182 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • κατα-βομβέω
    an-, umsummen
  • κατα-βορβορόω
    mit Kot besudeln
  • κατα-βορβόρωσις
    ἡ, Beschmutzung mit Kot
  • κατα-βόρειος
    u. κατά-βοῤῥος
    unter dem Nordwinde, gegen den Nordwind geschützt
  • κατα-βόσκησις
    ἡ, das Abweiden, Verwüsten
  • κατα-βόσκω
    abweiden, vom Hirten, abhüten. Med. von den Herden: abweiden, abfressen; übh. verzehren, aufreiben
  • κατα-βόστρυχος
    lockig
  • κατα-βοστρυχόω
    mit Locken reich versehen, ἡ ϑρὶξ καταβοστρυχουμένη, das sich in Locken ringelnde Haar
  • κατα-βουκολέω
    irreführen, täuschen
  • κατα-βραβεύω
    als Kampfrichter gegen einen entscheiden, übh. verurteilen
  • κατα-βραχύ
    im Kleinen, allmählich
  • κατα-βρέμω
    an-, umrauschen
  • κατα-βρέχω
    stark benetzen; τινὰ κάδοις Χίου, mit Chierwein berauschen; übtr., μέλιτι πόλιν, d. i. mit lieblichem Gesange preisen; καύχημα σιγᾷ καταβρέχειν, d. h. schweigen statt zu prahlen
  • κατα-βρίζω
    einschlafen
  • κατα-βρίθω
    durch eine Last niederdrücken, überwiegen; καταβέβρῑϑα, schwer belastet sein
  • κατα-βροντάω
    an-, niederdonnern, betäuben; häufig übertr. von Rednern
  • κατα-βρόξε-ε
    herunterschlucken, verschlucken
  • κατα-βροχή
    ἡ, das Benetzen, Durchnässen, Einweichen
  • κατα-βροχθίζω
    niederschlucken, verschlingen
  • κατα-βροχθισμός
    ὁ, das Niederschlucken, Verschlingen
  • κατα-βρύκω
    zerbeißen, verschlingen
  • κατα-βρύχω
    u. κατα-βρῡχάομαι
    anbrüllen, vom Löwen
  • κατα-βρύω
    reichlich sprossen, grünen
  • κατά-βρωμα
    τό, das Verzehrte, die Speise
  • κατά-βρωσις
    ἡ, das Verzehren
  • κατα-βυθίζω
    versenken
  • κατα-βυθισμός
    ὁ, das Versenken, Ersäufen
  • κατα-βυρσόω
    ganz mit Leder überziehen; τὸ σῶμα τοῦ Κλεομένους κρεμάσαι καταβυρσώσαντας, in ein Fell eingenäht aufhängen
  • κατα-βύω
    zustopfen
  • κατ-αγγελεύς
    ὁ, der da meldet, verkündigt
  • κατ-αγγελία
    ἡ, Verkündigung, Ankündigung
  • κατ-αγγέλλω
    ankündigen gegen einen; anzeigen; verkündigen
  • κατ-άγγελος
    ὁ, Ankündiger, Bote; eine Pflanze
  • κατ-αγγελτικός
    ή, όν, ankündigend
  • κατ-άγγελτος
    angekündigt, verraten
  • κατ-αγγίζω
    in ein Gefäß tun
  • κατά-γειος
    unterirdisch, unter die Erde gehend
  • κατα-γελάσιμος
    ganz lächerlich
  • κατα-γέλασις
    ἡ, das Spotten
  • κατα-γέλασμα
    τό, der Spott
  • κατα-γελαστής
    ὁ, der Spötter
  • κατα-γελαστικός
    ή, όν, zum Verspotten geneigt, adv. spöttisch
  • κατα-γέλαστος
    verlacht, zu verlachen, lächerlich
  • κατα-γελάω
    verlachen, verspotten; auch absol., sich ins Fäustchen lachen; übh. = lachen
  • κατ-άγελος
    herdenreich
  • κατά-γελως
    ωτος, ὁ, das Verlachen, Verspotten
  • κατα-γεμίζω
    beladen
  • κατα-γέμω
    sehr voll sein von etwas
  • κατα-γεραίρω
    sehr ehren
  • κατα-γεύομαι
    kosten, genau erforschen
  • κατά-γευσις
    ἡ, das Kosten, Schmecken
  • κατα-γε-ωργέω
    bestellen, beackern
  • κατα-γεωτής
    ὁ, der unter die Erde Bringende, Totengräber
  • κατα-γηράσκω
    u. κατα-γηράω
    altern, alt werden
  • κατα-γηρασμός
    ὁ, das Alter
  • κατα-γιγαρτίζω
    eigtl. auskernen, in obszöner Bdtg, stuprare
  • κατα-γίγνομαι
    sich aufhalten, verweilen; εἴς τι, wohin kommen; wie versari, sich mit etwas beschäftigen
  • καταιγιγνώσκω
    1) anmerken, an einem etwas bemerken; καταγνοὺς τοῦ γέροντος τοὺς τρόπους, er merkte dem Alten seine Art ab; bes. von Nachteiligem od. Lächerlichem; οὐ καταγνώσομαί γε σοῦ, ὅπερ τῶν ἄλλων καταγιγνώσκω, ich werde von dir das nicht erleben; übh. genau erkennen. 2) gegen einen etwas urteilen, zu jemandes Nachteil entscheiden, verurteilen, τινός τι, z. B. τῶν διαφυγόντων ϑάνατον, den Entflohenen den Tod zuerkennen; τοῦτον φόνου, diesen wegen Mordes verurteilen; ἐκτίνειν τὸ καταγνωσϑέν, wozu man verurteilt worden; καταγιγνώσκων τοῦ ἀνϑρώπου, verurteilen; πολλήν γ' ἐμοῦ κατέγνωκας δυςτυχίαν, du hältst mich für sehr unglücklich; σκεῦος καταγνωσϑὲν ἀχρηστίαν, für unbrauchbar erklärt. Καταγιγνώσκεσϑαι, verachtet werden
  • κατα-γλισχραίνω
    ganz klebrig machen
  • κατά-γλισχρος
    ganz klebrig
  • κατα-γλυκαίνω
    sehr süß machen, versüßen; τὴν ἀκοήν, das Ohr kitzeln, dem Ohre schmeicheln
  • κατα-γλυφή
    ἡ, Einschnitt, Aushöhlung
  • κατα-γλωττίζω
    züngelnd, mit Berührung der Zunge, wollüstig küssen; τινά, einen niederreden, ihn zum Schweigen bringen. Aber κατεγλωττισμένη λέξις = in ausgesucht seltenen Wörtern
  • κατα-γλώττισμα
    τό, 1) ein wollüstiger Zungenkuß. 2) der Gebrauch seltener, ausgesuchter Wörter
  • κατά-γλωττος
    od. κατάγλωσσος, geschwätzig; voll seltener od. veralteter Wörter u. Ausdrücke
  • κάτ-αγμα
    τό, 1) der Bruch. 2) die zum Spinnen fertig gemachte, gekrempelte Wolle; übh. Wolle
  • κατ-αγματικός
    ή, όν, den Bruch betreffend
  • κατα-γνάμπτω
    beugen
  • κατα-γνάπτω
    u. κατα-γνάφω
    zerkratzen
  • κατ-άγνῡμι
    zerbrechen, zerschlagen, zerschmettern; στάμνου κεφαλὴν κατεαγότος, zerbrochen; οἱ μὲν ὦτα κατάγνυνται, sie haben zerschlagene Ohren; κατεάγην τὴν κεφαλήν, mir wurde der Kopf zerschlagen. Übh. entkräften, schwächen; κατεαγότες ἄνϑρωποι, verweichlicht, entkräftet, geschwächt, fractus
  • κατα-γνῡπόω
    entkräften, schwächen
  • κατ-αγνωμονέω
    unverständig handeln
  • κατά-γνωσις
    ἡ, Verurteilung; ϑανάτου, zum Tode; Mißbilligung, Geringschätzung
  • κατα-γυωστικός
    ή, όν, zu verdammen
  • κατα-γογγύζω
    gegen einen murren
  • κατα-γογγυσμός
    ὁ, das Murren dagegen
  • κατα-γοητεύω
    bezaubern, betrügen, durch Blendwerke u. listige Kunstgriffe imponieren; κρέως καρυκείᾳ καταγοητευϑέντος, verfälscht od. künstlich zubereitet
  • κατά-γομος
    überladen, sehr voll; στρατὸς λαφύρων κατάγομος, mit Beute beladen
  • κατα-γομφόω
    annageln
  • κατ-αγοράζω
    ankaufen
  • κατ-αγορασμός
    ὁ, das Ankaufen
  • κατ-αγόρευσις
    ἡ, Anzeige
  • κατ-αγορευτικός
    ή, όν, bestimmt aussprechend, mit Hindeutung auf einen bestimmten Gegenstand
  • κατ-αγορεύω
    anzeigen, aussprechen gegen einen
  • κατά-γραπτος
    bemalt, bunt
  • κατα-γραφεύς
    ὁ, Beschreiber
  • κατα-γραφή
    das Niederschreiben; bes. Einschreiben, Verzeichnen in Listen, Eintragung in Rechnungsbücher; Soldaten ausheben; αἱ καταγραφαί, die Soldatenlisten; τῆς χώρας, Landanweisung. Die Zeichnung, Beschreibung, bes. mathematischer Figuren; übh. Umriß, Entwurf
  • κατά-γραφος
    bunt; im Profil gemalt
  • κατα-γράφω
    1) aufschreiben, beschreiben. Bes. in Listen einschreiben, eintragen, στρατιώτας, d. i. Soldaten ausheben; κατεγράφησαν, οὓς ἔδει ϑνήσκειν, von den Proscriptionen; ἀγρούς, Land anweisen. Von mathematischen Figuren: beschreiben; einen Umriß entwerfen. Übtr., sich vorstellen. 2) zerkratzen
  • κατα-γρῡπόω
    krümmen, biegen; αὐστηρὸν καὶ κατεγρυπωμένον, ein finsteres u. höhnisches, naserümpfendes Wesen
  • κατα-γυμνάζω
    sehr üben, durch Übung gewöhnen; ἐπὶ γυμνασίαν ἀναλῶσαι, auf gymnastische Spiele verwenden
  • κατα-γυμνόω
    ganz entblößen
  • κατα-γύναιος
    u. κατά-γυνος
    den Weibern sehr ergeben
  • κατ-άγχω
    erwürgen, strangulieren
  • κατ-άγω
    1) herab-, hinunter führen, -leiten, -bringen; ψυχὰς μνηστήρων κατάγων, in die Unterwelt hinab; übh. nach einem Orte hinführen, den man als niedriger gelegen betrachtet; τὸν Κρήτηνδε κατήγαγεν ἲς ἀνέμοιο, ihn verschlug der Sturm nach Kreta hin; bes. ein Schiff von der hohen See in den Hafen bringen; a) anlanden; von den Schiffen selbst; von den Seefahrern; ναῦν εἰς ϑάλασσαν κατάγειν, vom Stapel lassen; b) feindlich, ein Schiff aufbringen, es zwingen, in einen gewissen Hafen einzulaufen; auch von Seeräubern. Auch auf dem Lande bei einem einkehren. Herabziehen; beim Spinnen den Faden. 2) zurückführen, bes. einen Verbannten in seine Heimat; zurückkehren; wiederherstellen; γένος ἀπό τινος, das Geschlecht von einem ableiten; καταγαγὼν ἐκ τοῦ πολέμου χρυσόν, Geld zurück-, heimbringen; τὸν Δία, durch Beschwörungen vom Himmel herabziehen
  • κατ-αγωγή
    ἡ, 1) das Herabführen, bes. der Schiffe in den Hafen, Anlanden, Einlaufen; der Hafen selbst; das Hinableiten; γένους, Herleiten des Geschlechts. 2) das Zurückführen, z. B. des Götterbildes in den Tempel; des Verbannten in die Heimat, ἡ ἐπὶ τὴν βασιλείαν, das Wiedereinsetzen. 3) allgemein: die Herberge, Station. Aufenthaltsort, Platz; Sitz
  • κατ-αγωγικός
    ή, όν, zurückführend
  • κατ-αγώγιον
    τό, der Ort zum Einkehren, Herberge; καταγώγια; τά, Fest der Artemis in Ephesus
  • κατ-αγωγίς
    ίδος, ἡ, ein Seil zum Herunterziehen; der Teil der Wurfmaschine, der zum Spannen der Sehne dient; ein Frauenkleid
  • κατ-αγωγός
    herunterziehend, herunterzaubernd; vom Hafen, λιμένες καταγωγοὶ ἀπὸ τῆς Ἑλλάδος, wo man landet von Griechenland aus
  • κατ-αγωνίζομαι
    niederkämpfen, überwältigen; übh. gegen einen ankämpfen
  • κατ-αγώνισις
    ἡ, u. κατ-αγωνισμός
    ὁ, das Niederkämpfen, die Überwältigung
  • κατ-αγωνιστής
    ὁ, der Sieger im Kampfe
  • κατα-δαίνῡμι
    bewirten; aufzehren, verspeisen
  • κατα-δαίω
    zerteilen, zerstückeln
  • κατα-δάκνω
    zerbeißen
  • κατα-δακρύω
    1) beweinen. 2) jem. zu Tränen bringen
  • κατα-δακτυλίζω
    mit dem Finger berühren, in obszönem Sinne, von Knabenschändern
  • κατα-δαμάζω
    ganz besiegen, bewältigen
  • κατα-δάμναμαι
    sich unterwerfen, bewältigen
  • κατα-δάνειος
    verschuldet
  • κατα-δαπανάω
    verbrauchen, verzehren, verwenden; großen Aufwand machen
  • κατα-δαπάνη
    ἡ, Aufwand, Verwendung
  • κατα-δαπανητικός
    ή, όν, verwendend
  • κατα-δάπτω
    u. κατα-δαρδάπτω
    zerreißen, zerfleischen
  • κατα-δαρθάνω
    einschlafen, schlafen
  • κατα-δεδίττομαι
    fürchten
  • κατα-δεής
    ές, sehr furchtsam
  • κατα-δεής
    ές (δεῖ), dem etwas fehlt, mangelhaft, bes. dürftig; an Größe, Wert nachstehend, geringer, πολὺ καταδεεστέραν τὴν δόξαν τῆς ἐλπίδος ἔλαβεν, geringer als er erwartet hatte
  • κατα-δείκνῡμι
    zeigen, bekannt machen, dartun; ἰατρικήν, lehren
  • κατα-δειλιάω
    aus Feigheit versehen, vernachlässigen
  • κατα-δειπνέω
    verspeisen
  • κατα-δεκτικός
    ή, όν, aufnehmend
  • κατά-δενδρος
    mit Bäumen bepflanzt
  • κατα-δέομαι
    sehr bitten
  • κατα-δέρκομαι
    herabsehen, herabschauen, οὐδέ ποτ' αὐτοὺς Ἠέλιος καταδέρκεται ἀκτίνεσσιν, er schaut mit den Strahlen nicht auf sie herab, erblickt sie nicht
  • κατα-δερματόω
    das Fell abziehen, abhäuten
  • κατά-δεσις
    ἡ, das An-, Festbinden, der Verband
  • κατα-δεσμέω
    u. κατα-δεσμεύω
    an-, festbinden
  • κατά-δεσμος
    ὁ, Band, Verband; bes. Zauberband, Zauberknoten, Behexung durch Knüpfung eines Knotens
  • κατά-δετος
    festgebunden
  • κατα-δεύω
    anfeuchten, durchnässen
  • κατα-δέχομαι
    aufnehmen, annehmen, zu sich nehmen; Speise; wieder aufnehmen, die Verbannten; zulassen, gestatten
  • κατα-δέω
    1) anknüpfen, festbinden; zubinden, verschließen, versperren; τοῦ γε ϑεοὶ κατὰ νόστον ἔδησαν, sie verhinderten seine Rückkehr; καταδεδεμένον τοὺς ὀφϑαλμούς, mit verbundenen Augen. 2) binden, ins Gefängnis werfen; dah. auch verurteilen. 3) durch magische Knoten bezaubern, behexen
  • κατα-δέω
    ermangeln; καταδέουσαι μιῆς χιλιάδος ἕνδεκα μυριάδες, 110, 000 weniger ein Tausend, also 109, 000
  • κατα-δηϊόω
    verwüsten
  • κατα-δηλέομαι
    sehr beschädigen, vernichten
  • κατά-δηλος
    sehr deutlich, offenbar; σκαιοσύναν φυλάσσων ἐν ἐμοὶ κατάδηλος ἔσται, es wird sich zeigen, daß er; ἣ τὸν μάγον κατάδηλον ἐποίησε, entdeckte
  • κατα-δημ-αγωγέω
    durch demagogische Künste das Volk verführen, leiten; durch solche Künste besiegt werden
  • κατα-δημ-ηγορέω
    gegen einen zum Volke öffentlich sprechen
  • κατα-δημο-βορέω
    im Volke verzehren
  • κατα-διαίνω
    benetzen
  • κατα-δι-αίρεσις
    ἡ, die Teilung
  • κατα-δι-αιρέω
    verteilen; die Beute unter sich verteilen
  • κατα-διαιτάω
    als Schiedsrichter, διαιτητής, gegen einen erkennen; ἔφη με καταδιαιτήσασϑαι τὴν δίκην αὑτοῦ, zu seinen Gunsten ein schiedsrichterliches Urteil fällen lassen
  • κατα-δι-αλλάσσω
    aussöhnen
  • κατα-δια-χέω
    durch etwas hin gießen, verbreiten
  • κατα-διδάσκω
    durch Unterricht verleiten, falsche Lehre beibringen
  • κατα-διδράσκω
    entlaufen
  • κατα-δίδωμι
    verteilen, austeilen. Von Flüssen: sich ergießen
  • κατα-δικάζω
    einen Richterspruch wider einen fällen, durch den Richterspruch verurteilen; vom Kläger gebraucht: verurteilen lassen (zu seinen Gunsten), den Prozess gewinnen, τινός, gegen j-n. Καταδικαστέον, man muß verurteilen
  • κατα-δικαστής
    ὁ, der wider einen den Prozess Entscheidende, Verurteilende
  • κατα-δικαστικός
    ή, όν, verurteilend
  • κατα-δίκη
    ἡ, Verurteilung, Bestrafung; πρὸς καταδίκας ἐκπεπτωκότες, verbannt; bes. Geldstrafe
  • κατά-δικος
    für schuldig erklärt, verurteilt
  • κατα-διφθερόω
    ganz mit Fellen überziehen
  • κατα-διφρεύω
    vom Wagen herabwerfen
  • κατα-διψάω
    durstig machen
  • κατά-διψος
    sehr durstig
  • κατα-διωκτικός
    ή, όν, verfolgend, vertreibend
  • κατα-διώκω
    verfolgen; bis an ein Ziel
  • κατα-δοκέω
    gegen einen, von einem etwas Falsches, Ungünstiges meinen, glauben, einen beargwöhnen; τοῖσι κατεδόκεον νεοχμὸν ἄν τι ποιέειν, diese, meinten sie, würden Neuerungen anfangen; οὐ γὰρ ἄν κοτε κατέδοξα, ἔνϑα ἦν, ich hätte nicht vermutet; pass., καταδοχϑεὶς φονεὺς εἶναι, man argwöhnte von mir, daß ich der Mörder sei
  • κατ-ᾱδολεσχέω
    einem durch Schwatzen lästig werden
  • κατα-δοξάζω
    gegen einen meinen, eine ungünstige Meinung haben, Argwohn oder Mißtrauen hegen
  • κατα-δορατίζω
    mit dem Speer niederstrecken
  • κατα-δουλεύομαι
    sich unterjochen
  • κατα-δουλόω
    unterjochen, zum Sklaven machen; sich unterjochen; übh. unterwürfig, knechtisch gesinnt machen
  • κατα-δούλωσις
    ἡ, das Unterjochen, zum Sklaven Machen
  • κατά-δουπα
    τά, die Gegenden an den Katarakten des Nils, wo dieser mit Getöse von den Felsen stürzt
  • κατα-δουπέω
    krachend niederstürzen; transit., betäuben
  • κατά-δουπος
    ὁ, das mit Geräusch Herunterstürzen
  • κατα-δοχή
    ἡ, Aufnahme; das Behältnis
  • κατα-δράσσομαι
    ergreifen
  • κατα-δρέπω
    abpflücken
  • κατα-δρομή
    ἡ, 1) das Anrennen gegen einen, der Streifzug; übertr., κατὰ τοῦ Ἐφόρου Τίμαιος πλείστην πεποίηται καταδρομήν, er zieht gegen ihn mit heftigem Tadel los. 2) Zufluchtsort, Schlupfwinkel
  • κατά-δρομος
    1) durchlaufen, durchstreift, μέλαϑρα πυρὶ κατάδρομα, vom Feuer durchwütet. 2) herablaufend; ὁ κατάδ., das von oben herablaufende Seil der Seiltänzer
  • κατα-δροσίζω
    betauen
  • κατά-δρυμμα
    τό, das Zerreißen, Zerfleischen, plur. χειρῶν, mit den Händen
  • κατά-δρυμος
    sehr waldig
  • κατα-δρύπτω
    zerkratzen, zerfleischen; κατὰ δ' ἐδρύπτοντο παρειάς, sie zerfleischten sich die Wangen
  • κατα-δρυφάσσω
    umhägen, einpferchen u. schützen
  • κατα-δυναστεία
    ἡ, Ausübung der Gewalt gegen j-n
  • κατα-δυναστεύω
    seine Gewalt gegen einen brauchen, ihn unterdrücken, bezwingen, in seine Gewalt bekommen
  • κατά-δυσις
    ἡ, das Untertauchen, Untergehen; bes. von den Gestirnen; das Hinabsteigen; Schlupfwinkel
  • κατα-δυς-ωπέω
    anflehen
  • κατα-δύω
    1) trans. Bdtg, untergehen lassen, untertauchen, versenken; ein Schiff leck machen, daß es sinkt; übertr., ἐμὲ δὲ οἱ ἄλλοι ἄνϑρωποι καταδύουσι τῷ ἄχει, sie versenken mich in Kummer; ἥλιον κατεδύσαμεν λέσχῃ, wir ließen über unser Geschwätz die Sonne untergehen. 2) intrans. Bdtg, untergehen, untertauchen, versinken; a) von der Sonne; πρόπαν ἦμαρ ἐς ἠέλιον καταδύντα, bis zum Untergang der Sonne; b) sich unter etwas, in etwas hineinbegeben, hineindringen, -schleichen; κατα δῠναι ὅμιλον, sowohl sich in die Schaar hineinschleichen, um sich zu verbergen, als hineindringen, μάχην καταδύμεναι ἀνδρῶν; καταδύσεο μῶλον Ἄρηος, gehe in das Schlachtgetümmel; ἀνδρῶν δυςμενέων κατέδυ πόλιν, er begab sich heimlich hinein; καταδυσόμεϑ' εἰς Ἀΐδαο δόμους, wir werden in die Unterwelt hinabgehen; c) sich verbergen, verstecken, gew. mit dem Nebenbegriffe der Scham; εἰς ἄπορον ὁ σοφιστὴς τόπον καταδέδυκεν, er hat sich zurückgezogen, versteckt; d) sich anziehen, anlegen
  • κατ-ᾴδω
    entgegen-, vorsingen, gleichsam von oben herabsingen; bes. durch Vorsingen besänftigen, bezaubern, heilen; καταείδοντες γόησι τῷ ἀνέμῳ οἱ μάγοι, den Wind besprechen. Mit Gesang erfüllen, durchtönen; κατᾴδων αὐτοῦ τὸ δεῖπνον καὶ καταϑέλγων αὐτόν, das Mahl durch Gesang erheitern; κατᾴδομαι, ich lasse mir vorsingen
  • κατα-δωρο-δοκέω
    1) durch Geschenke bestechen, im pass. sich bestechen lassen. 2) Geschenke annehmen, sich bestechen lassen
  • κατα-έννῡμι
    bekleiden, bedecken; ὄρος καταειμένον ὕλῃ, mit Wald bekleideter, waldbewachsener Berg; ϑριξὶ δὲ πάντα νέκυν καταείνυον, sie bedeckten den Toten
  • κατ-αζαίνω
    ganz austrocknen, ausdörren, eintrocknen lassen
  • κατα-ζάω (s. ζάω), sein Leben zubringen, verleben
  • κατα-ζεύγνῡμι
    1) anspannen, anschirren; binden, zusammenschnüren, einsperren. Übh. verbinden. 2) abspannen, ausruhen; von einem Heere = sich lagern, ein Lager beziehen. Auch von Ansiedlern: sich niederlassen
  • κατα-ζευγο-τροφέω
    mit Halten von Zugvieh vertun, durchbringen
  • κατά-ζευξις
    ἡ, die Verbindung; das Ausruhen, Lageraufschlagen, Ggstz von ἀνάζευξις
  • κατα-ζοφόω
    ganz verfinstern
  • κατα-ζυγίς
    ίδος, ἡ, Verbindung
  • κατα-ζω-γραφέω
    abmalen
  • κατα-ζωμεύω
    eine Suppe herunteressen, auslöffeln
  • κατα-ζώννῡμι
    sich umgürten
  • κατά-ζωσμα
    τό, der Gürtel
  • <<< list operone >>>