083 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • δια-κενῆς
    eigtl. διὰ κενῆς, sc. π ράξεως, vergebens, ohne Erfolg
  • διά-κενος
    ον, 1) ganz leer, hohl; τὸ διάκενον, der leere Zwischenraum; auch = unbewachte Stelle; διάκενον δεδορκέναι, hohl blicken, von Hungernden u. Kranken. 2) dünn; ἕξις, mager. 3) daher = nichtig
  • δια-κενόω
    ganz ausleeren
  • δια-κεντέω
    durchstechen
  • δια-κέντησις
    ἡ, das Durchstechen
  • δια-κένωσις
    ἡ, gänzliche Ausleerung
  • δια-κεράννῡμι (s. κεράννυμι)
    durch einander mischen
  • δια-κερματίζω
    in kleines Geld umsetzen
  • δια-κερ-τομέω
    verspotten
  • δια-κεχυμένως
    γελᾶν, ausgelassen
  • δια-κεχωρισμένως
    getrennt
  • δια-κηρῡκεύομαι
    durch einen Herold mit dem Feinde um Waffenstillstand od. Frieden unterhandeln
  • δια-κηρύττω
    durch einen Herold ausrufen lassen; ἐν διακεκηρυγμένοις, im offenen Kriege; bes. = öffentlich versteigern
  • δια-κιγκλίζω
    hin- u. her bewegen
  • δια-κινδῡνεύω
    sich in eine Gefahr stürzen, bes. = sich in eine Schlacht wagen; πρὸ τοῦ βασιλέως, sein Leben für den König wagen; πρός τινα, es mit einem aufnehmen; c. inf., εἰςπλεῦσαι, hineinzufahren wagen; διακινδυνευτέον φάναι, man muß es wagen; ἢ χρηστὸν γενέσϑαι ἢ πονηρόν, Gefahr laufen, gut od. schlecht zu werden; διακινδυνευόμενα φάρμακα, lebensgefährliche
  • δια-κῑνέω
    1) heftig bewegen u. dadurch in Unordnung bringen; aufregen. 2) genau erforschen; τινὰ περί τινος, unterrichten. 3) leicht bewegen
  • δια-κίνημα
    τό, u. δια-κίνησις
    ἡ, ein leichtes Ausweichen der Knochen
  • δια-ίχρημι (s. κίχρημι)
    an Mehrere verleihen
  • δια-κλάζω (s. κλάζω)
    laut ertönen lassen, tmesis
  • διά-κλασις
    ἡ, das Durchbrechen; δ. φωνῆς, = Schwäche
  • δια-κλάω (s. κλάω)
    durch-, zerbrechen; gew. übertr., entkräften, verweichlichen; διαϑρύπτω; διεκλῶντ' Ἰωνικῶς, sich weichlichen, ionischen Tänzen hingeben; auch διακλώμενοι ῥυϑμοί, kraftlose
  • διάκλεισις
    ἡ, das Abschneiden von einem Orte
  • δια-κλείω (s. κλείω)
    abschließen, abschneiden; τὸν αὐχένα, die Landenge; τῆς ἐπανόδου, den Rückzug abschneiden; τινὶ τὰς χορηγίας, Zufuhr abschneiden
  • δια-κλέπτω
    durchstehlen, heimlich wegschaffen; τινά, einen heimlich einer Gefahr entziehen; heimlich bei Seite bringen; von Geldern: unterschlagen; λόγοις τὴν ἀλήϑειαν τῶν πεπραγμένων, die Wahrheit bemänteln
  • δια-κληρο-νομέω
    verteilen
  • δια-κληρόω
    verlosen, durchs Los verteilen; διεκλήρωσεν αὐτούς, er ließ sie losen; losen
  • δια-κλήρωσις
    ἡ, die Verlosung; Wahl durchs Los
  • δια-κλίνω (s. κλίνω)
    1) ausweichen, vermelden. 2) absol., τῆς ἀγορᾶς, vom Markt abgehen
  • διά-κλισις
    ἡ, das Ausweichen
  • δια-κλονέω
    durchschütteln, verwirren
  • δια-κλύζω
    ausspülen, abwaschen; sich den Mund ausspülen
  • διά-κλυσμα
    τό, das, womit man ausspült
  • δια-κλυσμός
    ὁ, das Ausspülen
  • δια-κλυστήριον
    τό, ein großes Spülgefäß
  • δια-κναίω
    zerschaben, zerreiben, zersplittern, übh. zerstören; τὸ χρῶμα διακεκναισμένος, abgeschabt, bleich; πόϑος μ' ἔχει διακναίσας, verzehrt mich
  • δια-κνίζω
    zerkratzen, zerreißen
  • δια-κοιλαίνω
    aushöhlen
  • διά-κοιλος
    ganz hohl
  • δια-κολακεύω
    schmeicheln; med., um die Wette schmeicheln
  • δια-κολλάω
    verleimen, verkitten
  • δια-κόλλημα
    τό, Leim
  • δια-κολυμβάω
    durchschwimmen
  • δια-κομιδή
    ἡ, das Hinüberfahren, Übersetzen
  • δια-κομίζω
    hinüberschaffen, -fahren; übersetzen; zu sich hinüberschaffen. Pass., übergesetzt werden; übh. = übergehen
  • δια-κομιστής
    ὁ, der Überbringer
  • διά-κομμα
    τό, die Wunde
  • δια-κομπέω
    sehr prahlen
  • δι-ακονάω
    sehr spitz machen
  • διᾱκονέω
    dienen, bedienen, aufwarten; τινὶ ὅτι ἂν δεηϑῇ, einen Dienst leisten; καὶ ὑπηρετεῖν πάντα τὰ περὶ τὸν πόλεμον, verrichten; γάμους, ausrichten, anordnen (vom Koch); sich selbst bedienen; act., οἱ τὰ ἐρωτικὰ διακονούμενοι, Gehilfen in Liebessachen; οἶνόν τινι χρυσίῳ, kredenzen
  • διᾱκόνημα
    τό, 1) Dienst. 2) = Hausgerät
  • διᾱκόνησις
    ἡ, Dienstleistung
  • διᾱκονία
    ἡ, 1) Dienst, Geschäft; bes. = Bedienung; bei Tisch; im N. T. = Amt des Diakonus. 2) Hausgerät; Dienerschaft
  • διᾱκονικός
    zur Bedienung gehörig, geschickt; πράξεις, Dienergeschäfte
  • διᾱκόνιον
    τό, eine Kuchenart
  • δια-κονίω
    bestäuben; med. = sich mit Staub bestreuen, wie die Ringer nach dem Salben taten; dah. = sich zum Kampfe rüsten; sich im Staube wälzen
  • διᾱκονος
    ὁ, ion. διήκονος, der Diener, Bediente; Bote; bes. = bei Tisch aufwartend; ἡ δ., Dienerin
  • δι-ακοντίζω
    mit dem Wurfspieß durchbohren; mit Wurfspießen gegen einander kämpfen
  • δια-κοπή
    ἡ, das Zerschneiden, die Trennung, bes. = tiefe Wunde
  • διά-κοπρος
    ον, stark gedüngt
  • δια-πόπτω
    durchhauen, zerschlagen; durchbrechen; συμμα χίαν, συνϑήκας, brechen; τὰς διαλύσεις, abbrechen; übh. = verwunden; bes. von tiefen Wunden; trennen; intr., durchbrechen; sich durchschlagen
  • δια-κόρευσις
    ἡ, Entjungferung
  • δια-κορεύω u. δια-κορέω
    entjungfern
  • δια-κορής
    ές, ganz gesättigt, voll
  • δια-κόρησις
    ἡ, Entjungferung
  • δια-κορίζω
    = διακορεύω; scharf ansehen
  • δια-κορκορυγέω
    τἡν γαστέρα, den Bauch durchkullern (von Blähungen)
  • διά-κορος
    = διακορής; ἀλλήλων, überdrüssig
  • δίᾱκοσιάκις
    zweihundertmal
  • διᾱ-κόσιοι
    αι, α, ion. διηκόσιοι, zweihundert; ἵππος διακοσία, 200 Mann Reiter
  • διᾱ-κοσιοντά-χους
    zweihundertfach, richtiger διακοσιάχους
  • διᾱ-κοσιοστός
    ή, όν, der Zweihundertste
  • διᾱ-κοσιο-τεσσαρακοντά-χους
    240fach
  • δια-κοσμέω
    ordnen, in Ordnung bringen; von Jägerscharen ; vom Aufräumen und Reinigen eines Saales
  • δια-κόσμησις
    ἡ, Anordnung. Einrichtung
  • δια-κοσμητικός
    anordnend
  • διά-κοσμος
    ὁ. = διακόσμησις; Schlachtordnung; Gramm. der Schiffskatalog
  • δια-κουφίζω
    erleichtern; - von Krankheiten: nachlassen, gelindert werden
  • δι-ακούω (s. ἀκούω)
    durch, d. i. zu Ende anhören; bes. = als Schüler zuhören τινός
  • δια-κραδαίνω
    auseinanderwerfen
  • δια-κράζω (s. κράζω)
    durcheinanderschreien; τινὶ διακεκραγέναι, mit j-m um die Wette schreien
  • δια-κρανόω
    d. i. διακρηνόω, von κρήνη, hervorquellen lassen
  • δια-κρατέω
    1) festhalten, erhalten. 2) zurückhalten. 3) intr., ἐπιπόνως, sich erhalten
  • δια-κράτησις
    ἡ, das Festhalten, die Erhaltung
  • δια-κρατητικός
    festhaltend
  • δια-κρέκω
    χέλυν, die Zither schlagen
  • δια-κρημνίζω
    herabstürzen
  • δι-ακρῑβάζω
    genau untersuchen
  • δι-ακρῑβο-λογέομαι
    sehr genau untersuchen und auseinandersetzen
  • δι-ακρῑβόω
    genau, sorgfältig machen; τὰς τάξεις, genau kennen; pass.; διηκριβωμένος, ganz genau; genau auseinandersetzen; περί τινος, genau erforschen
  • δι-ακρίβωσις
    ἡ, genaue Erörterung
  • δια-κριδόν u. δια-κριδά
    abgesondert, besonders, ausgezeichnet; als Steigerung des superlat. ἄριστος, = der ausgesucht beste; χαίτη δ. ἠσκημένη, gescheiteltes Haar
  • δια-κρίνω (s. κρίνω)
    trennen, sondern, absondern, scheiden, auseinanderbringen. 1) Activ.: besonders Kämpfende auseinanderbringen. 2) Passiv.: von Kämpfenden. 3) Medium in passiver Bedeutung. Bei den Folgenden: 1) von einander absondern, aus- u. unterscheiden, trennen; τὴν κόμην, das Haar scheiteln; auch τινός, von etwas. 2) entscheiden, beurteilen. Pass., bes. aor. διεκρίϑην, getrennt werden, auseinanderkommen; aber οὐδὲν ἔτι διεκέκριτο, es wurde kein Unterschied mehr gemacht; einen Streit beilegen; aber auch = in Streit mit j-m geraten, kämpfen; ὅπλοις ἢ λόγοις, ausmachen; abs., sich streiten; zweifeln
  • διά-κρισις
    ἡ, 1) Absonderung, Trennung; der Zwischenraum; Kampf; Unterscheidung. 2) Entscheidung, Beurteilung; ὀνειράτων, Auslegung
  • δια-κριτικός
    ή, όν, zum Unterscheiden geschickt; ἡ δ., die Kunst zu unterscheiden. Adv., διακριτικῶς, = getrennt
  • διά-κριτος
    unterschieden, ausgezeichnet
  • δι-ακρο-βολίζομαι
    plänkeln
  • δι-ακρο-βολισμός
    ὁ, das Plänkeln, Scharmützeln
  • δια-κροτέω
    1) durchschlagen, durchbrechen; im obszönen Sinne, = διασποδέω, τὴν νεᾶνιν. 2) zerlegen, in seine ursprünglichen Bestandteile
  • διά-κρουσις
    ἡ, 1) Aufschub, Verzögerung. 2) Abwendung der Gefahr
  • δια-κρουστικός
    vertreibend
  • δια-κρούω (s. κρούω)
    1) hindurchschlagen; σφῆνας, durchtreiben; ein irdenes Gefäß durch Anklopfen prüfen, ob es einen Riss hat; dah. übertr., erproben, untersuchen. 2) unterbrechen, hindern; διακρουσϑῆναι τῆς τιμωρίας, an der Bestrafung; von sich zurückstoßen, abweisen; ἀπορίαν, beseitigen; bes. eine Anklage durch falsche Entschuldigungen; τοὺς Ἕλληνας, d. i. hinhalten, täuschen; durch Aufschub u. Ausflüchte ausweichen; τὸν παρόντα χρόνον, verzögern; entgehen
  • δια-κτενίζω
    durchkämmen
  • δια-κτενισμός
    ὁ, Haarschmuck
  • διακτορία
    ἡ, Dienst eines Boten, Dienstleistung
  • διάκτορος u. διάκτωρ
    ορος, ὁ, als Bezeichnung des Hermes. Die wahrscheinlichste unter allen Erklärungen ist noch immer die, daß διάκτορος, Nebenform zu διάκτωρ, von διάγω abzuleiten sei, ὁ διάγων τὰς ἀγγελίας, »der (Götter-)Bote«. Zu dieser Erklärung stimmt auch, daß die vorherrschende Verbindung διάκτορος ἀργειφόντης ist. Es heißt nach der Erklärung alter Grammatiker ἀργειφόντης »der schnell und deutlich berichtende«, ὁ ταχέως καὶ τρανῶς ἀποφαινόμενος. Also διάκτορος ἀργειφόντης = »der schnell und deutlich berichtende (Götter) Bote«. Es heißt die Eule δ. als Botin der Athene; der Adler Διὸς δ.; übh. = Bote
  • δια-κυβερνάω
    durchsteuern, regieren
  • δια-κυβεύω
    mit einem würfeln; περί τινος, um etwas; übertr., aufs Spiel setzen, wagen
  • δια-κυκάω
    durcheinander mengen, verwirren
  • δια-κυλινδέω u. δια-κυλίω
    auseinander wälzen
  • δια-κῡμαίνω
    Wellen erregen, stürmisch machen
  • δια-κυν-οφθαλμίζομαι
    hündisch, unverschämt anblicken
  • δια-κύπτω
    sich durch eine Öffnung hervorbeugen, hervorgucken
  • δια-κυρίττομαι
    eigtl. sich untereinander wie die Böcke stoßen, im Stoßen wetteifern
  • δια-κυρόω
    bestätigen
  • δια-κωδωνίζω
    1) ausforschen, prüfen. 2) = διαφημίζω, verbreiten
  • δια-κώλῡμα
    τό, das Hindernis
  • δια-κώλῡσις
    ἡ, Verhinderung
  • δια-κωλῡτής
    ὁ, der Verhindernde
  • δια-κωλῡτικός
    ή, όν, verhindernd
  • δια-κωλύω
    verhindern, abhalten
  • δια-κωμ-ῳδέω
    (in einem Lustspiele) verspotten
  • δια-κωχή
    ἡ, = ἀνακωχή, Stillstand, Nachlassen; Waffenstillstand
  • δια-λαβή
    ἡ, das Umfassen, Halten
  • δια-λαγχάνω (s. λαγχάνω)
    durchs Los verteilen. Übh. = zerstückeln; von Hunden
  • δια-λαιμο-τομέω
    durch den Hals schneiden; verschlingen
  • δια-λᾱκέω
    zerkrachen
  • δια-λακτίζω
    in Stücke zerreißen
  • δια-λαλέω
    mit einem sprechen, plaudern
  • δια-λάλησις
    ἡ, das Geplauder
  • δια-λαμβάνω (s. λαμβάνω)
    1) auseinander nehmen, trennen, teilen; dah. = eine Pause machen; unterbrechen; ϑώρακες διειλημμένοι τὸ βάρος ὑπὸ τῶν τοῦ σώματος μερῶν, Panzer, deren Schwere sich auf die einzelnen Teile des Körpers verteilt hat, Auch wie distinguere, χρώμασι, verzieren. 2) etwas Verteiltes, seinen Anteil empfangen. 3) zwischen beiden Händen, od. bes. in der Fechtersprache: rund um den Leib fassen; übh. ergreifen, festhalten; bes. umzingeln, einschließen; τόπον πύργοις, wohin auch τοὺς ὅρους στήλαις, die Grenzen durch Säulen abstecken. Übertr. 4) mit dem Geiste auffassen; erwägen; ἀποστέλλειν, auseinandersetzen, erklären
  • δια-λάμπω
    durchleuchten; auch διαλάμποντος , da es hell wurde; ἰδέαι ἐν ταῖς ῥητορείαις, durchschimmern, herrorglänzen; mit der Stimme durchdringen, überschreien; sich auszeichnen. Auch trans., φῶς, durchscheinen lassen
  • διά-λαμψις
    ἡ, das Durchleuchten, der Glanz
  • δια-λανθάνω (s. λανϑάνω)
    ganz verborgen sein; τινά, vor j-m, ihm entgehen
  • δια-λαχαίνω
    durchfurchen
  • δι-αλγής
    ές, 1) Schmerz bringend. 2) heftige Schmerzen leidend
  • δια-λέγω (s. λέγω); ἀλλὰ τίη μοι ταῦτα φίλος διελέξατο ϑυμός; »weshalb erwog dies mein Geist?«; auseinander lesen, auslesen; unterscheiden, sondern; durchgraben, aufsuchen. 2) Gebräuchlicher deponens διαλέγομαι sich unterreden, τινί, regelmäß; in obszöner Bdtg. In der Bdtg sich unterreden, unterhalten; τινί, mit j-m unterhandeln; Ἄγιδι διελεγέσϑην μὴ ποιεῖν μάχην, daß er keine Schlacht liefern solle. Seit Plat. bes. vom dialektischen Verfahren der Sokratiker, im Wechselgespräch etwas ins Klare bringen; dah. auch = gewandt im Reden sein, zuweilen = dem einfachen εἰπεῖν. Eine Sprache od. Mundart sprechen
  • δια-λείβομαι
    zerfließen
  • διά-λειμμα
    τό, Zwischenraum; ἐκ διαλειμμάτων, in Zwischenräumen; Zwischenzeit
  • δι-ά-λειπτος
    zum Einsalben; τὸ δ., sc. φάρμακον, Mittel zum Einreiben
  • δια-λείπω
    1) dazwischen lassen; διελέλειπτο, ein Zwischenraum; bes. χρόνον, Zeit dazwischen verstreichen lassen; διαλιπὼν χρόνον αὖϑις ὡρμᾶτο ἰέναι. nach Verlauf einiger Zeit; ἐνιαυτὸν διαλιπὼν ἕκαστος λει τουργεῖ, nach einem Jahre; πυρετὸς διαλείπων, Wechselfieber; c. partic., unterlassen, aufhören; οὐπώποτε διέλιπον καὶ ζητῶν καὶ μανϑάνων, ich unterließ nie zu forschen; οὐδένα διαλέλοιπα χρόνον διαβαλλόμενος, d. i. ich bin stets verleumdet worden. 2) intrans., dazwischen sein, liegen; διαλιπούσης ἡμέρας, nach einem Tage; πίτυες διαλείπουσαι, auseinanderstehende; τὸ διαλεῖπον, der Zwischenraum
  • δι-αλείτης
    ὁ, der sehr sündigt
  • δι-αλείφω
    durchstreichen, auslöschen
  • δια-λείχω
    durch-, auslecken
  • διά-λειψις
    ἡ, Unterbrechung
  • δια-λεκτικεύομαι
    dep. med., ein Dialektiker, in der Dialektik geübt sein
  • δια-λεκτικός
    ή, όν, zum Gespräch, bes. zum Disputieren gehörig, geschickt; ἡ δ. ἐπιστήμη, τέχνη, Disputierkunst
  • διά-λεκτος
    ἡ, 1) Gespräch, Unterredung; übh. Sprache, Rede; ἐν τῇ διαλέκτῳ, in der gewöhnlichen Rede; περὶ τοῦ ἐμοῦ βαδίσματος ἢ τῆς διαλέκτου, oder über meine Art zu reden. 2) φωνῆς χαρακτὴρ ἐϑνικός, Redeweise eines Stammes od. Volkes im Ggstz zu einer anderen Mundart; bes. bei Gramm., die im Griechischen διάλεκτος Ἰάς, Ἀτϑίς, Δωρίς, Αἰολίς u. κοινή unterscheiden
  • δια-λελυμένως
    getrennt, Gramm.
  • διά-λεξις
    ἡ, 1) Unterredung, bes. wissenschaftliches Gespräch; Redefertigkeit. 2) Mundart, = διάλεκτος, Gramm.
  • δια-λεπτο-λογέομαι
    sich mit einem spitzfindig unterreden
  • διά-λεπτος
    sehr dünn
  • δια-λεπτύνω
    sehr verdünnen
  • δια-λευκαίνω
    1) mit Weiß mischen, weiß machen. 2) hell machen, erklären
  • διά-λευκος
    mit Weiß untermischt
  • διά-ληξις
    ἡ, Verteilung durchs Los
  • δια-ληπτικός
    ή, όν, unterscheidend, sorgfältig betrachtend
  • δια-ληπτός
    unterschieden
  • διά-ληψις
    ἡ, 1) das Trennen, der Zwischenraum; Geräumigkeit; ἐκ καταφορᾶς χρώμενοι ὀρϑαῖς ταῖς μαχαίραις, im Nahkampf stichweise, nicht mit dem Hieb kämpfen. 2) Auffassen, Meinen, Beschluss
  • διά-λιθος
    mit Steinen besetzt, ausgelegt
  • δια-λινάω
    durchs Garn gehen, entwischen
  • δι-αλλαγή
    ἡ, Veränderung, Tausch; διαλλαγὰς ἔχειν τινί, Verkehr haben; gew. = Asssöhnung; sonst im plur., Friedensschluss, Bündnis
  • δι-άλλαγμα
    τό, 1) das Vertauschte, der Tausch. 2) der Unterschied
  • δι-αλλακτήρ
    ῆρος, ὁ, Aussöhner, Friedensstifter
  • δι-αλλακτήριος
    aussöhnend
  • δι-αλλακτής
    ὁ, = διαλλακτήρ, Schiedsrichter
  • δι-αλλακτικός
    ή, όν, zur Versöhnung geneigt
  • δι-αλλάσσω
    1) vertauschen, aus-, umtauschen, τινί τι ἀντί τινος, an j-n etwas wofür; ἀετο ῠ διαλλάξαι βίον, eingetauscht haben, d. i. wie ein Adler leben; ἄλλον τοῖς κάτω νεκρόν, einen andern Toten den Unterirdischen geben; ναυάρχους, andere Schiffsbefehlshaber einsetzen; unter sich, mit einander vertauschen. Dah. διαλλάττειν χώραν, ein Land mit einem andern vertauschen, dasselbe durchwandern; ἐσϑῆτα, vestem mutare. 2) Übertr. auf die Gesinnung, versöhnen; τινά τινι, einen mit j-m; sich versöhnen. 3) intrans., in etwas von einem andern verschieden sein; auch τινί τινος, durch etwas von etwas; τὸ διαλλάττον τῆς γνώμης, die Verschiedenheit; dah. = sich auszeichnen, τινί, durch etwas; auch geradezu τινά, einen übertreffen. Pass., verschieden sein
  • δι-άλληλος
    τρόπος, der Zirkel im Schluss
  • δι-άλλομαι
    durch- hinüberspringen
  • δί-αλμα
    τό, Sprung hinüber
  • δια-λογή ἡ
    1) Auswahl. 2) = διάλογος
  • δια-λογίζομαι
    dep. med., 1) mit einem zusammen- u. abrechnen; dah. überlegen, erwägen. 2) mit einander über philosophische Dinge sprechen
  • δια-λογικός
    ή, όν, gesprächweise, dialogisch
  • δια-λόγισμα
    τό, Überlegung
  • δια-λογισμός
    ὁ, 1) Zusammenrechnung, Abrechnung, mit dem Wechsler. 2) Überlegung. 3) Unterredung
  • δια-λογιστικός
    ή, όν, zur Überlegung geschickt
  • διά-λογος
    ὁ, Unterredung, Gespräch, bes. über wissenschaftliche Gegenstände
  • δια-λοιδορέω
    verstärktes λοιδορέω, τινά; heftig zanken
  • δια-λοιδόρησις
    ἡ, das Schmähen
  • διά-λοιπος
    dazwischen übrig geblieben
  • δια-λυγίζω
    sehr biegen
  • δια-λύγισμα
    τό, Biegung
  • δια-λῡμαίνομαι
    dep. med., 1) sehr misshandeln, schimpflich behandeln. 2) Maß od. Gewicht verfälschen; dah. τινὰ ταῖς κοτύλαις. betrügen; übertr., von dem Verfälschen der Poesie; so πράξεις, Handlungen durch falschen Bericht entstellen
  • δια-λῡπέω
    sehr betrüben
  • διά-λυσις
    ἡ, 1) Auflösung, Trennung; γεφύρας, Abbrechen; χρεῶν, Tilgung, Bezahlung; dah. καὶ χάρις, Abstattung des Dankes; γάμου, Scheidung. Auflösung einer Versammlung, Entlassung; ähnl. ἀγορῆς, die Zeit, wo man den Markt verläßt; dah. Beendigung, Ende. 2) Beilegung der Feindseligkeiten, Friedensstiftung; Aussöhnung
  • δια-λυσί-φιλος
    die Freundschaft trennend
  • δια-λυτής
    ὁ, der Auflöser, Zerstörer
  • δια-λυτικός
    ή, όν, zum Auflösen geneigt, auflösend
  • διά-λυτος
    aufgelöst, zerstört
  • δια-λύτρωσις
    ἡ, gegenseitige Auslösung
  • δια-λύω (s. λύω 1) auflösen in seine Teile; dah. a) trennen; ἔχϑραν, διαφοράν, beilegen, schlichten; untereinander aufgeben; dah. τινὰ πρός τινα, aussöhnen; διαλύσασϑαι πρός τινα, sich mit einem aussöhnen; ἐν φίλοις διαλύσασϑαι περί τινος, sich freundschaftlich über etwas verständigen. Auch ξενίην, aufheben. b) eine Versammlung auseinandergehen lassen; συνουσίαν, aufheben, beendigen. Pass., auseinander-, weggehen. c) übh. = auflösen; διαλυομένου δὲ ἀνϑρώπου, aufgelöst werden, sterben; τὰς οἰκήσεις, zerstören. d) widerlegen; dah. pass., διαλύεσϑαι τῆς τιμωρίας, sich der Strafe entziehen. Ähnl. νείκους, sich vom Streite losmachen, ihn aufgeben. 2) eine Schuld abzahlen; übh. = bezahlen, τὴν δαπάνην, die Kosten bestreiten; πάντα διαλύσας, nachdem er alles berichtigt hatte; auch τὸν ναύκληρον, durch Bezahlen zufrieden stellen. Dah. med., sich bezahlen lassen. 3) eine Spannung aufheben, abspannen. 4) λέξις διαλελυμένη, concise, kurze Ausdrucksweise
  • δι-αλφιτόω
    ganz mit Gerstengraupen anfüllen
  • δια-λωβάομαι
    dep. med., ganz verstümmeln; διαλελωβημένος, verderbt, verschlechtert
  • δια-μαγεύω
    verzaubern
  • δι-αμαθύνω
    ganz verwüsten, vernichten
  • δια-μάλαξις
    ἡ, Erweichung
  • δια-μαλάσσω
    ganz erweichen
  • δια-μανθάνω (s. μανϑάνω)
    nachforschen
  • δια-μαντεύομαι
    1) durch ein Orakel bestimmen. 2) das Orakel befragen; erraten
  • δι-αμαρτάνω (s. ἁμαρτάνω)
    ganz verfehlen, gar nicht erreichen; τῶν ἀνϑρώπων, ein Urteil über
  • <<< list operone >>>