036 Wörterbuch altgriechisch - deutsch

  • ἀντι-κακο υργέω
    dagegen Böses antun, Schaden zufügen
  • ἀντι-κακόω
    dagegen misshandeln
  • ἀντι-καλέω
    dagegen rufen, einladen
  • ἀντι-καλλ-ωπίζομαι
    dagegegen schön tun, prunken
  • ἀντι-κάρδιον
    die Herzgrube
  • ἀντι-καρτερέω
    dagegen standhaft ausharren
  • ἀντι-κατ-άγω
    dagegen, zum Ersatz einführen
  • ἀντι-κατα-δύομαι
    sich dagegen verbergen
  • ἀντι-κατα-κανεῖν
    dagegen töten
  • ἀντι-κατα-κλείω
    dagegen einschließen
  • ἀντι-κατα-κτείνω
    dagegen, gegenseitig töten
  • ἀντι-κατα-λαμβάνω
    dagegen einnehmen
  • ἀντι-κατα-λέγω
    dagegen aufschreiben in ein Verzeichnis?
  • ἀντι-κατα-λείπω
    in eines andern Stelle hinterlassen
  • ἀντι-κατ-αλλαγή
    die (gegenseitige) Vertauschung
  • ἀντι-κατ-άλλαγμα
    das Eingetauschte
  • ἀντι-κατ-άλλαξις
    der Gewinn von einer Unternehmung
  • ἀντι-κατ-αλλάττομαι
    1) dagegen eintauschen. 2) sich mit j-m aussöhnen
  • ἀντι-κατα-μύω
    gegenseitig die Augen zudrücken
  • ἀντι-κατα-πλήττω
    dagegen erschrecken
  • ἀντι-κατα-σκευάζω
    dagegen ausrüsten
  • ἀντι-κατά-στασις
    Aufstellung an eines andern Statt; das Entgegenstellen, bes. in der Rede vor Gericht; Einwand
  • ἀντι-κατα-στρατο-πεδεύω
    gegenüber lagern
  • ἀντι-κατά-σχεσις
    das gewaltsame Zurückhalten
  • ἀντι-κατα-τείνω
    dagegen anspannen, sich anstrengen
  • ἀντι-κατα-τρέχω
    dagegen einen Einfall machen
  • ἀντι-κατα-φρονέω
    ebenfalls verachten
  • ἀντι-κατ-ηγορέω
    dagegen, ebenfalls anklagen. In der Logik: dagegen aussagen
  • ἀντι-κατ-ηγορία
    Gegenklage
  • ἀντι-κάω
    dagegen verbrennen, in Brand setzen
  • ἀντί-κειμαι
    gegenüberliegen, entgegengesetzt sein; τὰ ἀντικείμενα, die beiden Glieder eines Gegensatzes
  • ἀντικειμένως
    im Gegensatz
  • ἀντι-κέλευθος
    auf entgegengesetzten Wegen, entgegen
  • ἀντι-κελεύω
    dagegen befehlen, auffordern
  • ἀντί-κεντρον
    die Stelle eines Sporns, Stachels vertretend (vom Schmerz)
  • ἀντι-κηδεύω
    ἀντι-κήδομαι
    dagegen besorgen, pflegen
  • ἀντι-κηρύσσω
    dagegen ausrufen, einen Gegenbefehl geben
  • ἀντι-κῑνέω
    dagegen in Bewegung setzen
  • ἀντι-κίνησις
    die Gegenbewegung
  • ἀντι-κίχρημι
    dagegen leihen?
  • ἀντι-κλάζω
    entgegentönen, widerhallen
  • ἀντι-κλαίω
    dagegen weinen
  • ἀντι-κλάω
    zurückbrechen, zurückprallen
  • ἀντί-κλειθρον
    ἀντί-κλεις
    Gegen-, Nachschlüssel
  • ἀντι-κλίνω
    entgegen neigen
  • ἀντι-κνημιάζω
    auf das Schienbein schlagen
  • ἀντι-κνήμιον
    (der κνήμη gegenüber) Schienbein
  • ἀντί-κοιλον
    die hohle Fußsohle
  • ἀντι-κολάζω
    dafür züchtigen
  • ἀντι-κολακεύω
    dagegen, ebenfalls schmeicheln
  • ἀντι-κομίζω
    ebenfalls bringen
  • ἀντι-κομπάζω
    dagegen prahlen
  • ἀντι-κόντωσις
    das Gegenstemmen
  • ἀντι-κοπή
    das Zurückstoßen
  • ἀντι-κόπτω
    entgegen-, zurückstoßen; sich widersetzen
  • ἀντι-κορύσσομαι
    sich dagegen rüsten
  • ἀντι-κοσμέω
    dagegen, ebenfalls schmücken
  • ἀντι-κοσμήτης
    der Stellvertreter des κοσμήτης
  • ἀντί-κοψις
    das Entgegenstoßen
  • ἀντι-κράζω
    dagegen schreien
  • ἀντι-κρατέω
    dagegen einnehmen, behaupten
  • ἀντι-κρίνω
    dagegen beurteilen, vergleichen
  • ἀντί-κριος
    der entgegengestellte Mauerbrecher
  • ἀντί-κρουσις
    das Zurückstoßen, Widersetzlichkeit
  • ἀντι-κρούω
    1) zurückstoßen. 2) intrans., entgegen sein
  • ἀντι-κρύ
    gerade durch; 1) gegenüber, entgegen. 2) gerade, ursprünglich wohl von Geschossen, die auf der entgegengesetzten Seite wieder herauskommen. 3) geradezu, ganz u. gar
  • ἄντι-κρυς
    gerade durch; a) örtlich: geradeswegs. b) übertr. geradezu, ausdrücklich, offenbar. c) auf die Zeit: sofort
  • ἀντι-κτάομαι
    sich dagegen erwerben?
  • ἀντί-κτησις
    Erwerb einer Sache anstatt einer andern
  • ἀντι-κτόνοι
    zur Vergeltung tötend
  • ἀντι-κτυπέω
    entgegenkrachen, -tönen
  • ἀντί-κτυπος
    widerhallend
  • ἀντι-κῡδαίνω
    dagegen preisen
  • ἀντι-κῡμαίνομαι
    von einander widerstrebenden Wogen bewegt werden
  • ἀντι-κύρω
    auf etwas treffen, begegnen
  • ἀντι-κωλύω
    dagegen verhindern
  • ἀντι-κωμ-ῳδέω
    (ein Lustspiel gegen ein anderes aufführen, dah.) gegenseitig od. zur Vergeltung verspotten
  • ἀντι-λαβεύς
    Griff des Schildes
  • ἀντι-λαβή
    Griff zum Festhalten; übertr. Blöße, die man dem Tadel gibt
  • ἀντι-λαγχάνω
    dagegen durchs Los erlangen; δίκην, eine Klage gegen ein gefälltes Urteil erheben
  • ἀντι-λακτίζω
    dagegen ausschlagen (mit den Füßen)
  • ἀντι-λαμβάνω
    dagegen nehmen, zur Vergeltung bekommen; dagegen, ebenfalls einnehmen; gefangen nehmen; sich an etwas halten, etwas ergreifen. Dah. sich an etwas machen, danach streben, es eifrig betreiben; etwas festhalten, zurückhalten; dah. geistig: begreifen, verstehen; mit den Sinnen wahrnehmen, merken; angreifen, tadeln; dah. geradezu: sich widersetzen. Von Pflanzen: sie gehen an, fassen Wurzel
  • ἀντι-λάμπω
    entgegen-, zurückstrahlen
  • ἀντί-λαμψις
    das Zurückstrahlen, Widerscheinen
  • ἀντι-λέγω
    dagegen sprechen
  • ἀντί-λεκτος
    bestritten, zweifelhaft
  • ἀντί-λεξις
    Erwiderung; Zwiegespräch
  • ἀντι-λέων
    löwengleich
  • ἀντί-ληξις
    Gegenklage
  • ἀντι-ληπτικός
    zum Auffassen geschickt
  • ἀντι-λήπτωρ
    Beistand
  • ἀντί-ληψις
    1) das dagegen Nehmen, Empfangen. 2) das Ergreifen (von der Krankheit); der Anhalt, das für sich Nehmen, in Anspruch Nehmen; das Auffassen, Wahrnehmen. 3) Das sich einer Sache Annehmen, Beistand. Das Angehen, Wurzelfassen der Pflanzen
  • ἀντι-λιτανεύω
    dagegen bitten, flehen
  • ἀντι-λόβιον
    der dem λόβος entgegenstehende Teil am Ohr
  • ἀντι-λογία
    Gegenrede, dah. mündliche Untersuchung einer Rechtssache vor dem Richter; übh. Widerspruch, Wortstreit
  • ἀντι-λογίζομαι
    dagegen überrechnen, erwägen
  • ἀντι-λογικός
    geschickt im Widersprechen, Disputieren, spitzfindig; ἡ ἀντιλογική, sc. τέχνη, die Disputierkunst, Sophistik
  • ἀντί-λογος
    widersprechend
  • ἀντι-λοιδορέω
    Schmähungen erwidern
  • ἀντι-λῡπέω
    dagegen kränken, sich für erlittene Kränkung rächen
  • ἀντι-λύπησις
    Gegenkränkung, Rache für erlittene Kränkung
  • ἀντί-λυρος
    den Tönen der Lyra entsprechend
  • ἀντι-λυτρόω
    dagegen, ebenfalls loskaufen
  • ἀντι-μαίνομαι
    dagegen rasen, toben; von der Liebe: heftige Leidenschaft erwidern
  • ἀντι-μανθάνω
    dagegen lernen
  • ἀντι-μαντεύομαι
    dagegen weissagen
  • ἀντι-μαρτυρέω
    dagegen als Zeuge auftreten, widersprechen
  • ἀντι-μαρτύρησις
    das Gegenzeugnis
  • ἀντι-μάχησις
    ἀντι-μαχηστύς, das Gegenkämpfen
  • ἀντι-μαχητής
    Gegenkämpfer
  • ἀντι-μάχομαι
    dagegen kämpfen; Widerstand leisten
  • ἀντί-μαχος
    widerstreitend
  • ἀντι-μεθ-έλκω
    nach entgegengesetzten Seiten hinziehen
  • ἀντι-μεθ-ίστημι
    von einer Seite auf die andere stellen, umstellen; sich auf die andere Seite hinstellen
  • ἀντι-μειρακιεύομαι
    sich dagegen kindisch übermütig betragen
  • ἀντι-μελίζω
    im Gesang oder Saitenspiel wetteifern
  • ἀντι-μέλλω
    dagegen, ebenfalls zögern
  • ἀντι-μέμφομαι
    dagegen tadeln
  • ἀντι-μερίζομαι
    dagegen zu Teil werden lassen
  • ἀντι-μεσ-ουρανέω
    auf der entgegengesetzten Seite des Himmels kulminieren
  • ἀντι-μεσ-ουράνημα
    das Kulminieren auf der entgegengesetzten Seite des Himmels
  • ἀντι-μετα-βάλλω
    dagegen umändern
  • ἀντι-μετα-βολή
    Umänderung, Verwandlung
  • ἀντι-μετα-λαμβάνω
    statt einer Sache eine andere annehmen; pass., verwandelt werden
  • ἀντι-μετά-ληψις
    Abwechselung, Wechsel; Annahme des Entgegengesetzten, Widervergeltung
  • ἀντι-μεταλλεύω
    Gegenminen anlegen
  • ἀντι-μεταῤ-ῥέω
    dagegen ab-, zurückfließen
  • ἀντι-μετα-σπάω
    auf die andere Seite ziehen
  • ἀντι-μετά-στασις
    das Übertreten auf die entgegengesetzte Seite; Umstellung, Veränderung
  • ἀντι-μετά-ταξις
    gegenseitige Umstellung, Vertauschung
  • ἀντι-μετα-τάσσω
    seine Stellung ebenfalls wie der Feind verändern
  • ἀντι-μετα-χωρέω
    auf die entgegengesetzte Seite abtreten
  • ἀντι-μέτ-ειμι
    sich gegenseitig wetteifernd um etwas bewerben
  • ἀντι-μετρέω
    dagegen abmessen; vergelten, NT
  • ἀντι-μέτρησις
    Gegenmessung, Vergeltung?
  • ἀντι-μέτ-ωπος
    mit entgegengekehrter Stirn
  • ἀντι-μηνίω
    dagegen, gegenseitig zürnen
  • ἀντι-μηνύω
    dagegen anzeigen
  • ἀντι-μηχανάομαι
    Gegenanstalten treffen, Gegenlist anwenden
  • ἀντι-μηχάνημα
    Gegenanstalt, Gegenlist
  • ἀντι-μῑμέομαι
    dagegen nachahmen
  • ἀντι-μίμησις
    Gegennachahmung
  • ἀντί-μῑμος
    nachahmend; pass., nachgeahmt
  • ἀντι-μῑσέω
    dagegen hassen
  • ἀντι-μισθία
    Vergeltung, NT
  • ἀντί-μισθος
    statt des Lohnes, wofür lohnend
  • ἀντι-μνηστεύομαι
    sich ebenfalls um die Braut bewerben, Nebenbuhler sein
  • ἀντι-μοιρέω
    gleichen Anteil mit einem anderen haben
  • ἀντι-μοιρία
    ein einem anderen an Wert gleicher Teil
  • ἀντι-μολεῖν
    entgegengehen
  • ἀντί-μολπος
    entgegentönend
  • ἀντί-μορος
    gegenteilig, entsprechend
  • ἀντί-μορφος
    nachgeformt, nachgebildet
  • ἀντι-μῡκάομαι
    entgegenbrüllen
  • ἀντι-μυκτηρίζω
    dagegen verhöhnen
  • ἀντι-μωλία
    Prozess, bei dem sich beide Parteien persönlich einfinden
  • ἀντι-ναυπηγέω
    dagegen Schiffe bauen, eine Flotte ausrüsten
  • ἀντι-νήχομαι
    entgegenschwimmen
  • ἀντι-νῑκάω
    dagegen siegen
  • ἀντι-νοέω
    entgegengesetzten Sinnes sein
  • ἀντι-νομία
    Widerspruch des Gesetzes gegen sich selbst, so daß beide Parteien es zu ihren Gunsten auslegen können
  • ἀντι-νομικός
    den Widerspruch eines Gesetzes mit sich selbst betreffend
  • ἀντι-νομοθετέω
    dagegen Gesetze geben, die mit denen eines andern im Widerspruch sind
  • ἀντί-νοος
    von entgegengesetzter Sinnesart
  • ἀντι-νουθετέω
    dagegen ermahnen, warnen
  • ἀντί-νωτος
    mit entgegengekehrtem Rücken
  • ἀντι-ξοέω
    (entgegenhobeln) entgegensein
  • ἀντί-ξοος
    eigtl. entgegengehobelt, so daß es in einander paßt; feindlich entgegengekehrt, zuwider
  • ἀντι-ξύω
    dagegen schaben, kratzen
  • ἀντίον
    das Weberschiff
  • ἀντίος
    entgegengesetzt, gegenüber, vom feindlichen u. freundlichen Begegnen u. jedem Gegenübersein
  • ἀντιο-στατέω
    entgegenstehen (vom Winde)
  • ἀντι-οχεύομαι
    entgegenfahren
  • ἀντιόω
    begegnen, meist im feindlichen Sinne
  • ἀντι-πάθεια
    entgegengesetzte Neigung oder Eigenschaft; Abneigung
  • ἀντι-παθέω
    entgegengesetzte Neigung haben, widerstehen
  • ἀντι-παθής
    von entgegengesetzter Beschaffenheit od. Neigung, entgegengesetzt
  • ἀντι-παθητικός
    entgegenwirkend
  • ἀντι-παιᾱνίζω
    ein Kriegsgeschrei dagegen erheben
  • ἀντι-παίζω
    dagegen spielen
  • ἀντί-παις
    1) einem Knaben, Kinde ähnlich. 2) erwachsener Knabe, erwachsenes Mädchen
  • ἀντι-παίω
    gegen-, wiederschlagen; widerstehen
  • ἀντι-πάλαισις
    das Gegenringen
  • ἀντι-παλαιστής
    Gegner im Ringen
  • ἀντι-παλαίω
    dagegen ringen, kämpfen
  • ἀντι-παλαμάομαι
    dagegen ersinnen, anstiften
  • ἀντι-πάλλομαι
    zurückprallen
  • ἀντί-παλος
    1) gegenringend; Gegner, Widersacher, Feind. 2) gegen etwas ankämpfend, schützend. 3) im Kampfe gewachsen; übh. entsprechend. Der Vertreter im Kampf
  • ἀντι-πανο υργέω
    Gegenlist brauchen
  • ἀντι-παρα-βάλλω
    dagegenhalten, vergleichen; dafür beisteuern
  • ἀντι-παρα-βολή
    Vergleichung
  • ἀντι-παρ-αγγελία
    Gegenbewerbung um ein Amt
  • ἀντι-παρ-αγγέλλω
    1) einen Gegenbefehl geben. 2) sich dagegen, als Nebenbuhler j-s, um ein Amt bewerben
  • ἀντι-παρα-γραφή
    Erwiderung auf eine Exzeption des Gegners vor Gericht
  • ἀντι-παρα-γράφω
    eine Replik gegen eine Exzeption des Gegners verfassen
  • ἀντι-παρ-άγω
    das Heer gegen den anrückenden Feind ausführen; intrans., ausrücken; daneben, entlang, entgegenrücken
  • ἀντι-παρ-αγωγή
    der Marsch dem Feinde gegenüber od. zur Seite; das Gegenausrücken gegen den anrückenden Feind
  • ἀντι-παρα-δίδωμι
    dagegen überliefern
  • ἀντι-παρά-θεσις
    Gegeneinanderstellung, Vergleichung
  • ἀντι-παρ-αινέω
    dagegen ermahnen
  • <<< list operone >>>