070 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • βοη-θέω
    auf ein Hilfegeschrei herzulaufen, zu Hilfe eilen, bes. von einem Hilfscorps im Kriege, u. übh. helfen, beistehen; τινὶ ἀντία τινός, j-m gegen einen beistehen; ἐπί τινα, gegen j-n rücken; ἐπὶ τὰς ναῦς, zum Beistand der Schiffe; j-m in seinen Gerechtsamen beistehen. Vom Arzte: in die Kur nehmen; pass., geheilt werden
  • βοήθημα
    Hilfe, Beistand; Arznei
  • βοηθήσιμος
    dem zu helfen ist
  • βοήθησις
    das Helfen
  • βοηθητικός
    zum Helfen bereit od. tüchtig, hilfreich
  • βοη-θόος
    ins Schlachtgetümmel eilend, kriegerisch; ἅρμα, Streitwagen; Beistand
  • βοηθός
    helfend, beistehend; subst., der Helfer
  • βο-ηλασία
    1) Wegtreiben der Rinder, Rinderraub. 2) das Hüten der Rinder, auch der Ort, Rindertrift. 3) der Ochsenritt
  • βο-ηλατέω
    1) Rinder wegtreiben, rauben. 2) Rinder hüten. 3) übertr., aufregen. Geschrei erheben
  • βο-ηλάτης
    1) Rinder wegtreibend, raubend. 2) Ochsen treibend, stechend; Ochsenhirt; der Ackermann mit seinem Gespann. 3) διϑύραμβος, einen Ochsen als Siegespreis davontragend
  • βο-ηλατική
    die Ochsen hütend
  • βο-ηλάτις
    Ochsen treibend
  • βοη-νόμος
    Rinder weidend
  • βο-ήροτος
    von Stieren gepflügt
  • βόης
    der Schreier
  • βόησις
    das Schreien
  • βοητής
    der Schreier
  • βοητικός
    schreiend
  • βοητύς
    das Schreien, das Geschrei
  • βόθρευμα
    die Grube
  • βοθρεύω
    eine Grube graben
  • βοθρο-ειδής
    grubenartig ausgehöhlt
  • βόθρος
    die Grube; übh. Vertiefung, z. B. im Schnee, der vom Feuer geschmolzen
  • βοθρόω
    eine Grube, Vertiefung machen
  • βοῖ
    von höhnischem Lachen
  • βοίδης
    ochsig
  • βοϊστὶ λαλεῖν
    in der Ochsensprache reden
  • Βοιωτ-αρχέω
    ein Böotarch sein
  • Βοιωτ-άρχης
    Böotarch, eine der höchsten obrigkeitlichen Personen in Theben
  • Βοιωτ-αρχία
    das Amt des Böotarchen
  • Βοιωτιάζω
    böotisch sprechen; es mit den Böotern halten
  • Βοιωτι-ουργής
    von böotischer Arbeit
  • βολαῖος
    ungestüm
  • βολ-αυγέω
    Licht werfen
  • βόλβα
    vulva
  • βολβίδι
    eine Art kleiner Tintenfische
  • βολβίνη
    eine weiße Zwiebelart
  • βολβιτόω
    düngen
  • βολβο-ειδής
    zwiebelartig
  • βολβός
    Zwiebel, Bolle, die gegessen wurde; wild wachsend, auch angebaut
  • βολβο-φακῆ
    Zwiebelbohnenbrei
  • βολβ-ωρυχέω
    Zwiebeln graben
  • βολεύς
    der Werfer
  • βολεών
    (ein Ort, wo man etwas hinwirft), Mistgrube
  • βολή
    der Wurf; übertr., vom Blicke der Augen. Übertr., Blick; ἡλίου, Sonnenstrahlen; ἀνϑῶν, das Abwerfen, Verlieren
  • βολίζη
    kretisch
  • βολίζω
    das Senkblei auswerfen
  • βόλι
    Würfel
  • βολίς
    1) das Wurfgeschoß; übh. = βολή, Wurf der Würfel; Würfel. 2) das Senkblei
  • βολιστικός
    mit Netzen zu
  • βολίτινος
    aus Kot
  • βόλιτ
    Auswurf, Mist
  • βολο-κτυπίη
    Schall des Würfelwurfes
  • βόλος
    der Wurf, a) mit Würfeln. b) mit dem Netz; Fischzug, Fischfang; übtr., ἐς βόλον ἔρχεται, er geht ins Netz. c) vom Netz des Vogelstellers. d) ὀδόντων, das Zahnschichten
  • βολο-τυπής
    von den Sonnenstrahlen getroffen
  • βομβάζω
    ein onomatopoetisches Lautwort
  • βομβαλο-βομβάξ
    Ausruf des Staunens
  • βομβ-αύλιος
    Sackpfeifer
  • βομβέω
    tief, dumpf tönen; von Dingen, die auf die Erde fallen; vom Meere; summen (von Bienen); komisch, ψύλλαι; vom Donner; übh. erklingen
  • βομβηδόν
    summend
  • βομβήεις
    summend; brausend
  • βόμβησις
    das Summen, der Schwarm
  • βομβητής
    der summende
  • βόμβος
    (onomatop. W.), eintiefer, dumpfer Ton, Geräusch; von dem Gesange der Μελπομένη
  • βομβύκια
    summende Insekten
  • βομβυκίας
    eine Rohrart
  • βομβύκι
    Puppe, Kokon des Seidenwurms
  • βομβύλη
    1) eine Bienenart. 2) ein enghalsiges Gefäß, das beim Ausgießen einen glucksenden Ton von sich gibt
  • βομβυλιάζω
    das Knurren im Bauche
  • βομβυλιός
    ein summendes Insekt, Hummel
  • βόμβυξ
    1) Seidenraupe; die Seide selbst. 2) ein Teil der Flöte, u. eine Art Flöte selbst; neben πολυχορδίαι, von rauschenden Blasinstrumenten. 3) die Luftröhre der Vögel
  • βομβ-ώδης
    summend
  • βόνασος
    der wilde Ochse
  • βοο-βοσκός
    Ochsenhirt
  • βοο-δμητήρ
    Stierbändiger, -überwältiger
  • βοο-ειδής
    ochsengestaltig
  • βοό-κλεψ
    Ochsendieb
  • βοο-κλόπος
    Ochsen stehlend
  • βοό-κραιρος
    ochsenhornig
  • βοο-κτασία
    das Ochsentöten
  • βοό-κτιτος
    durch eine Kuh gegründet, Anspielung auf die Kuh des Kadmus
  • βοοῤ-ῥαίστης
    Ochsentöter
  • βοο-σκόπος
    nach Rindern spähend, Ochsen bewachend
  • βοοσ-σόος
    Rinder treibend
  • βοό-στολος
    vom Stier getragen
  • βοο-σφαγία
    das Rinderschlachten
  • βοο-τρόφος
    Rinder ernährend
  • βοό-τροχος
    von Rindern durchlaufen
  • βοόω
    in einen Ochsen verwandeln
  • βορά
    Fraß, Speise
  • βόρασσος
    die in ihrer Hülle eingeschlossene Palmenfrucht
  • βόρατ
    eine Zedernart
  • βορβορίζω
    nach Schlamm, Mist riechen
  • βορβορό-θῡμος
    mistzornig
  • βορβορο-κοίτης
    Schlammlieger, Froschname
  • βορβορ-όπη
    Mistloch, mit einem Mistgesicht
  • βόρβορος
    Schlamm, Schmutz, Mist
  • βορβορο-τάραξις
    Schlammaufrührer, Wirbelkopf
  • βορβορόω
    besudeln; pass., schmutzig, kotig werden
  • βορβορυγμός
    das Knurren, Kullern im Bauche
  • βορβορ-ώδης
    schlammig, schmutzig
  • βορέας
    der Nordwind. (eigtl. N. N. O.); die Himmelsgegend, Norden; πρὸς βορέαν τινός, nördlich von
  • βορεάς
    Tochter des Boreas
  • Βορεασμός
    das Fest des Boreas
  • βορέηθεν
    von Norden her
  • βορέηνδε
    nach Norden
  • βορεῆτις
    nördlich
  • βορειαῖος
    vom Boreas herrührend
  • βορειάς
    nördlich
  • βόρειος
    nördlich; τὰ βόρεια, die Nordländer
  • βορός
    gefräßig
  • βορότης
    Gefräßigkeit
  • βόῤῥᾱθεν
    vom Norden her
  • Βοῤῥ-απ-ηλιώτης
    ein Nordwind. Ptolem.
  • βόρυες
    libysche Tiere
  • βόσις
    Fraß, Weide
  • βοσκάδιος
    geweidet
  • βοσκάς
    1) weidend, sich nährend; όρταλίς, eine Haushenne 2) eine Entenart
  • βοσκή
    Futter, Weide
  • βόσκημα
    1) das geweidete Vieh, Viehherde; übh. Vieh. 2) das Futter, Nahrung
  • βοσκηματ-ώδης
    viehmäßig
  • βόσκησις
    das Weiden, Füttern
  • βοσκήτωρ
    der Hirt
  • βοσκός
    der Weidende, Hirt
  • βόσκω
    weiden, das Vieh hüten; pass., geweidet, gehütet werden; τί, verzehren; übh. schwelgen in etwas
  • βόσμορος
    eine Getreideart
  • βοστρυχηδόν
    lockenartig
  • βοστρυχίζω
    in Locken legen, kräuseln; von Jungfrauen; vom Stil des Plato: ausschmücken
  • βοστρύχι
    übertr., kleine Arme des Polypen
  • βόστρυχος
    die Haarlocke, gekräuseltes Haar. Übertr., alles Geschlängelte, πυρὁς, Blitz; vom Laube der Bäume
  • βοστρυχ-ώδης
    lockenartig, geringelt
  • βοστρύχωμα
    das Gelockte, Geringelte
  • βοτάμια
    die Weideplätze, Weidegeld
  • βοτάνη
    Futter-, Weidekraut, Pflanze; ὡς εἴ τε μετὰ κτίλον ἕσπετο μῆλα πιόμεν' ἐκ βοτάνης, entweder = vom Weideplatze fort, räumlich, oder zeitlich, = nach dem Weiden, nachdem sie gefressen; ὡς δ' ὅτ' ἀπ' Οὐλύμπου νέφος ἔρχεται οὐρανὸν εἴσω αἰϑέρος ἐκ δίης, ὅτε τε Ζεὺς λαίλαπα τείνῃ, d. h. nachdem unmittelbar vorher noch klare Luft, heiteres Wetter gewesen war
  • βοτάνηθεν
    von der Weide her
  • βοτανη-φάγος
    Gras fressend
  • βοτανη-φορέω
    Gras hervorbringen
  • βοτανη-φόρος
    Gras hervorbringend
  • βοτανίζω
    Unkraut ausjäten
  • βοτανικός
    Kräuter betreffend, φάρμακα βοτανικά, aus Kräutern bereitet; ἡ βοτανική, Pflanzenkunde
  • βοτανισμός
    das Ausjäten des Unkrauts
  • βοτανο-λογέω
    Kräuter sammeln
  • βοτανο-τρόφος
    Kräuter ernährend
  • βοταν-ώδης
    krautreich, krautartig
  • βότειρα
    die Hirtin
  • βοτήρ
    Hirt; οἰωνῶν βοτήρ, Vogelschauer; κύων, Hirtenhund
  • βοτηρικός
    die Hirten betreffend, ἑορτή, Hirtenfest
  • βοτόν
    das Geweidete, Vieh
  • βοτρύδι
    kleine Traube; auch ein traubenförmiges Ohrgehenk
  • βοτρῡδόν
    traubenförmig, πέτονται, von den schwarmweis fliegenden Bienen; von dem Blütenstande
  • βοτρυηρός
    traubig, traubenartig
  • βοτρυη-φόρος
    Trauben tragend
  • βοτρύϊος
    traubig, φυτόν, Weinstock
  • βοτρυΐτης
    traubig, λίϑος, ein Edelstein
  • βοτρυό-δωρος
    traubenschenkend
  • βοτρυο-ειδής
    traubenartig
  • βοτρυόεις
    traubenreich
  • βοτρυό-κοσμος
    mit Trauben geschmückt
  • βοτρυόομαι
    Trauben ansetzen
  • βοτρυό-παις
    Trauben hervorbringend; χάρις β. Βρομίου kann es auch der Traube Kind sein
  • βοτρυο-σταγής
    aus Trauben tröpfelnd
  • βοτρυο-στέφανος
    traubenumkränzt
  • βοτρυο-φορέω
    Trauben tragen
  • βοτρυο-χαίτης
    mit Trauben im Haar
  • βότρυς
    1) die Weintraube; ein wohlriechendes Kraut. 2) Ohrgehänge
  • βοτρυ-φόρος
    Trauben tragend
  • βότρυχος
    Traubenstengel
  • βοτρυ-ώδης
    traubenartig, traubig
  • βοῦα
    eine Abteilung der spartanischen Jugend
  • βου-αγός
    Anführer einer solchen Abteilung
  • βουβάλια
    eine Art Armbänder
  • βουβάλι
    1) cunnus. 2) eine wilde Gurkenart
  • βούβαλις
    eine afrikanische Gazellenart
  • βούβαλος
    Büffel
  • βου-βόσι
    Rinderweide; plur. Rindviehzuchten
  • βού-βοσις
    Gefräßigkeit
  • βου-βότης
    Rinder ernährend. Subst., Rinderhirt
  • βού-βοτος
    von Rindern beweidet
  • βού-βρωστις
    Heißhunger, großer Hunger, große Not, Elend; vom Unglücklichen
  • βουβών
    Drüsen neben der Scham, die Schamgegend. Bei den Ärzten, bes. dieselben in krankhaft geschwollenem Zustande
  • βουβωνιάω
    geschwollene Schamdrüsen haben
  • βουβώνι
    Afterart
  • βουβωνο-κήλη
    Leistenbruch
  • βουβωνόομαι
    zum βουβών anschwellen
  • βου-γάϊος
    der sich übermäßig freut, Großprahler; als Scheltwort
  • βου-γενής
    aus Rindern entstanden
  • βου-γέρων
    sehr alt
  • βού-γλωσσος
    Ochsenzunge, ein Kraut; eine Fischart
  • βου-γονία
    Gedicht von der Natur der Rinder
  • βου-δόκος
    einen Ochsen fassend
  • βου-δόρος
    Rinder schindend, aufreibend
  • βου-δύτης
    ein kleiner Vogel
  • βου-θερής
    Rinder sömmernd, weidend
  • βου-θοίνης
    Rinderschmauser, Herakles
  • βου-θόρος
    Kühe bespringend
  • βου-θρέμμων
    Ochsen haltend
  • βου-θυσία
    Rinderopfer
  • βου-θυτέω
    Rinder opfern, schlachten
  • βου-θύτης
    Rinder opfernd, schlachtend
  • βού-θυτος
    das Rinderopfer betreffend
  • <<< list operone >>>