
  • κατα-νοτιαῖος
    nach Mittag hin gelegen
  • κατα-νοτίζω
    benetzen, anfeuchten
  • κατα-νου-θετέω
    sehr ermahnen
  • κάτ-αντα
    bergab
  • κατ-αντάω
    hinabkommen, hinkommen zu einem bestimmten Ziel; εἰς ἑαυτοὺς κατήντησαν, sie wandten sich gegen einander; oft übtr. von der Rede; auch εἰς δοτικὴν κατήντησε, wurde mit dem Dativ verbunden, konstruiert. Übh. sich begeben
  • κατ-άντημα
    τό, der Ausgang, das Begebnis
  • κατ-άντην
    von oben herab, Ggstz von ἄντην
  • κατ-άντης
    herabgehend, abschüssig. Übertr., geneigt, leicht
  • κατ-άντηστιν
    gegenüber
  • κατ-αντία
    ἡ, die Abschüssigkeit
  • κατ-αντι-βολέω
    bitten
  • κατ-αντικρύ
    gerade gegenüber; καταντικρὺ τέγεος πέσεν, Elpenor vergaß zurück die Treppe hinunter zu gehen, ging geradeaus u. stürzte vom Dach hinab
  • κατ-αντίος
    gegenüber
  • κατ-αντι-πέρᾱς
    u. κατ-αντί-περα
    u. κατ-αντι-πέρην
    gegenüber
  • κατ-αντι-πνέω
    entgegenwehen
  • κατ-αντλέω
    darauf-, darübergießen, -schütten; warme Umschläge, Bähungen auf etwas machen; γέλωτά τινος, einen oder etwas mit Lachen, mit Spott überhäufen
  • κατ-άντλημα
    τό, das Daraufgeschüttete, bes. Bähung, warmer Umschlag
  • κατ-άντλησις
    ἡ, das Daraufschütten, bes. einer warmen Flüssigkeit, das Bähen
  • κατ-αντυγ-ώδης
    ες, von der Art eines ἄντυξ, gerundet
  • κατα-νυκτικός
    ή, όν, zerstechend, zernagend
  • κατά-νυξις
    ἡ, das Zerstechen, bes. geistig, das Verursachen inniger Betrübnis, oder der tiefe Schlag
  • κατα-νύσσω
    zerstechen, übh. Schmerz verursachen, auch geistig: betrüben
  • κατα-νυστάζω
    einnicken, einschlafen; einschläfern
  • κατ-ανύω
    u. κατ-ανύτω
    , vollenden, bes. einen Weg; intr., hingelangen; ausführen, αἷμα, Mord; δῶρον, verschaffen, geben; aber φίλης γὰρ προξένου κατήνυσαν, u. ergänzt δόμον, sie kamen in das Haus der Gastfreundin. Pass. in Erfüllung gehen (von Orakeln)
  • κατα-νωτιαῖος
    auf, hinter dem Rücken
  • κατα-νωτίζομαι
    auf den Rücken nehmen u. tragen. Hintenansetzen, verachten
  • κατα-νωτιστής
    ὁ, der Hintenansetzende, der Verächter
  • κατα-ξαίνω
    zerkrempeln, eigtl. von der Wolle. Gew. übertr., zerreißen, zerschlagen, aufreiben, verzehren; πέτροις καταξανϑείς, gesteinigt; τί φειδόμεσϑα τῶν λίϑων μὴ οὐ καταξαίνειν τὸν ἄνδρα τοῦτον εἰς φοινικίδα, zu einem Purpurkleide schlagen, steinigen, daß der ganze Leib blutig ist; κατεξάνϑην πόνοις, ich wurde aufgerieben; aber πέτρα κατεξαμμένη ist ein ausgehöhlter Fels, wie von den Bildhauern gesagt wird λίϑους καταξαίνειν
  • κατά-ξανσις
    ἡ, das Zerreißen, Zerfleischen
  • κατα-ξενόω
    gastlich aufnehmen
  • κατα-ξέω
    zerkratzen, zerschaben, abschaben; übh. = καταξαίνω, zerreißen
  • κατα-ξηραίνω
    ausdörren, austrocknen
  • κατά-ξηρος
    sehr trocken, dürr
  • κατ-αξιο-πιστεύομαι
    ἵνα δὲ μὴ δόξωμεν τῶν τηλικούτων ἀνδρῶν καταξιοπιστεύεσϑαι, μνησϑησόμεϑα μιᾶς παρατάξεως, entweder = Unglaubliches gegen sie vorbringen, oder = für uns mehr Glauben als für jene fordern, unsere Glaubwürdigkeit gegen jene geltend machen
  • κατ-άξιος
    ganz würdig; τινός, im Ggstz von ἀνάξιος
  • κατ-αξιόω
    für würdig halten, würdigen; übh. = in Ehren halten; Δίκη προςεῖπε καὶ κατηξιώσατο, hat ihn ihrer gewürdigt; befehlen, bestimmen; σύ τοι κατηξίωσας, du hast das Leid dir selbst bestimmt, zugezogen
  • κάτ-αξις
    ἡ, das Zerbrechen
  • κατ-αξίωσις
    ἡ, Würdigung, Schätzung, Hochachtung
  • κατά-ξυλος
    mit Holz versehen
  • κατα-ξυράω
    abscheeren
  • κατά-ξυσις
    ἡ, das Zerritzen
  • κατα-ξυσμός
    ὁ, das Zerritzen, Zerkratzen
  • κατα-ξύω
    zerschaben, zerreißen, zerkratzen; auch = glätten
  • κατα-παγιδεύω
    mit Fangnetzen umstellen, verstricken
  • κατα-παγίως
    sehr fest, πόλιν κ. οἰκεῖν, eine Stadt als festen, beständigen Sitz bewohnen
  • κατα-παγκρατιάζω
    im Pankration besiegen
  • κατα-παιγμός
    ὁ, Verspottung
  • κατα-παιδ-εραστέω
    mit Knabenliebe durchbringen
  • κατα-παίζω
    darüber scherzen, spotten
  • κατα-παίω
    darauf schlagen, zerschlagen
  • κατα-πακτός
    ή, όν, unten eingefügt, ϑύρα, eine unten eingefügte Falltür
  • κατα-παλαίω
    niederkämpfen, übh. überwinden
  • κατα-πάλλω
    herabschütteln, -schwingen; sich herabschwingen
  • κατα-παν-νυχίζομαι
    die ganze Nacht, bes. in nächtlicher Feier zubringen
  • κατα-πανο υργέω
    an Schelmerei übertreffen, überlisten; listig, boshaft gegen einen handeln
  • κατα-πάομαι
    besitzen
  • κατα-παρ-αλλήλως
    parallel
  • κατά-παρσις
    ἡ, das Durchstechen, Durchbohren
  • κατά-πασμα
    τό, das Aufgestreute, das Streupulver
  • κατα-πάσσω
    bestreuen, überstreuen; πάντα ταῦτα καταπάσω βουλευματίων, ich werde alles damit überstreuen; ἄλευρα καταπάσαντες, daraufstreuen; davon κατάπαστος, bestreut; στεφάνοις κατάπαστος, mit Kränzen bedeckt; von Kleidern: bunt durchwebt oder gestickt
  • κατα-πατέω
    niedertreten, ein-, zertreten; τὰ ἄλφιτα καϑ' ἡμίεκτον μετρούμενοι καὶ καταπατούμενοι, indem ihr euch beim Einmessen so kleiner Getreideportionen niedertretet. Übtr., verachten
  • κατα-πάτημα
    τό, das Zertreten
  • κατα-πάτησις
    ἡ, das Nieder-, Zertreten, übtr., das Verachten
  • κατά-παυμα
    τό, Beendigung, Ruhe, Erholung
  • κατα-παύσιμος
    beruhigend, stillend
  • κατά-παυσις
    ἡ, das Beruhigen, zur Ruhe Bringen, die Ruhe und Stille; τυράννων κατάπαυσις ἐγένετο, Absetzung
  • κατα-παυστήριον
    τό, Besänftigungsmittel, Beruhigung
  • κατα-παυστικός
    ή, όν, beruhigend, stillend
  • κατα-παύω
    aufhören machen, beendigen, stillen, besänftigen; auch von Personen: hemmen, im Zaume halten, hindern; τάχα κέν σε ἔγχος ἐμὸν κατέπαυσε, hätte dich zur Ruhe gebracht; τινά τινος, machen, daß einer wovon abläßt, ihn wovon abbringen; τίς γὰρ ἂν κατέπαυσενἭρας νόσους ἐπιβούλους, wer hätte sie bewältigt; geradezu absetzen; τὸν λόγον, aufhören zu sprechen; aufhören, ausruhen, Ggstz ἄρχομαι; auch = act., πόϑους, stillen
  • κατα-πεδιλόω
    mit Sohlen versehen
  • <<< list operone >>>