149 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • εὐ-κοίλιος
    gut für den Unterleib, offenen Leib machend
  • εὐ-κοινό-μητις
    durch gemeinsame Beratung gut sorgend
  • εὐ-κοινώνητος
    der anderen leicht mitteilt, mitteilsam; übh. umgänglich
  • εὐ-κολία
    ἡ, eigtl. das durch das Essen leicht Zufriedengestelltsein; übh. das Wesen u. Benehmen des εὔκολος, Gefälligkeit, Freundlichkeit. Leichtigkeit
  • εὐ-κόλλητος
    wohl zusammengeleimt
  • εὔ-κολλος
    δρυὸς ἰκμάς, gut leimend
  • εὔ-κολος
    eigtl. mit dem Essen leicht zufriedengestellt, Ggstz δύςκολος; so von den Spartanern; τὸ εὔκολον τῆς διαίτης, Genügsamkeit; übh. leicht zufrieden zu stellen, gutmütig. Allgemeiner: leicht; selten im schlimmen Sinne: leichtfertig. Adv. εὐκόλως, ruhig, leicht; διειλέχϑαι, behaglich, ohne rechten Ernst
  • εὔ-κολπος
    schönbusig; λίνον, vom Segel
  • εὐ-κόλυμβος
    gut schwimmend
  • εὐ-κόμης
    ὁ, schönhaarig
  • εὐ-κομιδής
    ές, u. εὐ-κόμιστος
    wohl besorgt, gepflegt
  • εὔ-κομπος
    stark tosend, lärmend
  • εὔκονος
    eine Art Brot
  • εὐ-κοπία
    ἡ, leichte Arbeit, Leichtigkeit
  • εὔ-κοπος
    ohne Mühe, leicht zu tun, dem ἀδύνατον entgeggstzt
  • εὐ-κοπρ-ώδης
    ες, Kot von gutem Ansehen
  • εὐ-κόρυθος
    wohlbehelmt
  • εὐ-κόρυφος
    mit schönem Haupte, Hermes; wohl abgerundet
  • εὐ-κοσμέω
    gut ordnen, verwalten
  • εὐ-κόσμητος
    wohl geordnet, geschmückt
  • εὐ-κοσμία
    ἡ, anständiges Betragen, Sittsamkeit u. Bescheidenheit; der σωφροσύνη entsprechend; den νόμοις entggstzt, also gute Ordnung; gute Einrichtung des Staats
  • εὔ-κοσμος
    wohlgeordnet; wohlgeschmückt; εὐκοσμότεροι, leichter zu ordnen. Adv. εὐκόσμως, in guter Ordnung; geschmückt; wohlanständig
  • εὔ-κουρος
    wohlgeschoren
  • εὐ-κράδαντος
    wohl geschwungen
  • εὐ-κρᾱής
    wohl gemischt, temperiert. Bes. von Winden: mäßig, milde. Vom Klima, τόποι
  • εὔ-κραιρος u. εὐ-κραίρης
    ητος, βουσὶν ἐϋκραίρῃσιν, schön gehörnt; ναῦς, wohlgeschnäbelt
  • εὔ-κρᾱς
    wohlgemischt; wohl temperiert (vom Klima)
  • εὐ-κρᾱσία
    ἡ, die gute Mischung, Temperatur; bes. vom Klima
  • εὔ-κρᾱτος
    wohl gemischt, gut temperiert; εὔκρατον lauwarmes Getränk; übertr., gemäßigt; τοῦ ἤϑους τὸ εὔκρατον, die Sanftmut
  • εὐ-κρατῶς ἔχει
    adv. von dem nicht vorkommenden εὐκρατής, festhaltend
  • εὔ-κρεκτος
    wohl geschlagen, μίτοι, vom Webeschiff wohlgeschlagene Aufzugsfäden. Aber φόρμιγξ = gut gespielt, wohltönend
  • εὐ-κρήδεμνος
    mit schöner Kopfbinde
  • ἐΰ-κρημνος
    mit schönen Felsabhängen
  • ἐΰ-κρηνος
    mit schönen Quellen
  • εὐ-κρηπίς
    ῖδος, wohlbesohlt, mit guter Grundlage
  • εὔ-κρῑθος
    gerstenreich
  • ςὐ-κρίνεια
    ἡ, Reinheit, Deutlichkeit
  • εὐ-κρινέω
    wohl auslesen, aussuchen
  • εὐ-κρινής
    ές, wohl geschieden, a) wohl geordnet; παραρτέεσϑαι πάντα καὶ εὐκρινέα ποιέεσϑαι, alles in gute Ordnung bringen u. in Stand setzen. b) in gutem Zustande, gesund. Daher von der Luft: rein, klar. Übertr., c) deutlich; genesend, u. euphemistisch vom Verstorbenen. d) von Krankheiten: sich leicht entscheidend, oder Symptome, die eine gute Entscheidung anzeigen. Adv. εὐκρινῶς, in Ordnung, ordentlich; deutlich
  • εὔ-κριτος
    leicht zu entscheiden; leicht zu sondern, deutlich
  • ἐϋ-κρόκαλος
    voll Kies u. Muscheln
  • εὐ-κρόταλος
    schön schallend, klatschend; χορεῖαι, mit Kastagnetten schön begleitet
  • εὐ-κρότητος
    wohl geschlagen, mit dem Hammer schön getrieben
  • εὔ-κροτος
    wohltönend; κτύπος, laut schallend
  • εὔ-κρυπτος u. εὐ-κρυφής
    ές, leicht zu verbergen
  • εὐκταῖος
    gewünscht, wünschenswert, und geflucht, fluchenswert; πατρόϑεν εὐκταία φάτις, des Vaters Fluch; Ἅιδου εὐκταία χάρις, erflehte Gunst; εὐκταῖα, Wünsche, Gelübde; νύμφα, geweiht, gelobt; πανηγύρεις, ludi votivi der Römer. Übh. wünschenswert. Auch akt., wünschend, betend; εὐχαί, flehende Bitten
  • εὐ-κτέανος
    wohlhabend, reich
  • εὐ-κτήδων od. εὐ-κτήδονος
    geradfaserig, dah. leicht zu spalten (vom Holze)
  • εὐ-κτημοσύνη
    ἡ, Wohlhabenheit
  • εὐ-κτήμων
    ον, wohlhabend, reich
  • εὐκτήριος
    ον, zum Beten gehörig; τὸ εὐκτήριον, Beifall
  • εὔ-κτητος
    wohl, leicht erworben
  • εὐκτικός
    wünschend; ἡ εὐκτική, der Optativ, Gramm., εὐκτικῶς, im Optativ
  • ἐϋ-κτίμενος u. ἐΰ-κτιστος
    wohlgebaut, -gegründet; ἀλωή, gut angelegt
  • εὐκτός
    erwünscht, nach Wunsch; wünschenswert
  • ἐϋ-κτυπέων
    sehr klirrend
  • εὐ-κυβέω
    im Würfeln glücklich sein
  • εὔ-κυκλος u. εὐ-κύκλωτος
    wohlgerundet, Beiwort des Schildes, des Wagens; auf die Räder bezogen, richtiger auf den Wagenkorb; in schönen Kreisen sich bewegender Reigen
  • εὐ-κυλίκη
    λαλιή, zum Becher (κύλιξ), d. i. zum Trinkgelage wohl passend
  • εὐ-κύλιστος
    leicht zu wälzen
  • εὐ-κῡμαντος
    stark wogend
  • εὔ-κωπος
    wohlberudert
  • εὐ-λάβεια
    ἡ, das Wesen u. Benehmen des εὐλαβής, Bedächtigkeit, Vorsicht; εὐλάβειαν τῶνδε προὐϑέμην ἐγώ, ich habe mich in Acht genommen; μία εὐλ. αὕτη τὸ μὴ γεύεσϑαι, daß sie nicht kosten; εὐλαβείας ἂν δόξειεν εἶναι πολλῆς, man muß sehr vorsichtig sein, sich hüten; ἡ πρὸς τὸ ϑεῖον εὐλάβεια, Scheu vor Gott, Gottesfurcht; πληγῶν εύλάβεια, das sich Hüten vor den Hieben, Parieren derselben; δι' εὐλαβείας ἔχειν τινά, sich vor einem in Acht nehmen. Im üblen Sinne: Unentschlossenheit; Furchtsamkeit
  • εὐ-λαβέομαι
    wie ein εὐλαβής handeln, bedächtig sein, sich in Acht nehmen; εὐλαβούμενος πεσεῖν, sich hütend zu fallen; εὐλαβώμεϑα τὸ λοιπὸν αὖϑις μὴ 'ξαμαρτάνειν ἔτι, hüten wir uns, nicht wieder zu fehlen; τὸν ξενικὸν ϑεόν, scheuen, verehren. Wahrnehmen, καιρόν, den rechten Zeitpunkt benutzen
  • εὐ-λαβής
    ές, 1) gut, sicher fassend, festhaltend; pass., leicht zu fassen. 2) bedächtig anfassend, vorsichtig unternehmend, sich in Acht nehmend; σμικρὰ κατάβασις εὐλαβής, ein vorsichtiges Hinabsteigen; τὸ εὐλαβές, die Vorsicht, Gewissenhaftigkeit; gottesfürchtig. Aber auch = ängstlich, schüchtern. Adv. vorsichtig
  • εὐ-λαβητικός
    ή, όν, vorsichtig
  • εὐ-λαγής
    ές, hafenreich
  • εὐλάζω (Würmer haben), kribbeln, jucken
  • εὐ-λᾶϊγξ
    ϊγγος, von schönem Stein
  • εὐλάκα
    ἀργυρέᾳ εὐλάκᾳ εὐλάξειν, im Orakel: mit silberner Pflugschar pflügen, von eiuer Teuerung, wo das Getreide so teuer wird, als hätte man mit silberner Pflugschaar pflügen müssen
  • εὔ-λαλος
    wohlredend, beredt; sonst geschwätzig (von der Flasche=
  • εὔ-λαμπρος u. εὐ-λαμπής
    ές, schön glänzend
  • εὐ-λάχανος
    mit schönen, reichlichen Küchenkräutern
  • εὐ-λείαντος u. εὐλέαντος
    wohl geglättet, zerrieben, leicht zu zerreiben
  • εὐ-λείμων
    ον, u. εὔ-λειμος
    mit schönen Wiesen, wiesenreich
  • εὐ-λείωτος
    leicht zu glätten
  • εὔ-λεκτρος
    mit schönem Bett; νύμφα, die schöne Braut; Κύπρις, die ein schönes Ehebett gewährt
  • εὔ-λεξις
    mit schönem Ausdruck; auch vom Schriftsteller: sich gut ausdrückend
  • εὐ-λέπιστος
    leicht abzuschälen
  • εὔ-λευκος
    sehr
  • εὐλή
    ἡ, Made, bes. die im verwesenden Fleische; αἰόλαι, wimmelnde, kribbelnde Würmer
  • εὐ-ληθάργητος
    leicht in Schlafsucht verfallend
  • εὔ-ληκτος
    bald aufhörend
  • εὐ-ληματέω
    guten Mutes, tapfer sein
  • εὐ-ληνής
    ές, schönwollig
  • εὔ-ληπτος
    leicht zu fassen, zu nehmen, zu erobern; ἐνδιδόναι τι εὐληπτότατον, etwas so hingeben, daß man es sehr leicht nehmen kann
  • εὔληρα
    τά, Zügel, Zaum
  • εὐ-λίβανος
    reich an Weihrauch
  • εὔ-λιθος
    aus schönem Stein
  • εὐ-λίμενος
    mit schönem Hafen; εὐλίμενοι ἁλὸς οἶκοι, vom Hafen selbst
  • εὐ-λιμενότης
    ἡ, die Güte des Hafens
  • εὔ-λιμνος
    mit schönen Seen od. Teichen
  • εὔ-λινος
    gut spinnend
  • εὐ-λιπής
    ές, sehr fett
  • εὐ-λιτάνευτος
    leicht zu erbitten
  • εὐ-λογέω
    gut von einem sprechen, loben, preisen; πλεῖστα τὰς γυναῖκας, er rühmte viel an ihnen; segnen, im Ggstz von καταρᾶσϑαι, auch = danken. Εὐλογητός, gelobt, gepriesen
  • εὐ-λογητικός
    ή, όν, lobend, preisend
  • εὐ-λογία
    ἡ, 1) das Loben, der Ruhm. 2) schöner Ausdruck, schöne Sprache; schöne Redensarten. 3) das Segnen, der Segen. 4) was vernünftiger Weise gesagt werden kann, Wahrscheinlichkeit
  • εὐ-λογίζω
    segnen
  • εὐ-λογιστέω
    mit Überlegung handeln
  • εὐ-λογιστία
    ἡ, vernünftige Überlegung
  • εὐ-λόγιστος
    wohl berechnend, überlegend, vorsichtig; gut berechnet, wohl überlegt; von Zahlen: leicht zu berechnen
  • εὐ-λογο-ποιέω
    entschuldigen
  • εὔ-λογος
    vernünftig, vernunftgemäß; τὸ εὔλογον, die Wahrscheinlichkeit; ἐκ τῶν εὐλόγων, nach aller Wahrscheinlichkeit; bes. Ausdruck der Akademiker; ἐκτὸς τῶν εὐλόγων πίπτειν, unwahrscheinlich sein; εὐλόγως ἔχειν, vernünftig, wahrscheinlich sein
  • εὐ-λογο-φάνεια
    ἡ, Anschein von Wahrscheinlichkeit
  • εὐ-λογο-φανής
    ές, wahrscheinlich erscheinend
  • εὐ-λογχέω
    ein glückliches Los haben
  • εὔ-λογχος
    ein glückliches Los habend, od. mit scharfer Spitze; von den Bildern des Demokrit
  • εὐ-λοέτειρα
    ἡ, schön badend, mit schönen Bädern
  • εὐ-λοιδόρητος
    leicht zu schmähen, den Schmähungen ausgesetzt
  • εὐλός
    ὁ, Kanal
  • εὐλο-ειδής
    kanalartig
  • εὔ-λοφος
    1) mit schönem Helmbusch. 2) mit gutem, geduldigem Nacken, gehorsam; mit starkem Nacken
  • εὔ-λοχος
    hilfreich beim Gebären
  • εὐ-λύγιστος
    leicht zu biegen
  • εὔ-λυρος u. εὐ-λύρας
    ὁ, die Lyra gut spielend
  • εὐ-λυσία
    ἡ, das leichte Lösen, Gewandtheit im Lösen; κοιλίας, Bemühung sich offenen Leib zu erhalten
  • εὔ-λυτος
    leicht zu lösen, loszubinden; ὦμοι, κλεῖδες, gelenkig; κοιλία, vom Stuhlgang; leicht, wie οὐκέϑ' ὅμοια εὔλυτα, von der Treue der Bundesgenossen; κινήσεις, leicht, flink; στόμα εὔλυτον πρὸς λοιδορίαν, leicht bereit dazu. Adv., εὐλύτως ἰόντα οὖρα, leicht fortgehend (medic.)
  • εὐ-μάθεια
    ἡ, u. εὐμαϑία, Leichtigkeit im Lernen u. Auffassen
  • εὐ-μαθής
    ές, 1) leicht lernend, auffassend, begreifend; πρὸς τὰ λοιπὰ εὐμαϑέστεροι γενήσεσϑε, ihr werdet das Übrige leichter verstehen. Adv., εὐμαϑῶς παρακολουϑεῖν, d. i. willig; ἵνα εὐμενῶς καὶ εὐμαϑέστερον τὴν ἐπίταξιν δέξηται, leichter, williger aufnehmen. 2) leicht zu lernen, verständlich
  • εὐ-μάλακτος
    leicht zu erweichen
  • εὔ-μαλλος
    schönwollig
  • εὐμάρα
    ἡ, das Fell, die Haut
  • εὐ-μάραθος
    πρηών, reich an Fenchel
  • εὐ-μάραντος
    leicht welkend, hinfällig
  • εὐ-μάρεια
    ἡ, Leichtigkeit; a) Gewandtheit. b) womit sich etwas tun läßt, Bequemlichkeit, Mühelosigkeit, εὐμάρεια ἡμῖν ἐστιν ἀκούειν, leicht geschieht es, daß; εὐμαρείᾳ χρῆσϑαι, es leicht haben; Fülle, Überfluß; πρὸς τὴν τῶν ἀνιόντων εὐμάρειαν, zur Bequemlichkeit; δι' εὐμαρείας, mit Leichtigkeit; bequeme Gelegenheit. Erleichterungsmittel; πρὸς τὰς ἐκ Διὸς ὥρας εὐμάρειαν ἐμηχανᾶτο, Schutzmittel gegen die Jahreszeiten. Ausleerung durch den Stuhlgang, u. Ort dazu, Bequemlichkeit
  • εὐ-μαρής
    ές, leicht, bequem, mühelos; χρόνος εὐμαρὴς ϑεός, eine Gottheit, die alles leicht ausführt; von Menschen, häufiger von Sachen: die leicht zu beschaffen sind
  • εὐμαρίζω
    erleichtern
  • εὔμᾱρις
    ιδος, ἡ, orientalische Fußbekleidung für Männer; für Frauen
  • εὔ-μαχος
    wohl, tapfer kämpfend
  • εὐμεγέθης
    ες, von ansehnlicher Größe, groß; auch μαρτυρία, ein wichtiges Zeugnis
  • εὐ-μέθ-οδος u. εὐ-μεθ-όδευτος
    auf gute Weise, methodisch
  • εὐ-μέθυστος
    leicht zu berauschen
  • εὐ-μειδής
    ές, wohllächelnd, freundlich
  • εὐ-μείλιχος u. εὐ-μείλικτος
    leicht zu besänftigen
  • εὐ-μέλανος
    mit guter Tinte
  • εὐ-μέλεια
    ἡ, schöner Gesang, gute Modulation; Wohlklang der Rede
  • εὐ-μελής
    ές, 1) mit guter Modulation, wohlklingend. 2) von guten Gliedern. 3) (μέλομαι) wohl besorgt. Adv., auf seine Weise
  • εὐ-μελιτέω
    guten, vielen Honig bereiten (von den Bienen)
  • εὐ-μένεια
    ἡ, das Wesen u. Benehmen eines εὐμενής, Wohlwollen, Freundlichkeit; εὐμένεια εἴη παρὰ τῶν ϑεῶν ἡμῖν εἰποῦσι, mögen sie uns gnädig sein; ἐπ' εὐμενείᾳ ϑύειν, damit er gnädig sei; εὐμ. πρὸς τὸ ϑεῖον, Ergebenheit; σὺν εὐμενίᾳ δέξαι στεφάνωμα, nimm huldreich auf. Auch vom Geruch: Lieblichkeit
  • εὐ-μενέτης
    ὁ, der Wohlwollende, Freund
  • εὐ-μενέω
    ein εὐμενής sein, wohlwollend, freundlich, gnädig sein; von Toten. Transit., εὐμενέοντες ἀνεψιόν, ihn freundlich empfangen
  • εὐ-μενής
    ές, gut gesinnt, wohlwollend, bes. von den Göttern: gnädig; σύμμαχοι, wohlwollende, treue Bundesgenossen. Von Heilmitteln, die einen wohltätigen Einfluß auf etwas ausüben: heilsam, zuträglich
  • εὐ-μενίδες
    αἱ, die wohlwollenden Erinnyen
  • εὐ-μενίζω
    wohlwollend machen; sich zum Freunde machen
  • εὐ-μενικός
    ή, όν, wohlwollend, freundlich
  • εὐ-μέριστος
    leicht zu teilen
  • εὐ-μετα-βλησία
    ἡ, Leichtveränderlichkeit
  • εὐ-μετά-βλητος u. εὐ-μετά-βολος
    leicht veränderlich
  • εὐ-ετ-άγωγος
    leicht hinüberzuführen, zu bewegen
  • εὐ-μετά-δοτος
    1) gern mitteilend, freigebig; τό, Freigebigkeit. 2) leicht mitzuteilen
  • εὐ-μετά-θετος
    leicht umzustellen, umzustimmen
  • εὐ-μετα-κῑνητος
    leicht weg, an einen andern Platz zu bewegen; τό, Veränderlichkeit
  • εὐ-μετα-κόμιστος
    leicht weg u. anderswohin zu bringen, leicht beweglich
  • εὐ-μετα-κύλιστος
    leicht umzuwälzen
  • εὐ-μετά-μελος
    den etwas leicht reut
  • εὐ-μετά-πειστος
    leicht durch Überredung auf eine andere Meinung zu bringen
  • εὐ-μετα-ποίητος
    leicht anders zu machen
  • εὐ-μετά-πτωτος
    leicht umschlagend, veränderlich
  • εὐ-μετά-στατος
    leicht umzustellen, veränderlich
  • εὐ-μετά-τρεπτος
    leicht anderswohin zu wenden, zu ändern
  • εὐ-μετά-φορος
    leicht anderswohin zu bringen
  • εὐ-μετα-χειριστία
    ἡ, das sich leicht behandeln Lassen, Fügsamkeit
  • εὐ-μετα-χείριστος
    leicht zu handhaben, zu behandeln; οἱ ἄδικοι ἐπεβούλευον ὡς εὐμεταχειρίστῳ ὄντι, als einem gutmütigen Manne, mit dem man leicht fertig werden kann; von Dingen: leicht zu betreiben, leicht; leicht zu überwältigen, zu bezwingen, δύναμις, eine Heeresmacht
  • εὖμετρία
    ἡ, schönes Maß; Mäßigkeit
  • εὔ-μετρος
    von schönem Maße, Rhythmus; übh. mäßig
  • εὐ-μήκης
    ες, von ansehnlicher Länge, groß u. schlank; von Menschen; übertr., τύχαι, großes Glück
  • εὔ-μηλος
    mit guten Schafen, schafreich
  • εὔ-μηρος
    mit schönen, starken Schenkeln
  • εὐ-μήρῡτος
    leicht zu spinnen
  • εὔ-μητις
    ιδος, sehr verständig
  • εὖ-μηχανία
    ἡ, Geschicklichkeit, etwas zu bewerkstelligen, Erfindungskraft
  • εὖ-μήχανος
    gewandt, bes. im Ersinnen von Mitteln u. Wegen, um etwas auszuführen, erfindungsreich, u. von Sachen, sinnreich, mit Kunst erdacht; εὐμήχανοι καὶ τέλειοι heißen die Eumeniden; ἐκ τῶν ἀμηχάνων πόρους εὐμηχάνους πορίζων, sinnreiche Auswege; τῶν δ' ἀργίων ὀρνίϑων οἱ μὲν εὐμήχανοι πρὸς τὸν βίον, sich ihren Lebensunterhalt zu verschaffen. Adv., εὐμηχάνως δόρυ πεποιημένον, sinnreich, kunstreich
  • εὔ-μικτος
    umgänglich, gesellig; ὁδός, viel betreten
  • εὐ-μῑμητος
    leicht nachzuahmen
  • εὐ-μῑσητος
    sehr zu hassen, verhaßt
  • εὔ-μιτος
    schön-, feinfädig
  • εὔ-μιτρος
    mit schöner Mitra, schöngegürtet
  • ἐϋμ-μελίης
    ὁ, mit einer (eschenen) Lanze wohl versehen; Beiwort der Helden
  • εὐ-μνημονεστέρως ἔχειν, leichter im Gedächtnis zu behalten sein
  • εὐ-μνημόνευτος
    gut zu erwähnen, erwähnenswert; leicht zu erzählen; leicht im Gedächtnis zu behalten
  • εὔ-μνηστος
    wohl eingedenk
  • εὖ-μοιρέω u. εὐ-μοιρατέω
    ein εὔμοιρος sein, ein glückliches Los haben
  • εὖ-μοιρία
    ἡ, das glückliche Los, Glück; gute Beschaffenheit, σώματος, d. i. nicht verstümmelt; von geistigen Anlagen
  • εὔ-μοιρος
    der ein gutes Los hat, glücklich; Prosa, teilhaftig, Ggstz ἄμοιρος. Adv. εὐμοίρως, glücklich
  • εὐ-μολπέω
    schön singen
  • εὖ-μολπία
    ἡ, schöner Gesang
  • εὔ-μολπος
    schön singend
  • εὐ-μορφία
    ἡ, schöne Bildung, Schönheit
  • εὔ-μορφος u. εὐ-μόρφιος
    schöngestaltet
  • εὐ-μουσία
    ἡ, das Wesen des εὔμ ουσος, Bildung, bes. Kenntnis u. Übung in den Musenkünsten
  • εὔ-μουσος
    in den Musenkünsten gebildet, mit Schönheitsgefühl u. Kunstsinn begabt, u. von Sachen: anmutig: τιμαί, die von den Musen erteilten
  • εὔ-μοχθος
    voller Anstrengung
  • εὔ-μυθος
    wohlredend
  • εὔ-μῡκος
    laut brüllend
  • εὐνάζω
    lagern, hinlegen; εὔνασε πόδας, ließ die Füße ruhen; übertr., zur Ruhe bringen, beruhigen. Sich lagern, sich schlafen legen, schlafen; ἔνϑα ὄρνιϑες εὐνάζοντο, wo die Vögel ihre Ruhestätte hatten; auch vom Beischlaf, παρ' ἀνδράσιν εὐνάζεσϑαι
  • εὐ-ναιετάων
    ουσα, ον, gut zu bewohnen
  • εὐ-ναιόμενος
    gut zu bewohnen
  • εὖναῖος
    α, ον, im Bette, im Lager; λαγώς, Lagerhase. Das Lager betreffend, zum Lager, bes. Ehebette gehörig, εὐναῖοι γάμοι, die Lagervermählung; εὐνή, das Nest; τὰ εὐναῖα, das Lager; εὐναῖα ἴχνη, Lagerspuren. Ἡ εὐναία, = εὐνή, der statt des Ankers dienende Stein; εὐναῖα πηδάλια, das das Schiff im Laufe beruhigende Steuerruder, oder das leitende, lenkende
  • εὐνάσιμος
    ον, bequem zum Lager
  • <<< list operone >>>