085 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • διά-πεζος
    ον (πέζα), von weiblichen Prunkkleidern: entweder bis auf die Füße reichend, wie ποδήρης, oder mit einer Kante, einem Saume versehen, ἱάτιον
  • δι-απειλέω
    heftig drohen
  • δια-πεινάω (s. πεινάω), mit einander um die Wette hungern
  • διά-πειρα
    ἡ, Versuch, Probe; ἐς διάπειράν τινος ἀπικέσϑαι, kennen lernen; διάπειραν λαμβάνειν τινός, versuchen
  • δια-πειράω u. δια-πειράζω
    versuchen, auf die Probe stellen; Περσέων, es mit den Persern im Kampf versuchen; διαπειραϑῆναι τῶν δικαστῶν ὅ τι γνώσονται, ihre Meinung erforschen
  • δια-πείρω
    durchbohren
  • δια-πέμπω
    1) an verschiedene Orte oder Personen hinschicken. 2) hinüber-, über-, zuschicken; ἀλλήλοις, einander zuschicken
  • διά-πεμψις
    ἡ, das Übersenden
  • δια-πενθέω
    durchtrauern
  • διά-πεντε
    ἡ, d. i. ἡ διὰ πέντε χορδῶν συμφωνία, der durch fünf Saiten gehende Akkord, Quinte
  • δια-πεπονημένως
    ausgearbeitet, sorgfältig
  • δια-πέπτω
    durchkochen
  • δια-περαίνω
    vollenden, endigen; bes. = vollständig erzählen. Διαπεραντέον , man muß vollenden
  • δια-περαιόω
    übersetzen, überfahren. Pass., auch mit intrans. Bdtg, überfahren; übertr., ξίφη διεπεραιώϑη κολεῶν, die Schwerter wurden aus den Scheiden gezogen
  • δια-περαίωσις
    ἡ, das Übersetzen, Überfahren
  • δια-πέρᾱμα
    τό, die Überfahrt; auch die Meerenge
  • δια-περάσιμος
    durchdringend
  • δια-περάω (s. περάω), 1) durchgehen bis ans Ende, hinübergehen, bes. von Meeren u. Flüssen; auch πόλιν, durch die Stadt gehen; βίον, das Leben hinbringen; μόχϑους, Mühen überstehen; übertr., durch-, abmachen. 2) übersetzen, trans., τινά, u. intr., übersetzen, εἰς νῆσον
  • δια-περδικίζειν
    durch das Netz gehen, entschlüpfen
  • δια-πέρθω (s. πέρϑω), (gänzlich) zerstören; von Städten
  • δια-περι-πατέω
    überall umhergehen
  • δια-περισσεύω
    mit übermäßiger Geschwätzigkeit erzählen
  • δια-περονάω
    (mit der Nadel) durchstechen, durchbohren
  • δι-απ-έρχομαι (s. ἔρχομαι), zwischen-, durch-, davongehen, desertieren (von Soldaten)
  • δια-πεσσεύω
    mit einem im Brette spielen; τὴν ἐλπίδα, sein Glück im Brettspiel versuchen
  • δια-πἓσσω (s. πέσσω), durchkochen, verdauen
  • δια-πετάννῡμι (s. πετάννυμι), auseinanderbreiten
  • δια-πέτασμα
    τό, das Ausgebreitete, Vorhang
  • δια-πετής
    ές, ausgebreitet
  • δια-πέτομαι (s. πέτομαι) durchfliegen, hinfliegen. 1) durchfliegen; vom Blitze. Von einem Gerüchte: sich verbreiten. 2) hinschwinden
  • διά-πεψις
    ἡ, die Verdauung
  • διά-πηγμα
    τό, das dazwischen Eingefügte, Querholz
  • δια-πήγνῡμι (s. πήγνυμι), dazwischen befestigen, einfugen, übh. zusammenfügen
  • δια-πηδάω
    durch-, hinüberspringen; absolut, ἵππος διαπηδῶν, einen Satz machend; vom Blute: hervorspringen
  • δια-πήδησις
    ἡ, das Durchdringen des Blutes aus den erschlafften Gefäßen
  • δια-πηνικίζω
    = πηνικίζω, λόγον, eine Rede zum Täuschen einrichten
  • διά-πηξις
    ἡ, Zusammenfügung
  • δια-πῑαίνω
    ganz fett machen
  • δια-πῑδύω
    durchseihen, durchschlagen; intr., durchsickern
  • δια-πιέζω
    zusammendrücken
  • δια-πιθηκίζω
    mit einander wie Affen spielen
  • δια-πικραίνω
    ganz erbittern, pass. erbittert sein
  • διά-πικρος
    sehr bitter
  • δια-πίμπλημι (s. πίμπλημι), ganz erfüllen; dah. = überdrüssig sein
  • δια-πίμπρημι (s. πίμπρημι), ganz verbrennen; auch von Entzündung am Körper, pass., νηδὺς διαπίμπραται, d. i. schwillt an
  • δια-πίνω
    (s. πίνω), um die Wette trinken. Dazwischen trinken
  • δια-πιπράσκω (s. πιπράσκω), verkaufen (in einzelnen kleinen Teilen)
  • δια-πίπτω (s. πίπτω), 1) durchfallen, d. i. a) entkommen; π ρὸς τοὺς ἑαυτῶν, sich durchschlagen zu den Ihrigen; auch = verloren gehen, z. B. von Büchern. b) sich in seinen Erwartungen betrügen, Unglück haben; auch absol., sich irren; misslingen; auch διαπίπτειν τῆς δόξης, um den Ruhm kommen. 2) zerfallen. 3) von einem Gerüchte: sich verbreiten
  • δια-πιστεύω
    anvertrauen; Zutrauen schenken; pass., διεπιστεύετο, man schenkte ihm Zutrauen, im Ggstz von ἄπιστος ἦν
  • δι-α-πιστέω
    durchaus misstrauen; sich misstrauen, nicht trauen
  • δια-πλανάω
    ganz irre führen. Pass., überall umherirren
  • διά-πλασις
    ἡ, Bildung, Gestaltung; das Wiederformen des gebrochenen od. zerquetschten Teiles
  • διά-πλασμα
    τό, das Gebildete
  • δια-πλασμός
    ὁ, die Bildung, Gestaltung
  • δια-πλάσσω (s. πλάσσω), durch-, ausbilden, gestalten; bestreichen. Bei Ärzten: wieder einrichten, einrenken
  • δια-πλαστικός
    ausbildend, gestaltend
  • δια-πλατύνω
    ganz breit machen
  • διά-πλεγμα
    τό, das Durcheinandergeflochtene
  • δια-πλέκω (διαπέπλοχε Hippocr.)
    mit den f1) dazwischen-, durch-, verflechten, ϑαυματὰ ἔργα, von Flechtwerk; übertragen, ἀγὴν δ., Winkelzüge machen; ϑρῆνον δ., einen Klagegesang kunstvoll anlegen. 2) übertr., βίον, das Leben hinbringen. Aber = zu Ende flechten, endigen. 3) auseinanderflechten, ausdehnen; στρατόν, auseinanderziehen
  • διά-πλεος
    ganz voll
  • δια-πλέω (s. πλέω), durch-, überfahren zu Schiffe; übertr., βίον, das Leben hinbringen
  • δια-πληκτίζομαι
    streiten, plänkeln; τοῖς ἱππεῦσι, gegen die Reiter; auch σκώμμασι, necken, sich in Spöttereien überbieten; γυναίοις, mit den Frauen schäkern; ἀπὸ νευμάτων πρὸς τὸ γύναιον, mit lüsternen Blicken ansehen
  • δια-πλήκτισις
    ἡ, das Streiten
  • δια-πληκτισμός
    ὁ, Streit, Neckerei
  • δια-πληρόω
    ganz anfüllen
  • δια-πλήσσω (s. πλήσσω), zerschlagen, zerspalten. Pass. διαπλήσσεσϑαι πρός τι, über etwas erstaunt sein
  • δια-πλίσσω
    auseinanderspreizen, στόμα διαπεπλιχός, offenstehend. Pass. mit ausgespreizten Beinen gehen
  • δια-πλοκή
    ἡ, das Durchflechten, Verknüpfung
  • διά-πλοκος u. δια-πλόκινος
    durch-, verflochten
  • διά-πλοος
    ὁ, das Durch-, Überfahren; die Durchfahrt (vom Ort)
  • δι-α-πλόω
    auseinanderfallen
  • διά-πνευμα
    τό, das Durchwehen, der Wind
  • διά-πνευσις
    ἡ, das Ausdünsten
  • δια-πνευστικός
    das Ausdünsten befördernd
  • δια-πνέω (s. πνέω), 1) durchwehen. 2) auseinanderwehen, verwehen, bes. pass.; von Blumen: verriechen; übh. verdampfen, ausdünsten; zerfließen, verschwinden. 3) dazwischen Atem holen, sich erholen
  • δια-πνοή u. διά-πνοια
    ἡ, u. διά-πνοος
    ὁ, 1) das Durchwehen. 2) das Ausatmen, Ausdünsten
  • δια-ποδίζω (mit den Füßen messen), genau prüfen
  • δια-ποδισμός
    ὁ, das Hin- u. Herhüpfen, eine Art Tanz
  • δι-απο-ζεύγνῡμι (s. ζεύγνυμι), ganz absondern
  • δι-απο-θνήσκω (s. ϑνήσκω), sterben
  • δια-ποιέω
    fertig machen
  • δια-ποικίλλω
    ganz bunt machen, ausschmücken; übh. = mannigfach zusammensetzen
  • δια-ποίκιλος
    bunt, bunt untermengt; auch = mit bunten Kleidern versehen
  • δια-ποιμαίνω
    regieren, βίον, hinbringen
  • δια-ποιπνύω
    eifrig betreiben
  • δια-πολεμέω
    1) den Krieg zu Ende bringen, auskämpfen. Übh. eine Zeit mit Kriegführen hinbringen. 2) fortwährend mit einem Krieg führen
  • δια-πολέμησις
    ἡ, das Beenden des Krieges
  • δια-πολι-ορκέω
    fortwährend belagern
  • δια-πολῑτεία
    ἡ, Zwist in Beziehung auf Verwaltung des Staates
  • δια-πολῑτεύομαι
    in der Staatsverwaltung mit einem wettstreiten, sein politischer Gegner od. Nebenbuhler sein
  • δια-πολῑτευτής
    ὁ, politischer Gegner
  • δι-απ-όλλῡμι (s. ὄλλυμι), ganz zu Grunde richten
  • δια-πομπεύω
    den Aufzug zu Ende führen; übh. herumgeben
  • δια-πομπή u. δια-πόμπησις
    ἡ, das Hinüberschicken, Entlassen. Gesandtschaft
  • δια-πόμπιμος
    übergesetzt, versandt
  • δια-πονέω
    durcharbeiten, mit Anstrengung zu Stande bringen, vollenden; sich anstrengen; Lesen und Schreiben eifrig betreiben, einüben; τὰ τοῦ σώματος, die körperlichen Übungen; τἡν χώραν, das Land bearbeiten. Bes. von gymnischen Übungen: abhärten; sich anstrengen, eifrig üben; auch δύο τέχνας ἀκριβῶς, sich darin üben, od. sie durch Fleiß sich aneignen. Im N. T. = moleste ferre
  • διαιπόνημα
    τό, Arbeit; Übung
  • δια-πονηρεύομαι
    sich schlecht, boshaft betragen
  • δια-πόνησις
    ἡ, das Durcharbeiten, die Übung, Bereitung
  • διά-πονος
    ausdauernd, durch Arbeit abgehärtet. Adv., διαπόνως, mit Mühe
  • δια-πόντιος
    1) jenseits des Meeres; πόλεμος, mit überseeischen Feinden; ἀρχή, überseeische Provinz. 2) über das Meer hin
  • δια-πορεία
    ἡ, der Durchgang; Lauf der Gestirne; übertr., λόγοο, das Durchgehen, Auseinandersetzung
  • δια-πόρευσις
    ἡ, das Durchreisen
  • δια-πορεύω
    hinübersetzen; gew. pass., durchmarschieren, durchreisen; übertr., τὸν βίον, das Leben durchwandern; sc. λόγῳ, auseinandersetzen, herzählen
  • διια-πορέω
    1) durchaus in Verlegenheit sein, nicht wissen. Ebenso pass., eigtl. in Verlegenheit, Angst gesetzt werden, sein. 2) eine Untersuchung anstellen. 3) Mangel haben
  • δι-α-πόρημα
    τό, der Zweifel; Angst
  • δι-α-πόρησις
    ἡ, Verlegenheit, Zweifel
  • δι-α-πορητικός
    ή, όν, zweifelhaft
  • διαιπορθέω
    (ganz) zerstören; von einem Menschen, διόλωλα, διαπεπόρϑημαι
  • δια-πόρθμευσις
    ἡ, das Überfahren
  • δια-πορθμευτικός
    ή, όν, zum Überfahren gehörig, geschickt
  • δια-πορθμεύω
    überfahren, übersetzen; eine Botschaft überbringen; auch intrans., überfahren; auch = übersetzen, dolmetschen
  • δι-α-πορία
    ἡ, Zweifel
  • διαιπορπᾱκίζω
    die Hand durch die Handhabe stecken
  • δι-αποῤ-ῥιπτέω
    durch- u. fortwerfen
  • δια-πόρφυρος
    mit Purpur untermischt
  • διιαπο-στέλλω
    (nach verschiedenen Seiten) abschicken, bes. Kundschafter, Gesandte
  • διιαπο-στολή
    ἡ, das Absenden, Zusenden von Boten, Gesandten
  • δι-απο-σώζω
    durch etwas hin retten
  • δι-απο-φεύγω
    gänzlich entkommen
  • δια-πραγματεύομαι
    1) genau durchforschen, untersuchen. 2) unternehmen
  • δι-α-πρακτέω
    durchaus nichts ausrichten
  • διά-πραξις
    ἡ, das Durcharbeiten, Geschäft
  • διά-πρᾱσις
    ἡ, der völlige Verkauf
  • δια-πράσσω
    hindurchdringen, hindurchkommen; den Weg zurücklegen. 1) durchmachen, vollenden, vollbringen. Gew., für sich durchsetzen, oft auch für andere; διαπέπρακται, er hat ausgerichtet. Übh. = unterhandeln; περί τινος πρός τινα, mit einem über etwas; durchsetzen, erlangen. 2) übertr. für: töten; διαπεπράγμεϑα, wir sind zu Grunde gerichtet, es ist aus mit uns
  • δια-πρᾱΰνω
    ganz besänftigen
  • δια-πρέπεια
    ἡ, die Pracht
  • δια-πρεπής
    ές, ausgezeichnet, hervorstechend; τὸ διαπρεπές, das Hervorstechen
  • δια-πρεπόντως
    ausgezeichnet
  • δια-πρέπω
    hervorstechen, sichtbar sein, sich auszeichnen; trans.,  ausschmücken
  • δια-πρεσβεία
    ἡ, die gegenseitige Gesandtschaft
  • δια-πρέσβευσις
    ἡ, das Abschicken von Gesandten
  • δια-πρεσβεύομαι
    (gegenseitig) Gesandte abschicken
  • διά-πριστος
    zersägt
  • δια-πρίω (s. πρίω), durchsägen, zersägen; διαπρίειν τοὺς ὀδόντας, die Zähne zusammenknirschen; mit den Zähnen knirschen; καρδίαις, heftig zürnen
  • δια-πρίωτος
    durchgesägt
  • δια-πρό u. διά-προθι
    durch und auf der andern Seite wieder hinaus oder hervor, durch und durch; fast in allen Stellen sind Waffen das Hindurchdringende, Teile des menschlichen Leibes oder Schutzwaffen das Durchbohrte
  • δια-προ-στατεύω
    vorstehen, διαβούλιον, vorschlagen
  • δια-πρύσιος
    α, ον, sich weithin erstreckend, hindurchdringend; weit hinein ragend. Aber κεραϊστής, weit berühmt od. durchtrieben
  • δια-πταίω (s. πταίω), übertr., mit der Zunge anstoßen, stottern
  • δια-πτερόω
    mit der Feder reinigen
  • δια-πτερύσσομαι
    hin- u. herflattern
  • δια-πτέρωσις
    ἡ, das Reinigen mit einer Feder
  • δια-πτοέω
    poet. διαπτοιέω
    auseinander scheuchen; διαπτοηϑεῖεν von Pferden = scheu werden
  • δια-πτόησις
    ἡ, eigtl. Einschüchterung; heftige Begierde
  • διά-πτυξις
    ἡ, Entfaltung, Auflösung
  • δια-πτύσσω
    1) entfalten; übertr., eröffnen, erklären. 2) durcheinander wickeln
  • διά-πτυστος
    bespeienswert, abscheulich
  • δια-πτυχή
    ὴ, Falte, δέλτου, γραμμάτων, von zusammengefalteten Briefen
  • δια-πτύω (s. πτύω), bespeien; gew. übertr., verabscheuen, verachten; verschmähen
  • δι-άπτω
    anzünden
  • διά-πτωμα
    τό, Fall, Irrtum
  • διά-πτωσις
    ἡ, das Fallen, Fehlen
  • δια-πῡέω
    in Eiter übergehen
  • δια-πύημα
    τό, Durchbruch der Eiterung
  • δια-πύησις
    ἡ, das Durchbrechen des Eiters
  • δια-πῡητικός
    die Eiterung befördernd
  • δια-πύθω
    durchfaulen
  • δια-πῡΐσκω
    in Eiterung setzen; pass. in Eiterung übergehen
  • δια-πυκτεύω
    im Faustkampfe wetteifern, kämpfen; übh. sich streiten
  • δια-πύλιον
    τό, der Torzoll
  • δια-πυνθάνομαι (s. πυνϑάνομαι), durchforschen, -fragen; sich genau nach etwas erkundigen
  • διά-πῡος
    eiternd
  • δια-πῡόω
    in Eiterung übergehen
  • δια-πυριάω u. δια-πυρίζω
    erhitzen
  • διά-πυρος
    vom Feuer durchglüht, glühend. Bes. übertr., feurig, heftig, leidenschaftlich; auch von Handlungen
  • δια-πυρόω
    verbrennen
  • δια-πυρσαίνω u. δια-πυρσεύω
    erleuchten; ein Feuerzeichen geben
  • διά-πυστος
    bekannt
  • δια-πῡτίζω
    wegspucken
  • δια-πύω
    zum Eitern bringen
  • δια-πωλέω
    (vereinzelt) verkaufen
  • δια-πωρόομαι
    pass., eine Schwiele bekommen
  • δι-αράσσω
    durchschlagen
  • δι-άργεμος
    weißgefleckt
  • δι-αργυρόω
    versilbern
  • δι-άρδω
    bewässern
  • δι-αρετίζομαι
    in der Tugend wetteifern
  • δι-αρθρόω
    1) vergliedern, ein Glied mit dem andern verbinden; dah. gliedern, gestalten; περιγραφήν, einen Umriss ausführen. 2) zergliedern, φωνὴν καὶ ὀνόματα διηρϑρώσατο τῇ τέχνῃ, er artikulierte die Stimme; dah. = deutlich auseinandersetzen
  • δι-άρθρωσις
    ἡ, 1) Vergliederung, Gliederbildung; Ausbildung der Glieder, Gelenkigkeit. 2) Artikulation, deutliche Aussprache
  • δι-αρθρωτικός
    ή, όν, gliedernd, ausbildend; deutlich machend
  • δι-αριθμέω
    1) auseinander zählen, herzählen. Dah. = trennen. 2) beurteilen, erwägen
  • δι-αρίθμησις
    ἡ, das Herzählen, Herrechnen
  • δι-αριστάομαι
    um die Wette frühstücken; τινὶ βοῦν, mit einem um die Wette einen Ochsen zum Frühstück verzehren
  • δι-αριστεύομαι
    mit j-m um den Vorzug streiten
  • δι-άρκεια
    ἡ, die Hinlänglichkeit, Ausdauer
  • δι-αρκέω (s. ἀρκέω), gänzlich hinreichen, genügen; ὁ οἶνος εἰς τὴν ὁδὸν οὐ διαρκέσει, für den Marsch; τινί, Unterhalt gewähren; ausdauern, aushalten; διαρκεῖ ἵππος, es kann etwas aushalten; mit Geld auskommen; πολιορκούμενον, die Belagerung aushalten; οὐ διήρκεσε τῷ βίῳ πρὸς τὸ τοῦ πολέμου τέλος, er erlebte das Ende nicht
  • δι-αρκής
    ές, hinreichend; auch = anhaltend
  • δι-αρκούντως
    hinreichend
  • δί-αρμα
    τό, 1) die Erhebung des Stil. 2) das Überfahren; Überfahrtsort
  • δι-αρμένιος
    mit 2 Segeln versehen
  • δι-αρμόζω
    1) trennen. 2) dazwischen einfügen, übh. zurüsten. Auch von der Musik
  • δι-αρπαγή
    ἡ, das Plündern
  • δι-αρπάζω
    zerreißen, zerfleischen, rauben; Wölfe rauben (oder zerreißen) Schafe und Ziegen; plündern (nach verschiedenen Seiten hinschleppen)
  • διαῤ-ῥαγή
    ἡ, das Zerreißen
  • διαῤ-ῥαίνω
    besprengen; zersprengen, zerteilen; dah. κρουνοὶ διεῤῥαίνοντο κρηναίου ποτοῦ, flossen hier u. da herab
  • διαῤ-ῥαίω (s. ῥαίω), (gänzlich) vertilgen, vernichten; τάχα δή με διαρραίσουσι καὶ αὐτόν, bald werden sie mich töten, die Freier den Telemachos
  • διάῤ-ῥαμμα
    τό, die Naht
  • διαῤ-ῥαντίζω
    ganz besprengen
  • διαῤ-ῥαπίζειν
    durchohrfeigen
  • <<< list operone >>>