132 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • ἐπι-ζήτημα
    τό, das Gesuchte, die Frage
  • ἐπι-ζητήσιμος
    was man zu verlangen pflegt
  • ἐπι-ζήτησις
    ἡ, das Aufsuchen, Verlangen
  • ἐπι-ζητητικός
    ή, όν, fragend
  • ἐπι-ζυγέω
    zusammengebunden sein
  • ἐπι-ζυγίς
    ίδος, ἡ, das Daraufgefügte, ein Teil an den Wurfmaschinen
  • ἐπι-ζυγόω
    zuriegeln, zuschließen
  • ἐπι-ζωή
    ἡ, das spätere Leben
  • ἐπι-ζώννῡμι
    aufgürten; ἐπεζωσμέναι, die sich das Gewand unterhalb der Brust festgegürtet haben; μικρὸν ἐπεζωσμένος ἐγχειρίδιον, umgürtet mit
  • ἐπι-ζώστρα
    ἡ, der Gürtel
  • ἐπί-ηρα φέρειν τινί
    j-m gefällig sein
  • ἐπι-ήρανος
    angenehm, behaglich; ὄφρα κεν εἰς Κόλχους Μινύαις ἐπιήρανος ἔλϑω, als Helfer den Minyern komme; ἐπ. Αἰϑιοπήων, geradezu = Herrscher der Aethiopen, wie ὅλης ἐπ. ἄγρης von der Artemis, der Herrinn der Jagd; ἡ πάρος ἀντιπάλων ἐπιήρανος ἀσπὶς ἀκόντων, gegen Pfeile schützend, sie abwehrend. Dah. καλῶν ἐπ. ἔργων, schöner Künste mächtig. Auch νεύρων ἐπ., stärkend
  • ἐπί-ηρος
    angenehm, willkommen
  • ἐπι-θαλαμιο-γράφος
    ὁ, der Epithalamien schreibt
  • ἐπι-θαλάμιος
    zum Brautgemach gehörig, hochzeitlich; Hochzeitsrede, u. ὕμνος, Hochzeitslied, welches vor dem Schlafgemach der Neuvermählten gesungen wurde
  • ἐπι-θαλαμίτης
    ὁ, Beiwort des Hermes
  • ἐπι-θαλάσσιος u. ἐπι-θαλασσίδιος u. ἐπι-θάλασσος
    am Meere gelegen; von Menschen: am Meere wohnend
  • ἐπι-θαλπής
    ές, erwärmend
  • ἐπι-θάλπω
    erwärmen, bes. auf der Oberfläche
  • ἐπι-θαμβέω
    anstaunen
  • ἐπι-θανάτιος
    zum Tode verurteilt; tötlich. Adv. ἐπιϑανατίως, ἔχειν, totkrank sein
  • ἐπι-θάνατος u. ἐπι-θανής
    ές, 1) dem Tode nahe, totkrank. 2) dem Tode nahe bringend, tödlich
  • ἐπι-θάπτω
    hernach, oder von neuem begraben
  • ἐπι-θαῤῥέω
    darauf trauen, sich darauf verlassen; gegen einen Mut fassen, τοῖς ἐχϑροῖς, wider die Feinde; ähnl. ταῖς ὀρείοις ϑήραις, sich daran wagen; wie πελάγει, sich aufs Meer wagen
  • ἐπι-θαῤῥύνω od. -θαρσύνω
    noch dazu Mut machen, ermutigen
  • ἐπι-θαυμάζω
    bewundern; durch Geschenke ehren
  • ἐπι-θεάζω
    die Götter gegen j-n anflehen, j-n verwünschen
  • ἐπι-θεάομαι
    von oben beschauen, überschauen; betrachten
  • ἐπι-θειάζω
    1) die Götter anrufen, beschwören; ἐπιϑειαζόντων μὴ κατάγειν, bei den Göttern schwörend, daß sie ihn nicht zurückrufen würden. 2) göttliches Ansehen geben; οἱ δὲ ὡς ϑεοφιλεῖς εἶναι δοκοῖεν, mit göttlichem Glanze umgeben; τόπος ἐπιτεϑειασμένος, ein geweihter Ort. Auch = in göttlicher Begeisterung ausrufen, prophezeien
  • ἐπι-θείασις
    ἡ, das Anrufen, Beschwören der Götter
  • ἐπι-θειασμός
    ὁ, das Anrufen, Beschwören der Götter; Begeisterung
  • ἐπι-θέλγω
    dazu bezaubern, besänftigen
  • ἐπί-θεμα
    τό, das Daraufgestellte, -gelegte, der Deckel; ein Umschlag
  • ἐπι-θεραπεύω
    dabei dienen, willfährig sein; dabei sorgen, darauf bedacht sein; hinterher heilen, eine Nachkur brauchen lassen
  • ἐπι-θερμαίνω
    warm machen
  • ἐπί-θεσις
    ἡ, 1) das Darauflegen; von Heilmitteln; der Zusatz, das Beiwort. 2) (ἐπιτίϑεσϑαι), der Angriff; übh. das Anfassen, Unternehmen
  • ἐπι-θεσπίζω
    1) darauf Orakel verkündigen, τῷ τρίποδι, auf dem Dreifuß sitzend. 2) von Orakeln od. Göttern: beistimmen, gutheißen
  • ἐπι-θεσπισμός
    ὁ, Bestätigung durch ein Orakel
  • ἐπι-θέτης
    ὁ, der Nachsteller, der Widersacher, auch der Betrüger
  • ἐπι-θετικός
    ή, όν, gern angreifend, unternehmend; von Hunden; auch der leicht etwas anfängt, im Ggstz des τελεστικός; betrügerisch, hinterlistig; hinzugesetzt, τὸ ἐπιϑετικόν, das Adjectivum, Gramm. Adv. ἐπιϑετικῶς, zugesetzt
  • ἐπί-θετος
    zugesetzt, hinzugefügt; ἐπιστολή, der einem mitgegeben wird; ἐξουσία, angemaßt; Ggstz des Einheimischen u. Natürlichen: fremd, ἑορταί, später eingeführte, im Ggstz der πάτριαι; vom Brutus ἐπίϑετον ἑαυτοῦ κατεψεύσατο μωρίαν; μωρία οὐκ ἀληϑινή, ἀλλ' ἐπίϑετος, verstellte; τὸ ἐπίϑετον, das Beiwort; ἐξ ἐπιϑέτου, als Zusatz. Adv. ἐπιϑέτως, adjectivisch
  • ἐπι-θέω
    herbei-, herzulaufen; bes. feindlich; verfolgen (vom Jäger)
  • ἐπι-θεωρέω
    noch dazu, ferner betrachten
  • ἐπι-θεώρησις
    ἡ, u. ἐπι-θεωρία
    ἡ, Betrachtung
  • ἐπι-θήγω
    noch dazu, dagegen schärfen, wetzen
  • ἐπι-θήκη
    ἡ, der Zusatz, die Vermehrung; Zulage; Deckel
  • ἐπί-θημα
    τό, Deckel. Denkmal auf dem Grabe. Das Obenbefestigte, daher die Lanzenspitze
  • ἐπι-θηματ-ουργία
    ἡ, Verfertigung von Deckeln
  • ἐπι-θηματόω
    zudecken
  • ἐπι-θηρ-αρχία
    ἡ, das Amt des Obertherarchen
  • ἐπι-θησαυρίζω
    aufspeichern
  • ἐπι-θιγγάνω
    anrühren, berühren, auf der Oberfläche
  • ἐπί-θλασις
    ἡ, das Zerquetschen
  • ἐπι-θλίβω
    daraufdrücken
  • ἐπί-θλιψις
    ἡ, das Daraufdrücken
  • ἐπι-θοάζω
    daraufsitzen, an den Altären als Schutzflehender sitzen, die Götter anrufen
  • ἐπι-θολόω
    auf der Oberfläche schmutzig machen, trüben, verdunkeln; τὸ κάλλος, entstellen
  • ἐπι-θόρνυμαι
    bespringen, sich begatten; gew. von Tieren
  • ἐπιθορόω
    befruchten, schwängern
  • ἐπι-θορυβέω
    dabei lärmen, durch lautes Getöse seinen Beifall zu erkennen geben; auch vom Mißfallen
  • ἐπι-θραύω
    dazu zerbrechen
  • ἐπί-θρεπτος
    wohlgenährt
  • ἐπι-θρηνέω
    dazu, dabei klagen
  • ἐπι-θρήνησις
    ἡ, das Weinen, Klagen dabei, darüber
  • ἐπι-θρομβόω
    gerinnen lassen, pass. gerinnen
  • ἐπι-θρυλλέω
    dabei murmeln
  • ἐπι-θρύπτω
    verweichlichen
  • ἐπι-θρώσκω
    daraufspringen, τῷ τύμβῳ, darauf herumspringen, mit dem Nebenbegriff der Verhöhnung. Aber τόσσον ἐπιϑρώσκουσι, soviel Raum überspringen sie. Auch intrans., heraus-, hervorspringen; emporsteigen
  • ἐπί-θυμα
    τό, das Geopferte, Opfertier
  • ἐπί-θυμβρον
    τό, eine Schmarotzerpflanze auf der ϑύμβρα
  • ἐπι-θῡμέω
    seine Begier auf etwas richten, begehren, verlangen; τὸ ἐπιϑυμοῦν, die Begierde, das Verlangen; auch von Tieren
  • ἐπι-θύμημα
    τό, das Begehrte; das Begehren, der Wunsch
  • ἐπι-θύμησις
    ἡ, das Begehren, Verlangen
  • ἐπι-θῡμητής
    ὁ, der Begehrende, Wünschende; Liebhaber, Anhänger
  • ἐπι-θῡμητικός
    ή, όν, begehrend, verlangend, begierig, τινός, wonach; τὸ ἐπιϑυμητικόν, das Begehrungsvermögen; σίτων καὶ ποτῶν, Eßbegierde
  • ἐπι-θῡμητός
    begehrt
  • ἐπι-θῡμία
    ἡ, Begierde, Verlangen wonach, Liebe wozu; ἐν ἐπιϑυμίᾳ εἶναί τινος, Verlangen wonach haben; ἐπιϑυμίαν ἐμποιεῖν, Begierde einflößen. Luft, Genuß; das Vorhaben
  • ἐπι-θῡμίᾱμα
    τό, das Räucherwerk
  • ἐπι-θῡμιατρός
    ὁ, der das Räucherwerk auf dem Altar anzündet
  • ἐπι-θῡμιάω
    dabei räuchern, darauf Räucherwerk anzünden; τινί, j-m zu Ehren
  • ἐπι-θῡμίς
    ίδος, ἡ, 1) ein Blumenkranz, den man um den Hals wand, um seinen Wohlgeruch einzuatm. 2) Pflanze, Thymian
  • ἐπι-θῡμό-δειπνος
    nach der Mahlzeit verlangend
  • ἐπί-θυμον
    τό, eine auf dem ϑύμος wachsende Schmarotzerpflanze
  • ἐπι-θυσιάζω
    wie von ἐπιϑυσιάω, dabei opfern, od. darauf Rauchwerk streuen
  • ἐπι-θύω
    Weihrauch auf den Altar, ins Feuer werfen; übh. auf dem Altar opfern; hinterher, noch dazu opfern. Allgem., opfern
  • ἐπῑ-θύω
    darauf losgehen mit Heftigkeit, anstürmen. Übh. heftig begehren, verlangen
  • ἐπι-θωρᾱκίδιον
    τό, Kleid über dem Brustpanzer
  • ἐπι-θωρακίζομαι
    sich den Panzer anlegen
  • ἐπι-θωρήσσομαί τινι
    sich gegen einen rüsten
  • ἐπι-θωΰσσω
    zurufen; ἐπιϑωΰξει κώπαις ὁ κάλαμος, dazu tönen; σκύλακας, anhetzen
  • ἐπι-ίστωρ
    ορος, der um etwas weiß, kundig, erfahren; φῶϑ' Ἡρακλῆα, μεγάλων ἐπιίστορα ἔργων, den großer Taten kundigen, entweder = den Vollbringer großer, tapferer Taten, oder = den Mitwisser eines Verbrechens; mitwissend
  • ἐπι-καγχάζω
    darüber laut lachen
  • ἐπι-καγχαλάω
    darauf stolz sein
  • ἐπι-καθ-αιρέω
    noch dazu niederreißen
  • ἐπι-καθαίρω
    abwischen, reinigen
  • ἐπι-κάθαρσις
    ἡ, Reinigung
  • ἐπι-καθ-έζομαι
    sich niedersetzen
  • ἐπι-καθ-εύδω
    darauf schlafen
  • ἐπι-καθ-ηλόω
    darauf festnageln
  • ἐπι-κάθ-ημαι
    darauf-, dabei sitzen; absol., auf den Eiern sitzen; ἐπὶ τῆς τραπέζης, vom Wechsler; λόφον ἐπικαϑημένη πόλις, die auf einem Hügel liegt. Davor liegen, belagern
  • ἐπι-καθ-ίζω u. ἐπι-καθ-ιζάνω
    daraufsetzen, stellen. Gew. sich darauf setzen, darauf sitzen; auch πόλει, belagern
  • ἐπι-καθ-ίημι
    darauf niederlassen, darauf stützen; ἐκ τοῦ μηχανήματος ἐπικαϑῆκαν τὰς πύλας, das Fallgatter wieder niederlassen; ἐπικαϑιέντες, von den Hinkenden
  • ἐπι-κάθ-ισμα
    τό, der Sitz darauf
  • ἐπι-καθ-ίστημι
    darüber einsetzen; nach einem anderen, in dessen Stelle einsetzen; für sich einsetzen
  • ἐπι-καινίζω u. ἐπι-καινο-τομέω
    erneuern
  • ἐπι-καινο υργέω
    immer etwas neues vornehmen
  • ἐπι-καινόω
    Neuerungen vornehmen, νόμους, ändern
  • ἐπι-καίνυμαι
    sich auszeichnen vor
  • ἐπι-καιρία
    ἡ, schickliche Gelegenheit
  • ἐπι-καίριος
    zur rechten, gelegenen Zeit, am rechten Orte; ἐς τόπως ἐπικαιρίως, gefährliche, tödliche Stellen am Körper, wie τρῶμα, lebensgefährliche Wunde; οἱ ἐπικαίριοι die Offiziere des Heeres vom λοχαγός aufwärts; τοὺς ἐπικαιριωτάτους ξυνελάμβανον, die Häupter des Aufstandes; οἱ ϑεραπεύεσϑαι ἐπικαίριοι, die der Heilung bedürfen, od. die, auf deren Genesung etwas ankommt; übh. zu etwas dienlich, nützlich. Adv. ἐπικαιρίως, gut gelegen, günstig
  • ἐπί-καιρος
    zur rechten Zeit, am rechten Orte, gelegen; τρίποδ' ἀμφίπ υρον λουτρῶν ὁσίων ϑέσϑ' ἐπίκαιρον, zum Bade tauglich. Auch wie ἐπικαίριος, leicht verwundbar, gefährlich, von Teilen des Körpers. Zeitlich: vorübergehend, Ggstz ἀΐδιος
  • ἐπι-καίω
    darauf anzünden; ὅς μοι πολλὰ βοῶν ἐπὶ μηρί' ἔκηεν, auf dem Altar verbrennen. Auf der Oberfläche u. übh. verbrennen; vom Blitz; mit glühendem Eisen
  • ἐπι-καλαμάομαι
    Nachlese halten
  • ἐπι-κάλαμος
    auf dem Halme
  • ἐπι-καλέω
    1) herbeirufen; ϑεόν, anrufen; τινί, für j-n; τινὰς συμμάχους, zu Bundesgenossen; wie τὸν Παιᾶνα μάρτυρα, zum Zeugen anrufen; ϑεοὺς ἐπικαλεῖσϑαι, die Götter anrufen. Auch = vorladen (von den Ephoren). An j-n appellieren, sich auf ihn berufen. 2) zurufen, bes. benennen, mit einem Beinamen versehen. Dah. τί τινι, einem etwas vorwerfen; τὰ ἐπικαλούμενα, die Vorwürfe; τὰ ἐπικαλεύμενα χρήματα, die Schätze, wegen deren einer angeklagt wird
  • ἐπι-καλλύνω
    überschminken
  • ἐπι-κάλυμμα
    τό, das Darübergedeckte, die Decke, Deckmantel; der Krebsschwanz
  • ἐπι-καλυπτήριον
    τό, die Decke
  • ἐπι-καλύπτω
    überdecken, bedecken; verdunkeln
  • ἐπι-κάλυψις
    ἡ, das Verdeck
  • ἐπι-κάμνω
    sich danach um etwas bekümmern, Sorge machen
  • ἐπι-κάμπειον
    τό, Biegung, Krümmung
  • ἐπι-καμπή
    ἡ, die Umbiegung; gebogene Aufstellung der Heerflügel in der Schlacht
  • ἐπι-καμπής
    ές, eingebogen, gekrümmt, vom lituus
  • ἐπι-καμπία
    ἡ, die Biegung
  • ἐπι-κάμπιος
    die Schlachtordnung mit einwärts od. auswärts gebogenen Flügeln; ein solcher zurückgezogner Flügel heißt auch ἐπικάμπιον
  • ἐπι-κάμπτω
    einbiegen, umbiegen, krümmen; bes. vom Heere: die Flügel einwärts od. auswärts krümmen, εἰς κύκλωσιν, um den Feind zu umzingeln
  • ἐπι-κάμπυλος
    gekrümmt
  • ἐπί-καρ
    auf dem Kopfe, kopfüber
  • ἐπι-καρπία
    ἡ, der Ertrag der Feldfrüchte, u. von anderen Dingen; τὰς ἐπικαρπίας λαμβάνειν, den Nutzen haben; bes. auch von der Nutzung des Geldes, Zinsen, im Ggstz des Kapitals, ἀρχαῖον
  • ἐπι-καρπίδιος
    auf der Frucht
  • ἐπι-καρπίζομαι
    auszehren, aussaugen
  • ἐπι-κάρπιος
    1) fruchttragend; so heißt Zeus der Fruchtspender; τὰ ἐπικάρπια, Fruchtstiele, pediculi. 2) ὄφεις, schlangenförmige Armbänder
  • ἐπι-καρπο-λογέομαι
    Nachlese halten
  • ἐπι-κάρσιος
    α, ον, eigtl. kopfüber, νῆες ἐφέροντ' ἐπικάρσιαι, Schiffe, die vor dem Winde segeln u. von hinten gehoben fast kopfüber stürzen; in die Quere, schräg, ὁδοί, Ggstz von ἰϑεῖα; τὰ ἐπικ., im Ggstz von ὄρϑια; τοῦ Πόντου, schräg, gegen den P.; diagonal
  • ἐπι-κατα-βαίνω
    1) hinuntergehen zu. 2) hernach herabgehen
  • ἐπι-κατα-βάλλω
    dazu herabwerfen; τὰ ὦτα, hangen lassen
  • ἐπι-κατα-γελάω
    noch dazu auslachen
  • ἐπι-κατ-άγνῡμι
    darüber, noch dazu zerbrechen
  • ἐπι-κατ-άγω
    dazu herabführen, danach von der hohen See ans Ufer
  • ἐπι-κατα-δαρθάνω
    dabei, darüber einschlafen
  • ἐπι-κατα-δέω
    darüber verbinden; darauf binden
  • ἐπι-ατα-δύομαι
    darüber, danach untertauchen; von den Sternen: untergehen
  • ἐπι-κατα-θέω
    gegen einen herablaufen (im feindlichen Angriff)
  • ἐπι-κατα-θλάω
    zerquetschen
  • ἐπι-κατ-αίρω
    darüber herfallen
  • ἐπι-κατα-καίω
    noch dazu verbrennen
  • ἐπι-κατα-κλίνω
    darauf niederlegen
  • ἐπι-κατα-κλύζω
    noch dazu überschwemmen
  • ἐπι-κατα-κοιμάομαι
    darauf einschlafen
  • ἐπι-κατ-ακολουθέω
    nachfolgen
  • ἐπι-κατα-λαμβάνω
    nachgehen u. einholen, überraschen; τῆς νυκτὸς ἐπικαταλαβούσης, da die Nacht darüber hereinbrach
  • ἐπι-κατ-αλλαγή
    ἡ, Aufgeld beim Geldwechseln
  • ἐπι-κατα-μένω
    noch länger verweilen
  • ἐπι-κατα-πηδάω
    danach herunterspringen
  • ἐπι-κατα-πίμπρημι
    dazu, dabei verbrennen
  • ἐπι-κατα-πίπτω
    darüber herfallen
  • ἐπι-κατα-πλάσσω
    mit einem Pflaster belegen
  • ἐπι-κατα-πλέω
    wider j-n lossegeln
  • ἐπι-κατα-πνέω
    dagegen wehen (vom Winde)
  • ἐπι-κατ-ᾱράομαι
    noch dazu verfluchen; ἐπικατάρᾱτος, verflucht
  • ἐπι-κατ-αράσσω
    auf etwas herabschleudern
  • ἐπι-καταῤ-ῥέω
    darüber herabfließen; νεκροῖς, darauf niedersinken
  • ἐπι-καταῤ-ῥήγνῡμι
    darüber, darauf zerreißen, pass. zerplatzen; herabstürzen
  • ἐπι-καταῤ-ῥιπτέω
    dazu hinunterstürzen
  • ἐπι-κατα-σείω
    darüber zu Boden werfen
  • ἐπι-κατα-σκάπτω
    durch Untergraben zusammenstürzen machen
  • ἐπι-κατα-σκευάζω
    noch dazu zubereiten
  • ἐπι-κατα-σπάω
    danach herunterziehen
  • ἐπι-κατα-σπένδω
    noch dazu spenden (vom Opfer)
  • ἐπι-κατα-στρατο-πεδεύω
    sich einem gegenüber lagern
  • ἐπι-κατα-στρέφω
    darauf umwenden
  • ἐπι-κατα-σφάζω u. -σφάττω
    dabei, darüber schlachten, töten
  • ἐπι-κατα-τέμνω
    im Bergwerk mit der Arbeit über die Grenze hinausgehen
  • ἐπι-κατα-τρέχω
    gegen j-n einen Ausfall machen
  • ἐπι-κατα-φέρω
    dazu heruntertragen, -schleudern; pass., dazu heruntergehen
  • ἐπι-κατά-φορος
    wohin geneigt, einen Hang wozu habend
  • ἐπι-κατα-χέω
    noch dazu herabschütten
  • ἐπι-κατα-ψάω
    auf der Oberfläche aufkratzen
  • ἐπι-κατα-ψεύδομαι
    noch dazu lügen (zu j-s Nachteil)
  • ἐπι-κατα-ψήχω
    hinterher streicheln, besänftigen
  • ἐπι-κατ-εῖδον
    von oben her überschauen
  • ἐπι-κάτ-ειμι
    auf etwas hinuntergehen
  • ἐπι-κατ-εράω
    darüber ausgießen
  • ἐπι-κατ-έχω
    daran, darüber festhalten
  • ἐπι-κατ-ηγορέω
    noch dazu anklagen, beschuldigen; noch dazu aussagen
  • ἐπι-κατ-ηγορία
    ἡ, u. ἐπι-κατ-ηγόρησις
    ἡ, die hinzugefügte Bestimmung
  • ἐπι-κατ-οικέω
    daneben bewohnen
  • ἐπι-κατ-ονομάζω
    nach einem benennen
  • ἐπι-κατ-ορθόω
    hinterher gerade machen, in die rechte Lage bringen
  • ἐπι-κατ-ορύσσω
    noch dazu begraben
  • ἐπι-καττύω
    an-, zuflicken
  • ἐπι-καυλό-φυλλος
    mit Blättern an einem Stengel
  • ἐπί-καυμα
    τό, das auf der Oberfläche Verbrannte; bes. von Entzündungen auf der Haut
  • ἐπί-καυσις
    ἡ, das auf der Oberfläche Verbrannte; der Brand des Getreides
  • ἐπί-καυτος
    an der Spitze angebrannt
  • ἐπι-καυχάομαι
    sich gegen einen brüsten, τινί, womit
  • ἐπι-καύχησις
    ἡ, das sich Brüsten gegen einen
  • ἐπι-καχλάζω
    anplätschern, anschlagen
  • ἐπί-κειμαι
    darauf, darüber gesetzt sein, liegen; ϑύραι δ' ἐπέκειντο φαειναί, Türen waren davor u. verschlossen; ϑύραι γλώσσῃ ἐπίκεινται , Türen hemmen gleichsam die Zunge; ὀφϑαλμὸς μετώπῳ, befindet sich an der Stirn; νῆσοι ἐπικείμεναι τῇ Θρηΐκῃ, die dabei liegen; auch übertr., ἐπικείμενα σκώμματα, nahe liegende Scherze; ἐπικείσεται ἀνάγκη, Zwang wird darauf lasten, wird obwalten; οἷς ἐπέκειτο φροντίζειν, denen oblag; κἀπικείσομαι βαρύς, ich werde hart bedrängen; feindlich zusetzen; mit Bitten zusetzen. Von Strafen: darauf gesetzt sein, darauf haften; τηλικούτων ἐπικειμένων τῷ μοιχεύοντι κακῶν, erwarten, drohen. Τοῖς πράγμασι τὰ ὀνόματα ἐπίκειται, der Name ist den Dingen beigelegt. Passivisch: anhaben, auf sich liegen haben; ἐπικείμενον κάρα κυνέας, mit einem Helme auf dem Haupte; ἡ πρύμνα χρυσοῠν χηνίσκον ἐπικειμένη, damit versehen; ϑεράποντος ἐπικείμενον πρόςωπον, mit der Maske; ἐπικείμενος κίνδυνον, einer Gefahr ausgesetzt
  • <<< list operone >>>